Saul K. Padover Lügendetektor

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lügendetektor“ von Saul K. Padover

Als die amerikanischen Truppen im Oktober 1944 von Belgien aus nach Deutschland vorstießen, folgte den ersten Panzern ein unbewaffneter Offizier, der perfekt Deutsch sprach. Sein Auftrag war es zu erforschen, was in den Köpfen der Besiegten vorging. "Ich komme mir vor wie ein Ethnologe", sagte er sich, "der in das Gebiet eines unbekannten Stammes eindringt."§Seine Absicht war es nicht in erster Linie, die Nazis zu entlarven. Das war nicht nötig. Den kollektiven Wahn der Deutschen betrachtet er mit erstaunlicher Sachlichkeit. Dabei kam ihm zugute, dass die Deutschen noch keine Zeit gefunden hatten, sich komplizierte Ausreden zurechtzulegen. Die Zeit der Verdrängungen und Deckerinnerungen war noch nicht gekommen.§Seine Probanden waren vielfältig. Von der Bauerntochter bis zum Industriellen, vom Bischof bis zum Zwangsarbeiter, vom Nazibonzen bis zum kommunistischen Arbeiter hat er keine Schicht ausgelassen. Die Auskünfte zeugen von Mut und von kollektiver Depression, von Sel bstmitleid und unbelehrbarer Arroganz.§Auch von den politischen Auseinandersetzungen innerhalb der Militärregierung berichtet Padover und von den ersten Regungen einer deutschen Selbstverwaltung. Sein Bericht war einflussreich. Eisenhower hat sein frühes Plädoyer für eine zukunftsorientierte Deutschlandpolitik zu Rate gezogen und beherzigt. Es dürfte kein Zufall sein, dass diese wichtige Quelle nie ins Deutsche übersetzt worden ist. Auch nach einem halben Jahrhundert hat Padovers Bericht von seiner Brisanz nichts verloren.

Stöbern in Sachbuch

Jagd auf El Chapo

Interessanter Roman über einen leider viel zu wichtig gewordenen Großkriminellen

Celine835

Ess-Medizin für dich

zum Schmökern und Tipps holen eine gute Quelle.

locke61

Die Diagnose

Total spannend, interessant und lustig :)

lizzie123

Lass uns über Style reden

Kein Ratgeber, aber unterhaltsam

anna-lee21

Buchstabenzauber - Handlettering

Tolle Ideen rund um die Schriftarten und Handlettering!

nuean

Marx und wir

Lockerer Schreibstil und ein Interview, welches es nie gab.

StMoonlight

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • interessanter Ansatz

    Lügendetektor

    dominona

    27. October 2014 um 21:29

    Solche Bücher liest man als Deutscher meist mit gemischten Gefühlen, zumindest ich frage mich dann fast 80 Jahre später: wie verzweifelt muss man eigentlich sein, um da mitzulaufen? In dem Buch werden so einige schockierende Vernehmungen durchgeführt und damit meine ich nicht die Art der Vernehmungen sondern die Reaktionen der Befragten! So offenkundig ausgedrückter Völker- und, ich schreibe ganz bewusst, Rassenhass lässt mich begreifen, wieso zum Teil selbst ich mich heute, mit Mitte zwanzig, für Taten rechtfertigen muss, mit denen ich nicht das geringste zu tun hatte. Interessantes Buch, natürlich aus Besatzungssicht sehr subjektiv geschrieben,deshalb muss man manches kritisch hinterfragen, aber vom Thema her, ganz bestimmt nicht verkehrt.

    Mehr
  • Rezension zu "Lügendetektor" von Saul K. Padover

    Lügendetektor

    Bibipiano

    27. April 2011 um 11:25

    Man kann sich durch dieses Buch wunderbar in die Zeit der letzten Kriegstage im Zweiten Weltkrieg in Deutschland hineinversetzen/hineindenken/hineinfühlen! Die Perspektive eines amerikanischen Soldaten auf die Deutschen birgt faszinierende Erkenntnisse. Das Buch wird mich gedanklich noch sehr lange beschäftigen.

  • Rezension zu "Lügendetektor" von Saul K. Padover

    Lügendetektor

    Jens65

    09. July 2008 um 20:15

    Padover schreibt nicht als neutraler Beobachter. Wie kann er auch, er steckt mittendrin. Und so ist sein Buch auch ein Tagebuch der letzten Kriegsmonate und beschreibt die vielen Stunden Null in Deutschland. Die Antworten, die er auf seine Fragen erhält, sind von erstaunlicher Offenheit, teilweise Naivität. Niemand hatte Gelegenheit (oder sah die Notwendigkeit), sich Deckgeschichten zurechtzulegen. Ja, alle haben von den Lagern und den Greueltaten gehört. Aber man habe ja nichts machen können, Befehl ist Befehl usw.. Padovers Beschreibung macht deutlich, welche Folgen die 12jährige Diktatur mit Terror und Propaganda in den Köpfen der Menschen hinterlassen hat - und wie sich viele mit dem System arrangiert haben. Entschuldigungen läßt Padover nirgends gelten. Er gehört zu den Siegern, und das wird in dem Buch auch deutlich. Aber wer will ihm das verübeln? Und trotz aller Emotionen, die den Autoren überkommen, ist sein Bericht fair. Nicht zuletzt Eisenhower hat Padovers Bericht zu Rate gezogen und für seine zukunftsorientierte Deutschlandpolitik beherzigt. Nach mehr als 50 Jahren hat das Buch nichts an Brisanz verloren - wohl auch ein Grund, es erst 1999 ins Deutsche zu übersetzen. Der eine oder andere Interviewpartner dürfte heute noch leben und mit den Antworten konfrontiert werden. Er wird sich aber in guter Gesellschaft befinden, denn viele Antworten hört man heute noch, wenn es zum Beispiel um DDR-Unrecht geht. Diese Aktualität ist ein weiterer Grund, das Buch zu lesen und sich die Frage zu stellen, ob und wie sich etwas geändert hat. Wer sich ein Bild über die Denkweise und das Weltbild der Deutschen unmittelbar nach Kriegsende machen möchte, kommt an diesem Buch nicht vorbei. Es zieht den Leser von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann. Und spätestens nach der letzten Seite wird man sich fragen: Was hätte ich getan, und wie hätte ich Padovers Fragen beantwortet?

    Mehr
  • Rezension zu "Lügendetektor" von Saul K. Padover

    Lügendetektor

    legolas

    17. May 2008 um 16:58

    Ein Buch,dass man wirklich gelesen haben sollte und den Leser von der ersten bis zur letzten Seite zum Denken und Nachdenken anregt

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks