Saskia Jungnikl Papa hat sich erschossen

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(8)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Papa hat sich erschossen“ von Saskia Jungnikl

SEIN TOD TEILT MEIN LEBEN IN EIN VORHER UND NACHHER

»Am 6. Juli 2008 kritzelt mein Vater etwas auf einen mintgrünen Post-it-Zettel. Er steigt die Wendeltreppe hinunter in die Bibliothek und holt seinen Revolver. Dann geht er durch den schmalen Gang hinaus aus unserem Haus in den Hof. Dort legt er sich unter unseren alten großen Nussbaum. Ich weiß nicht, ob er dabei irgendwann gezögert hat. Ich glaube, er wird noch einmal tief eingeatmet haben, als er da lag. Vielleicht hat er sich noch kurz die Sterne angesehen und der Stille gelauscht. Dann schießt er sich in den Hinterkopf. Sein Tod teilt mein Leben in ein Vorher und Nachher.«

Hautnah und unsentimental erzählt Saskia Jungnikl über den Freitod ihres Vaters. Sie schreibt über die Ohnmacht, die ein solch gewaltvoller Tod hinterlässt und wie ihre Familie es schafft, damit umzugehen, über Schuldgefühle, Wut und das Entsetzen, das nachlässt, aber nie verschwindet.

Es geht um Schock und Trauer, die Fassungslosigkeit, die nach dem Suizid des eigenen Vaters bleibt. Geht unter die Haut!

— BettinasBuechereck

offen - ehrlich - schonungslos! ein wichtiges buch mit leseempfehlung für alle

— Nanni87

Stöbern in Biografie

Die Magnolienfrau

Faszinierender Bericht über eine religiöse Suche in Indien

strickleserl

MUTIG

Total offen und ehrlich, voll auf die 12, polarisiert auch in mir, doch das mag ich sehr, dass es auch nach dem Lesen nachwirkt. Toll!

MeiLingArt

Wir hier draußen

Spannend und lebendig erzählt. Manches in dem Bericht hat mich irritiert!

wandablue

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Wow, tiefgründig und kaum vorstellbar wie schrecklich diese Zeit für Johann Scheerer gewesen sein muss.

Sassenach123

Penguin Bloom

sehr beeindruckend und gefühlvoll

EOS

Ich glaub, mir geht's nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen

Stuckrad-Barre ist der wohl beste Chronist unserer Zeit.

Marina_Nordbreze

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein starkes Buch über ein ernstes Thema

    Papa hat sich erschossen

    BettinasBuechereck

    09. December 2017 um 16:12
  • Umgang mit dem Freitod des Vaters

    Papa hat sich erschossen

    Frenx51

    07. December 2017 um 17:59

    An einem Tag im Juli schreibt ihr Vater seine letzten Worte auf einen kleinen Post-it, legt sich in den Garten unter den großen Nussbaum und schießt sich in den Hinterkopf. Für die Autorin Saskia Jungnikl ändert sich ihr Leben von da an und teilt es in das Leben mit und ohne Vater-ein davor und danach ein. Sie beschreibt ehrlich über den Freitod ihres Vaters; die Ohnmacht, die sie danach befällt; die Schwierigkeiten, Ängste und Wut, die der Tod mit sich bringt und wie sie und ihre Familie es schaffen mit der Trauer umzugehen. Das Thema Freitod ist bislang ein Thema, über welches immer wieder gesprochen wird, aber das noch stark tabuisiert ist, vor allem weil es für viele Menschen sehr schwer ist, die Gründe für den Freitod nachzuvollziehen oder zu verstehen. Dieses Buch bietet einen Einblick aus der Sicht von einer betroffenen Tochter, die die Gründe für den Freitod ihres Vaters nicht versteht bzw. nie ganz verstehen wird. Aber sie versucht ihn zu verstehen, um so einen Weg aus der Trauer und Ohnmacht zu finden. Es ist ein wichtiges Buch, das dem Leser das Thema näher bringt, zum Nachdenken anregt und die Gefühle der Hinterbliebenen auf sehr nahe Art und Weise darstellt. Ebenso beschäftigt das Buch sich mit Einblicken in das Leben vor dem Freitod des Vaters, den schönen Momenten aber auch den schwierigen Ereignissen, z.B. den Tod des Bruders. Saskia Jungnikl schreibt das Buch in einem sehr einfachen, aber nahen Schreibstil. Manchmal wirkt es etwas abgehakt aber gleichzeitig sehr stark und bedeutend. Sie schreibt unsentimental, aber gleichzeitig an vielen Stellen sehr berührend, da ihre Gefühle die zentrale Rolle in diesem Buch spielen. Das Buch wird aus ihrer Sicht geschrieben, ihren Erfahrungen und Veränderungen in den folgenden Jahren, die Schwierigkeiten aber auch Fortschritte die, die Familie und vor allem die Autorin im Laufe des Buchs im Umgang mit der Trauer macht. Ebenso werden Dialoge und kleine Texte und Gedichte des Vaters eingefügt. Die Autorin schafft mit ihrem Buch einen Einblick in ihre persönliche Trauerarbeit nach dem Freitod des Vaters. Das Buch ist authentisch, nah und in vielen Momenten berührend. Es ist ein sehr wichtiges Buch, vor allem für die Autorin, welches gleichzeitig Mut machen soll, denn auch nach dem größten Verlust findet man irgendwann wieder in das Leben, auch wenn es steinig und schwer erscheint.

    Mehr
  • Papa hat sich erschossen

    Papa hat sich erschossen

    KymLuca

    18. November 2017 um 00:01

    Ein sehr bewegendes Buch über die Verarbeitung unerwarteter Schicksalsschläge und deren Folgen.
     
    Saskia Jungnikl beschreibt die Tiefen in die sie und ihre Familie nach dem Tod ihres Bruders und dem vier Jahre danach stattfindendem Suizid des Vaters fallen, gibt aber auch Hoffnung darauf, dass Glück wieder zu finden.

    Empfehlenswert!

  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 06.01.2018: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   294 Punkte Astell                                           ---    20 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  893 Punkte Beust                                          ---   424 Punkte Bibliomania                               ---   285 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  515 Punkte ChattysBuecherblog                --- 316 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   192 Punkte Code-between-lines                ---  199 Punkte DieBerta                                    ---   88  Punkteeilatan123                                 ---   96 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   343 Punkte Frenx51                                     ---  127 Punkte glanzente                                  ---   104 Punkte GrOtEsQuE                               ---   94 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   207,5 Punkte Hortensia13                             ---   199 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  222 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    109 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   153 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   116 Punkte Katykate                                  ---   130 Punkte Kerdie                                      ---   259 Punkte Kleine1984                              ---   190 Punkte Kuhni77                                   ---   155 Punkte KymLuca                                  ---   149 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   306 Punkte Larii_Mausi                              ---    154 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   331 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte miau0815                                 ---   71 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   263 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  163 Punkte Nelebooks                               ---  310 Punkte niknak                                       ----  328 Punkte nordfrau                                   ---   162 Punkte PMelittaM                                 ---   283,5 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   165 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   87 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 80 PunkteSandkuchen                              ---   300 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   209 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   361 Punkte SomeBody                                ---   207,5 Punkte Sommerleser                           ---   244 Punkte StefanieFreigericht                  ---   263,5 Punkte tlow                                            ---   178 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   147 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   202 Punkte Yolande                                       --   233 Punkte

    Mehr
    • 2656
  • eBook Kommentar zu Papa hat sich erschossen von Saskia Jungnikl

    Papa hat sich erschossen

    u.heid

    via eBook 'Papa hat sich erschossen'

    Schade um den Einkauf....Grundschüler schreiben spannendere Geschichten! Eine Zumutung...

    • 4
  • Wenn der Himmel einstürzt

    Papa hat sich erschossen

    Babscha

    31. July 2015 um 22:18

    Im Sommer 2008 erhält Saskia Jungnikl einen Anruf ihrer Mutter. Diese teilt mit, dass der Vater sich am Vortag im Garten des elterlichen Hauses erschossen hat. Ohne Abschiedsbrief. Nur ein paar Worte auf einem Zettel. Die Welt der jungen Frau gerät aus den Fugen. Sechs Jahre später setzt sich die Autorin mit dem Schicksalsschlag, der ihre ganze Familie tief getroffen und nachhaltig verändert hat, noch mal intensiv auseinander. Sie erlaubt dem Leser, sie auf ihrer Spurensuche, ihrer Aufarbeitung des Geschehens, ganz nah zu begleiten und gewährt ihm dabei intensive und sehr intime Einblicke in ihr Innerstes. Fair und abwägend setzt sie sich sowohl mit dem Thema Suizid als solchem wie auch mit dem Entsetzlichen, selbst Erlebten auseinander und versucht eine Deutung, eine Analyse, warum ihr Vater, sein Leben lang eine toughe, durchsetzungsstarke Persönlichkeit, meinte, so und nicht anders handeln zu müssen. Wer war ihr Vater wirklich? Ihr selbst wie auch dem Leser formt sich dabei das Bild eines zunehmend depressiven Mannes, der sowohl mit der jahrelangen Trauer über den Verlust seines behinderten Sohnes wie auch der Erkenntnis des mit dem Alter zunehmenden Bedeutungsverlustes der eigenen Person nicht mehr umzugehen wusste. Und das Bild einer Frau, die durch den Freitod des Vaters selbst komplett aus der Bahn geworfen wird, es aber nach Jahren voller Agonie und Selbstzweifel schafft, wieder Boden unter die Füße zu kriegen und den Blick erneut nach vorne zu richten. Viele nette, traurige, interessante und teils berührende Episoden aus dem quirligen Leben von Saskia, ihren Brüdern und Eltern sichern dem Buch einen nachhaltigen und sehr persönlich geschriebenen Unterbau. Ein aus dem Grunde eines Herzens geschriebenes, ehrliches Buch, das die volle Punktzahl ganz klar verdient hat.

    Mehr
  • Ein gutes Buch über ein wichtiges Thema, das viel zu wenig in den Köpfen der Menschen ist

    Papa hat sich erschossen

    Nanni87

    09. April 2015 um 10:00

    "Papa hat sich erschossen" genauso direkt und klar wie der Titel verspricht beschreibt die Autorin ihre eigene Geschichte rund um den Suizid ihres Vaters. Das beste Buch das ich bisher zum Thema "was macht ein Suizid mit Angehörigen / Hinterbliebenen" gelesen habe. Es ist offen und ehrlich - schonungslos und nicht beschönigt, niemand wird heroisiert oder verurteilt, es ist emotional ohne auf die Tränendrüse zu drücken. Das Thema ist sowohl sehr authentisch mit eigenen Erfahrungen der Familie aber auch mit gut recherchierten Fakten hinterlegt! Ich denke das Buch kann eine Hilfe sein für Menschen, die ähnliches erleben mussten, für Menschen die nicht wissen wie sie mit Freunden / Bekannten / Kollegen umgehen sollen, denen so etwas passiert ist aber auch für jeden der einen Einstieg in das Thema Suizid sucht. Aber ich persönlich würde das Buch jedem Leser ans Herz legen, es ist wichtig sich mit diesem Thema auseinander zu setzen

    Mehr
  • Lesen!

    Papa hat sich erschossen

    Schelmuffsky

    20. March 2015 um 17:46

    Dieses Buch hat mich sprachlos gemacht. Ich werde hier nicht viel schreiben. Aber doch möchte ich es allen empfehlen. Allen! Punkt. Saskia Jungnikl schreibt über das Schlimmste, das einem widerfahren kann (und das mir ganz ähnlich widerfahren ist). Sie tut dies behutsam, offen alle Gefühle benennend, die über einen herfallen, die Verzweiflung, die Stigmatisierung durch die Umwelt, darüber, wie es ihr immer wieder und auch nach Jahren völlig unvermittelt den Boden unter den Füßen wegriss, sie ins Bodenlose fiel, wie sie sich immer wieder aufrappelt, darüber, dass man doch nie ganz damit fertig wird, für immer gezeichnet ist, die ständigen Fragen, warum es passieren konnte und ob es nicht zu verhindern gewesen wäre. Sie teilt das Leben in ein Davor und Danach ein. Der Blitz, der vom Himmel fällt und erst einmal alles, alles kaputtschlägt. Alles. Und sie gibt Hinweise, was helfen kann, was die Medien dazu beitragen können, um Selbsttötungen zu verhindern, und welche Berichterstattung gegebenfalls sogar das Gegenteil bewirkt. Ein sehr bewegendes Buch. Ein ausgesprochen wichtiges Buch. In Deutschland wie fast überall in der Welt sterben jedes Jahr dreimal mehr Menschen durch Suizid als durch Autounfälle. Die Hinterbliebenen sind meist schwer traumatisiert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks