Cover des Buches Bonuskind (ISBN: 9783958903913)B
Rezension zu Bonuskind von Saskia Noort

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser...

von Brina_10 vor 4 Monaten

Review

B
Brina_10vor 4 Monaten

Die 15- jährige Lies und ihr drei Jahre jüngerer Bruder leben im Wechselmodell seit ihre Eltern geschieden sind. Immer wieder bemerken beide die Spannungen zwischen den Eltern, auch wenn diese überzeugt sind, dies von den Kindern fernzuhalten. Peter - der Familienvater - lebt mit seiner neuen Frau Laura zusammen. Jet, die Mutter der beiden Jugendlichen, lebt allein. Eines Tages ist Jet plötzlich verschwunden und wird kurz darauf tot aufgefunden. Sie soll Selbstmord begangen haben, wie auch ihr Vater vor vielen Jahren. Lies kann sich das nicht vorstellen und ermittelt auf eigene Faust - ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich begibt...

Das Buch wird hauptsächlich aus der Perspektive von Lies erzählt. Einige Kapitel sind zu Beginn aus Jets Perspektive geschrieben, später erfährt der Leser durch Tagebucheinträge mehr über Jet. Diese Aufteilung verleiht dem Buch eine ganz eigene Spannung.

Der Schreibstil ist kurzweilig und flüssig zu lesen. Durch die kurz gehaltenen Kapitel lässt sich das Buch zügig lesen. An einigen Stellen fand ich es sehr jugendsprachlich geschrieben, was mich etwas irritierte, da es aufgrund der beschriebenen Gewalt- und Sexszenen im Buch für mich nicht für Jugendliche geeignet ist.

Besonders gefallen hat mir die Beschreibung der Charaktere. Diese waren so authentisch dargestellt, dass man sich in jeden einzelnen hineinversetzen konnte. Die Autorin hat es immer wieder geschafft, die Emotionen der Proatgonisten auf mich zu übertragen. Lediglich der kleine Bruder Luuk schien mir etwas zu kurz zu kommen.Über ihn, sowie seine Perspektive auf die Ereignisse, hätte ich wirklich gern mehr erfahren.

Es war sehr spannend, zu verfolgen, wie sich die Geschichte entwickelt. Und obwohl das gesamte Buch wenig handlungsintensiv ist, sondern sich eher auf ein Thema konzentriert - nämlich die Situation innerhalb der beschriebenen Familienverhältnisse für jeden Einzelnen - war ich total fasziniert und gefesselt.

Das Ende kam sehr überraschend undregte mich zum Nachdenken und Diskutieren an. Auch, wenn ich dieses Ende persönlich nicht favourisiert hätte, ist es doch passend für die Story.

Während des Lesens war ich traurig, schockiert, empört - es waren so viele Gefühle, welche ich während des Lesens erleben durfte, dass ich dieses Buch gern weiterempfehle, wenn man Lust auf ein wirklich spannendes Familiendrama hat.

Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks