Saskia Berwein Seelenweh

(67)

Lovelybooks Bewertung

  • 70 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 36 Rezensionen
(40)
(21)
(5)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Seelenweh“ von Saskia Berwein

Als in einem Abrisshaus die verstümmelte Leiche eines siebzehnjährigen Mädchens gefunden wird, stehen Jennifer Leitner und Oliver Grohmann vor ihrem bislang schwierigsten Fall. Denn die junge Isabell ist bereits das dreizehnte Opfer einer bundesweiten Mordserie, und bis der Täter erneut zuschlägt, ist es nur eine Frage der Zeit -

Super Fortsetzung!

— MrsFoxx

Ein toller Thriller! Spannender Schreibstil und interessante Charaktere. Absolute Leseempfehlung!

— Lienne

Die psychologischen Hintergründe sind recht flach und nicht in jeder Hinsicht glaubwürdig. Aber das Buch liest sich flüssig und spannend...

— parden

Super spannendes Buch! Konnte nicht aufhören zu lesen! Bester Teil der Reihe (bis jetzt ;-) )

— Dorina0409

Spannend, fesselnd und spielt in der Rhein-Main-Region, daher perfekt!

— Rheinmaingirl

Kurzweilig - spannend - einfach lesenswert!

— Tommy444

Ein Thriller vom Feinsten. Verschiedene Sichten und Wendungen.

— Lotta22

Perfekt, ich hab es an zwei Tagen auslesen müssen. Es war wieder toll recherchiert und perfekt in Szene gesetzt.

— trollchen

Atemberaubend spannend! Ich war absolut begeistert.

— Wildpony

Ich liebe es <3 Spannung bis zum Schluss! Sehr empfehlenswert !!!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Blutzeuge

Immer wieder ein Genuss. Tess Gerritsen kann es einfach. Nicht ihr Bestes aber spannend bis zum Schluss.

Maggie409

Wolfswut

Mir war dieses Buch eine Nummer zu viel ,da bin ich scheinbar zu dünnhäutig

jawolf35

Galgenhügel

Facettenreiche Figuren, spannende Wendungen und eine plausible Auflösung - das ganze eingebettet in das schöne Münsterland. Fünf Sterne!

SusanneK

Mieze Undercover

Mieze Undercover - Katzenkrimi

sternenstaubhh

Wie Wölfe im Winter

Eine spannende Geschichte inmitten v. Eis und Schnee, die mich stellenweise begeistern, jedoch insgesamt nicht vollkommen überzeugen konnte.

Lovely_Lila

Woman in Cabin 10

gute Unterhaltung

momkki

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung

    Seelenweh

    Minchenbienchen

    26. November 2017 um 22:10

    Ein typisches Cover, dass man eigentlich gleich worum es geht und in welchem Genre man sich bewegt. Ich finde es dennoch gut, da zu dem Genre auf anderen Gebieten kreativität gefragt ist. Tolle Geschichte, viel Spannung und ein einfacher, leicht lesbarer Schreibstil.

  • Ein neuer Fall aus der Provinz

    Seelenweh

    Shanna1512

    12. January 2017 um 20:38

    Aus dem Klappentext: Als in einem Abrisshaus die verstümmelte Leiche eines siebzehnjährigen Mädchens gefunden wird, stehen Jennifer Leitner und Oliver Grohmann vor ihrem bislang schwierigsten Fall. Denn die junge Isabell ist bereits das dreizehnte Opfer einer bundesweiten Mordserie, und bis der Täter erneut zuschlägt, ist es nur eine Frage der Zeit Auch in ihrem 3. Fall müssen die Kommissarin Jennifer und der Staatsanwalt Oliver wieder bis an ihre Grenzen gehen. Dem nicht genug, macht ihnen die neue Oberstaatsanwältin das Leben schwer. Aber Jennifer wäre nicht Jennifer, wenn sie sich nicht gegen deren Regeln auflehnen würde. Der Krimi ist von der ersten Seite an spannend und flüssig geschrieben. Die Autorin legt verschiedene Spuren, um den Leser in die Irre zu schicken. Ich hatte zwar eine Person in Verdacht, aber obwohl er dann tatsächlich eine gewichtige Rolle spielt, lag ich mit dem Bezug falsch. Auch das Ermittlerteam lag des Öfteren falsch. Wenn Jennifer auch ein Hitzkopf ist, mag man sie. Besonders ihr unerbittlicher Hang, der Wahrheit auf die Spur zu kommen, macht sie sympathisch. Ich bin gespannt, wie es mit ihrem Privatleben weiter geht und freue mich auf Fall Nummer 4. Für diesen, vergebe ich 4 Sterne.

    Mehr
  • Ein Fall für Leitner & Grohmann 03

    Seelenweh

    MrsFoxx

    Als in einem Abrisshaus die verstümmelte Leiche eines siebzehnjährigen Mädchens gefunden wird, stehen Jennifer Leitner und Oliver Grohmann vor ihrem bislang schwierigsten Fall. Denn die junge Isabell ist bereits das dreizehnte Opfer einer bundesweiten Mordserie, und bis der Täter erneut zuschlägt, ist es nur eine Frage der Zeit …Diesmal muss sich Jennifer Leitner nicht nur mit einem kaltblütigen Mörder auseinandersetzen, ihr und Oliver wurde auch noch eine unangenehm bissige Oberstaatsanwältin vor die Nase gesetzt. Ricarda Anstett ist der Kommissarin ein Dorn im Auge, der sie nur bei der Arbeit behindert, und auf einmal steht auch noch das BKA vor der Tür.Saskia Berwein überzeugt auch zum dritten Mal mit ihrem Schreibstil und dem spannenden Plot. Zudem lässt sie den Leser immer wieder am Privatleben des Ermittler-Staatsanwalt-Duos teilhaben, was die Charaktere sehr authentisch und sympathisch wirken lässt. Gefühlt gibt die Autorin hier ein höheres Tempo vor als bei den Vorgängern, und die Spannung ist wieder von Beginn an auf einem sehr hohen Niveau. Die detailreiche Szenerie und Jennifers schon gewohnte gefährliche Alleingänge machen das Buch wieder zu einem absoluten Thriller-Lesegenuss.Fazit: Wieder ein toller Thriller über das Duo Leitner&Grohmann. Weiter so! Absolute Leseempfehlung von mir!Reihenfolge:01. Todeszeichen - Hoher Einsatz02. Herzenskälte03. Seelenweh04. Wundmal

    Mehr
    • 3

    KruemelGizmo

    20. May 2016 um 17:41
  • sehr gut durchdacht und fesselnd

    Seelenweh

    Manja82

    Kurzbeschreibung: Als in einem Abrisshaus die verstümmelte Leiche eines siebzehnjährigen Mädchens gefunden wird, stehen Jennifer Leitner und Oliver Grohmann vor ihrem bislang schwierigsten Fall. Denn die junge Isabell ist bereits das dreizehnte Opfer einer bundesweiten Mordserie, und bis der Täter erneut zuschlägt, ist es nur eine Frage der Zeit … (Quelle: Egmont LYX) Meine Meinung: Kaum ist Jennifer Leitner aus dem Urlaub zurück gibt es auch schon neue Arbeit. In einem Abrisshaus wurde eine grausam zugerichtete Leiche eines 17-jährigen Mädchens gefunden. Anhand einer Tätowierung kann sie identifiziert werden, ihr Name Isabell. Doch niemand scheint sich wirklich für Isabells Tod zu interessieren, niemand wundert sich darüber. Doch Jennifer nimmt das nicht hin, sie möchte den Mord aufklären und beginnt genauer zu ermitteln. Da steht plötzlich der BKA Beamte Rhode in der Tür und teilt ihr und Oliver mit Isabell sei das 13. Opfer eines Serienmörders. Und auch Olivers neue Vorgesetze macht ihnen das Leben schwer. Können Jennifer und Oliver allen Widrigkeiten trotzen und den Fallaufklären? Der Thriller „Seelenweh“ stammt von der Autorin Saskia Berwein. Es ist bereits der 3. Fall für die Kommissarin Jennifer Leitner und Staatsanwalt Oliver Grohmann. Ich kenne bereits „Herzenskälte“ und war so natürlich sehr gespannt auf diesen Fall. Die beiden Protagonisten Jennifer Leitner und Oliver Grohmann waren mir bereits gut bekannt. Hier in diesem Teil zeigt Saskia Berwein eine weichere gefühlsbetontere Seite der beiden. Jennifer mag ich persönlich ja sehr gerne. Sie wirkt tough und weiß wie sie sich durchsetzen kann. Hier gibt sie ein wenig mehr von ihrer Familie preis, zeigt eine weichere Seite von sich. Gegen Oliver, gegen seine Annäherungen, wehrt sie sich aber durch die Zusammenarbeit ist dies nicht von Dauer. Oliver Grohmann ist mir auch sehr sympathisch. Er hat es dieses Mal nicht gerade leicht, denn er bekommt eine neue Vorgesetzte, die ihm das Leben nicht gerade leicht macht. Auch die anderen bereits gut bekannten Charaktere sind wieder sehr gut gezeichnet. Und es gibt neue Personen. Zum einen die Oberstaatsanwältin Anstett. Sie ist eine schwierige und mir ziemlich unsympathische Person, die sehr von sich überzeugt ist. Und dann ist da noch der BKA Beamte Rhode. Er wirkt ziemlich arrogant und ich fand auch ihn nicht unbedingt sympathisch. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr gut zu lesen. Sie beschreibt die Szenen sehr lebendig und es gab auch ein, zwei Stellen wo ich doch schlucken musste. Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Jennifer und Oliver. Zwischendrin gibt es immer wieder kursive Passagen. Diese gehören einer anderen Person, die ebenso eine zentrale Rolle einnimmt. Die Handlung ist spannend und immer wieder gibt es Wendungen, die mich überrascht haben. Bereits der Prolog hat mein Interesse mehr als geweckt, ich wollte wissen um was es in diesem 3. Fall geht und wie er aufgelöst wird. Saskia Berwein schafft es dabei mühelos mehrere Handlungsstränge miteinander zu verweben ohne, dass man den roten Faden verliert. Jeder Strang ist für sich interessant gehalten. Das Ende ist, wie auch schon bei „Herzenskälte“ abgeschlossen. Die Auflösung hat mich persönlich überrascht, damit hab ich ehrlich nicht gerechnet. Die Autorin hat es immer wieder geschafft mich zu täuschen. Ja und ganz am Ende wurde mein Kopfkino dann nochmal sehr angeheizt und ich würde nun liebend gerne den vierten Teil lesen. Fazit: Letztlich ist „Seelenweh“ von Saskia Berwein ein gut durchdachter und in meinen Augen gelungener Thriller. Die vorstellbaren Charaktere, der flüssige lebendige Stil und eine Handlung, die spannend ist und mich überraschen konnte, haben michgefesselt und überzeugt. Empfehlenswert!

    Mehr
    • 2

    MrsFoxx

    28. April 2016 um 10:01
  • Der bisher schwächste Band der Reihe, aber dennoch lesenswert und intreressant

    Seelenweh

    Saphier

    11. December 2015 um 14:11

    Band eins hat von mir 4 Sterne und der zweite Band hat 4,5 Sterne bekommen. Wodurch eine deutliche Steigerung der Reihe zu sehen ist. Ein Diagramm würde ich zu dieser Reihe gerne erstellen wollen. Denn dieses mal gibt es einen Abfall der Kurve. Alle drei Ideen zu den Bänden waren immer lesenswert. Auch hier gibt es daran keinen Zweifel. Dabei finde ich es nicht einfach Krimis bzw. Thriller zu schreiben. In diesem Genre geht es hauptsächlich um Spannung. Insbesondere für mich ist es sehr wichtig in diesem Bereich große Spannung und einen beschleunigten Herzschlag vorzufinden. Somit sind gute Ansätze und interessante Ideen quasi lebenswichtig. Der berühmt berüchtigte Prolog bei Krimis. Der war auch bei dieser Lektüre erforderlich und bot auch dieses Mal den allererste Eindruck. Aufmerksamkeit und Neugierde wurde durchaus geweckt. Der erste Gedanke nach dem Prolog war wieder mal, wo ist dieser Abschnitt innerhalb der Handlung einzuordnen? Die Antwort dieser Frage ist auch verantwortlich dafür, dass ich die Idee so gut finde. Neben dem was ich gut an diesem Band finde kommt auch das hinzu, was besser gemacht werden könnte. Dieser dritte Band war eindeutig der bisher schwächste der Reihe. Wobei das für mich noch lange kein Grund ist die Reihe nicht weiterzuverfolgen. Band vier ist schon seit längerem auf meiner Wunschliste und der Eintrag wird erst dann gelöscht, wenn die Fortsetzung auf meinen SUB zu finden ist. Gute Ideen und Ansätze reichen oftmals nicht aus. Bei Krimis erst recht nicht. Dieses Genre ernährt sich von Spannung. Die Nahrung ungenügend auszugeben ist da nicht drin. Doch auch in diesem Teil wussten es Oliver und Jennifer den Leser gut zu unterhalten. Und das, obwohl sie sich voneinander fernhalten wollen. An dieser Stelle fand ich wohl die letzten beiden Sätze unheimlich gemein. Da hätte auch durchaus mehr folgen können. Ich wüsste zu gerne wie es weiterging. Wurde nun ein Schritt nach vorne gemacht oder fiel die Entscheidung auf einen Rückzieher? Wenn es nach mir ginge, bevorzuge ich natürlich die erste Option. Die Kurzbeschreibung zur Fortsetzung hört sich doch wieder gut an. Aber diese Informationen sind nicht mal nötig, um mich zum Kauf zu animieren. Bei so unterschiedlichen Bewertungen, bin ich noch neugieriger wie meine Meinung zum vierten Band ausfallen wird. Fazit: Schwächster Band der Reihe hin oder her. Gute Ideen und Ansätze waren vorhanden. Lediglich an der Spannung müsste noch etwas getan werden. Sonst bin ich auch mit diesem Teil der Reihe durchaus zufrieden. Als Fortsetzung einer weiterhin vielversprechenden Reihe empfehle ich auch diesen Band weiter. Meine Bewertung: 3,5 von 5 Sternen 

    Mehr
  • Signierstunde zum verkaufsoffenen Sonntag

    Wundmal

    SaskiaBerwein

    Liebe LB-Gemeinde, wer am Sonntag, den 13. September 2015 noch nichts vorhat und im Rhein-Main-Gebiet wohnt, könnte einen Abstecher ins schöne Mühlheim am Main (30 Minuten östlich von Frankfurt) machen. Hier erwartet euch nicht nur der verkaufsoffene Sonntag, sondern auch die Möglichkeit, euch eines meiner Werke signieren zu lassen und ein wenig zu plaudern. Die Details könnte ihr dem angehängten Flyer entnehmen. Ich freue mich auf euch! Liebe Grüße Saskia

    Mehr
    • 3

    glanzente

    05. September 2015 um 16:13
  • [Rezension] Seelenweh von Saskia Berwein

    Seelenweh

    Lienne

    03. August 2015 um 11:29

    Als in einem Abrisshaus die verstümmelte Leiche eines siebzehnjährigen Mädchens gefunden wird, stehen Jennifer Leitner und Oliver Grohmann vor ihrem bislang schwierigsten Fall. Denn die junge Isabell ist bereits das dreizehnte Opfer einer bundesweiten Mordserie, und bis der Täter erneut zuschlägt, ist es nur eine Frage der Zeit … Meine Meinung: Dieses Buch konnte mich völlig überzeugen. Es ist der 3. Band um die Ermittler Leitner und Grohmann und kann dennoch völlig unabhängig von den ersten beiden Büchern gelesen werden. Der Schreibstil ist genial! Allein der Prolog veranlasst zum Weiterlesen und im weiteren Verlauf der Geschichte war ich so gefesselt, dass ich das Buch gar nicht aus der Hand legen mochte. Die Seiten fliegen einfach nur so dahin und das Buch ist viel zu schnell gelesen. Die verschiedenen Handlungsstränge halten die Spannung durchgehend oben und man fragt sich, wie sie miteinander in Zusammenhang stehen. Die Handlungsstränge laufen zum Ende hin zusammen und eine Aufklärung des ganzen folgt in einem spannenden Showdown. Die Charaktere sind klasse. Mir gefällt Jennifer Leitner sehr gut, da sie eine Ermittlerin ist, die menschlich wirkt und genauso Fehler macht, wie alle anderen. Sie hat ihre eigene Geschichte und Vergangenheit. Fazit: Ein toller Thriller, genau wie er sein sollte! Absolut lesenswert! 

    Mehr
  • Ein neuer Fall für Leitner und Grohmann

    Seelenweh

    _Sahara_

    Inhalt: Als in einem Abrisshaus die verstümmelte Leiche eines siebzehnjährigen Mädchens gefunden wird, stehen Jennifer Leitner und Oliver Grohmann vor ihrem bislang schwierigsten Fall. Denn die junge Isabell ist bereits das dreizehnte Opfer einer bundesweiten Mordserie, und bis der Täter erneut zuschlägt, ist es nur eine Frage der Zeit … Wieder einmal konnte mich Frau Berwein von ihrer angenehmen Schreibweise überzeugen. Das Buch ist wie gewohnt von Beginn an spannend und flüssig zu lesen. In diesem Fall erhält Jennifer Unterstützung von einem Mitarbeiter des BKA. Natürlich ist sie alles andere als begeistert von dieser Situation. Und die Zusammenarbeit läuft nicht ganz reibungslos. Grohmann ist leider nicht richtig mit von der Partie, da er durch die neue Oberstaatsanwältin ausgebremst wird. Beides sind keine Charaktere die ich lieb gewonnen habe. Das Privatleben von Jennifer rückt ziemlich in den Fokus, was wichtig für den Fall ist. Somit konnte ich mich nicht beschweren, dass die Bearbeitung des Falles in den Hintergrund tritt. Natürlich unternimmt Jennifer wieder Alleingänge, womit man in jedem Buch rechnen kann ;) Mir hat nicht so gut gefallen, dass Jennifer mal wieder in Gefahr schwebt. Das gab es in den vorherigen Büchern schon zu genüge. Ich hoffe im nächsten Teil wird das nicht der Fall sein. Außerdem hat mir die Konstruktion des Falles nicht so gut gefallen. Das Motiv und die weiteren Begebenheiten waren mir einfach zu weit hergeholt und nicht unbedingt glaubwürdig. Trotz der kleinen negativen Aspekte habe ich mich wieder gut unterhalten gefühlt. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil und ein Wiedersehen mit Jennifer und Oliver.

    Mehr
    • 7
  • Flüssig und spannend...

    Seelenweh

    parden

    FLÜSSIG UND SPANNEND... Eine abgelegene Bauruine, der übel zugerichtete Körper eines jungen Mädchens - vergewaltigt und jeder einzelne Knochen im Leib zerbrochen. Der Ort Lemanshain bei Hanau hat einen neuen Fall, und damit ermitteln Kommissarin Jennifer Leitner sowie Staatsanwalt Oliver Grohmann ein drittes Mal gemeinsam. Zunächst gibt es keinen Hinweis auf die Identität des Opfers, und niemand scheint das Mädchen zu vermissen. Eine Tätowierung gibt dem Mädchen schließlich seinen Namen zurück: Isabell Grunau, eine 17jährige Ausreißerin, die immer wieder vor ihrer Familie davonlief und sich lieber einer Gemeinschaft von Obdachlosen anschloss. Gerade als Jennifer und Oliver die Familie der Toten näher unter die Lupe nehmen wollen, schaltet sich das BKA ein - und der Fall erhält eine ganz andere Dynamik. Isabell Grunau ist offensichtlich das 13. Opfer eines Serienmörders, dem das BKA quer durch die Republik auf den Fersen bleibt, doch offensichtlich bisher ohne Erfolg. Nicht nur die Zusammenarbeit Jennifers und Olivers mit dem BKA gestaltet sich erwartungsgemäß nicht ganz reibungslos, auch die neue Oberstaatsanwältin macht den beiden das Leben oftmals schwer. Staatsanwalt Grohmann wird in seinen Kompetenzen deutlich eingeschränkt und bekommt so kaum noch Gelegenheit, sich wie gewohnt an den Ermittlungen zu beteiligen. Und Jennifers Geduld, mit der es eh nicht weit her ist, wird manchesmal hart auf die Probe gestellt, als der ermittelnde BKA-Beamte seinen Platz ihr gegenüber am Schreibtisch einnimmt und Jennifer nicht länger allein das Heft in der Hand hält. Doch als ob das allein nicht ausreichen würde, erkennt Jennifer in zunehmendem Maße, dass sie beobachtet und schließlich auch bedroht wird - und als sich ein Zusammenhang mit dem aktuellen Fall herauskristallisiert, wird sie kurzerhand von diesem abgezogen. Ob Jennifer sich damit abfinden wird? Ein wenig bedauerlich fand ich die Tatsache, dass Oliver Grohmann hier eher eine Rolle im Hintergrund einnahm. Gerade die Zusammenarbeit von Jennifer und dem Staatsanwalt war immer das Besondere an den anderen Fällen. Hier steht eindeutig die Kommissarin im Vordergrund, und wie schon in den Bänden zuvor, erfährt man immer etwas mehr von den Hauptcharakteren, so dass die Figuren zunehmend plastischer werden. Nicht mehr ganz so kratzbürstig, sondern auch durchaus verletztlich, so präsentiert sich die Kommissarin in diesem Fall. Das Buch las sich wieder sehr flüssig, und der Plot war insgesamt spannend aufgebaut. Da ich die Reihe von Band eins an verfolgt habe, hat es mich hier nicht gestört, dass sich die Ermittlungen teilweise etwas in die Länge zogen und Platz schufen für private Einblicke in das Geschehen um die Ermittler. Quereinsteigern in die Reihe könnten diese Passagen allerdings womöglich etwas langatmig erscheinen. Was mir nicht wirklich gefallen hat, war der psychologische Hintergrund, den Saskia Berwein rund um die Taten darzulegen versucht hat. Dieser erschien mir doch sehr konstruiert und nur ansatzweise glaubwürdig, was ich etwas schade fand. Doch bleibt dies die einzige Enttäuschung in diesem Thriller - die Schlussphase war richtig spannend, und ganz am Ende gab es noch einen Cliffhanger der besonderen Art, der wirklich neugierig macht auf den Folgeband der Reihe (erscheint im September 2015). Dann bin ich sicher wieder mit dabei! © Parden

    Mehr
    • 12

    Igelmanu66

    31. July 2015 um 11:53
  • Leserunde zu "Seelenweh" von Saskia Berwein

    Seelenweh

    SaskiaBerwein

    Liebe LovelyBooks-Gemeinde! Die neblige Herbstkälte erzeugt noch nicht genügend Gänsehaut? Ihr seid noch auf der Suche nach spannendem Lesestoff für die trüben Novembertage? Dann seid ihr hier genau richtig! Denn heute lade ich euch zur autorenbegleiteten Leserunde zu meinem Thriller Seelenweh ein! Im dritten Band der "Ein Fall für Leitner & Grohmann"-Reihe erwartet euch die Begegnung mit einem perfiden Serienkiller, ein Blick in die dunkelsten, seelischen Abgründe, das Rätsel eines komplizierten Falles und ein sympathisches Ermittler-Duo mit unkonventionellen Methoden. Darum geht es: Als in einem Abrisshaus die verstümmelte Leiche eines siebzehnjährigen Mädchens gefunden wird, stehen Jennifer Leitner und Oliver Grohmann vor ihrem bislang schwierigsten Fall. Denn die junge Isabell ist bereits das dreizehnte Opfer einer bundesweiten Mordserie, und bis der Täter erneut zuschlägt, ist es nur eine Frage der Zeit … Und das Beste: Unter allen Bewerbern, die bis einschließlich 14. November 2014 die folgende Frage beantworten, werden 15 Freiexemplare verlost! Frage: Hast du schon einmal ein verlassenes/geheimnisvolles Gebäude/Ruine o.ä. entdeckt und untersucht? Was hast du dort gesehen/entdeckt? Würdest du es noch mal machen? Noch ein paar Hinweise: Die Gewinner werden am 15. November hier bei Lovelybooks im Leserunden-Thread bekannt gegeben! Der Versand erfolgt in der Woche darauf. Die Leserunde beginnt, sobald ihr eure Exemplare in Händen haltet und endet ca. 2 Wochen später. Ihr solltet also ca. vom 22. November bis 6. Dezember Zeit zum Lesen und zur Teilnahme an der Leserunde haben. Mit dem Gewinn ist eine zeitnahe und rege Teilnahme an der Leserunde sowie das anschließende Verfassen einer Rezension hier auf LovelyBooks verknüpft. An der Leserunde darf sich selbstverständlich jeder beteiligen, der Lust dazu hat! Jeder ist herzlich eingeladen! Viel Glück! Ich freue mich auf euch! Liebe Grüße Saskia

    Mehr
    • 446
  • Leitner und Grohmann ermitteln gemeinsam, erfolgreich?

    Seelenweh

    Rheinmaingirl

    05. July 2015 um 20:49

    Mir hat der Thriller „Seelenweh“ von Saskia Berwein gut gefallen. Bereits das Buchcover deutet auf etwas Grausames hin. Das 17 jährige Mädchen Isabell wird misshandelt tot aufgefunden nachdem sie vorher ausgerissen war. Warum sie allerdings nicht als vermisst gemeldet war wundert die Polizei etwas. Die Kommissarin Leitner und der Staatsanwalt Grohmann möchten denn Fall gerne aufklären und herausfinden was vorgefallen ist. Hierbei erfahren sie, dass Isabell nicht das erste Opfer war, das auf diese Art gestorben ist und es muss sich vermutlich um einen Serienmörder handeln. Gelingt es der Kommissarin und dem Staatsanwalt den Serienmörder aufzuhalten? Mir hat die Schreibweise der Autorin gut gefallen und konnte mir Vieles bildlich vorstellen und hat mich umso mehr gefesselt. Da ich selbst hier im Rhein-Main-Gebiet lebe, hat es mir teilweise auch Angst eingejagt, denn die Handlung war dann sehr nah an mir dran und musste das Lesen sogar zwischenzeitlich unterbrechen. Trotzdem wollte ich aber wissen, wie es weiter geht und hab dann in relativ kurzen Abschnitten doch weiter und fertig gelesen. Einige Wendungen bringen den Täter dazu mit zu überlegen wer der Täter ist, aber die Auflösung kommt erst am Ende. Insgesamt sehr spannend und fesselnd geschrieben und kann es Thriller-Lesern daher zum Lesen wirklich weiter empfehlen.

    Mehr
  • Bücher gegen Rezensionen: Plündert das LovelyBooks Bücherregal!

    After passion

    TinaLiest

    Wir räumen unser Bücherregal! Ihr kennt das doch sicher: Das Regal quillt über, aber irgendwie möchten trotzdem immer mehr neue Bücher zwischen die Regalbretter gesteckt werden. Auch bei uns im Büro steht ein Bücherregal, das nur so überquillt vor tollem Lesestoff, der viel zu schade dafür ist, nicht gelesen zu werden. Deshalb haben wir unser Bücherregal ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die wir dort gefunden haben, glücklich machen! So funktioniert's: Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, schreibt uns im passenden Unterthema einen Beitrag mit dem Titel/den Titeln aus dem entsprechenden Genre und seid automatisch bei der Verlosung dabei. Ihr könnt euch selbstverständlich für mehrere Bücher in mehreren Genres bewerben - bitte schreibt dafür aber für jedes Genre einen extra Beitrag, in dem ihr dann auch mehrere Titel aus einem Genre auflisten dürft! Am Donnerstag, dem 18. Juni, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier in den jeweiligen Unterthemen mit. Solltet ihr gewinnen, verpflichtet ihr euch, bis zum 2. August 2015 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion! Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"! Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und uns unsere Bücher abnehmt & wünschen euch viel Spaß beim Stöbern! ;)

    Mehr
    • 4789
  • Ein Thriller vom Feinsten

    Seelenweh

    Lotta22

    In einem Abrisshaus wird eine schwer misshandelte und grausam zugerichtete Leiche eines Mädchens gefunden. Ein schwerer Fall für das Team aus Kommissarin Jennifer Leitner und Staatsanwalt Oliver Grohmann. Das Mädchen war kein Teil der Gesellschaft und die meisten Spuren verlaufen in den Sand.  Ist das Opfer teil einer Mordserie? Schlägt der Killer wieder zu? Dieser Thriller ist der dritte Teil um das Team Leitner und Grohmann. Die vorherigen beiden Teile habe ich nicht gelesen und man kann das Buch ohne Vorwissen lesen. Es gibt zwar Anspielungen auf vorherige Fälle, die aber nicht wichtig für den aktuellen Fall sind.  Das Team wird vor verschiedene Schwierigkeiten gestellt und man blickt immer tiefer in die Charaktere hinein, versucht Handlungen zu verstehen und nachzuvollziehen. Dies funktioniert im großen und ganzen recht gut, doch kam mir Jennifer öfters mal Jemand vor, der nicht darüber nachdenkt, was die Handlungen im genauen bewirken können. Dies hat mich für ihre Stellung als Kommissarin etwas gestört, gehört aber zu ihrem Charakter. Zurück zum Buch: Es gibt verschiedene Perspektiven, die den Leser anfangs leicht verwirren, sich aber mit immer weiteren Verlauf der Geschichte sehr gut miteinander verbinden und im Nachhinein als interessantes Stilmittel zu genießen sind.  Saskia Berwein versteht es ihre Leser zwar auf die richtige Spur zu führen, jedoch kennt man dann den Mörder und doch weiß man nichts. Es ist wirklich sehr spektakulär, wie sich die Geschichte entwickelt.  Leider kam es mir anfangs etwas langatmig vor, doch gerade das letzte Drittel des Buches hat mich umso mehr umgehauen und überzeugt!  Der Schreibstil ist angenehm und flüssig. Versteht es den Leser an einigen Stellen (die bis zum Ende des Buches zunehmen) zu fesseln und ihn in seinen Bahn zu ziehen. Insgesamt bin ich fast vollständig von diesem Thriller überzeugt und werde gerne mehr von Team Leitner und Grohmann lesen. Lediglich die Durststrecke zu Beginn hat der Bewertung einen Stern gekostet, sodass ich alles in allem auf 4 Sterne gekommen bin.

    Mehr
    • 2
  • Spannend und packend

    Seelenweh

    trollchen

    08. March 2015 um 09:08

    Seelenweh Herausgeber ist Egmont LYX; Auflage: 1 (4. September 2014) und es hat 384 Seiten. Kurzinhalt: Als in einem Abrisshaus die verstümmelte Leiche eines siebzehnjährigen Mädchens gefunden wird, stehen Jennifer Leitner und Oliver Grohmann vor ihrem bislang schwierigsten Fall. Denn die junge Isabell ist bereits das dreizehnte Opfer einer bundesweiten Mordserie, und bis der Täter erneut zuschlägt, ist es nur eine Frage der Zeit Meine Meinung: Ich war schon den ersten zwei Ermittlungen dabei und war wieder richtig gefesselt von dem Buch. Saskia Berwein erzählt so sympathisch und realistisch, dass man beim Lesen denkt, es handele sich um einen Nachbarn, den man kennt. Obwohl ja die ersten beiden Bücher auch schon von den Ermittlern erzählen, kann man die Bücher trotzdem voneinander entfernt lesen. Denn die Ermittler werden trotzdem weiter geschliffen und es wird weiterhin kurz von ihnen erzählt, dass man die ersten beiden Fälle nicht gelesen haben muss. Auch die Mordfälle sind immer unterschiedlich voneinander, aber wenn man die Bücher nacheinander liest, hat man schon ein lesereiches Vergnügen. Denn sie sind so packende und spannende Thriller, die man gern in der richtigen Reihenfolge genießt. Die Ermittlungen sind wieder so packend und interessant und es gibt wieder diese tollen, nicht vorhersehbaren Wendungen. Denn man wird von der Autorin wieder sehr gut auf falsche Fährten geführt und am Ende vom Buch denkt man, wow, so hätte ich das nicht gedacht. Aber auch die Gewalttätigkeit und Brutalität des Täters werden wieder sehr gut beschrieben. Mein Fazit: Eine Reihe, die in sich abgeschlossen ist, aber die nach mehr schreit, denn es besteht Suchtgefahr. Ich vergebe wieder 5 Sterne für einen packenden, spannenden und sehr ideenreichen Thriller.

    Mehr
  • Hochspannung - muss man gelesen haben

    Seelenweh

    Wildpony

    Seelenweh - Saskia Berwein Kurzbeschreibung Amazon: Als in einem Abrisshaus die verstümmelte Leiche eines siebzehnjährigen Mädchens gefunden wird, stehen Jennifer Leitner und Oliver Grohmann vor ihrem bislang schwierigsten Fall. Denn die junge Isabell ist bereits das dreizehnte Opfer einer bundesweiten Mordserie, und bis der Täter erneut zuschlägt, ist es nur eine Frage der Zeit … Mein Leseeindruck: Es war mein erster Fall von Leitner und Grohmann - und ich war absolut begeistert! Die Spannung in diesem Thriller zieht sich im weiten Bogen über das ganze Buch und steigert sich bis zum Ende kontinuierlich. Die Kommissarin Jennifer Leitner ist mir von Anfang an sympathisch. Ebenfalls der Staatsanwalt Oliver Grohmann, der durch seine Weigerung die Stelle als Oberstaatsanwalt anzunehmen die Ermittlertruppe in den Genuss einer etwas sehr gewöhnungsbedürftigen neuen Oberstaatsanwältin bringt. Und dann mischt auch noch plötzlich das BKA mit in den Fall ein und mischt kräftig mit. Ob der Ermittler Rode, der für mich nicht unbedingt zu den Sympathiefiguren gehört, tatsächlich den Fall lösen kann? Ich wollt es wissen? Dann lest selbst diesen spannenden Thriller. Fazit: Ein super spannendes Buch mit einem schlüssigen Ende. Mit einem tollen Ermittlerteam und einem sehr spannenden Fall. Ich kann das Buch nur uneingeschränkt weiter empfehlen und werde gern die anderen Teile von Leitner und Grohmann sehr gerne lesen. 5 Sterne für einen fesselnden Thriller!  

    Mehr
    • 2

    siebenundsiebzig

    01. February 2015 um 18:51
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks