Geheimnis der Götter - Asche des Krieges

von Saskia Louis 
4,6 Sterne bei33 Bewertungen
Geheimnis der Götter - Asche des Krieges
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lesewunders avatar

ungewöhnlich ernster Schluss für eine bis dahin doch auch heitere Geschichte

L

Für mich etwas unbefriedigendes Finale...

Alle 33 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Geheimnis der Götter - Asche des Krieges"

Das Geheimnis der Götter – Band 4
Für alle Fans von Die Tribute von Panem

Nym weiß nichts mehr.

Auf der Suche nach Antworten begibt sie sich in die Tiefen der Kreisberge und muss schon bald erkennen, dass in einer Welt aus Lügen nichts ist wie es scheint. Und je mehr sie sich in die Geheimnisse der Götter verstrickt, desto deutlicher wird, dass sie die Macht von verlorenen Erinnerungen unterschätzt hat.

Während Vea eine Rebellion lostritt und in Bistaye erbitterte Machtkämpfe ausbrechen, ist nur eines gewiss: Im Krieg gegen die Götter kann es keine Gewinner geben ...

In der Reihe Das Geheimnis der Gotter bereits erschienen
Band 1: Funke des Erwachens (ISBN 9783960872412)
Band 2: Flammen der Befreiung (ISBN 9783960872429)
Band 3: Feuer der Rebellion (ISBN 9783960872436)

Weitere E-Books von Saskia Louis
Sports Romance mit der Baseball Love-Reihe:
Baseball Love – Band 1: Liebe auf den ersten Schlag (ISBN 9783960870401)
Baseball Love – Band 2: Küss niemals einen Baseballer (ISBN 9783960870548)
Baseball Love – Band 3 (Novelle): Spiel um deine Hand (ISBN 9783960870975)
Baseball Love – Band 5: Der große Fang (ISBN 9783960870807)
Spannung und Humor mit Louisa Manu:
Louisa Manus erster Fall: Mordsmäßig unverblümt (ISBN 9783945298725)
Louisa Manus zweiter Fall: Mordsmäßig verstrickt (ISBN 9783960870760
Louisa Manus zweiter Fall: Mordsmäßig kaltgemacht (ISBN 9783960871262)

Über die Autorin
Saskia Louis lernte durch ihre älteren Brüder bereits früh, dass es sich gegen körperlich Stärkere meistens nur lohnt, mit Worten zu kämpfen. Auch wenn eine gut gesetzte Faust hier und da nicht zu unterschätzen ist ... Seit der vierten Klasse nutzt sie jedoch ihre Bücher, um sich Freiräume zu schaffen, Tagträumen nachzuhängen und den Alltag ihres Medienmanagementstudiums in Köln einfach mal zu vergessen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783960872443
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:440 Seiten
Verlag:dp DIGITAL PUBLISHERS
Erscheinungsdatum:12.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne22
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    C
    ConnySchvor 5 Monaten
    Das Ende

    Leider ist mit dem Buch „Die Asche des Krieges“ die Geheimnis der Götter-Reihe von Saskia Louis schon zu Ende. Die Spannung behält die Geschichte aber auf jeden Fall bei.

     

    Im letzten Teil der Reihe geht’s hoch her. Nym reist mit ihren beiden Verehrern Levi und Jeki zum Kreisvolk. Dort erhoffen sie sich Hilfe im Kampf gegen die Götter und Informationen darüber, wie man diese vernichten kann. Auf dieser Reise erfahren wir als Leser einiges. Manches davon überraschend, manches vorhersehbar. Auf dem Weg zum wahrheitsliebenden Volk in den Kreisbergen müssen die Reisenden aus Asavez gegen Soldaten der Göttlichen Garde antreten und treffen auf Jaan. Ist er hier, um sie aufzuhalten oder sie zu unterstützen. Nym trifft auch endlich eine Entscheidung, die ihre Zukunft betrifft. Einem der beiden Männer wird sie dadurch das Herz brechen.

    Das Kreisvolk ist durch einen Pakt mit den Göttern gezwungen, das Geheimnis der Götter zu wahren bzw. es nicht zu verraten. Jedoch hilft die Anführerin Nym und ihren Mitstreitern mit Hinweisen, diesem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Wissen die Rebellen dies zu schätzen? Erkennen sie die Zusammenhänge, bevor der Krieg beginnt? Wir erfahren auch einiges über Tergon, den vierten Gott, der in Bistaye durch seine Abwesenheit glänzt.

    Vea, Nyms Schwester, hat in der Zwischenzeit nicht nur mit den Vorbereitungen der Rebellion zu tun, sondern auch mit Halluzinationen zu kämpfen. Bald stellt sich heraus, dass sie vergiftet wurde. Können sie ihre Freunde oder sogar ihre Schwester retten, bevor es zu spät ist? Oder ist ihr Tod unausweichlich? Wird sie trotz ihrer Einschränkungen den Rebellen beim Kampf gegen die Götter helfen können?

     

    Während des Lesens stellt man sich die ganze Zeit über die Frage, ob alle Charaktere, die man im Laufe der 4 Bücher kennen gelernt hat, den Krieg zwischen Menschen und Göttern überleben werden oder ob wir uns von dem ein oder anderen verabschieden müssen. :(

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    smaragdeidechses avatar
    smaragdeidechsevor 5 Monaten
    Finale der Tetralogie

    Saskia Louis 

    Das Geheimnis der Götter 4 
    Asche des Krieges 

    Fantasy-Tetralogie 


    Worum es geht , Klappentext :

    Nym weiß nichts mehr. 

    Auf der Suche nach Antworten
    begibt sie sich in die Tiefen der Kreisberge 
    und muss schon bald erkennen, 
    dass in einer Welt aus Lügen nichts ist wie es scheint. 
    Und je mehr sie sich in die Geheimnisse der Götter verstrickt, 
    desto deutlicher wird, 
    dass sie die Macht von verlorenen Erinnerungen unterschätzt hat. 

    Während Vea eine Rebellion lostritt 
    und in Bistaye erbitterte Machtkämpfe ausbrechen, 
    ist nur eines gewiss: 
    Im Krieg gegen die Götter kann es keine Gewinner geben ... 


    Meine Meinung :

    Absolut gelungenes Finale der Tetralogie .
    Saskia Louis hat mich echt überrascht und ich bin verblüfft !
    Das hätte ich nicht erwartet !
    Aber die Geschichte ist gut durchdacht und das Ende wirklich stimmig !
    Wie auch die drei Vorgänger 
    habe ich dieses Buch sehr gerne gelesen .
    Auch wenn ich mich wiederhole , ich finde die Romane von Saskia Louis 
    einfach schön zu lesen und fühlte mich wie immer sehr gut 
    von ihr unterhalten .
    Sie schreibt flüssig und Langeweile kommt bei ihr definitiv nicht auf .

    Auch für den letzten Teil dieser Reihe bekommt sie von mir 

    sagenhafte 5 Sterne !!!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    RAMOBA79s avatar
    RAMOBA79vor 5 Monaten
    Ein toller Abschluss..

    Inhalt:

    Nym weiß nichts mehr.

    Auf der Suche nach Antworten begibt sie sich in die Tiefen der Kreisberge und muss schon bald erkennen, dass in einer Welt aus Lügen nichts ist wie es scheint. Und je mehr sie sich in die Geheimnisse der Götter verstrickt, desto deutlicher wird, dass sie die Macht von verlorenen Erinnerungen unterschätzt hat.

    Während Vea eine Rebellion lostritt und in Bistaye erbitterte Machtkämpfe ausbrechen, ist nur eines gewiss: Im Krieg gegen die Götter kann es keine Gewinner geben ...


    Das Buch ist gut geschrieben, jedoch habe ich nicht bedacht, dass dies der letzte Band einer Reihe ist. Was es mir ein wenig erschwert hat in die Geschichte hereinzukommen. Das hat einiges an Anstrengung gekostet, aber es hat sich gelohnt. Die Geschichte wurde gut umgesetzt und nachdem ich mich hereingelesen hatte, fügte sich alles zusammen. Ich werde mir so nach und nach die anderen Teile der Reihe zulegen und diese dann nacheinander lesen um die Zusammenhänge besser verstehen zu können…

    Kommentieren0
    98
    Teilen
    Lesewunders avatar
    Lesewundervor 5 Monaten
    Kurzmeinung: ungewöhnlich ernster Schluss für eine bis dahin doch auch heitere Geschichte
    Alles Lüge !

    Nym und  ihre Begleiter haben tatsächlich das Kreisvolk  gefunden. Es ist eine Gemeinschaft von Wahrheitslesern, die jede Lüge erkennen und mit dem Tod bestrafen. Nym ist gezwungen, ihre eigene Wahrheit zu erkennen und ist dadurch bereit, eine
    Entscheidung zwischen Levi und Jeki zu treffen. Sie entscheidet sich für Levi und gegen ihr altes Leben. Enttäuscht und mutlos verlässt Jeki die Gruppe. Durch Hinweise des Kreisvolkes enthüllt Nym das Geheimnis der Götter. Der Krieg der Menschen ist für die Götter nur ein Spiel. Ihnen ist egal, dass das Tod und Leid für die Menschen bedeutet. Alles, was die Götter erzählt haben, sind Lügen. Voller Wut und Hass eilen Nym und Levi nach Bistaye. Sie hoffen, den Krieg noch verhindern zu können. Und Nym will Rache an den Göttern nehmen für all die Toten und das Leid, das die Götter aus einer Laune heraus verursacht haben.
    Das Ende der vierbändigen Geschichte hat mich nicht völlig überzeugt. Ich habe den Humor, der ein wesentlicher Bestandteil der Vorgängerbände war, vermisst. Die Grundstimmung ist mir zu düster und hoffnungslos. Die vorherrschende Triebfeder bei Nym, Levi und Jeki ist nur Hass und Rache. Das bedeutet nicht, dass die Geschichte nicht spannend ist. Die Gefühle der drei sind nachvollziehbar und in weiten Teilen durchaus berechtigt. Die Geschichte endet in meinen Augen hoffnungslos und passt so für mich nicht zum heiteren Grundton, der die ersten drei Bände ausgezeichnet hat.

    Kommentieren0
    35
    Teilen
    winniehexs avatar
    winniehexvor 5 Monaten
    Großartiges Ende

    Nym weiß nichts mehr.

    Auf der Suche nach Antworten begibt sie sich in die Tiefen der Kreisberge und muss schon bald erkennen, dass in einer Welt aus Lügen nichts ist wie es scheint. Und je mehr sie sich in die Geheimnisse der Götter verstrickt, desto deutlicher wird, dass sie die Macht von verlorenen Erinnerungen unterschätzt hat.

    Während Vea eine Rebellion lostritt und in Bistaye erbitterte Machtkämpfe ausbrechen, ist nur eines gewiss: Im Krieg gegen die Götter kann es keine Gewinner geben ...(Quelle: Amazon)

    Die Autorin hat wirklich eine Wahnsinns Idee zustande gebracht, wie sich das alles am Ende doch noch zusammengefügt hat, großartig anders kann ich es nicht sagen. Man fliegt quasi nur so durch das Buch, da man doch unbedingt wissen möchte wie es mit Nym weiter bzw. zu Ende gehen wird. Eine Frau ein Wesen was wählen muss für ihr zukünftiges Leben, Sie muss nicht nur eine Entscheidung treffen, sondern direkt mehrere. Viele Dinge werden hier im 4. Teil aufgeklärt und ergeben dann auch im Nachhinein einen Sinn.

    Ich finde das Finale sehr gelungen und habe mich auch sehr gefreut, dieses Reihe lesen zu dürfen.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    PMelittaMs avatar
    PMelittaMvor 5 Monaten
    Enttäuschender Abschlussband einer trotzdem lesenswerten Tetralogie

    Nym, Jeki, Levi und ein paar andere sind in die Kreisberge unterwegs, um das Kreisvolk und eine Möglichkeit zu finden, die Götter zu besiegen. Der Weg ist nicht einfach und die Beziehungen untereinander machen es nicht leichter.

    In Bistaye versuchen Vea, Ro, Nika und ihre Verbündeten derweil die Rebellion von innen zu entfachen, auch hier gibt es einige Probleme, für Vea vor allem gesundheitlicher Art.

    Endlich ist der Abschlussband erschienen und man erfährt endlich mehr über das „Geheimnis der Götter“ und auch über Nyms Entscheidung. Nym entscheidet sich hier tatsächlich für einen der beiden Männer, mit denen sie tiefere Gefühle verbinden, und sie hat nachvollziehbare Gründe dafür – hier ist der Autorin eine gute Lösung gelungen. Letztlich hat sie mich dann aber noch wütend gemacht, denn Nyms Handlung ganz am Ende kann ich nicht gutheißen und sie passt auch nicht zur Geschichte.

    Weniger gelungen dagegen die Auflösung um die Götter, das so unspektakulär und enttäuschend daher kommt, dass man das Buch am liebsten in die Ecke schmeißen möchte (was ich meinem Reader dann aber doch nicht antun wollte). Da leidet man 4 Bände lang mit, zerbricht sich selbst den Kopf, hat die abenteuerlichsten Theorien (mit manchen lag ich übrigens goldrichtig), und dann das – nein, da hatte ich mir wirklich mehr erwartet.

    Zudem zog das Geschehen doch manchmal etwas zu sehr, was Spannung kostet. Ich denke, die Geschichte hätte gerafft auf drei Bände gewonnen, auch wenn das enttäuschende Ende damit nicht vermieden worden wäre. Für mich sind auch noch einige Fragen offen und nicht alles ist nachvollziehbar.

    Natürlich mag ich die Tetralogie deswegen trotzdem, sie bescherte mir spannende Lesestunden, ließ mich schmunzeln und mitleiden und relativ viel darüber nachdenken, aber dieser letzte Band konnte mich leider nicht so überzeugen, was ich sehr schade finde.

    Für mich ist dieser letzte Band leider der schlechteste der Reihe, vor allem wegen des enttäuschenden Endes, so dass ich leider nur 3 Sterne vergeben kann. Trotzdem möchte ich die Tetralogie empfehlen, denn sie hat mir größtenteils schöne Lesestunden beschert.

    Kommentare: 2
    15
    Teilen
    ManuelaBes avatar
    ManuelaBevor 5 Monaten
    Alles findet ein Ende

    Asche des Krieges heißt der vierte und damit abschließende Band der Geheimnis der Götter Reihe der Autorin Saskia Louis.


    Nym ist weiter auf der Suche nach Antworten und sucht diese beim Volk in den Kreisbergen. Dort muss sie sich aus der Welt der Lügen befreien und ihre eigene Wahrheit erkennen und letztendlich damit leben.


    Der Autorin ist es gelungen eine Geschichte voller Liebe, Trug und Freundschaft zu einem Abschluss zu bringen, der einen zum einen traurig stimmt aber auch wieder Hoffnung auf einen Neubeginn in sich trägt. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und die Spannungsbögen werden gut gesetzt, so das die Geschichte immer weiter getragen wird ohne langweilig zu werden. Nyms Entscheidungen sind nachvollziehbar, auch wenn sie schmerzlich sind und gebrochene Charaktere zurücklassen. Sympathische Protagonisten müssen sterben und andere überleben. Eine gelungene Mischung aus Leid, Schmerz, Liebe und Freundschaft, die nicht für alle ein positives Ende findet.


    Mit Hilfe kleiner Einblendungen am Kapitelanfang werden dem Leser die Zusammenhänge immer klarer und was wirklich mit einigen Figuren passiert ist. In meinen Augen eine geschickte Lösung.Insgesamt finde ich die Reihe lesenswert und kann sie empfehlen, auch wenn es an einigen Stellen doch recht traurig wird, und das mag ich im allgemeinen nicht so gerne bei Büchern, passt aber zur Geschichte.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    L
    leseratte_lovelybooksvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Für mich etwas unbefriedigendes Finale...
    Für mich etwas unbefriedigendes Finale...

    Mit ihrem 4. Band "Asche des Krieges" kündigt Autorin Saskia Louis das große Finale ihrer "Geheimnis der Götter-Reihe" an.
    Nach dem ganzen Verwirrspiel um die Person Nyms, den Andeutungen, dass etwas mit den Göttern "faul" ist, erwartet man einen Paukenschlag.
    Für mich war es aber eher ein leichter Gong. Aufgrund der ganzen Anspielungen zuvor hatte ich mir selbst schon einen Teil der Lösung (Tergon) erschlossen, eine wirkliche Überraschung kam da nicht. Die Auflösung der Motive und Hintergründe war für mich aber nur enttäuschend: neben Nyms und Jekis Familie wurden unzählige Menschen durch die dauernden Kriege zwischen Gottergebenen und Gottlosen getötet und das war dann die Lösung?
    Ich hatte kein Happy End erwartet, dass sich die Geschichte aber von einer Fantasygeschichte mit Liebesirrungen und -wirrungen und schäkerndem Tonfall zu einer düsteren Dystopie entwickelt, hatte ich wirklich nicht vorhergesehen. Band 1 und 2 habe ich noch verschlungen, Band 3 hatte für mich schon gewisse Längen, aber Band 4 zog sich, um dann eine für mich nicht ganz nachvollziehbare Auflösung zu präsentieren. Schade, da hätte ich mir einen anderen Paukenschlag für den Schluss erwartet, z.B. eine bedeutendere Rolle für das Kreisvolk oder eine mächtige Figur X hinter all den Ränken. Bei diesem Ende fühle ich mich an Zinnsoldatenspiele und Sandkastenschlacht erinnert...
    Besonders ärgert mich auch diese finale Wendung: nachdem Saskia Louis über mehrere Bände hinweg an Nyms Beispiel gezeigt hat, wie sehr ein Mensch durch seine Erfahrungen und Erinnerungen geprägt wird, wirft sie eben diese Erkenntnis am Schluss des Buches über den Haufen...

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Muhadibs avatar
    Muhadibvor 5 Monaten
    Ein tolles Finale

    So nun ist der letzte Teil von Nyms Geschichte passiert.
    Ich war ja so gespannt wie es weitergeht und endete. Und ich muss sagen bei ein paar Situationen war ich sogar überrascht und bei ein - zwei Situationen wurde ich bestätigt mit meiner Vermutung. Das hat mich gefreut, dass ich richtig lag.

    Nym hat sich soweit nicht verändert. Ihr Gedächtnis ist noch nicht ganz zurück. Sie kämpft und hadert mich sich.
    Levi und Leki können sich immer noch nicht leiden. :-D Ihr Verhalten ist richtig lustig.

    Dieser Teil beinhaltet sehr viel Schmerz für Nym, Levi und Leki.
    Ein wenig Spannung ist geblieben und macht das Lesen dadurch weiterhin interessant.
    Nach und nach wird das Geheimnis der Götter aufgedeckt und das hat mich bestätigt was ich über die Götter von Anfang an gedacht hatte.
    Die Handlungen der Protagonisten ist in diesem Teil auch wieder nachvollziehbar.

    Es war und ist für mich eine tolle Trilogie von Saskia Louis.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Romanticbookfans avatar
    Romanticbookfanvor 5 Monaten
    Das große Finale

    Nym hat sich entschieden: Sie wird ins Kreisgebirge aufbrechen, um einen Weg zu suchen, die Götter zu stürzen und die Lügen aufzudecken. Doch noch immer hat sie nicht ihr vollständiges Gedächtnis zurückgewonnen und sowohl Jeki als auch Levi hoffen, dass sie Salia bzw. Nym für sich gewinnen können. Kann Nym die Götter besiegen? Und für welchen der Männer wird sie sich entscheiden?


    Das finale Band setzt nahtlos da an, wo Band 3 endete und Nym macht sich mit ihren Gefährten auf, das geheimnisvolle Kreisvolk zu finden und das Geheimnis der Götter zu lüften. Ein Krieg steht kurz bevor und so ist Vea z.b. zurückgeblieben, um die Rebellion von innen zu starten.

    Vea fand ich hier sehr sympathisch. Sie entwickelt sich zu einer richtigen Taktikerin und spielt eine entscheidende Rolle. Doch ihr Schicksal ist ungewiss, denn sie erleidet immer wieder Schwächeanfälle und ihr wird klar, dass etwas ganz und gar nicht in Ordnung ist.

    Das finale Band bietet wieder sehr viel Abwechslung und Action und insgesamt fand ich die Geschichte auch recht rund aufgelöst. Die endgültige Lösung, was genau die Götter planen fand ich erschreckend und überraschend, aber insgesamt gut aufgelöst! Im Gegensatz zu den letzten Bänden gab es jedoch auch einige Punkte, die für mich nicht ganz aufgeklärt wurden.

    Das  Kreisvolk selbst und ihre Handlungen konnte ich nicht wirklich nachvollziehen, auch wenn die Autorin durch kleine Rückblicke am Anfang der Kapitel versucht, den Leser hier abzuholen. Doch zu dem Zeitpunkt kennt man die Hintergründe noch nicht und die Informationen sind ungeordnet und haben für mich noch nicht so viel Sinn ergeben.

    Die  Liebesgeschichte steht nicht so sehr im Fokus. Zwar trifft Nym eine Entscheidung, die ich auch nachvollziehen konnte. Doch in den Wirren der Suche und des anschließenden Krieges gibt es kaum Möglichkeiten für viel Romantik. Die "Lösung" für die Person, die Nym nicht wählt, fand ich nicht ganz schlüssig.



    Asche des Krieges ist ein spannendes finales Band, welches die Geschichte rund um Nym gut zu Ende erzählt. Trotz einiger kleiner Unklarheiten ist es für mich ein gutes Ende einer fantastischen Serie!

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    DIGITALPUBLISHERS_Verlags avatar
    *** Vorab-Leserunde für Fans von spannenden, romantischen Fantasy-Romanen ***
    Das Warten hat ein Ende! Hier ist der vierte und letzte Teil der Fantasy-Saga!

    Der fantastische Lesestoff von Saskia Louis geht weiter! Wollt ihr die ersten sein, die den vierten Teil der Fantasy-Saga Geheimnis der Götter – Asche des Krieges zu Gesicht bekommen? Dann macht mit!
    Unter allen Bewerber/innen verlosen wir 20 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format!!!

    Autoren oder Titel-CoverDarum geht’s: Nym weiß nichts mehr. Auf der Suche nach Antworten begibt sie sich in die Tiefen der Kreisberge und muss schon bald erkennen, dass in einer Welt aus Lügen nichts ist wie es scheint. Und je mehr sie sich in die Geheimnisse der Götter verstrickt, desto deutlicher wird, dass sie die Macht von verlorenen Erinnerungen unterschätzt hat.
    Während Vea eine Rebellion lostritt und in Bistaye erbitterte Machtkämpfe ausbrechen, ist nur eines gewiss: Im Krieg gegen die Götter kann es keine Gewinner geben …

    Möchtest du mehr über Geheimnis der Götter erfahren? Dann melde dich für unseren exklusiven Newsletter an.

    Über die Autorin: Saskia Louis kam 1993 in Herdecke mit einer Menge Fantasie zur Welt, die sie seit der vierten Klasse nutzt, um Geschichten zu schreiben. Zusammen mit ihren zwei älteren Brüdern wuchs sie in der Kleinstadt Hattingen auf, doch über die Jahre hat sie ihr Zuhause in unterhaltsamer Frauenliteratur und Fantasy gefunden. Sie ist überzeugt davon, dass Kuchen zwar nicht alle, aber doch die meisten Probleme lösen kann und glaubt, dass Tagträumen eine unterschätzte Profession ist.
    Heute studiert sie Medienmanagement in Köln, gestaltet Beiträge für den Bürgerfunk, schreibt Songs und wünscht sich, dass Menschen mehr singen als schimpfen würden. Ihr größter Traum ist es, den Soundtrack zur Verfilmung eines ihrer Bücher zu schreiben.

    Saskia Louis im Interview zu Geheimnis der Götter.

    Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks