Saskia Sarginson

 3,7 Sterne bei 148 Bewertungen
Autorin von Zertrennlich, The Stranger - Wer bist du wirklich? und weiteren Büchern.
Autorenbild von Saskia Sarginson (©)

Lebenslauf

Saskia Sarginson, 1961 in Manchester geboren, schloss ihren Master in kreativem Schreiben am Royal Holloway College mit Auszeichnung ab. Bevor sie sich ausschließlich dem Schreiben von Romanen widmete, arbeitete sie als Redakteurin für Gesundheits- und Beautythemen bei verschiedenen Frauenzeitschriften, als Ghostwriter für die BBC und HarperCollins sowie als Werbetexterin und Lektorin. Sie lebt heute mit ihrer Familie in London. 

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Der Zufall eines Sommers (ISBN: 9783426447475)

Der Zufall eines Sommers

 (3)
Neu erschienen am 02.06.2024 als Taschenbuch bei Knaur Taschenbuch.

Alle Bücher von Saskia Sarginson

Cover des Buches Zertrennlich (ISBN: 9783839001523)

Zertrennlich

 (95)
Erschienen am 21.07.2014
Cover des Buches The Stranger - Wer bist du wirklich? (ISBN: 9783732547173)

The Stranger - Wer bist du wirklich?

 (23)
Erschienen am 31.05.2018
Cover des Buches Als die Zukunft noch vor uns lag (ISBN: 9783426227589)

Als die Zukunft noch vor uns lag

 (15)
Erschienen am 01.07.2022
Cover des Buches Der Zufall eines Sommers (ISBN: 9783426447475)

Der Zufall eines Sommers

 (3)
Erschienen am 02.06.2024
Cover des Buches Without You - Ohne jede Spur (ISBN: 9783732547180)

Without You - Ohne jede Spur

 (4)
Erschienen am 30.06.2018
Cover des Buches Without You (ISBN: 9780749958701)

Without You

 (7)
Erschienen am 01.07.2014
Cover des Buches The Twins (ISBN: 9780749958695)

The Twins

 (1)
Erschienen am 29.08.2013

Neue Rezensionen zu Saskia Sarginson

Cover des Buches Der Zufall eines Sommers (ISBN: 9783426447475)
schnaeppchenjaegerins avatar

Rezension zu "Der Zufall eines Sommers" von Saskia Sarginson

Langweilig einfallslose, anfangs auch zum Teil lebensferne Geschichte, die bei mir keinerlei romantische Emotionen wecken konnte.
schnaeppchenjaegerinvor 7 Stunden


Summer und Kit sind Mitte 20 und unabhängig von ein einander in Indien unterwegs. Als sie sich kennenlernen, verspüren sie eine derartige Anziehung, dass sie die nächsten Tage gemeinsam verbringen. Summer muss jedoch überstürzt nach England zurück und kann Kit nur zwei kurze Nachrichten in ihrer Unterkunft hinterlassen. Diese erhält er jedoch viel zu spät, weshalb sich die beiden aus den Augen verlieren und das Missverständnis des Desinteresses zwischen ihnen steht.
Sie suchen dennoch nach einander und können sieben Monate später endlich ein klärendes Gespräch führen. Beiden haben sich weiterentwickelt, sind umgezogen und haben andere Partner an ihrer Seite.
Der Roman handelt im Jahr 1993, was eine Erklärung für die Schwierigkeit ist, dass sich Summer und Kit nicht so einfach wieder finden können. Bis auf die Tatsache, dass Handys oder das Internet damals keine Rolle spielten, ist von einem 1990er-Jahre-Feeling allerdings nichts zu spüren. Der Roman könnte zu jeder Zeit handeln.
Die Geschichte handelt abwechselnd in kurzen Kapiteln aus der Perspektive von Summer und Kit. Beide sind melancholische Künstler und auch aufgrund der familiären Probleme ist die Stimmung durchgehend gedrückt.
Das Kennenlernen und die Liebe auf den ersten Blick wird zu Beginn kurz geschildert, weckt jedoch nur wenig Emotionen. Der Funke will nicht so richtig überspringen. Das Drama der Trennung ist aufwühlender, die Umstände jedoch derart unrealistisch geschildert, dass ich das Buch fast nicht weiterlesen wollte. Dass Summer auf den letzten Drücker nach England gerufen wird, ist genauso weltfremd wie die Tatsache, dass Kit zu einer medizinischen Behandlung in Indien verbleibt und mit Flipflops durch London an Krücken geht. Später hat mich die Aussage von Summers bester Freundin Laura befremdet, die Summer bat, die Toilettenspülung nicht zu benutzen, da sie auch noch müsse.
Die getrennte Zeit dauert sieben Monate und handelt von beruflichen und familiären Veränderungen und der Suche nach einem Platz im Leben. Die Protagonisten führen ihre Leben weiter, denken jedoch weiterhin an einander. Eine Sehnsucht oder gar Liebe, die betont wird, ist allerdings nicht zu spüren, auch nicht bei den einzelnen Gelegenheiten, als sie sich wieder sehen.
Ich empfand die Geschichte als langweilig einfallslos und wenig romantisch. Ich konnte mich nicht in die Hauptfiguren hineinversetzen und Sympathien empfinden. Nie habe ich das Gefühl gehabt, dass die beiden mehr als nur neugierig auf einander sind. Mir blieb es bis zum Schluss gleichgültig, ob Summer und Kit zusammenfinden oder nicht.

Cover des Buches Der Zufall eines Sommers (ISBN: 9783426447475)
Starlight.of.Bookss avatar

Rezension zu "Der Zufall eines Sommers" von Saskia Sarginson

Emotionaler Sommerroman
Starlight.of.Booksvor 7 Tagen


„Der Zufall eines Sommers“ ist für mich der zweite Roman den ich von Autorin Saskia Sarginson lese.


Durch den lockeren und flüssigen Schreibstil der Autorin bin ich nur so durch die Seiten geflogen und konnte das Buch kaum aus den Händen legen.

Summer und Kit treffen sich Anfang der 90er Jahre in Indien und wissen beide, dass ihre Begegnung etwas Besonderes ist und mehr als eine einfache Urlaubsromanze.

Die beiden Protagonisten hatte ich schnell in mein Herz geschlossen und da sich ihre Wege nach diesem Sommer trennen, habe ich lange mitgefiebert wann und ob sie sich je Wiedersehen.

Die Jahre vergehen und während Summer sich von einem schweren Schicksalsschlag erholt, versucht Kit erfolglos, sie zu finden.


„Der Zufall eines Sommers“ ist ein tiefgründiger und emotionaler Liebesroman der mit eine sehr schöne Lesezeit beschert hat.

Ich kann euch das Buch sehr ans Herz legen, es passt perfekt zum Sommer und sorgt für eine absoluter Achterbahn der Gefühle 

Cover des Buches Der Zufall eines Sommers (ISBN: 9783426447475)
B

Rezension zu "Der Zufall eines Sommers" von Saskia Sarginson

Saskia Sarginson - Der Zufall eines Sommers
birgitdvor 13 Tagen

Wunderschön geschrieben.
Die Protagonisten der Autorin wirken so authentisch und sympathisch, man kann sich mit ihnen identifizieren
Kit und Summer, zwei sehr unterschiedliche Menschen begegnen sich in Indien und verlieben sich ineinander.
Sie verlieren sich aus den Augen, aber vergessen können sie sich nicht.
Das Buch ist eine emotionale Achterbahnfahrt
Einmal angefangen, kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 265 Bibliotheken

auf 46 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks