Magica

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Magica“ von Saskia Stanner

März 1645: Den neuen Lord in einer Vision zu sehen, wäre für eine Hexe wie Kristy ganz normal. Wenn diese ihn jedoch vierhundert Jahre in der Zukunft zeigt, stellt sich die Frage nach ihrem Sinn. Auf der Suche nach Antworten kommt Kristy dem Lord Jonathan of Devon immer näher. Schnell wird ihr bewusst, dass sie sich eigentlich von ihm fernhalten sollte, statt Gefühle für ihn zu entwickeln. Dann aber wird ein Hexenjäger auf sie aufmerksam und Kristy muss sich entscheiden: Wird sie dem Jäger selbst gegenübertreten oder sich von Jonathan schützen lassen – denn schließlich ist er das gefährlichste Wesen ihrer Zeit?

Eine tolle Geschichte die ein unerwartetes Ende nimmt.

— funny1
funny1

Super Buch für Leser die Fantasy mögen. Zeitlich spielt dieses Buch im Mittelalter. Mit Hexen und Vampiren.

— LilliStepan
LilliStepan

Stöbern in Fantasy

Die Blausteinkriege - Sturm aus dem Süden

Eine sehr gelungene Fortsetzung!

Traubenbaer

Irrlichtfeuer

Ein lesenswertes Autorendebüt! Fantasievoll und mit vielen neuen Ideen gespickt. Auf jeden Fall einen Blick wert!

Delora

Unruh

Alles was gute Fantasy benötigt, dabei aber ganz anders als "normale" Fantasy

Nooki

Der Winter erwacht

Grossartiges Buch dies hat mir sehr gefallen, schöne Liebesgeschichte

Simae

Wenn der Sommer stirbt

Sehr schöne Fantasie Geschichte, würde es sicher nochmals lesen. Trotzdem hat mir der erste Teil besser gefallen

Simae

Unsterblich - Tor der Ewigkeit

spannend und packend

lilas

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Hexe mit besonderen Kräften und ein geheimnisvoller Lord

    Magica
    Laerchen_6

    Laerchen_6

    16. January 2017 um 20:56

    Inhalt: In dem Buch „Magica“ geht es um die 16-jährige Kristy, die seit klein auf eine Ausbildung zur Hexe genießt, da sie besondere Kräfte besitzt. In einer Vision sieht sie den jungen Lord Jonathan, jedoch nicht im Jahr 1645 sondern 400 Jahre in der Zukunft. Sie versteht den Grund dieser Vision nicht und versucht deswegen näher an den Lord heranzukommen. Dabei findet sie etwas interessantes über Jonathan heraus und verliebt sich auch in ihn. Alles läuft gut in Kristy's Leben, sie ist glücklich. Bis sie jedoch in einer erneuten Vision den Hexenjäger sieht, der in ihren Ort kommt. Kristy hat schreckliche Angst. Wird er ihr auf die Schliche komme oder wird Jonathan sie retten können? Charaktere: Die Protagonistin Kristy mochte ich ab der ersten Seite an. Ich verstehe sie vollkommen und mag auch ihre mutige Art. Sie hat besondere Kräfte, doch trotzdem stellt sie diese nicht zu Schau, was ich sehr bewundere. Auch wenn sie seit klein auf bevorzugt wird, ist sie keineswegs arrogant, sondern wünscht sich nur normal zu sein. Der andere Protagonist Jonathan hat genauso wie Kristy ein Geheimnis und ich wusste anfangs nicht, ob Jonathan gut oder böse ist, aber ich schloss ihn dann doch schnell in mein Herz. Er ist wirklich sehr nett und würde alles für seine Liebsten tun. Er ist mit der einzige, der in Kristy nicht nur ihren besonderen Kräfte sieht, weswegen sich die beiden auch in einander verlieben. Ein wichtiger Nebencharakter im Buch ist Jonathans kleiner Bruder Timothy. Ich hab ihn sofort in mein Herz geschlossen! Er ist so liebenswürdig und niedlich. Man kann ihn nur lieb haben! Durch ihn kommen sich Kristy und Jonathan erst näher, da er Kristy als sein Kindermädchen möchte. Ein weitere Nebencharakter ist Kristy's Schwester Lisa, zu welcher Kristy eine enge Bindung hat. Sie ist für Kristy nicht nur eine Schwester, sondern auch die beste Freundin. Sie hält immer zu Kristy und Kristy kann ihr auch alles erzählen. Sie ist ebenfalls eine Hexe, aber nicht so stark wie Kristy, weswegen sie aber auch nie neidisch auf sie war. Meine Meinung: Das Buch hat mir wirklich gefallen. Ich hab es wirklich gerne gelesen und es hat sich auch wirklich gut gelesen. Die Tagebucheinträge im Buch haben es alles etwas interessanter gemacht, weil man nicht wusste, wer diese Einträge verfasst. War er böse oder lieb? Auch die Geschichten aus Jonathans Vergangenheit haben mir gut gefallen, denn dadurch konnte man Jonathan besser kennenlernen und hat man verstanden, warum er in manchen Situationen so reagiert, wie er reagiert. Alles in allem fand ich das Buch spannend, aber ich fand manchmal hat die Spannung etwas nachgelassen. Mir haben auch etwas die gemeinschaftlichen Momente von Jonathan und Kristy gefehlt. Man hat manchmal nicht wirklich gemerkt, dass sie ein Paar waren, sie hätten genauso gut auch gute Freunde sein können. Aber am Ende hat man es wieder deutlich gemerkt. Das Ende kam für mich auch ziemlich unerwartet, was ich überhaupt nicht schlecht fand. Das Ende wird auch etwas offen gehalten, aber durch Kristy's Visionen kommt etwas Licht ins Dunkle. Fazit: Also alles in allem muss ich sagen, dass mir das Buch wirklich sehr gefallen hat. Ich mochte die Charaktere und auch den Schreibstil der Autorin. Eine gewisse Spannung war das ganze Buch über zu spüren und das unerwartete Ende hat das Buch gleich viel interessanter gemacht.

    Mehr
  • Die besonderen Kräfte

    Magica
    funny1

    funny1

    15. January 2017 um 13:28

    Um was geht es:Kristy ist eine junge Hexe die besonders gefördert wird, auch wenn sie es nicht mag aber sie hat die besonderen Kräfte die keiner ihrer Schwestern hat. In einer Vision begegnet sie den neuen Lord Jonathan von Devon allerdings 400 Jahre in der Zukunft, was hat das zu bedeuten da sie ja jetzt im Jahre 1645 lebt. Das lässt Kristy keine Ruhe und sie beschließt der Sache auf den Grund zu gehen, denn sie hat die Befürchtung das er ein Vampir ist, warum sollte sie ihn denn sonst sehen. Kristy verliebt sich schließlich in Jonathan, sie weiß aber auch das sie sich fernhalten soll von ihm. In der nächsten Vision sieht sie das der berüchtigte Hexenjäger in ihren Ort kommt, er wird auf Kristy aufmerksam kann sie ihn entkommen und kann Jonathan sie beschützen? Meine Meinung:Der Schreibstil gefällt mir richtig gut es liest sich leicht und flüssig, er ist locker und detailreich. Man kommt sehr schnell in die Geschichte und die Seiten fliegen nur so dahin. Besonders gelungen finde ich die Perspektivwechsel so ist man in der Gegenwart und erfährt auch von Jonathans Vergangenheit. Die Protagonisten sind alle sehr gut beschrieben, man kann sich die verschiedenen Charaktere sehr gut und bildlich vorstellen. Besonders Thimmie, und Kristy sind mir wegen ihrer Art sofort ans Herz gewachsen, sie sind sehr authentisch und man kann mit den beiden so richtig mitfühlen. Mir hat die Geschichte von der ersten Seite an richtig gut gefallen, ich konnte und wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Spannung steigt stetig an, und auch der Schluss hat eine ganz andere Wendung als man erwartet hätte. Deshalb kann ich gar nicht anders als 5 Sterne zu geben.Fazit:Ein toller Fantasy Roman der einen sofort in seinen Bann zieht. Ich hatte tolle Lesestunden und kann dieses Buch nur Weiterempfehlen. Für jeden der Hexen und Vampire mag. Von mir beide Daumen nach oben.

    Mehr
  • Leserunde zu "Magica" von Saskia Stanner

    Magica
    EisermannVerlag

    EisermannVerlag

    März 1645: Den neuen Lord in einer Vision zu sehen, wäre für eine Hexe wie Kristy ganz normal. Wenn diese ihn jedoch vierhundert Jahre in der Zukunft zeigt, stellt sich die Frage nach ihrem Sinn. Auf der Suche nach Antworten kommt Kristy dem Lord Jonathan of Devon immer näher. Schnell wird ihr bewusst, dass sie sich eigentlich von ihm fernhalten sollte, statt Gefühle für ihn zu entwickeln. Dann aber wird ein Hexenjäger auf sie aufmerksam und Kristy muss sich entscheiden: Wird sie dem Jäger selbst gegenübertreten oder sich von Jonathan schützen lassen – denn schließlich ist er das gefährlichste Wesen ihrer Zeit?Gemeinsam mit euch möchten wir „Magica - Quelle der Macht“ lesen.  Zu diesem Zweck verlosen wir 7 E-Books im Wunschformat. Um euch zu bewerben, beantwortet folgende Frage:  Warum möchtest du das Buch gerne in der Leserunde lesen? Schreibt unbedingt euer Wunschformat dazu, damit der Versand der E-Books schnell nach Auslosung erfolgen kann. Kennzeichnet eure Beiträge ggf. als Spoiler, um anderen den Lesespaß nicht zu mindern. Zum Ende der Leserunde erwarten wir von jedem Gewinner eine Rezension zum Buch. Wir freuen uns auf eure ehrlichen Meinungen.

    Mehr
    • 57
  • Super Fantasybuch

    Magica
    LilliStepan

    LilliStepan

    10. January 2017 um 00:02

    Die Kombinationen der Ganzen Ereignisse finde ich so echt super und freu mich schon sehr auf das zweite Buch. Ich kann es Leuten die Fantasy mögen sehr empfehlen. Der Schreibstil ist genauso Jugendlich wie die Charakter was ich perfekt so finde wie es geschrieben wurde.