Saul Bellow

 3,6 Sterne bei 79 Bewertungen
Autor von Herzog, Der Regenkönig und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Saul Bellow

Saul Bellow wurde am 10. Juni 1915 in Lachine/Quebec als Sohn jüdisch-russischer Einwanderer geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Montreal, 1924 zog die Familien nach Chicago. Dort besuchte er die Tuley High School und studierte später Anthropologie und Soziologie an der Northwestern University. Bellow übte verschiedene Tätigkeiten aus, bevor er seit 1938 dauerhaft an verschiedenen amerikanischen Universitäten lehrte, unter anderem an Princeton und an der Universität von Chicago. Am 5. April 2005 starb der Schriftsteller in Brookline, Massachusetts, im Alter von 89 Jahren. Bellow war mehrmals verheiratet und hatte vier Kinder. Saul Bellow selbst erhielt für sein umfangreiches literarisches Werk zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Nobelpreis für Literatur 1976.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Saul Bellow

Cover des Buches Der Regenkönig (ISBN: 9783462053968)

Der Regenkönig

 (8)
Erschienen am 08.04.2020
Cover des Buches Die Abenteuer des Augie March (ISBN: 9783596178711)

Die Abenteuer des Augie March

 (7)
Erschienen am 21.05.2015
Cover des Buches Humboldts Vermächtnis (ISBN: 9783596178728)

Humboldts Vermächtnis

 (4)
Erschienen am 17.01.2013
Cover des Buches Ravelstein (ISBN: 9783462053999)

Ravelstein

 (4)
Erschienen am 08.04.2020
Cover des Buches Das Opfer (ISBN: 9783462053975)

Das Opfer

 (3)
Erschienen am 08.04.2020
Cover des Buches Ein Diebstahl (ISBN: 9783462020960)

Ein Diebstahl

 (2)
Erschienen am 01.01.1991
Cover des Buches Das Opfer. (ISBN: 9783404920594)

Das Opfer.

 (2)
Erschienen am 01.01.2000
Cover des Buches Der Mann in der Schwebe (ISBN: 9783462029208)

Der Mann in der Schwebe

 (2)
Erschienen am 15.05.1998

Neue Rezensionen zu Saul Bellow

Cover des Buches Herzog (ISBN: 9783596178704)
dunkelbuchs avatar

Rezension zu "Herzog" von Saul Bellow

Der Roman bietet eine Fülle an Bonmots und Erkenntnissen
dunkelbuchvor 6 Monaten

Das Buch dreht sich um einen Neurotiker namens Moses Elkanah Herzog, Professor für Philosophie und Geschichte und seine Depressionen, seine Kindheitserinnerungen, seine beiden unglücklich verlaufenen Ehen, seine Affären und ganz allgemein seine Sicht auf die Welt. Herzog schreibt Briefe in diesem Roman, die er nie abschickt. In aller Regel sind das Brieffragmente, die Gedanken enthalten, Versuche, Vergangenes und Durchlittenes zu verarbeiten, aber auch Gedanken um Politisches, Philosophisches, Geschichtliches. Diese Briefe sind gerichtet an seine Ex-Frauen, Freunde, seine juristischen, medizinischen oder psychologischen Beistände, an Personen des öffentlichen Lebens, gleich ob diese noch leben oder schon lange tot sind. An Eisenhower beispielsweise, an Nietzsche oder an Teilhard de Chardin. 

Bellows Roman ist faktisch ein Buch ohne Handlung, in dem der Leser ausschließlich den verschlungenen Gedankengängen des Protagonisten folgt. Dennoch ist man nie gelangweilt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Regenkönig (ISBN: 9783462026498)
awogflis avatar

Rezension zu "Der Regenkönig" von Saul Bellow

Rezension zu "Der Regenkönig" von Saul Bellow
awogflivor 9 Jahren

Oh ja! Der Mann kann erzählen, aber hat er auch etwas zu sagen? Das ist die wichtige Frage bei einem Roman und diese möchte ich beim Regenkönig für mich eindeutig mit Nein beantworten.

Vom Hundersten wird bis ins Tausendste herumgelabert da kommt der Autor von einer in Afrika gebrochenen Zahnbrücke, über zwei nicht wirklich interessante Zahnarztgeschichten über die Story der Ehe der Hauptperson auf den Sohn und das innerhalb von 3-4 Buchseiten. Permanent vergallopiert sich das Fabulierhandwerk und führt letztendlich ins gähnend langweilige Nichts, nämlich zu gar keiner Aussage.

Auch die Hauptfigur ist so ein Mensch, der es nicht mal wert ist, über ihn ein Buch zu verfassen. Dieses reiche alte Männlein, aufbrausend, rücksichtslos, überheblich, ständig anderen Schaden zufügend, andauernd philosophierend ohne Existenzberechtigung jammert permanent "Ich darbe" und er weiss nicht mal ansatzweise, warum er leidet. Wenn Ihr jetzt meint, dass er im Rahmen dieser Geschichte während er durch Afrika stolpert, zu einer lebensverändernden Erkenntnis kommt, dann täuscht Ihr Euch gewaltig.

Gefallen haben mir abgesehen von der ausdrucksvollen Sprache nur die Beschreibungen von Afrika und die Geschichten die der Hauptfigur zustossen. Sobald der Regenkönig anfängt, zu denken, labern, philosophieren... (und das ist der Hauptteil des Buches) wird es wirklich unerträglich.

Fazit: Hüte Dich vor amerikanischen Autoren, die im Klappentext mit Hemmingway verglichen werden. Bitte dieses Buch nicht lesen!

Kommentare: 2
Teilen
Cover des Buches Die einzig Wahre (ISBN: 9783462027037)
ralluss avatar

Rezension zu "Die einzig Wahre" von Saul Bellow

Rezension zu "Die einzig Wahre" von Saul Bellow
rallusvor 12 Jahren

Novellen sind verdichtete Gedanken zu einem Thema und meist steckt in den Guten in fast jedem Satz eine halbe Welt.
Dies Büchlein hat mich vom Krabbelkasten angelächelt und so nahm ich es mit. Der Autor ein amerikanischer Träger des Nobelpreises legt auch gleich los und verknüpft viele Personen zu einer Geschichte in Chicago.
Der Hauptprotagonist Harry liebt seit Jahrzehnten seine Jugendliebe, die er schon geküsst hat, die mit den Jahren aber ein bürgerliches Leben mit 2 Kindern und 2 Ehemännern hatte.
Dieses hat ihre Figur und auch ihr Kinn deutlich verändert, seine Liebe zu ihr nicht.
Als ihr zweiter Ehemann auf dem Friedhof umgebettet wird, trifft er sie wieder und gesteht ihr seine Liebe.
Leider weiß die Geschichte nicht so recht wo sie sich hinsortieren soll.
Ist es die entdeckte Wahrnehmung des Protagonisten Harry die ihn für den Multimilliardär Adletsky zu einem interessanten Partner macht, ist es die tragische Geschichte von Harrys Liebe Amy, oder gar seine eigene Liebe zu Amy die entdeckt wird.
Für knapp 106 Seiten leider zu viel Themen die ausgiebig behandelt werden können, so bleibt dies leider nur eine interessante Fingerübung die einem leicht wieder durch die Gedanken entschwindet.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Saul Bellow wurde am 10. Juni 1915 in Lachine (Kanada) geboren.

Community-Statistik

in 141 Bibliotheken

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks