Treats: Saitenhiebe - Erotischer Roman (Buch 1)

von Scarlett Eden 
4,4 Sterne bei7 Bewertungen
Treats: Saitenhiebe - Erotischer Roman (Buch 1)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

alexandra_barteks avatar

Gerne mehr von der Autorin

M

Wirklich ein sehr gut geschriebenes Buch, und doch ist es nicht wie andere Erotik Bücher, was mich sehr fasziniert hat.

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Treats: Saitenhiebe - Erotischer Roman (Buch 1)"

“Du fängst selbstverständlich unten an. Unter mir.”

Bryan wäre lieber der Musiker, dem Männer und Frauen zu Füßen liegen. Aber sobald er auf der Bühne steht, packt ihn das Lampenfieber und er tritt von einem Fettnäpfchen ins nächste. In der Liebe sieht es da nicht besser aus.
Als er nach einem peinlichen Auftritt in einer Szene-Bar ausgebuht wird und seine junge Karriere vor seinen Augen zerbröckelt, bleibt ihm nur eine Hoffnung: die Hilfe der geheimnisvollen Domina Alice.
Ihr Angebot ist verführerisch, doch ihre Methoden sind ruchlos und die harten Trainingsbedingungen treiben Bryan wegen seiner Unerfahrenheit bald an seine Grenzen.
Nur der vorlaute Sub, Kain, verleitet ihn dazu, sich dennoch auf immer aufregendere und hemmungslosere Spiele einzulassen - Wenn er sich bloß entscheiden könnte, ob er den Kerl ans Bett fesseln oder ihm den frechen Hals umdrehen soll.
Bryan muss sich der Wahl stellen, was - und vor allem wen - er wirklich will, bevor es dafür zu spät ist.

---
Der Roman beinhaltet explizite hetero- und homosexuelle Darstellungen sowie BDSM und ist daher nur für erwachsene Leser geeignet. Die geschilderten erotischen Praktiken folgen den SSC-Regeln: „Safe, Sane, Consensual“.

Kapitel 1 kostenlos lesen?
https://scarlett-eden.com/leseprobe-treats-saitenhiebe

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B079QBTS94
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:301 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:01.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    M
    msBlack99vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Wirklich ein sehr gut geschriebenes Buch, und doch ist es nicht wie andere Erotik Bücher, was mich sehr fasziniert hat.
    Empfehlung!

    Das Buch habe ich tatsächlich an einem Tag durch gelesen. Es ist verdammt gut geschrieben un dich kann nicht sagen was aber das Buch kann man wirklich nur empfehlen wenn man auf solch eine Art von Büchern steht. Ich bin begeistert von der Leidenschaft, die die Autorin mit dem geschriebenen rüber bringt. Bei dem Buch hatte ich das Gefühl seit langem mal wieder das man daneben steht und es sieht. Die einzelnen Szenen sind sehr Detailreich geschrieben und sehr gut ausgeschrieben. Die Kapitel sind kurz gehalten und die Wende mit Shiki und Alice habe ich so nicht kommen sehen, was den Spannungsbogen wieder auf eine neue Ebene gebracht hatte.


    Wer solche Bücher mag, sehr weiter zu empfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    K
    Kiki77vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Gelungener Einstieg in die SM-Szene und das Lernen seiner eigenen Gefühle im Griff zu bekommen.
    Lernen durch Erfahrungen

    Scarlett Eden hat mit ihrem erotischen SM-Roman „Treats – Saitenhiebe“ ein tolles Buch geschrieben. Man lernt erst die handelnden Personen kennen und dann vertieft sich die Geschichte langsam in die Einführung eines unerfahrenen Studenten in die Welt von SM und Dominanz.
    Bryan ist ein Musikstudent, der sehr aufgeregt ist, wenn er vor Publikum spielen muss. Aus seiner eigenen Band wurde er rausgeschmissen, da er sich nicht im Griff hat. Vor lauter Wut erkundet er das Geschehen in einer Bar und sieht bei einer Mottoparty zu, bei dem die Subs ihren Dom bedienen. Er ist sehr verwirrt. Auch seine WG-Mitbewohnerin und langjährige Bekannte Sarah schnüffelt oft in seinem Zimmer herum und kommt ohne klopfen einfach rein. Keiner kann ihm sagen was er tun kann um die Nervosität vor Konzerten abzustellen. Ob ein Joint zur Entspannung hilft? Er trifft auf Kain – seiner Begegnung von letzter Nacht, der ihm keine Drogen verkaufen will, aber eine andere Idee hat. So lernt Bryan Alice kennen, die ihm helfen soll sein Selbstbewusstsein zu stärken. Er soll diszipliniert werden, aber nicht mit normalen Sex sondern er soll Sub unter Alice werden. Bryan ist von sich aus aber eher ein Typ Dom, aber auch das will gelernt sein. Und somit sammelt er Erfahrungen mit Alice, Kain und Shiki. Bis Sarah dahinter kommt und ihn aus der gemeinsamen WG wirft. Für die Prüfung muss Bryan eine Sinfonie schreiben und vorspielen. Dann verliebt er sich in Kain. Wird er seine Sinfonie vorspielen können?
    Sehr gut geschriebener Roman. Ein Spannungsbogen der bis zur letzten Seite aufrecht gehalten wird. Das Buch macht neugierig und man möchte direkt wissen wie es mit den Personen weiter geht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    alexandra_barteks avatar
    alexandra_bartekvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Gerne mehr von der Autorin
    Eine Frotsetzung auf die es sich lohnt zu warten.

    Das Buch hat mich von der ersten Seite gepackt. Es lässt nichts aus auch eine "rote Ohren" Garantie ist gegeben. Die Autorin lässt klar die Seiten von Dom und Sub zu. Gibt hingegen Brayen eine unentschlossene Haltung, am anfang ist er der Sub entwickelt sich allerding zu einem Dom, jedoch in gewissen Situationen wird er wieder zum Sub. Die Handlung verspricht viel und es wird gehalten, in meinen Augen jedenfalls. Ich würde mich riesig Freuen wenn ich die Geschichten der anderen auch Kennen lernen dürfte.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Ellysetta_Rains avatar
    Ellysetta_Rainvor 5 Monaten
    Gelungener Auftakt einer erotischen Reihe

    Cover:
    Das Cover strahlt Eleganz aus und gefällt mir sehr.

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):
    “Du fängst selbstverständlich unten an. Unter mir.” Bryan wäre lieber der Musiker, dem Männer und Frauen zu Füßen liegen. Aber sobald er auf der Bühne steht, packt ihn das Lampenfieber und er tritt von einem Fettnäpfchen ins nächste. In der Liebe sieht es da nicht besser aus. Als er nach einem peinlichen Auftritt in einer Szene-Bar ausgebuht wird und seine junge Karriere vor seinen Augen zerbröckelt, bleibt ihm nur eine Hoffnung: die Hilfe der geheimnisvollen Domina Alice. Ihr Angebot ist verführerisch, doch ihre Methoden sind ruchlos und die harten Trainingsbedingungen treiben Bryan wegen seiner Unerfahrenheit bald an seine Grenzen. Nur der vorlaute Sub, Kain, verleitet ihn dazu, sich dennoch auf immer aufregendere und hemmungslosere Spiele einzulassen - Wenn er sich bloß entscheiden könnte, ob er den Kerl ans Bett fesseln oder ihm den frechen Hals umdrehen soll. Bryan muss sich der Wahl stellen, was - und vor allem wen - er wirklich will, bevor es dafür zu spät ist

    Meinung:
    Der lockere Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Das Buch ist aus der Perspektive von Bryan geschrieben, so dass man seine Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
    Bryan tritt durch seine Schüchternheit von einem Fettnäpfchen ins andere. Im Laufe der Geschichte entwickelt er sich jedoch glaubhaft weiter. Die Gefühle, wie beispielsweise Bryans Unsicherheit, hat die Autorin sehr gut dargestellt und beschrieben. Weitere Charaktere wie Alice und Shiki haben sich in mein Herz geschlichen. Und dann wäre da noch Kain, der vorlaute Sub, tja, das müsst ihr definitiv selber lesen.
    Immer wieder musste ich lachen und schmunzeln, denn der Humor in diesem Buch ist einfach großartig. Auch die Erotik kommt definitiv nicht zu kurz. Bisher habe ich noch kein Buch gelesen in dem beschrieben wird, wie jemand ein Dom wird. Auf jeden Fall sehr gelungen, Hut ab. Ein großer Pluspunkt des Buches ist, dass es eine glaubwürdige Handlung gibt und die Protagonisten eine Entwicklung durchlaufen. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band, in dem es um Alice und Shiki geht.

    Fazit:
    Ein mehr als gelungener erotischer Roman mit sympathischen und authentischen Charakteren mit Ecken und Kanten, Liebe, Vertrauen, ansprechenden erotischen Szenen und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Definitive Leseempfehlung sowohl für Neulinge als auch für Liebhaber erotischer Bücher.

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    E
    engel-07vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gelungener geschmackvoller erotischer Roman
    Ein gelungener geschmackvoller erotischer Roman

    Treats Seitenhiebe" ist der 1 Band einer neuen Reihe von Scarlett Eden.

    Bryan ist Musiker, nur leider hat er jedesmal wenn er vor Publikum spielen soll riesiges Lampenfieber - und so verpatzt er es. Auch in der Liebe ist nicht viel los. Als er auch noch um seinen Studienplatz bangen muss ist der Moment gekommen um etwas zu ändern. Wie gut dass es Alice gibt. Sie ist eine Dom und verspricht ihm bei seinem "Problem" zu helfen. Zusammen mit ihrem Sub Shiki und Kain - der es Bryan besonders angetan hat, beginnt ein Erfahrung die Bryan an seine Grenzen bringt.

    Dieser Roman spielt mit dem Thema Dominanz und Unterwerfung. Und das sehr gekonnt. Als Leser bekommt man einen guten Einblick in dieses Thema. Auch die Dynamik wird super vermittelt. Ich habe die Emotionen die gerade gelebt werden richtig spüren können. Damit meine ich nicht nur die Lust, die die Protagonisten empfinden, sondern auch die Scham, die Unsicherheit, das Bedürfnis nach Sicherheit und "aufgefangen werden". Die erotischen Szenen sind geschmackvoll und sehr heiß. Überhaupt finde ich es höchst angenehm, dass der Roman ohne die typische "Erotiksprache" auskommt. Aber auch die Geschichte selber ist schön zu lesen. Die Charaktere sind richtig interessant und die Seiten fliegen nur so dahin. Am Ende hätte ich am liebsten gleich weitergelsen, da mir alle Figuren richtig ans Herz gewachsen sind und ich unbedingt mehr von ihnen wissen möchte.

    Ein gelungener geschmackvoller erotischer Roman, mit interessanten Charakteren, die man wiedertreffen möchte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    0Soraya0s avatar
    0Soraya0vor 6 Monaten
    Treats: Saitenhiebe

    Zum Inhalt (Klappentext):
    “Du fängst selbstverständlich unten an. Unter mir.”

    Bryan wäre lieber der Musiker, dem Männer und Frauen zu Füßen liegen. Aber sobald er auf der Bühne steht, packt ihn das Lampenfieber und er tritt von einem Fettnäpfchen ins nächste. In der Liebe sieht es da nicht besser aus.
    Als er nach einem peinlichen Auftritt in einer Szene-Bar ausgebuht wird und seine junge Karriere vor seinen Augen zerbröckelt, bleibt ihm nur eine Hoffnung: die Hilfe der geheimnisvollen Domina Alice.
    Ihr Angebot ist verführerisch, doch ihre Methoden sind ruchlos und die harten Trainingsbedingungen treiben Bryan wegen seiner Unerfahrenheit bald an seine Grenzen.
    Nur der vorlaute Sub, Kain, verleitet ihn dazu, sich dennoch auf immer aufregendere und hemmungslosere Spiele einzulassen - Wenn er sich bloß entscheiden könnte, ob er den Kerl ans Bett fesseln oder ihm den frechen Hals umdrehen soll.
    Bryan muss sich der Wahl stellen, was - und vor allem wen - er wirklich will, bevor es dafür zu spät ist.

    Meine Meinung:
    Der Einstieg des Buches war so ganz anders als erwartet, aber dadurch wirklich interessant und so gar nicht 0-8-15.
    Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und beschreibt alles recht detalliert und bildhaft, so dass man es sich gut vorstellen kann. Dadurch lässt sich das Buch recht zügig lesen.
    Zu beginn wusste ich Bryan nicht so richtig einzuordnen, ich finde ihn schon speziell. Aber es gibt genug andere Charaktäre, dieich recht schnell sympatisch gefunden habe.
    Was ich an diesem Buch ganz schön finde ist, dass sich hier nicht dumpf eine Session an die nächste reiht, sondern es auch Handlung dazwischen gibt in denen sich die Charaktäre auch weiterentwickeln. Allen voran der Protagonist Bryan, der mit der Zeit reift und in die Situation hinein wächst und Selbstbewusstsein erlangt.
    Neben der Einführung eines absoluten Neulings in Szene, hält die Autorin genug Überraschungen bereit, die das Ganze spannend und interessant machen.
    Das Ende macht nochmal richtig neugierig auf die Fortsetzung.

    Fazit:
    Ein gelungener Reihenauftakt, der eine interessante Entwicklung der Charaktäre mit sich bringt und richtig neugierig auf die Fortsetzung macht.

    Kommentieren0
    36
    Teilen
    melanie1984s avatar
    melanie1984vor 6 Monaten
    Solider Reihenauftakt mit ganz viel Potential


    Bryan wäre lieber der Musiker, dem Männer und Frauen zu Füßen liegen. Aber sobald er auf der Bühne steht, packt ihn das Lampenfieber und er versagt. Als er nach einem peinlichen Auftritt in einer Szene-Bar ausgebuht wird, bleibt ihm nur eine Hoffnung: die Hilfe der geheimnisvollen Domina Alice. Ihr Angebot ist verführerisch, doch ihre Methoden treiben Bryan wegen seiner Unerfahrenheit bald an seine Grenzen. Nur der vorlaute Sub, Kain, verleitet ihn dazu, sich dennoch auf immer aufregendere und hemmungslosere Spiele einzulassen...


    Schon zu Beginn merkte ich für mich, dass Bryan kein Vollblutmusiker ist und es vielleicht nie sein wird. Auch als Alice seine dominante Seite hervorkitzeln sollte, sah es für mich so aus, als würde er viel besser in die submissive Rolle passen. So gefällt mir Bryan auf jeden Fall besser. Auch sehe ich ihn viel eher mit Männern, obwohl ihn Frauen durchaus auch antörnen. Allgemein aber fand ich Bryan als Mann nicht wirklich anziehend, auf mich würde er keinen Reiz ausüben. Viel besser gefallen mir da Shiki und Kain, sowie ihre Domina Alice. Alice war für mich am authentischsten und sympathischsten. Sie mochte ich auf Anhieb.

    Trotz kleiner Fehler, die nicht unbedingt stören, lässt sich die Geschichte rasch und leicht lesen. Die erotischen Passagen fand ich eher gemäßigt, eine ist mir besonders in Erinnerung geblieben: Die Vorführung vor Publikum war für mich due beste Szene im Buch, mehr als gelungen.
    Da die Geschichte der erste Band von vieren ist, bleibt das Ende ziemlich offen und macht neugierig auf den Nachfolger.
    Das Cover ist für mich perfekt. Lila Schrift auf schwarzem Leder wirkt sehr edel und verrucht.

    FAZIT:
    Ein solider Reihenauftakt, der streckenweise sogar genial ist. Ich wünsche mir eine "Überarbeitung und Ausreifung" von Bryan und noch mehr prickelnde Szenen für Band 2. Ich vergebe 3,5 Sterne für den Auftaktband.

    Kommentieren0
    21
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    ScarlettEdens avatar
    Hallo zusammen!

    Ich möchte euch herzlich zur Leserunde für meinen neuen Roman "TREATS" einladen!

    Es gibt viele sexy Geschichten über Subs, die ihre ersten Schritte in der BDSM-Szene machen. Wenn ihr aber hineinschnuppern wollt, wie ein (selbernannter) Dom sich die Hörner abstößt, verlose ich hier auf Lovelybooks 15 Ebooks zum Mitlesen und Mitdiskutieren.

    Beantwortet mir dafür nur zwei Fragen:

    1. Welche Erfahrung habt ihr mit Erotikbüchern gemacht?
    2. epub oder mobi?

    Da es in der Geschichte durchaus auch mal härter zur Sache geht und der "Held" bisexuell ist, benötigt ihr zur Teilnahme außerdem Volljährigkeit und ein gutes Portiönchen Offenheit. Und vielleicht stabile Nerven? ;)

    Das hier wird die erste Leserunde, die ich begleite und ich hoffe, es wird euch Spaß machen und ihr reißt mich nicht in tausend Stücke (schwitz)!

    Ich freue mich auf euch!

    Scarlett
    Ellysetta_Rains avatar
    Letzter Beitrag von  Ellysetta_Rainvor 5 Monaten
    Ich freue mich schon darauf :D
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks