Das Vermächtnis der Engelssteine - Todessaphir

von Saskia Louis 
4,8 Sterne bei23 Bewertungen
Das Vermächtnis der Engelssteine - Todessaphir
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

ViktoriaScarletts avatar

Ein grandioser zweiter Band, denn man unbedingt lesen sollte

N

Vom Blutopal zum Todessaphir die Geschichte der Halbengel geht fantastisch weiter.

Alle 23 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Vermächtnis der Engelssteine - Todessaphir"

Der Erzengel Killian muss sterben.
Ella ist egal, wie. Ihr ist egal, wo. Hauptsache jetzt. Auch wenn es bedeutet, dass sie dafür mit einer blonden Zicke und einem feigen Idioten nach Italien reisen muss. Einem feigen, blöden, geheimnistuerischen Idioten, der nicht weiß, was er will.
Sie will Rache und sie will wissen, was sich hinter den Engelssteinen verbirgt. Sie sind der Schlüssel zu allem. Doch ehe sie sich versieht, steckt sie mitten in den dunkelsten Geheimnissen der Todesengel. Als ihr klar wird, dass manche Wahrheiten lieber unter Verschluss gehalten werden und manche Rätsel besser ungelöst bleiben sollten, ist es schon längst zu spät …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783961730193
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:450 Seiten
Verlag:Eisermann Verlag
Erscheinungsdatum:15.07.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne19
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    ViktoriaScarletts avatar
    ViktoriaScarlettvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein grandioser zweiter Band, denn man unbedingt lesen sollte
    Ein grandioser zweiter Band, denn man unbedingt lesen sollte

    Man muss nicht mit jedem Detail des Lebens von jemandem vertraut sein, um ihn zu kennen. Man muss sein Herz kennen und das reicht vollkommen. – Zitat aus dem Buch (S. 319)

    Es handelt sich hier um den 2. Band der Reihe „Das Vermächtnis der Engelssteine“ von Saskia Louis.

    Fakten zum Buch:

    Titel: Das Vermächtnis der Engelssteine – Todessaphir
    Autor/in: Saskia Louis
    Verlag: Eisermann Verlag
    Erscheinungsjahr: 2017
    Seitenanzahl: 328 Seiten
    ISBN (Print): 978-3-96173-019-3
    Erhältliche Formate: Taschenbuch, Ebook

    Inhaltsangabe des Verlages:
    Der Erzengel Killian muss sterben. Ella ist egal, wie. Ihr ist egal, wo. Hauptsache jetzt. Auch wenn es bedeutet, dass sie dafür mit einer blonden Zicke und einem feigen Idioten nach Italien reisen muss. Einem feigen, blöden, geheimnistuerischen Idioten, der nicht weiß, was er will. Sie will Rache und sie will wissen, was sich hinter den Engelssteinen verbirgt. Sie sind der Schlüssel zu allem. Doch ehe sie sich versieht, steckt sie mitten in den dunkelsten Geheimnissen der Todesengel. Als ihr klar wird, dass manche Wahrheiten lieber unter Verschluss gehalten werden und manche Rätsel besser ungelöst bleiben sollten, ist es schon längst zu spät …


    Meine Meinung zum Cover:
    Das Cover wirkt diesmal eher düster und geheimnisvoll. Auch hier ist der Engelsstein der Eye-Catcher. Die Person ist vermutlich Gabe.

    Meine Zusammenfassung des Inhaltes:

    Nachdem der Erzengel Killian Ellas Mutter getötet hat, ist sie nur noch auf Rache aus und verliert sich beinahe in diesen Gefühlen. Erst nach einigen Wochen schaffen die Todesengel Ella aus diesem Loch zu holen. Ella muss mit einem ungleichen Team auf eine Mission nach Italien gehen. Sie sollen den Todessaphir aufspüren. Dabei stoßen sie auf ungeahnte Hürden und decken dabei Geheimnisse auf, die Ella lieber niemals erfahren hätte. Zusätzlich machen ihr noch ihre Gefühle zu Gabe zu schaffen. Gabe verhält sich gegensätzlich und sorgt damit für weiteres Chaos. Ein neues Liebesglück und eine nervige Zicke sind auch noch mit von der Partie.

    Meine Meinung zum Inhalt:
    Zwischen dem Lesen von Band 1 und 2 lagen ein paar Wochen Zeit und doch hat mich die Autorin schon nach wenigen Seiten wieder in ihren Bann gezogen. Ich fühlte mich als hätte ich Band 2 sofort nach Band 1 gelesen. Die Ereignisse schließen nicht direkt nach den Ereignissen an, trotzdem war ich sofort mitten im Geschehen bzw. im Gefühlschaos von Ella. Die Autorin hat es geschafft Ellas Emotionen sehr real darzustellen, ich konnte sie spüren und litt mit Ella. Allerdings hat es mich dann überrascht, wer Ella schlussendlich aus ihrem Tief holte. Es freut mich sehr, dass diese Person in Band 2 eine größere Rolle spielt. Ich habe sie nämlich sofort in mein Herz geschlossen.

    Überhaupt war dieser Band sehr emotional. Allerdings nicht übertrieben, sondern passend! Das „Seelenheil“ der Protagonisten wurde von der Autorin perfekt mit der Mission und dem Verlauf der Geschichte vereint. Ich ging mit Ella durch Höhen und Tiefen. Besonders spannend waren Ellas Fähigkeiten. Dabei erfuhr ich, wie viel eigentlich in ihr steckt. Die Mission selbst ist voller Action und Gefahren. Es wird niemals langweilig und ich fieberte durchgehend mit! Das gesamte Buch wurde von mir an einem Tag gelesen. Ich konnte und wollte das Lesen gar nicht mehr unterbrechen!

    Dann kam das große Finale. Dabei wurden erstaunliche Geheimnisse offenbart, die eine große und schreckliche Tragweite haben. An dieser Stelle war ich wirklich überrascht, weil ich nicht gedacht hatte, wie tief das alles verwurzelt war bzw. wie tief die Geheimnisse gehen. Ich wäre niemals auf diese Ideen gekommen und freue mich dadurch umso mehr über die Wendung. Zugleich war das Finale sehr emotional und ich muss sagen, dass mir die Tränen in die Augen stiegen. Kurz habe ich wirklich gesagt, dass das die Autorin doch nicht machen kann. Zum Glück kratze sie im letzten Moment die Kurve, denn es gibt ja schließlich noch einen dritten Band. Schon jetzt ist mir bewusst, dass dieser dritte Band nochmal eine Schippe drauflegen wird.

    Mein Fazit:
    Mit diesem zweiten Band hat mich die Autorin auf eine erneute Achterbahnfahrt der Gefühle mitgenommen. Die Mission war spannend, actiongeladen und emotional. Ich konnte und wollte das Lesen nicht mehr unterbrechen, sodass ich für das Buch nur einen Tag brauchte. Es passiert unglaublich viel, mit großer Tragweite und wichtigen Offenbarungen. Am Ende stiegen mir sogar Tränen in die Augen. Dieses Buch ist ein grandioser zweiter Band, denn man unbedingt lesen sollte!


    Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

    Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    N
    Night147vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Vom Blutopal zum Todessaphir die Geschichte der Halbengel geht fantastisch weiter.
    Das Vermächtnis der Engelssteine - Todessaphir

    In „Das Vermächtnis der Engelssteine – Todessaphir“ geht die Geschichte von Ella und Gabe weiter. Nur das Ella nun noch ein weiteres Ziel verfolgt. Denn nachdem Ende in Band 1 weiß jeder was Ihr dort passierte und da zog Sie nur eine klare Schlussfolgerung! Der, der Ihr das angetan hat muss sterben. Ihr ist alles egal, aber er wird sterben dafür wird sie sorgen.

    Sie versucht mehr über das Vermächtnis der Engelssteine herauszufinden und bekommt dabei erneut die Unterstützung von Todesengeln, aber diesmal auch von Menschen. Sie wollen zusammen mehr herausfinden, aber gleichzeitig versuchen die Todesengel vor Ihr die Dinge zu verheimlichen die Sie nichts angehen da es die direkten Geheimnisse dieser sind und keine nicht Ihrer Art angehörigen davon wissen dürfen.

    Ella hat ihre Fähigkeiten in dem Teil weiter ausgebaut und gelernt mit Verlusten umzugehen, ich merkte direkt wie sie durch den Verlust als Persönlichkeit zwar verletzt wurde aber sich selbst dadurch viel stärker machte.

    Auch Ihr Mitstreiter Gabe veränderte sein Verhalten im Laufe des zweiten Teiles. So war er im ersten Band noch total darauf aus, sie auf Abstand zu halten und ja nichts zu riskieren. Wurde er im zweiten Teil doch anders und veränderte sich sein Charakter ins Positive.

    Ich kann das Buch nur empfehlen und freue mich schon sehr auf den dritten Teil und das damit verbundene Finale dieser Reihe.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    BooksofFantasys avatar
    BooksofFantasyvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Wahnsinnig tolle Fortsetzung mit bildgewaltigen Setting in Italien
    Wahnsinnig tolle Fortsetzung mit bildgewaltigen Setting in Italien

    Nachdem ich Band 1 förmlich aufgesaugt habe, musste ich natürlich ungeplant auch diesen Teil im Anschluss lesen.
    Dieses mal entführt uns die Autorin nach Italien. Sie schuf hierein bildgewaltiges Setting in Venedig & Rom. Mit dabei ist dieses mal auch ein Überraschungsgast. Ich kann nur sagen, ich liebe sie. Sie passt perfekt in diese Geschichte.
    Ella hat mir in diesem Band allerdings nicht gefallen. Ich konnte ihren Frust zwar verstehen, allerdings waren ihre Reaktionen doch too much und auch das extreme Selbstmitleid passte absolut nicht zu ihr.
    Dieser Teil ist noch spannender, actionreicher und gefühlvoller als sein Vorgänger. Endlich erfährt man auch den Grund für Gabe's Verhalten. Alte Fragen werden beantwortet aber natürlich tauchen auch wieder neue Fragen auf, wo wir die Antworten sicher im nächsten Teil finden werden. Auch hier hat Saskia nicht mit überraschende Wendungen gespart.
    Fazit:Ich freu mich schon rießig den dritten Teil zu lesen und hoffe er lässt nicht lange auf sich warten.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    komm_wir_gehen_schaukelns avatar
    komm_wir_gehen_schaukelnvor 9 Monaten
    komm_wir_gehen_schaukeln

    WAHNSINN ! Was für ein geiler und grandioser zweiter Band. Ich bin Ella und Gabe sowas von verfallen. Ich könnte heulen, weil die Geschichte schon wieder zu Ende ist. Am liebsten würde ich mich für immer im Buch verkriechen.
    Ich war förmlich eins mit Ella. Ich hab mit ihr geliebt, gelebt und gestritten. 
    Diese Reihe hat es geschafft mich in ihren Bann zu ziehen, einen Sog, dem ich nicht wiederstehen konnte. Ich Liebe einfach alles daran. Die Dramatik, die Wendung, den Sarkasmus, einfach alles verschmilzt zu einer Einheit. 
    Ich hoffe das der letzte Teil nicht so lange auf sich warten lässt. Ich sitze auf heißen Kohlen und muss unbedingt wissen, wie es weiter geht. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    _sarah_s avatar
    _sarah_vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Humorvoll, immer eine Priese von Romantik irgendwo, genug Sarkasmus und Spannung ist auch vorhanden- Einfach perfekt!
    Dieses Buch kann man nur schnell durchlesen!

    Der Erzengel Kilian muss sterben für das, was er getan hat. Und Ella wird sich persönlich darum kümmern.
    »Wenn ich noch einmal das Wort Gitarre aus irgendeinem
    Mund höre, ramme ich irgendwem meinen Dolch ins Auge!«
    »Ich wüsste einen besseren Ort, wo man diesen Dolch hinstecken könnte«,
    murmelte Leah neben mir und lehnte sich tiefer in den Sitz. »Aber da müsste
    man erst mal einen Stock entfernen, damit der Dolch überhaupt passt.«
    Gemeinsam mit Gabe und anderen macht Ella sich auf den Weg, den Todessaphir zu finden, damit Kilian ihn nicht findet und seine Macht gegen sie verwendet.
    Auf dem Weg gibt es jedoch mehr Turbolenzen als gedacht. Immerhin wird Gabe gesucht, da er angeblich ein Mörder sei und Ella eines seiner Geiseln. Da kann nur einiges schiefgehen.
    Doch was verheimlicht Gabe? Ella versucht es herauszufinden, doch Gabe fährt seine Schutzmauern nur immer höher, sodass sie im Dunkeln tappt. Und dabei geht es bei dem Geheimnis auch um sie.

    Dieses Buch hat mir sehr gefallen!
    Die Charaktere haben sich total gut entwickelt, man konnte sehr schön sehen, wie sie teilweise über sich hinausgewachsen sind (das beste Beispiel ist da wahrscheinlich Tryn!). Tryn war am Anfang nur eine blonde Meckerzicke und am Ende hat sie versucht das Team sinnvoll zu stützen und Ella zu helfen, was ich nie von ihr erwartet hätte.
    Der Schreibstil ist ebenfalls super. Humorvoll, immer eine Priese von Romantik irgendwo, genug Sarkasmus und Spannung ist auch vorhanden- Einfach perfekt, also. Durch diesen schönen Schreibstil, sind die Seiten auch nur davongeflogen und ich war schneller mit dem Buch durch, als mir lieb ist.
    Dennoch dachte ich mir teilweise, dass Ella nervig ist mit ihrer Neugier. Als sie einmal nicht Gabes Privatsphäre akzeptieren wollte und über seinen Kopf trotzdem weitergeforscht hatte, hatte sie definitiv bei mir Sympathiepunkte verloren. Dennoch war das aushaltbar, ich hatte nie das Bedürfnis, deswegen das Buch zur Seite legen zu müssen.
    Der Inhalt war an sich relativ einfach aufgebaut, aber dennoch war er spannend genug, dass man das Buch nie weglegen wollte. Im Mittelteil, in dem sie eigentlich nur mit dem Auto unterwegs sind und ein paar Auseinandersetzungen mit anderen Geschöpfen etc. haben, ist es immer angenehm alles zu lesen. Man hat nie das Gefühl, vor lauter Aktion irgendwas zu überlesen. Das Ende ist dann der absolute Knall, da passiert dann alles auf einmal und wenn man denkt, dass man schon geschockt ist, wird noch eins draufgesetzt und man sitzt geflasht im Stuhl.
    Also ein echt tolles Buch, was ich euch nur empfehlen kann! Ich bin schon total gespannt auf den dritten Teil!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Saphierras avatar
    Saphierravor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein guter zweiter Band mit ein paar Schwächen.
    Wenn dich die Rache verzehrt

    Inhalt

    Ella will Rache und den Tod von Killian. Egal wie, egal wo, nur am besten sobald wie möglich. Dabei ist es ihr egal, dass sie auch mit Leuten unterwegs sein muss, die ihr gehörig auf die Nerven gehen. Und wenn das nicht schon genug wäre, muss sie auch noch die ominösen Engelssteine finden und ihre Bedeutung herausbekommen. Dabei stürzen Ella und ihre Freunde von einem Abenteuer ins nächste und wissen nie, wann es ihr letztes sein könnte. Denn man legt sich nicht einfach so mit einem Erzengel an.

    Meine Meinung

    Auch der zweite Band haben mir gut gefallen, wen auch nicht ganz so wie der erste. Der Schreibstil isst unverändert flüssig und leicht zu lesen und man kommt auch hier wieder sofort in die Geschichte hinein.

    Wir treffen hier auf Altbekannte Charaktere, die hier aber noch besser ausgearbeitet werden und bekommt dadurch ein genaueres Bild von ihnen. Die Story knüpft fast direkt ans Ende des ersten Teils und geht ebenso spannend weiter.

    Der Humor und die frechen Sprüche bleiben auch hier nicht auf der Strecke. Wir erfahren endlich mehr über die Welt der Engel und Todesengel, was es mit den mysteriösen Engelssteinen auf sich hat und was genau der Plan von Killian ist.

    Ella wächst an ihrem Aufgaben und wird immer besser im Training und Benutzung ihres Schildes. Auch die anderen machen eine schöne Entwicklung durch und treten nicht auf der Stelle.

    Leider gab es hier ein paar Punkte, die mich etwas gestört haben. Zum einen dieses ewige Hin und Her zwischen Ella und Gabe. Das war wirklich anstrengend. Mal so und dann doch wieder ganz anders. Ich war da meist genauso verwirrt und genervt wie Ella. Ich konnte sie gut verstehen, und aus dieser Sicht ist es Saskia Louis wirklich gut gelungen. Dennoch war es etwas anstrengend.

    Zum anderen die ewigen Geheimnisse. Was ist da so schwer, einfach mal zu erklären was los ist, damit sich alle vernünftig auf ihre Aufgaben vorbereiten können? Naja, anscheinend ganz viel. Denn man weiß so gut wie gar nichts und geht, ebenso wie Ella, blind überall hin und hofft dabei nicht drauf zu gehen. Spannung ist ja gut, aber ein bisschen mehr Informationen hätten mir dann doch ganz gut gefallen, dass man nicht so ganz im Dunkeln tappt.

    Fazit

    Eine gelungene Fortsetzung mit ein paar Schwächen. Manche Sachen sind einfach zu viel für meinen Geschmack, und Weniger wäre meiner Meinung nach hier Mehr gewesen. Dennoch hatte ich beim zweiten Band viel Spaß mit den Personen und der Geschichte, sodass das Buch schnell gelesen war. Bis auf die kleinen Kritikpunkte kann ich auch den zweiten Teil nur empfehlen, vor allem wenn man wissen möchte wie es weiter geht mit Ella und ihren Freunden.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Selinavos avatar
    Selinavovor einem Jahr
    Spannende Fortsetzung

    Nachdem der Blutopal gefunden wurde, muss Ella mit ihren Freunden nun den Todessaphir finden, um die Welt zu retten. Dabei zieht es sie bis in die Vatikanstadt, wo sich neue Geheimnisse offenbaren, mit denen Ella nun umgehen muss.
    Teil 2 der "Engelssteine-Reihe" war wieder einmal grandios. Ich konnte mich sofort wieder in jeden einzelnen Charakter hineinversetzen und befand mich mitten im Geschehen. Es war wieder Spannung pur und viel Liebe vorhanden.
    Dieser Teil endet mit einer Erkenntnis, die den Leser zum ersthaften Nachdenken bringt. Denn die elementare Frage ist nun: Gibt es tatsächlich keinen Ausweg? Wo befindet sich das Schlupfloch, was wurde übersehen?
    Ich kann es kaum erwarten, bis der dritte Teil hoffentlich die Antworten auf die Fragen bringt!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Raywens avatar
    Raywenvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Gelungene Fortsetzung mit Spannung und viel viel Witz
    Mehr Bestie...weniger Barbie. Wer versteht der versteht *lach*

    Der Erzengel Killian muss sterben.
    Ella ist egal, wie. Ihr ist egal, wo. Hauptsache jetzt. Auch wenn es bedeutet, dass sie dafür mit einer blonden Zicke und einem feigen Idioten nach Italien reisen muss. Einem feigen, blöden, geheimnistuerischen Idioten, der nicht weiß, was er will.
    Sie will Rache und sie will wissen, was sich hinter den Engelssteinen verbirgt. Sie sind der Schlüssel zu allem. Doch ehe sie sich versieht, steckt sie mitten in den dunkelsten Geheimnissen der Todesengel. Als ihr klar wird, dass manche Wahrheiten lieber unter Verschluss gehalten werden und manche Rätsel besser ungelöst bleiben sollten, ist es schon längst zu spät ...


    Meiner Meinung nach eine gelungene Fortsetzung vom 1 Band. Der Schreibstiel unserer Autorin hat sich glücklicherweise nicht verändert. Er bleibt weiterhin sehr leichtgängig zu lesen und ihr Humor animiert einen definitiv weiter lesen zu wollen.


    Unsere Protagonisten verlieren nichts von ihrem Charme. Im zweiten Band lernen wir einen Charakter nach dem anderen besser kennen und zu lieben. Ich persönlich bin sehr von Leah und Lao angetan und von deren Werdegang begeistert.


    Spannung und Witz, wird in dieser Forstsetzung ganz groß geschrieben was unsere Autorin noch sympathischer macht. Ich habe ganz oft und lange wegen diesem Buch lachen müssen was ich einfach großartig finde.


    Ich persönlich habe das Buch bin weniger Tage durchgelesen und das spricht natürlich für sich.


    Wer Lust hat, herauszufinden wieso ich Leah so toll finde, sollte sich definitiv die Stichworte „Barbie“ „Zelt“ und „Jungfrau“ merken. Gebt Bescheid wenn ihr soweit seid *lach*

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    leseratte_lovelybooksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannende Fantasy!
    Spannende Fantasy!

    Ich kannte die Autorin Saskia Louis bislang nur durch ihre Baseball Love Reihe und bin nun sehr positiv überrascht, dass sie neben "klassischer" Chick-Lit auch im Fantasy-Genre eine gute Empfehlung ist. Ich habe die Geheimnis der Götter-Reihe entdeckt und nun die Edelstein-Reihe.

    Inm vorliegenden Band 2 machen sich Ella und ihre Freunde daran, die verbliebenen Edelsteine zu suchen. Dabei raufen sich Leah, Trynn, Lao sowie natürlich Ella und Gabe erst allmählich zu einem Team zusammen. Die Charaktere sind allesamt sehr gelungen. Leah, die sich ohne jegliche magische Fähigkeiten mit auf dieses Himmelfahrtskommando begibt, Lao, der ihr gegenüber Beschützerinstinkte entwickelt und Trynn, die (ansatzweise) ihre giftige Fassade fallen lässt. Die Kabbeleien zwischen Ella und Gabe sind einfach köstlich, dazwischen jede Menge Situationskomik. Aber auch die Schlusswendung war unerwartet und lässt einen auf den nächsten Teil hinfiebern.

    Einen Punkt Abzug gibts von mir, weil die Geschichte anfänglich etwas sehr dahindümpelte und Ella mir zu sehr in ihrer Trauer versackte, bis Leah endlich von Gabe geholt wurde und ihr den Kopf gewaschen hat. Auch den Rachedurst von Ella fand ich etwas überzogen. Mir hat jedenfalls diese Italienreise der besonderen Art sehr gut gefallen und ich bin sehr gespannt wie es nun weitergeht!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Leseratte2007s avatar
    Leseratte2007vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine geniale Fortsetzung mit unglaublich tollen Charakteren! Kann es kaum erwarten weiter zu lesen!!!
    Der Erzengel Killian muss sterben...

    Darum geht es (Klappentext):

    Der Erzengel Killian muss sterben. Ella ist egal, wie. Ihr ist egal, wo. Hauptsache jetzt. Auch wenn es bedeutet, dass sie dafür mit einer blonden Zicke und einem feigen Idioten nach Italien reisen muss. Einem feigen, blöden, geheimnistuerischen Idioten, der nicht weiß, was er will. Sie will Rache und sie will wissen, was sich hinter den Engelssteinen verbirgt. Sie sind der Schlüssel zu allem. Doch ehe sie sich versieht, steckt sie mitten in den dunkelsten Geheimnissen der Todesengel. Als ihr klar wird, dass manche Wahrheiten lieber unter Verschluss gehalten werden und manche Rätsel besser ungelöst bleiben sollten, ist es schon längst zu spät …

    Meine Meinung:

    Die Fortsetzung war wieder total genial und ich habe es innerhalb von zwei Tagen weggesuchtet.
    Ella, Gabe und Co. waren wieder sehr schön ausgearbeitet und sehr facettenreich gestaltet. Ich konnte mich sehr gut mit ihnen identifizieren und ich konnte mit ihnen mitfiebern, mitlachen, mitweinen und geschockt in eine Starre verfallen. Meiner Meinung nach, ist das die höchste Kunst eines Autors, mich gefangen zu nehmen und nicht mehr loszulassen. Tolle Charaktere zu gestalten ist nicht so einfach.
    Die Handlung war wieder sehr spannend und mitreißend. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen.
    Der Settingwechsel hat mir auch sehr gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt, wie es mit Gabe und Ella und den Steinen weitergeht.
    Ich kann es kaum erwarten weiterzulesen.
    Bisher kann ich die Reihe nur weiterempfehlen!

    Kommentieren0
    16
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    EisermannVerlags avatar

    **Es Handelt sich um einen zweiten Band **

    Der Erzengel Killian muss sterben.

    Ella ist egal, wie. Ihr ist egal, wo. Hauptsache jetzt. Auch wenn es bedeutet, dass sie dafür mit einer blonden Zicke und einem feigen Idioten nach Italien reisen muss. Einem feigen, blöden, geheimnistuerischen Idioten, der nicht weiß, was er will.

    Sie will Rache und sie will wissen, was sich hinter den Engelssteinen verbirgt. Sie sind der Schlüssel zu allem. Doch ehe sie sich versieht, steckt sie mitten in den dunkelsten Geheimnissen der Todesengel. Als ihr klar wird, dass manche Wahrheiten lieber unter Verschluss gehalten werden und manche Rätsel besser ungelöst bleiben sollten, ist es schon längst zu spät …



    Gemeinsam mit euch möchten wir "Das Vermächtnis der Engelssteine: Todessaphir" von Saskia Louis lesen. Zu diesem Zweck verlosen wir 10 E-Books im Wunschformat. Um euch zu bewerben, beantwortet folgende Frage:

    Welche 3 Worte fallen dir zu Band 1 ein?

    Vergiss nicht, uns dein Wunschformat in deine Bewerbung zu schreiben!

    Die Autorin wird die Leserunde begleiten und ihr könnt ihr im Unterthema „Fragen an die Autorin“ auch jederzeit Fragen stellen. Bitte kennzeichnet eure Beiträge ggf. als Spoiler, um anderen den Lesespaß nicht zu mindern.

    Zum Ende der Leserunde erwarten wir von jedem Gewinner eine Rezension zum Buch. Wir freuen uns auf eure ehrlichen Meinungen.

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks