Saskia Louis Die Liebe ist (k)ein Spiel

(67)

Lovelybooks Bewertung

  • 46 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 60 Rezensionen
(58)
(8)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Liebe ist (k)ein Spiel“ von Saskia Louis

Im dritten Band der Besteller Sports-Romance-Reihe Baseball Love stehen der PR-Manager Sam Parker und die liebenswerte Chloe im Mittelpunkt Jetzt vorbestellen! Über den Baseball Love Band 3 Liebe ist (k)ein Spiel Chloe O’Connor ist ziemlich sicher, dass sich ihr Leben gegen sie verschworen hat. Sie hasst ihren Job, sie hasst ihre Wohnsituation und alles, was sie anfasst, scheint in einem riesigem Chaos zu enden. Doch sie hat einen Plan: Sie wird ihren Collegeabschluss machen, aus der Wohnung ihres Bruders ausziehen und keine dummen Entscheidungen mehr treffen. Und der PR-Agent Sam ist eine, die sie nicht wiederholen wird. Sam Parker hat alles erreicht, was er sich je erträumt hat – und die Opfer, die er dafür bringen musste, sind es ihm wert. Er hat kein Problem damit, als ‚der Eisklotz‘ bekannt zu sein, denn Emotionen sind unordentlich und Chaos kann er nicht gebrauchen. Eigentlich gab es in seinem Leben ohnehin nur eine Person, die seine hart angeeignete Kontrolle je auf die Probe gestellt hat. Und solange er Chloe aus dem Weg geht, kann nichts schiefgehen … In der "Baseball Love"-Reihe bereits erschienen: Band 1: Liebe auf den ersten Schlag (ISBN 9783960870401) Band 2: Küss niemals einen Baseballer (ISBN 9783960870548) Band 3 (Novelle): Spiel um deine Hand (ISBN 9783960870975) Limitierte Auflage: Christmas Special Band 2 und Novelle in einem E-Book (ISBN 9783960871545) NUR FÜR KURZE ZEIT! Weitere E-Books von Saskia Louis: Louisa Manus erster Fall: Mordsmäßig unverblümt (ISBN 9783945298725) Louisa Manus zweiter Fall: Mordsmäßig verstrickt (ISBN 9783960870760)

Chaos-Queen trifft auf Kontrollfreak

— RomanceNewsboard
RomanceNewsboard

Schade - schon wieder vorbei. Gut das Teil 5 bald kommt!

— Buchverrueggt
Buchverrueggt

Bezaubernder 4. Teil der Baseball Love Reihe...

— Schiekolini
Schiekolini

Einfach wundervoll <3

— SophiasBookplanet
SophiasBookplanet

Wieder einmal emotionsgeladen, humorvoll und mit ganz viel Liebe

— Yoyomaus
Yoyomaus

Ich liiiieeebe diese Reihe und dieser Teil stand denen davor in nichts nach. Romatisch, gefühlvoll, lustig und spannend. <3

— diebobsi
diebobsi

Einfach schön zu lesen :-)

— Rosetta
Rosetta

Finden die beiden zusammen?

— bk68165
bk68165

Super

— madamecurie
madamecurie

Abwechslung im Inhaltichen Stil weiter mit viel Humor und super Figuren und Gedanken, sowie Gefühlen - ein Spaß zu lesen

— Claire20
Claire20
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Chaos-Queen trifft auf Kontrollfreak

    Die Liebe ist (k)ein Spiel
    RomanceNewsboard

    RomanceNewsboard

    05. September 2017 um 08:07

    Wenn eine regelrechte Chaos-Queen, die ihr Leben nicht auf die Reihe bekommt, auf einen ordnungsfanatischen Kontrollfreak trifft, kann das nur im Desaster enden … oder in einem prickelnden Abenteuer voller Hochs und Tiefs.Chloe hasst ihr Leben: In ihrem Job als Kellnerin muss sie sich mit schmierigen, grapschenden Typen herumschlagen, und da sie bei ihrem Bruder Dexter wohnt, ist sie seiner übertriebenen Fürsorge und ständigen, wenn auch lieb gemeinten, Kontrolle ausgesetzt. Zu allem Überfluss trifft sie durch ihre Wohnsituation auch noch ständig auf Sam, den besten Freund ihres Bruders. Und dieser hat vor einiger Zeit Chloes Herz gebrochen …Sam ist ein echter Workaholic. Als PR-Manager der Delphies, dem erfolgreichen Baseball-Team aus Philadelphia, hat er einen 12-Stunden-Job, den er aber über alles liebt und der das Wichtigste in seinem Leben darstellt. Da haben Gefühle und Chaos keinen Platz. Deshalb und vielleicht auch wegen seiner Vergangenheit ist Sam der, der er heute ist. Manche würden ihn als Eisklotz bezeichnen, doch das ist Sam egal, denn bisher ist er mit seiner Art recht gut gefahren. Bis er durch Zufall wieder auf Chloe trifft, die es fast schon einmal geschafft hat, seine Fassade zum Bröckeln zu bringen …Chloe und Sam verbindet eigentlich nichts - bis auf eine On-Off-Affäre. Doch sobald Gefühle ins Spiel kommen, wird alles kompliziert. Und seit Sam Chloes Herz gebrochen hat, ist sie nicht sonderlich gut auf ihn zu sprechen. Als sie einen Assistenz-Job in Emmas Event-Managing-Firma annimmt, da ihr nach einem unangenehmen Vorfall im Restaurant als Kellnerin gekündigt worden war, und somit öfter auf Sam trifft, lässt sie keine Gelegenheit aus, diesen zu provozieren. Und Sam hat alle Mühe, Haltung zu bewahren. Der Job bei Emma, die mit Luke, einem Spieler der Delphies, zusammen ist, macht Chloe viel Spaß, weshalb sie motiviert beschließt, ihr Leben wieder in die Hand zu nehmen. Den College-Abschluss nachholen, aus der Wohnung ihres Bruders ausziehen, auf eigenen Beinen stehen – Chloe hat viel vor.Wäre da nicht Sam … Was die beiden verbindet, ist ihre Vergangenheit. Beide haben Schreckliches erlebt und immer noch nicht damit abgeschlossen. Als sie merken, dass sie einander brauchen, um ihre Probleme zu bewältigen, ist es fast schon zu spät. Könnte aus Sam und Chloe trotz allem ein Paar werden? Oder ist einfach zu viel passiert, um zusammen glücklich zu werden?"Baseball Love – Die Liebe ist (k)ein Spiel" ist der dritte beziehungsweise vierte Teil (wenn man die Novelle "Spiel um deine Hand" mitzählt) der Baseball-Love-Reihe von Saskia Louis. Allerdings kann man den Roman auch genießen, ohne die vorhergehenden Bände gelesen zu haben. Liest man die Bücher aber in der richtigen Reihenfolge, macht die Geschichte doppelt so viel Spaß. Anfangs hat uns die provozierende Art von Chloe etwas genervt, doch sowohl sie als auch Sam machen im Laufe des Buches einige Entwicklungen durch. Zwischen den üblichen lustig-provokanten Dialogen entstanden auch Gespräche mit Tiefe, und die Probleme der beiden Hauptfiguren wurden sehr einfühlsam und emotional erzählt, was das Buch allgemein etwas tiefgründiger macht als die Vorgänger-Romane. Ein weiterer Pluspunkt war für uns, dass die Geschichte abwechselnd aus Chloes und aus Sams Sicht erzählt wird. Das macht es leicht, sich in beide Charaktere gleichermaßen hineinzuversetzen. Wer dann in Sachen Sympathie mehr punktet, ist des Lesers Entscheidung. (SL)

    Mehr
  • Man muß sie einfach lieben...

    Die Liebe ist (k)ein Spiel
    Buchverrueggt

    Buchverrueggt

    21. August 2017 um 17:45

    Auch in diesem Band der Baseball-Love-Reihe von Saskia Louis „Liebe ist (k)ein Spiel“ treffen wir auf alte Bekannte. Chloe O´Connor, Dex kleine Schwester, ist sich sicher, dass sich ihr Leben gegen sie verschworen hat. Ihren Job als Kellnerin hasst sie ebenso wie ihre aktuelle Wohnsituation. Deshalb beschließt sie ihrem Leben eine andere Wendung zu geben und meldet sich im College an, um ihren Abschluß nach zu holen. Mit dem 25 Geburtstag und der Auszahlung des Treuhandfonds ihrer verstorbenen Eltern möchte sie dann auch ausziehen und keine dummen Entscheidungen mehr treffen. Die hatte sie in der letzten Zeit genug angehäuft. Eine davon war Sam Parker. Er ist der PR-Manager der Delphis, emotional recht frostig und eines kann er absolut nicht ausstehen: Chaos. Chloe ist der Inbegriff von Chaos. Aber nur sie hat es bisher geschafft Sam´s Kontrolle zu unterwandern. Solange er Chloe also aus dem Weg geht…. Mal wieder hat es Saskia Louis es geschafft mich an das Buch zu binden und mit den beiden, Chloe und Sam, mit zu fiebern. Wie auch die vorherigen Bände ist das Buch mit lauter netten Gesprächen zwischen den Protagonisten versehen, gespickt mit viel Humor, so dass ich teilweise laut lachend und Kopf schüttelnd dasaß (und je nach Leseort irritiert beobachtet wurde J). Es liest sich sehr flüssig und macht einfach Spaß zu lesen. Einziger kleiner Kritikpunkt von mir: Das Hin- und Her zwischen Chloe und Sam hätte für meinen Geschmack etwas kürzer sein können. Das machte die Sache zwischen den beiden etwas unglaubwürdig (soweit man das in einem Buch sagen kann).  Da ich die anderen Teile alle gelesen habe, waren mir die Charaktere natürlich auch schon bekannt. Kurz Zusammengefasst: Wieder ein schöner, lustiger, zum mitschmachten geeignetes Buch aus der Baseball-Love-Reihe. Wer die anderen Bände gelesen hat wird auch hier nicht enttäuscht. Alle andern haben etwas verpasst und sollten diese „Bildungslücke“ schnell schließen. Absolut zu empfehlen!

    Mehr
  • Bezaubernder 4. Teil der Baseball Love Reihe...

    Die Liebe ist (k)ein Spiel
    Schiekolini

    Schiekolini

    14. August 2017 um 11:18

    In diesem Teil geht es um Chloe (Dex kleine Schweter) und Sam (Dex besten Freund). Beide haben wir in den vorherigen Teilen schon ein klein wenig kennen gelernt. Man erfährt schnell, was damals vorgefallen ist und warum alle denken die beiden mögen sich nicht und was wirklich dahinter steckt. Sam ist einfach sehr emotionslos, kann Chloe das ändern? Und was wird Dex dazu sagen, da er ja jeden mit dem Tod droht der seiner Schwester zu nahe kommt?Das lest unbedingt selbst =)Ich habe das Buch unwahrscheinlich gerne gelesen. Dieser Teil von Chloe und Sam hat mir auch wieder sehr gut gefallen, mittlerweile kann ich garnicht mehr sagen wer meine liebsten Charaktere der Baseball Love Story sind. Ich liebe Saskias Art zu schreiben und ihren Humor. Von mir aus kann die Reihe ewig so weiter gehen, ein paar Figuren gibts da noch die mir auf Anhieb einfallen würden... Außerdem würde ich mich riesig freuen vielleicht in einer kleine Novelle erneut von Chloe und Sam zu lesen.Ich empfehle dieses Buch gerne weiter, mit einer "Warnung" das diese Reihe einfach süchtig macht!

    Mehr
  • Ein wenig schwächer als die Vorgänger, aber immernoch absolut empfehlenswert!

    Die Liebe ist (k)ein Spiel
    Cookie02

    Cookie02

    11. July 2017 um 16:43

    Die beiden Protagonisten Chloe und Sam kamen bereits in den vorherigen Teilen vor und bekommen nun endlich ihren eigenen Auftritt. Die Geschichte wird von beiden im Wechsel erzählt. Chloe ist eine sehr starke, selbstbewusste Frau, die sich nichts bieten lässt und nicht auf den Mund gefallen ist. Ich war vom ersten Augenblick an von ihr begeistert. Ihr Problem ist, dass sie noch nicht so richtig weiß, wie sie ihr Leben nach einem schweren Schicksalsschlag wieder unter Kontrolle bekommen soll. Obwohl sie sich sehr anstrengt, werden ihr immer wieder Hindernisse in den Weg gelegt. Dass ihr Bruder Dex nicht an sie glaubt und sie ständig bevormunden will, belastet sie zusätzlich. Mit Sam hingegen hatte ich lange Zeit Probleme warm zu werden. Er entspricht mit seinen Einstellungen diesem typischen Bild eines eiskalten Bad Boys: Liebe ist nur hinderlich und wird überbewertet, nur ich allein kann mit meinen Problemen fertig werden, wenn mich niemand mag bleiben mir wenigstens alle fern etc. Dabei ist er eigentlich genau das Gegenteil; kein Stück gefährlich, sondern eher nichtssagend. Im Verlauf der Geschichte bekam er ein paar Ecken und Kanten, aber er blieb mir bis zum Schluss zu blass. Mir hat sehr gefallen, erneut eine Geschichte aus diesem Universum zu lesen. Es war schön, die anderen Charaktere wiederzusehen und nun auch endlich zu erfahren, was es mit der angespannten Beziehung zwischen Sam und Chloe auf sich hat. Dass Baseball diemal keine große Rolle spielte, störte mich überhaupt nicht. Auch wenn mir diese Geschichte wieder gut gefallen hat, konnte sie für mein Gefühl nicht ganz mit den anderen Teilen mithalten. Zum Einen lag das gewiss daran, dass mir Sam zu blass blieb und ich mich deshalb nicht so für ihn begeistern konnte, wie ich es normalerweise für Figuren tue. Über seinen Hintergrund hat man zwar einiges erfahren, aber es wurde eigentlich nur angerissen und nicht wirklich aufgearbeitet - da wurde Potenzial verschenkt. Ich hätte gerne gesehen, dass er diese Baustelle am Ende der Geschichte abschließt, aber irgendwie war mein Gefühl, dass er sie nur auf Eis gelegt hat. Zum Anderen kannten sich diese Protagonisten bereits, weshalb es keine spannende Kennlernphase gab. Zwar haben Chloe und Sam auch ordentlich ausgeteilt und sich verbale Schlachten geliefert, aber mir kam es hier teilweise eher verbittert vor, anstatt neckend und flirtend. Fazit: Obwohl ich gefühlt ganz schön viel zu meckern hatte, kann ich das Buch absolut empfehlen. Das Lesen hat mir wieder sehr viel Freude bereitet und auch wenn ich mit Sam nicht ganz warm wurde, war Chloe mir unglaublich sympathisch. Für meinen Geschmack ist dieser Teil etwas schwächer als die anderen der Reihe, aber dennoch lesenswert. Daher gute 4 Sterne.

    Mehr
  • Wieder einmal emotionsgeladen, humorvoll und mit ganz viel Liebe

    Die Liebe ist (k)ein Spiel
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    05. June 2017 um 13:22

    Zum Inhalt:Chloe O’Connor ist ziemlich sicher, dass sich ihr Leben gegen sie verschworen hat. Sie hasst ihren Job, sie hasst ihre Wohnsituation und alles, was sie anfasst, scheint in einem riesigem Chaos zu enden. Doch sie hat einen Plan: Sie wird ihren Collegeabschluss machen, aus der Wohnung ihres Bruders ausziehen und keine dummen Entscheidungen mehr treffen. Und der PR-Agent Sam ist eine, die sie nicht wiederholen wird. Sam Parker hat alles erreicht, was er sich je erträumt hat – und die Opfer, die er dafür bringen musste, sind es ihm wert. Er hat kein Problem damit, als ‚der Eisklotz‘ bekannt zu sein, denn Emotionen sind unordentlich und Chaos kann er nicht gebrauchen. Eigentlich gab es in seinem Leben ohnehin nur eine Person, die seine hart angeeignete Kontrolle je auf die Probe gestellt hat. Und solange er Chloe aus dem Weg geht, kann nichts schiefgehen … Sie könnten verschiedener nicht sein. Chloe O´Connor, die kleine Schwester des Baseballer Dexter O´Connor und Sam PArker, der Pr-Manager der Baseballmannschaft von Dexter. Chloe ist das pure Chaos. Seit dem tödlichen Unfall ihrer Eltern schippert sie von einem Job zum nächsten, scheint nur noch auf Männerjagd zu sein und wohnt bei ihrem Bruder, mit dem sie sich regelmäßig in den Haaren hat. Doch hinter der chaotischen Schale verbirgt sich ein Mensch, der endlich wieder ins Leben zurück finden möchte. Chloe will einen Collegeabschluss machen, endlich mit beiden Beinen im Leben stehen und endlich ihrem Bruder nicht mehr auf der Tasche liegen müssen. Doch der Weg bis dahin ist steinig und hart, vor allem, weil sie alles selbst schaffen möchte und auf die Hilfe ihres Bruders gern verzichtet. Sam hingegen scheint alles erreicht zu haben. Er hat eine Freundin die kaum Ansprüche stellt und seine finanzielle Lage scheint mehr als perfekt. Er ist stets darauf bedacht, dass sein Leben logisch und in festen Bahnen verläuft. Alles was er tut verläuft nach einem festen Schema. Er tut das, was er für moralisch richtig hält. Doch dass der so perfekte Eisklotz ein Geheimnis hat, welches an seinen Nerven nagt, das wissen nur die wenigsten. Und dann ist da noch ein chaotischer Faktor in seinem Leben, der ihm immer wieder zu schaffen macht und das schon seit sechs verdammten Jahren. Chloe O´Connor, mit der er einst ein Verhältnis hatte und von der er scheinbar einfach nicht die Finger lassen kann. Sam versucht Chloe so gut es geht aus dem Weg zu gehen. Doch als Chloe wieder einmal ihren Job verliert und auf der Straße mit ihrem Auto Bunny liegen bleibt, ist es Dexter, der seinen Freund Sam um einen Gefallen bittet. Sam soll Chloe abholen und nach Hause fahren. Doch die chaotische Nudel hat ihren Schlüssel vergessen und so muss sie zwangshalber mit zu Sam nach Hause, was scheinbar beiden mehr als missfällt.Ich hatte das Glück diese Geschichte in einer Leserunde lesen zu dürfen und hatte mir fest vorgenommen, sobald ich Urlaub habe, diese auch detailliert zu bearbeiten. Leider musste ich die Geschichte aber in einem Rutsch durchlesen und konnte sie einfach nicht mehr weg legen, sodass ich nur mit der Rezension dienen kann - fast schon ein bisschen fatal. Die Story liest sich wie die anderen Bände einfach traumhaft gut. Sofort ist man in der Geschichte drin und kann sich in die Charaktere hinein versetzen. Man kann die Emotionen regelrecht greifen und erlebt so eine Achterbahn der Gefühle. Es werden dem Leser viele Details geliefert, sodass man die Charaktere besser kennen lernen kann, aber man trifft auch wieder auf altbekannte Protagonisten, was mir wirklich sehr gut gefallen hat, denn das ist immer für mich wie "nach Hause kommen". Was mir nicht so ganz gefallen hat ist, dass die Story zwar an sich geschlossen endet, aber direkt mit einem Cliffhänger geschmissen wird, sodass man am liebsten gleich den nächsten Band lesen möchte. Zwar weiß der Leser nun schon, wer im nächsten Band an der Reihe ist, aber man will einfach wissen, was vorgefallen ist - man sitzt jetzt auf heißen Kohlen und kann den nächsten Band gar nicht abwarten.Mit den Protagonisten Sam und Chloe hat Saskia Louis zwei Charaktere geschaffen, die man schon in den ersten Bänden kennen lernen durfte. Chloe als Sorgenkind ihres großen Bruders Dexter, der sie bewacht wie seinen Augapfel, die sich aber nicht viel daraus macht, haben wir bereits in vorherigen Bänden kennen lernen dürfen und wussten daher schon, dass sie ein kleiner, chaotischer und quirliger Typ ist. Sie sagt alles so, wie sie es denkt, was ich zwar super finde, bei ihrem Gegenüber aber selten auf Gegenliebe stößt. Chloe muss mit ihren inneren Dämonen kämpfen und hat noch immer wegen dem tödlichen Unfall ihrer Eltern Albträume. Sie möchte das endlich in den Griff bekommen, aber das ohne die Hilfe ihres Bruders Dexter. Genauso möchte sie ihr Leben endlich wieder in die Hand nehmen und steckt sich hohe Ziele, was ich wirklich gut finde. Durch ihre Art ist sie mir einfach durch und durch sympathisch. Bereits in den vorhergehenden Band lässt sich ahnen, dass Chloe und Sam etwas mehr verbindet. Die Vermutung wurde mit diesem Band nun bestätigt.Sam ist entgegen Chloe ein durchorganisierter Kopf. Er liebt die Ruhe, er mag es alles in der Hand zu haben. Er hat strikte Richtlinien und gilt deshalb auch oft als Eisblock. Und das zu Recht, wenn man seine Art so beobachtet. Doch je mehr man Sam kennen lernt, desto mehr muss man feststellen, dass Sam doch gar nicht so eiskalt ist, wie er es vielleicht gern hätte. Sam hat Probleme und versucht diese zu überspielen, doch tief in ihm drin ist genauso viel Chaos wie in Chloes Leben. Auch er versucht die Vergangenheit mit Chloe ruhen zu lassen, doch er kommt einfach nicht von ihr los. Ob er es wahr haben will oder nicht.Die beiden zusammen geben in meinen Augen ein chaotisches, aber perfektes Pärchen ab. Sam gibt ihr Halt und Chloe lockt endlich Emotionen aus Sam heraus, die ihm wirklich gut tun. Eine supergute Mischung die Saskia Louis da kreiert hat.Empfehlen möchte ich die Geschichte allen Lesemäusen die auf emotionale Liebesgeschichten stehen. Ihr bekommt hier alles geboten, was eine gute Liebesgeschichte ausmacht. Viel Liebe, viel Drama und vor allem eine ordentliche Portion Humor. Wirklich mega!Charaktere: 5/5Emotionen: 5/5Details: 5/5Logik: 5/5Idee: 5/5Gesamt: 5/5

    Mehr
  • So schön und so schön chaotisch

    Die Liebe ist (k)ein Spiel
    Jana_Zimmermann

    Jana_Zimmermann

    13. April 2017 um 17:53

    Hach, das war so, so, so schön! Danke, Saskia Louis! Das war großartig. „Die Liebe ist (k)ein Spiel“ ist ein Liebesroman, den man gern immer weiter lesen will, aber dennoch wohldosiert, denn sonst ist er zu schnell zu Ende. Ich kenne bereits Die Liebesgeschichten von Emma und Luke sowie von Kaylie und Dexter, die ebenfalls zu der Baseball Love Reihe von Saskia Louis gehören. Auch diese Romane waren wunderbar, doch ich muss sagen, die Liebesgeschichte zwischen Chloe und Sam war für mich etwas ganz Besonderes. Denn ich konnte die Liebe spüren, es knisterte förmlich in meinem Reader. Mein Bauch bekam Schmetterlinge, er zog sich zusammen bei Schwierigkeiten. Ich habe hier und da laut gelacht. Und wenn ich jetzt so die Zeilen schreibe, denke ich ein wenig – oder ein bisschen mehr – wehmütig daran, dass mich Chloe und Sam nun erst mal nicht weiter begleiten. Wirklich, so sehr habe ich noch nie mitgefühlt beim Lesen. In Band 4 der Baseball Love Reihe von Saskia Louis geht es dieses Mal um Chloe, die ihr Leben scheinbar nicht im Griff hat, und es geht um Sam, der nach außen hin gefühlskalt herüber kommt. Mal unter uns: Ich fand ja Sam von Anfang an total heiß. Die Protagonisten der vorangegangen Bände spielen am Rande auch ihre Rollen fleißig weiter, so kann man ihren Lebensweg weiterhin verfolgen. Ich hoffe inständig, dass Saskia Louis noch viele Pärchen in ihrer Baseball Love Reihe zusammenbringt und diese mir genau diese Gefühle – ob traurig oder natürlich freudig – beschert.

    Mehr
  • Könnte alles nicht einfach sein??

    Die Liebe ist (k)ein Spiel
    Rosetta

    Rosetta

    28. March 2017 um 14:11

    Auch dieses Buch lässt sich locker, flüssig und viel zu schnell lesen. Das ist erst mein zweites Buch von Saskia Louis auch von der gleichen Buch-Reihe. Aber ich bin total begeistert. Ich habe das Buch an zwei Abende oder besser gesagt an zwei Nächte durchgelesen. Obwohl man das Ende erahnen kann, könnte mich das Buch fesseln und komplett in seinen Bann ziehen.  Chloe O´Conner ist chaotisch, aber ziemlich liebenswert, das weiß auch PR-Manager Sam Parker, schließlich kennen sie sich schon ziemlich lange. Chloe Bruder ist sein bester Freund und mittlerweile sein Arbeitskollege. Das Saskia ihm immer mal wieder über den Weg läuft ist da schon vorprogrammiert, aber muss sie ihn da immer so aus dem Konzept bringen? Und jetzt arbeitet sie auch noch für Emma… Bei ihr kann er einfach nicht mehr normal denken.  Chloe dagegen bekommt gerade im Leben alles andere als auf die Reihe. Sie wohnt bei ihren Bruder, hat keinen College Abschluss und auch keinen richtigen Job die ihr Spaß macht und alles was sie anfängt, endet im Chaos. Sie zieht gerade ein Pech trenne hinter sich, aber damit soll Schluss sein. Sie will den College Abschluss nachholen und bei ihren Bruder ausziehen, und vor alles den Fehler mit Sam nicht wiederholen, das hat sie sich als Ziel gesetzt. Aber als sie bei Emma einen Job bekommt, der ihr auch noch Spaß macht, trifft sie immer wieder auf Sam Parker. Wäre da nicht immer diesen prickeln, wenn sie ihm gegenübersteht… Könnte alles nicht einfach sein?? Fazit: Einfach ein schönes Buch, auch wenn das Ende von Anfang an fest steht.

    Mehr
  • Finden die beiden zusammen?

    Die Liebe ist (k)ein Spiel
    bk68165

    bk68165

    28. March 2017 um 10:51

    Dieses Mal stehen Dex Schwester Chloe und der PR Manager der Delphies sowie Dex bester Kumpel Sam im Mittelpunkt der Geschichte. Chloe hat derzeit das Gefühl, dass sich die Welt gegen sie verschworen hat. Dabei will sie endlich wieder auf eigenen Füßen stehen, eine eigene Wohnung haben und ihren Collegeabschluss nachholen. So wie alles vor dem Unfall war. Der Unfall vor einiger Zeit, bei dem ihre Eltern starben und sie überlebt hat. Doch seit dem quälen Chloe immer wieder Alpträume. Jede Nacht erlebt sie erneut den Tod ihrer Eltern. Und Ihr großer Bruder Dex? Der meint es zwar gut mit ihr, aber vielleicht sollte er sie manchmal auch einfach ihren eigenen Weg gehen lassen.Sam hingegen hat sein Leben total im Griff. Als PR Agent der Delphies hat er zwar immer sehr viel Arbeit, aber das ist das, was in seinem Leben wichtig ist. Ob Sam wirklich ein Herz hat oder nur einen kalten Stein an dieser Stelle, schwer zu sagen. Wäre da nicht Chloe, die immer wieder seine Gefühlswelt ins Wanken bringt. Auch Sam schleppt einiges aus der Vergangenheit mit sich durch das Leben. Aber immer wieder Chloe. Vor 6 Jahren lief da schon mal was zwischen den beiden. Und das obwohl, es Dex kleine Schwester ist und Dex sein bester Kumpel. Ganz schlechte Voraussetzungen. Aber Sam kann es mit Chloe nicht in einem Raum aushalten ohne ihr an die Wäsche zu wollen. Also muss er ihr aus dem Weg gehen. Leichter gesagt als getan und irgendwie will er das auch gar nicht. Können die beiden nach 6 Jahren endlich zusammen finden? Und was wird Dex sagen oder besser gesagt machen?Endlich wieder eine Geschichte von den Delphie Jungs. Wie auch die Teile zuvor habe ich den neuen Teil in einem Zug verschlungen. Die Dialoge zwischen Chloe und Sam sind einfach köstlich. Die Delphie Familie wird immer größer. Und der Leser erfährt immer ein bisschen mehr über die Jungs. In diesem Teil wird zum Beispiel verraten, welcher der Spieler schon Papa ist. Ich gebe hier gerne 5 Sterne und warte schon auf den nächsten Teil!

    Mehr
  • Die Liebe ist (k)ein Spiel von Saskia Louis

    Die Liebe ist (k)ein Spiel
    madamecurie

    madamecurie

    23. March 2017 um 20:07

    Buchcover:Chloe O’Connor ist ziemlich sicher, dass sich ihr Leben gegen sie verschworen hat. Sie hasst ihren Job, sie hasst ihre Wohnsituation und alles, was sie anfasst, scheint in einem riesigem Chaos zu enden. Doch sie hat einen Plan: Sie wird ihren Collegeabschluss machen, aus der Wohnung ihres Bruders ausziehen und keine dummen Entscheidungen mehr treffen. Und der PR-Agent Sam ist eine, die sie nicht wiederholen wird. Sam Parker hat alles erreicht, was er sich je erträumt hat – und die Opfer, die er dafür bringen musste, sind es ihm wert. Er hat kein Problem damit, als ‚der Eisklotz‘ bekannt zu sein, denn Emotionen sind unordentlich und Chaos kann er nicht gebrauchen. Eigentlich gab es in seinem Leben ohnehin nur eine Person, die seine hart angeeignete Kontrolle je auf die Probe gestellt hat. Und solange er Chloe aus dem Weg geht, kann nichts schiefgehen … Auch dieses Buch von Saskia Louis hat mir wieder super gefallen,es läßt sich flüssig Lesen und ist wiztig zugleich.Zwischen Chloe und Sam gibt es auch immer ein gezicke ,sie gehen 6 Jahre hin und wieder miteinander ins Bett und können sich einander nicht besonders leiden.Es gibt eine sehr schöne Geschichte von den beiden,es hat mir wieder sehr gut gefallen ,danke das ich dieses Buch wieder lesen durfte.

    Mehr
  • Sam & Chloe ein neues Pärchen aus der "Baseball-Love-Reihe"

    Die Liebe ist (k)ein Spiel
    schafswolke

    schafswolke

    22. March 2017 um 11:08

    Chloes Leben ist am Tiefpunkt. Doch wie konnte es nur so weit kommen? Eigentlich war sie doch immer fröhlich und den Leuten zugewandt, doch seit dem Tod ihrer Eltern will in ihrem Leben gar nichts mehr gelingen. Und mit wem soll sie darüber reden? Mit ihrem perfekten Bruder Dexter? - Nein, dass geht überhaupt nicht.Und dann gibt es Sam, der beste Freund ihres Bruders, der immer dann in ihrem Leben auftaucht, wenn es am schlimmsten ist...Und dann ist da Sam, der ruhige, perfekt strukturierte PR-Manager der Baseball-Truppe. Er ist seit dem College der beste Freund von Dexter. Doch so richtig kennen tut ihn keiner oder doch? Die Figuren aus der "Basball-Love-Reihe" sind bisher alle gut gelungen und auch dieses Mal habe ich mich nur ungern wieder von Sam & Chloe getrennt.Wer die anderen Teile dieser Reihe gelesen hat, der durfte Sam und Chloe schon ein wenig kennenleren. Auch wenn man schon ein kleines Bild im Kopf hatte, hat mich zum Beispiel Chloe sehr überrascht. Bisher kannte man sie nur als Dexters kleine Schwester, die vielleicht endlich mal was auf die Reihe bekommen muss und die "nur" eine wilde Partymaus ist. Aber hinter dieser Person steckt viel mehr und auch Sam ist ein interessanter Charakter. Dieser Teil war manchmal etwas "düsterer" als die anderen Teile, aber trotzdem gibt es auch hier wieder viel Herz und Gefühl.Ich kenne schon einige Bücher von Saskia Louis und wurde nicht enttäuscht, aber auch neue Leser können mit diesem Buch anfangen, denn jeder Teil dieser Reihe ist in sich abgeschlossen. Kurz und knapp: 5 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Jede Menge Gefühl

    Die Liebe ist (k)ein Spiel
    ConnySch

    ConnySch

    14. March 2017 um 20:41

    Im neuen Band „Die Liebe ist (k)ein Spiel“ der Baseball Love-Reihe von Saskia Louis ist auch, wie schon in den Bänden davor, wieder jede Menge Gefühl vorhanden. Chloe O´Connor ist die kleine Schwester von Dexter (der männliche Part in Band 2), einem erfolgreichen Profi-Baseballer der Philadelphia Delphies. Ihr Leben ist etwas chaotisch, doch versucht sie es wieder auf die Reihe zu bekommen. Schuld an diesem Chaos ist der Unfalltod ihrer Eltern. Seit kurzem hat sie doch feste Ziele vor Augen: Das College abschließen und aus der Wohnung ihres Bruders ausziehen. Klingt nach einem Plan. Sam ist Dexters bester Freund, schon seit dem College. Er wirkt sehr kühl, wird von den Baseballespielern auch als eiskalt bezeichnet. Gefühle zeigen ist ihm zuwider. Das liegt an seiner selbst auferlegten Disziplin, seine Gefühle zu unterdrücken. Als Kind hatte er es nicht leicht, er wurde von seinem Vater geschlagen. Seine Mutter macht ihm Vorwürfe, weil er seinen kleinen Bruder ins Gefängnis gebracht hat. Dabei wollte er ihn doch nur schützen. Chloe und Sam haben vor sechs Jahren zum ersten Mal miteinander geschlafen. Im Laufe der Jahre danach noch zwei Mal. Wenn Dex das wüsste, würde er Sam umbringen. Zumindest droht er das all seinen Freunden ständig an, die sich seiner Schwester auch nur freundschaftlich nähern wollen. :) Bei den beiden Hauptcharakteren passt der Spruch „Gegensätze ziehen sich an“ wie die Faust aufs Auge. Wird Sam mit dem Chaos in Chloes Leben zurechtkommen? Er selbst ist doch sehr strukturiert. Beide tun sich gegenseitig jedoch sehr gut. Auch wenn sie es anfangs nicht ganz einsehen. Sam hilft ihr über den Verlust ihrer Eltern besser hinweg zu kommen und wieder selbstbewusster zu werden. Chloe hingegen schafft es, dass er seine Gefühle zulässt und diese auch zu zeigen (ohne dabei seine Männlichkeit einzubüßen :)). Es hat wieder Spaß gemacht in die Welt der Philadelphia Delphies einzutauchen, auch wenn es dieses Mal weniger Baseball gab. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil und bin gespannt, welcher der Jungs als nächstes sein Glück und die Liebe findet.

    Mehr
  • Sam und Chloe

    Die Liebe ist (k)ein Spiel
    ManuelaBe

    ManuelaBe

    14. March 2017 um 17:01

    In ihrem Roman Baseball Love Die Liebe ist (k)ein Spiel stellt die Autorin Saskia Louis ein weiteres Paar aus dem Umfeld der Baseballer der Dolphins in den Mittelpunkt. Sam Parker ist der Problemlöser wenn mal wieder einer der Jungs über die Stränge geschlagen hat. Sein Leben ist diszipliniert und in geordneten Bahnen, ganz anders das Leben von Chloe. Es ist chaotisch und alles andere als geordnet. Bereits seit Jahren treffen Sam und Chloe immer wieder aufeinander und spüren das es zwischen ihnen etwas gibt. Doch beide haben Angst es weiter zu ergründen. Das Schicksal führt sie jedoch einmal mehr zusammen. Saskia Louis gelingt es wieder einmal eine bezaubernde Romanze zu entwerfen mit sympathischen Charakteren und netten Nebenfiguren die ich schon aus Vorbänden kenne, in denen sie auch schon mal im Vordergrund standen. Der Schreibstil ist flüssig und die Dialoge der Protagonisten sind zwar lang, aber haben mich dennoch nie gelangweilt. Wer als Leser gute und zum Teil hintergründige Dialoge mag, wird bei Saskia Louis auf seine Kosten kommen. Wer lieber mehr Aktion haben möchte wird sich ggfs. langweilen. In den Dialogen erfährt der Leser einiges über das Leben und die Vergangenheit der Charaktere. Auch die Gedankengänge und die unterschiedlichen Perspektiven aus denen erzählt wird, tragen zum Gesamtbild einer schönen Geschichte bei.

    Mehr
  • Die perfekte Buchreihe

    Die Liebe ist (k)ein Spiel
    nemo91

    nemo91

    10. March 2017 um 14:14

    Ich weiß überhaupt nicht was ich sagen soll, da ich bereits alles in meinen Rezensionen für die vorherigen Bände gesagt habe, aber ich wiederhole es gerne wieder. Saskia Louis hat es mit ihrer Baseball-Love-Reihe definitiv auf die Liste meiner Lieblings-Autoren geschafft. Ich liebe ihren Humor und die Art wie sie es schafft Humor und Ernsthaftigkeit bzw. traurige Storys zu mischen, was sie besonders mit diesem Band der Reihe geschafft hat. Ich bin überglücklich, dass die Reihe mit diesem Band nicht endet und es noch Vortsetzungen geben wird =) Jeder einzelne der Charaktäre dieser Serie passt perfekt zur Story. Wenn ich meine Lieblings-Charaktäre nennen sollte, dann wären das wahrscheinlich Emma und Luke aber Chloe und Sam finde ich auch total süß zusammen. Ach was soll's ich mag sie einfach alle.

    Mehr
  • Gegensätze ziehen sich an

    Die Liebe ist (k)ein Spiel
    Claire20

    Claire20

    08. March 2017 um 22:04

    Das Cover finde ich von den Farben schön. Es hebt sich von den anderen Covers ab, was auch zur inhaltichen Gestaltung der Handlung im Vergleich zu den bisherigen Bänden gut passt.Die Handlung mit einem personalen Erzähler wird abwechselnd aus der Sicht von Chloe und Sam geschildert.In die Geschichte habe ich wieder schnell hineingefunden und auch von den Figuren der vorherigen Teile bekomme ich wieder etwas mit.Ich liebe diese Serie nach wie vor sehr und ich kann sie einfach jedem Romantik Fan empfehlen. Die Dialoge sind spitze und es gibt immer etwas zu lachen! Ein super gelungen Mischung mit einem großen und vielen kleinen wahren Kernen.

    Mehr
    • 2
  • Spannende Fortsetzung der Baseball Love - Reihe

    Die Liebe ist (k)ein Spiel
    tanlin_11

    tanlin_11

    06. March 2017 um 21:22

    Der Roman „Die Liebe ist (k)ein Spiel“ von Saskia Louis ist der vierte Teil der Baseball-Love-Reihe und bringt dem Leser das Leben von PR-Manager Sam Parker und Dexters Schwester Chloe näher. Dieses Buch ist wie gewohnt sehr unterhaltsam und spannend. Wer die Vorgängerbücher gelesen hat, wird auch diesen Teil lieben.Dexters Schwester Chloe ist mit ihrem bisherigen Leben sehr unzufrieden. Doch das soll sich nun ändern. Sie hat einige vernünftige Vorsätze und Pläne, die sie nach und nach umzusetzen möchte. Unter anderem möchte sie sich zukünftig vom besten Freund ihres Bruders und PR-Manager Sam Parker fernhalten. Dieser Vorsatz sollte eigentlich sehr leicht umzusetzen sein, denn der viel beschäftigte, ordnungsliebende Sam, der seine Gefühle nicht zeigt, versucht Chloe ebenfalls aus dem Weg zu gehen. Aber können sich beide einfach nicht leiden oder steckt hinter ihrer abweisenden Haltung vielleicht ein ganz anderer Grund? Und warum funktioniert der Plan der beiden nicht und sie laufen sich ständig über den Weg? ...Wenn euch das Geheimnis um Chloe und Sam interessiert und ihr mehr über das Leben der beiden erfahren wollt, dann müsst ihr das Buch unbedingt selber lesen. Es steht den vorherigen Teilen definitiv in nichts nach.Der Schreibstil der Autorin ist weiterhin super und es macht unglaublich viel Spaß die Bücher der Autorin zu lesen. Das Buch lässt sich wie gewohnt sehr flüssig lesen, ist humorvoll und enorm fesselnd. Die Charaktere sind auch in diesem Teil wieder sehr gut und liebevoll ausgearbeitet und mit individuellen Eigenschaften und Fähigkeiten versehen. Besonders gut hat mir gefallen, dass die Geschichten um Chloes und Sams Leben so ausführlich und tiefgründig beschrieben worden sind. Dieser Teil der Baseball Love – Reihe hat mich dadurch viel mehr mitgenommen und bewegt als die vorherigen Teile.Wie gewohnt werden die Handlungen und Reaktionen der Personen sehr detailliert beschrieben, wirken sehr real und stimmig. Ich konnte mich sehr schnell in die dargestellten Situationen hineinversetzen und habe mit Chloe und Sam gefiebert und gelitten. Das Ende des Buches gefällt mir sehr gut und ich bin sehr gespannt was die Autorin sich für die Fortsetzung der Baseball-Love-Reihe einfallen lässt.Fazit:Eine sehr gelungene Fortsetzung mit ganz viel Gefühl. Lest einfach selber. Es lohnt sich!

    Mehr
  • weitere