Savannah Davis Tesarenland

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tesarenland“ von Savannah Davis

75 Jahre ist es nun her. Sie kamen mit ihren riesigen Fluggefährten und nahmen uns alles. Jetzt wollen sie mir auch noch meine Schwester nehmen. Mir bleibt nur ein Ausweg; ich muss mit Kayla die Sicherheit der Sklavenkolonie verlassen. Doch wie kann man vor einem Feind fliehen, der überall ist? Die Erde befindet sich in Händen der Tesare. Die letzten überlebenden Menschen vegetieren in Sklavenkolonien. Als ihre kleine Schwester Kayla krank wird, sieht Brenna nur noch einen Ausweg, sie muss mit ihr fliehen, bevor die Tesare Kayla töten. Ohne Luca, der sie begleitet, wären die zwei Mädchen in der ihnen fremden Außenwelt verloren. Ein dramatischer Kampf um das eigene Überleben und die Gesundheit der siebenjährigen Kayla beginnt. Doch nichts lieben die Tesare mehr als die Jagd auf Menschen. Eine emotional tiefgreifende Dystopie, die ihre Leser zu Tränen rühren wird. Zwei Schwestern, die in einer feindlich gesinnten Welt um ihr Leben kämpfen. Und eine Liebe, die über alle Grenzen geht.

Stöbern in Science-Fiction

Scythe – Die Hüter des Todes

Mega spannend!

DontBlink

Spin - Die Trilogie

Sehr langes, aber tolles Buch mit tiefgreifend, umfassender Geschichte. Für SciFi-Fans sehr zu empfehlen.

gynu

Weltasche

Von Seite 1 bis zum Schluss Liebe für jede Zeile <3

vk_tairen

SUBLEVEL 1: Zwischen Liebe und Leid

Hier erwarten den Leser definitiv überraschende Wendungen und keine vorhersehbare Handlung

Meine_Magische_Buchwelt

Rat der Neun - Gezeichnet

Für Fans sicherlich solide Kost. Mir fehlte das originelle, spannende.

PagesofPaddy

Die Schwarze Harfe

Wow, bin jetzt noch ganz aufgeregt. Ein wahnsinnig tolles Buch

Sassenach123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung pur

    Tesarenland
    dorothea84

    dorothea84

    28. December 2015 um 17:45

    Vor 75 Jahren tauchten sie auf und nahmen sich alles. Jetzt wollen sie ihre Schwestern nehmen. Brenna bleibt nur einen Ausweg. Sie muss von der Sklavenkolonie fliehen. Doch der Feind ist überall. Die Erde befindet sich in den Händen der Tesare. Kayla wird krank und kranke Kinder kommen nicht wieder zurück. Deshalb flieht sie aus der Kolonie, doch wo sollen sie hin wenn überall Tesare sind. Das Buch hat mich von der ersten Seite an in seinem Bann gehabt. Es wird nicht zu viel erklärt, sondern nur immer wieder nebenbei ohne das man es eigentlich merkt. Erfährt man alles über die Erde und seine Zukunft. Brenna und Kayla sind so unterschiedlich, doch ist Kayla sehr kindlich geblieben und macht die Geschichte etwas heller. Ich habe so oft mitgefiebert, den Atem angehalten und mir sind auch gelegentlich die Tränen gekommen. Der Schluss war sehr überraschend und gemein oder auch wieder nicht. Bis zur letzten Seite wird man hingehalten und man muss einfach weiterlesen, aber man kann es auch einfach nicht aus der Hand legen. Bis jetzt hat mich Savannah Davis mit keinem Buch enttäuscht und hoffe noch viele weitere zu lesen.

    Mehr