Sayaka Murata

 4 Sterne bei 315 Bewertungen
Autorin von Die Ladenhüterin, Das Seidenraupenzimmer und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Sayaka Murata

Eine neue Stimme aus Japan: Mit ihrem nicht mehr als 160 Seiten umfassenden Roman „Die Ladenhüterin“, der in der deutschen Übersetzung 2018 im Aufbau-Verlag erschien, gelang der japanischen Autorin Sayaka Murata der internationale Durchbruch. Die 1979 in der japanischen Präfektur Chiba geborene Sayaka Murata interessierte sich seit ihrer Kindheit für Mangas und für Romane und veröffentlichte während ihres Studiums die Kurzgeschichte „Junyu“, für die sie den renommierten Gunzô-Preis gewann. Es folgten mehrere weitere Erzählungen, unter anderem die mit dem Noma-Preis ausgezeichnete Novelle „Silver Song“ über das sexuelle Erwachen eines jungen Mädchens. Ihre persönlichen Erlebnisse als Verkäuferin in einem „Konbini“, einem japanischen Supermarkt, ließ Sayaka Murata in ihren erfolgreichen Roman „Die Ladenhüterin“ einfließen. In diesem Werk gerät das geordnete Leben ihrer Heldin, der 36-jährigen Keiko Furukura, einer Aushilfe in einem Konbini, aus den Fugen, als ihr der junge Shiraha als Kollege zur Seite gestellt wird. Mit diesem Roman zeichnete Sayaka Murata ein ebenso humorvolles wie tiefsinniges Porträt der modernen japanischen Gesellschaft, das ausländischen Lesern interessante Einblicke in diese zum Teil noch fremde Welt vermittelt.

Alle Bücher von Sayaka Murata

Cover des Buches Die Ladenhüterin (ISBN: 9783746636061)

Die Ladenhüterin

 (222)
Erschienen am 13.09.2019
Cover des Buches Das Seidenraupenzimmer (ISBN: 9783746638591)

Das Seidenraupenzimmer

 (62)
Erscheint am 06.12.2021
Cover des Buches Das Seidenraupenzimmer (ISBN: B08B8YFZG1)

Das Seidenraupenzimmer

 (11)
Erschienen am 16.06.2020
Cover des Buches Die Ladenhüterin (ISBN: 9783961051946)

Die Ladenhüterin

 (11)
Erschienen am 18.02.2020
Cover des Buches Das Seidenraupenzimmer (ISBN: 9783961051823)

Das Seidenraupenzimmer

 (3)
Erschienen am 15.06.2020
Cover des Buches Die Ladenhüterin (ISBN: B085DZCRR8)

Die Ladenhüterin

 (1)
Erschienen am 03.03.2020
Cover des Buches Convenience Store Woman (ISBN: 9781846276842)

Convenience Store Woman

 (2)
Erschienen am 02.05.2019
Cover des Buches Convenience Store Woman (ISBN: 9781846276835)

Convenience Store Woman

 (2)
Erschienen am 05.07.2018

Neue Rezensionen zu Sayaka Murata

Cover des Buches Das Seidenraupenzimmer (ISBN: 9783746638591)Lisa_Diessners avatar

Rezension zu "Das Seidenraupenzimmer" von Sayaka Murata

Eigenartige Gesellschaftskritik
Lisa_Diessnervor 25 Tagen

Als Mädchen wird Natsuki niederträchtigste behandelt. Ihre Eltern sind weder stolz noch ansatzweise respektvoll gegenüber dem Kind. Vertrauen hat sie somit in Niemanden - versucht sich aber stets höflich an alle Regeln zu halten die ihr vorgegeben werden. Einzig ihr Cousin Yu gibt ihr Halt. Beide erfinden eine Parallelwelt und fassen den Entschluss, dass sie lediglich dafür überleben müssen. 

So kurz diese Roman ist, so aufwühlend ist er auch. Als Leserin der "Ladenhüterin" rechnete ich mit einem ähnlich gesellschaftskritischen Werk und einer Protagonistin die diesem entfliehen möchte. Letztlich tritt das im übertragenen Sinne wohl auch ein. Welches Schicksal die Autorin für ihre Figuren jedoch gewählt hat ist kurios, abgründig und teilwiese einfach widerlich. 

Zu einer Leseempfehlung kann ich mich entsprechend nicht durchringen und bin mir auch nicht sicher wie man diesen erstaunlichen Roman überhaupt bewerten kann. Sicher rüttelt der Inhalt auf, er zeigt die Folgen von Traumata und gesellschaftlicher Normen schamlos. So extrem, dass man es mehrfach abbrechen möchte. 

Auf der anderen Seite ist das Werk aber auch selbst eine Form der Grenzüberschreitung die dem Leser die eigenen Erwartungen vor Augen führt, da es gegen Alle Normen verstößt. 

Abschließend hat mich selten ein Buch so ratlos zurück gelassen. Wer normwidrige Literatur mag dem gefällt vielleicht auch diese Geschichte ... für alle anderen wäre wohl eine Triggerwarnung sinnvoll. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Ladenhüterin (ISBN: 9783746636061)Tamarisks avatar

Rezension zu "Die Ladenhüterin" von Sayaka Murata

Kurz aber fein ....
Tamariskvor einem Monat

Wer bestimmt was normal ist? Wer bestimmt was einen glücklich macht?


Die Protagonistin Keiko ist ein sehr rational denkender Mensch. Sie hat keine emotionalen Gefühle, lernt aber sich mit der Zeit anzupassen. Sie imitiert das Verhalten der Menschen in ihrer Umgebung, da sie dadurch weniger Probleme hat. Als sie eine Aushilfsstelle bei einem Supermarkt annimmt, bekommt ihr Leben Struktur. Sie ist die perfekte Mitarbeiterin. 18 Jahre lang arbeitet sie bei dem Supermarkt "Kombini" und ist glücklich. Doch die Gesellschaft sieht in ihr eine Versagerin. Eine Ladenhüterin. Sie ist nicht verheiratet, hat keine Kinder und arbeitet im Supermarkt als Aushilfe. Keiko versucht sich, wie immer, anzupassen und es ihrer Schwester und Freundinnen Recht zu machen.

Als ein Mann in ihr Leben tritt, der zwar faul und egoistisch ist, aber alle anderen froh für sie sind, versucht sie das auch zu sein.


 Wow! Was für ein Stoff, der zum Nachdenken anregt. 


Der Roman spielt in Japan. Könnte aber m.E. überall spielen. 

Wer bestimmt was normal ist? Wer bestimmt was einen glücklich macht. 

Warum verbiegt man sich um den Gesellschaftsnormen gerecht zu werden.

Ist ein Job im Supermarkt weniger wert, als andere Jobs? Ist man weniger wert, wenn man keinen Partner hat?



Keiko mit ihrer offenen naiven Art schließt man sofort ins Herz und andere Protagonist:innen möchte man am liebsten schütteln.


Auch wenn das Buch sehr dünn und das Hörbuch sehr kurz ist, lohnt es sich auf jeden Fall.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das Seidenraupenzimmer (ISBN: 9783746638591)the_eastern_fronts avatar

Rezension zu "Das Seidenraupenzimmer" von Sayaka Murata

Guter Start, wichtige Themen, furchtbare Umsetzung
the_eastern_frontvor 2 Monaten

Ich habe bereits verschiedenste Bücher von vielen verschiedenen japanischen Autoren gelesen und oft hatte ich das Gefühl, dass diese einfach anders ticken. Abgedrehte Storys, verworrene Handlungsstränge und merkwürdige Charaktere sind da keine Seltenheit und ich bin einiges gewohnt gewesen bevor ich mich an dieses Buch in die Hand genommen habe.


Ich muss gestehen, dass ich zu Beginn des Ganzen nicht recht gewusst habe worauf ich mich da eigentlich einlasse und fand den Anfang der Story auch erstmal nicht schlecht. Eine zuckersüße Geschichte über das kleine "Magical Girl" Natsuki, das überschwänglich in ihren Cousin Yu verliebt ist. Doch leider driftet das Ganze sehr schnell in düstere und skurrile Szenarien ab. Kindesmisshandlung körperlicher sowie seelischer Art und sexuelle Handlungen, die mehr als fragwürdig sind ... definitiv alles Themen, bei denen es wichtig ist, dass sie kein Tabu darstellen und man darüber redet und sich damit beschäftigt. 


Leider werden die Themen in diesem Buch in einem dermaßen abgedrehten und abstrakten Handlungsstrang eingearbeitet, dass man das Ganze nicht mehr Ernst nehmen kann. Irgendwann habe ich einen Punkt in der Geschichte erreicht an dem ich das alles nur noch lächerlich und durch und durch schlecht fand. Ich habe selten den Kauf eines Buches dermaßen bereut. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Die literarische Sensation aus Japan: Eine Außenseiterin findet als Angestellte eines 24-Stunden-Supermarktes ihre wahre Bestimmung. Beeindruckend leicht und elegant entfaltet Sayaka Murata das Panorama einer Gesellschaft, deren Werte und Normen unverrückbar scheinen. Ein Roman, der weit über die Grenzen Japans hinausweist.
Keiko Furukura ist anders. Gefühle sind ihr fremd, das Verhalten ihrer Mitmenschen irritiert sie meist. Um nirgendwo anzuecken, bleibt sie für sich. Als sie jedoch auf dem Rückweg von der Uni auf einen neu eröffneten Supermarkt stößt, einen sogenannten Konbini, beschließt sie, dort als Aushilfe anzufangen. Man bringt ihr den richtigen Gesichtsausdruck, das richtige Lächeln, die richtige Art zu sprechen bei. Keikos Welt schrumpft endlich auf ein für sie erträgliches Maß zusammen, sie verschmilzt geradezu mit den Gepflogenheiten des Konbini. Doch dann fängt Shiraha dort an, ein zynischer junger Mann, der sich sämtlichen Regeln widersetzt. Keikos mühsam aufgebautes Lebenssystem gerät ins Wanken. Und ehe sie sichs versieht, hat sie ebendiesen Mann in ihrer Badewanne sitzen. Tag und Nacht.

Hier zur Leseprobe: http://www.aufbau-verlag.de/media/Upload/leseproben/9783351037031.pdf 

Über Sayaka Murata 
Sayaka Murata wurde 1979 in der Präfektur Chiba, Japan, geboren und arbeitet selbst in einem Konbini. Für ihre literarische Arbeit erhielt sie bereits mehrere Auszeichnungen, unter anderem den Noma-Literaturpreis für Nachwuchsschriftsteller und den Mishima-Yukio-Preis. Ihr Roman "Die Ladenhüterin" gewann 2016 mit dem Akutagawa-Preis den renommiertesten Literaturpreis Japans.

Jetzt bewerben!
Um eines der 20 Freiexemplare zu ergattern, bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch hast du zuletzt gelesen?
Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!

Euer Team vom Aufbau Verlag

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.

** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben
204 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Sayaka Murata wurde am 14. August 1979 in Chiba (Japan) geboren.

Community-Statistik

in 436 Bibliotheken

von 145 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks