Neuer Beitrag

traumweltlesen

vor 7 Monaten

(2)

Über dieses Buch bin ich in letzter Zeit oft gestolpert als ich mich durch Instagram geklickt habe und es hat mich auf den ersten Blick total angesprochen. Da war  ich umso froher als  ich es bei der Leserunde in Lovelybooks gewonnen habe und dazu kam es dann auch noch signiert an. Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut. Danke an dieser Stelle schon mal an dich Saskia. Über den Inhalt werde ich hier nicht allzu viel Erzählen, den der Klappentext spricht eindeutig für sich und ihr sollt das Buch selber lesen wenn es euch gefällt. Den das hier ist wieder ein Buch über das ich Stunden reden bzw schreiben könnte und deshalb werde ich nix zu Inhalt sagen sonst erzähle ich euch wieder mal alles.
Ich konnte natürlich nicht anders und musste sofort Anfangen es zu lesen und bin von Anfang an sehr gut in das Buch rein gekommen. Auch wenn es mal ein etwas anderes Schreibstil war, hatte ich keine Schwierigkeiten damit. Ganz im Gegenteil mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen und lies sich für mich persönlich auch sehr flüssig lesen. Man konnte super in die Gedanken Gänge der Protagonisten hineinschauen und sich so auch Prima in sie hinein Versetzen. Saskia Hirschberg hat einen sehr bildlichen Schreibstil was ich total gerne mag. Ich hab mit Sandra total mit gefiebert. Das Buch war echt süß und gleichzeitig lustig aber hat auch zum Denken angeregt.
Auch in diesem Buch habe ich wieder ein Zitat gefunden was es mir sehr angetan hat und zwar „Wie funktioniert das, dass die reine Vorstellungskraft, Gefühle, die nur im Kopf existieren, körperliche Schmerzen auslösen können?“ ( Zitat s. 167)
Und ich muss echt sagen ich habe wirklich schon lange kein Buch mehr gelesen was so Realistisch war und in dem man sich ab und an selbst wieder gefunden hat. Dafür echt ein großes Lob von mir. Echt ein Super Buch mit tollen Protagonisten. Sandra war mir auf Anhieb sympathisch und hat mich manchmal an mich selbst erinnert. Ich hätte Sandra und Andrew aber auch manches Mal gerne eine über die Rübe gezogen. Oder am besten noch ich wäre ins Buch gesprungen und hätte sie angebrüllt das die zwei Mal ihre Augen öffnen sollen und mehr mit einander reden sollen. Dann wäre dieses ganze hin und her nicht gewesen aber für uns als Leser wäre es auch nicht so interessant.
Im Großen und Ganzen hat mir dieses Buch von vorne bis hinten wirklich sehr sehr gut gefallen aber dennoch hat mir irgendwie diese Leidenschaft zwischen den Protagonisten gefehlt. Sandra und Andrew haben eine ganz spezielle Bindung und das merkt mach auch beim  Lesen. Aber irgendwie fehlt dieses Knistern was man so richtig spüren kann, dieses Körperliche? Ich hoffe ihr versteht was ich meine.
Danke noch mal für dieses Exemplar.
Cover Das Cover finde ich echt Hübsch, es hat irgendwas nachdenkliches und man bekommt lust sich die Sonne ins Gesicht Scheinen zu lassen.

Autor: Saskia Hirschberg
Buch: Vor, nach und zwischen dir
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks