Rilke Projekt - Wunderweiße Nächte

von Schönherz & Fleer 
4,3 Sterne bei3 Bewertungen
Rilke Projekt - Wunderweiße Nächte
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Julie209s avatar

Lyrische Reise in die kalte Jahreszeit!

Kristall86s avatar

Wiedermal ein tolles und nachhallendes Hörerlebnis!

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Rilke Projekt - Wunderweiße Nächte"

Das Komponisten-Paar Schönherz & Fleer ist der Schöpfer des mehrfach preisgekrönten Rilke Projekts. Renommierte Schauspieler und Sänger interpretieren ausgewählte Texte Rainer Maria Rilkes im Zusammenspiel mit eigens komponierter Musik - eine kongeniale Mischung. Erstmals widmen sie sich mit ihrem neuen Album WUNDERWEIßE NÄCHTE einem bestimmten Thema: der Schönheit, der Anmut und der Dramatik von Herbst und Winter. Das Hörbuch verströmt die Kraft der Einkehr und den Glanz des Lebens. Eine Transformation großer sprachlicher Sensibilität in die Moderne.

Gesungen von Klaus Hoffmann, Nicholas Müller und Cäthe.

'Rilke zu lesen in diesem Zusammenhang ist für mich eine große Freude und ein tolles Abenteuer.' Matthias Koeberlin
'Ich finde, es ist eine sehr schöne Auswahl an Texten, abwechslungsreich und stimmungsvoll.' Julia Koschitz
'Diese Produktion ist ganz toll, angenehm bis tief. Wunderbar leichte Arrangements, ausgewogen und gut gemischt.' Klaus Hoffmann

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783785757406
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Lübbe Audio
Erscheinungsdatum:28.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Julie209s avatar
    Julie209vor einem Tag
    Kurzmeinung: Lyrische Reise in die kalte Jahreszeit!
    Rilke Projekt - Wunderweiße Nächte

    „Rilke Projekt – Wunderweiße Nächte“

     

    18 Gedichte und Texte von Rainer Maria Rilke musikalisch und künstlerisch interpretiert. Das Cover wirkt edel, schlicht und winterlich. Auch die Gedichte nehmen den Hörer musikalisch mit auf die Reise durch die kalte Jahreszeit vom Spätsommer bis zum Ende des Winters. Mal gesanglich, mal gesprochen und mit Musik untermalt können die Texte des Sprachgenies Rilke ihren ganz besonderen Zauber entfalten. Die Texte können im beiliegenden Heftchen mit gelesen werden, das ebenfalls passend zum Cover in schlichten schwarz-weiß Tönen gestaltet ist.

    Matthias Koeberlin, Julia Koschitz, Cäthe, Nicholas Müller und Klaus Hoffmann geben Rilke sprachlich ihre Stimme. Vor allem die Gedichte, die von Matthias Koeberlin gelesen wurden, konnten mich besonders begeistern und habe ich unheimlich gerne gehört, wohingegen ich bei Julia Koschitz so einige Schwierigkeiten hatte. Doch wie bei allen Hörbüchern ist die Erzählstimme Geschmackssache. Trotz allem konnte mich die CD insgesamt begeistern und wird mich noch ein wenig weiter in die kalte Jahreszeit hinein begleiten. Auch beim zweiten und dritten Mal Anhören gab es noch so viel zu entdecken, vor allem sprachlich!

    Das „Rilke Projekt“ ist für Lyric-Fans und auch für solche, die bisher kaum Berührungspunkte mit Gedichten hatten. Die Interpretationen sind so vielfältig, dass für jeden etwas dabei ist. Vor allem „So singt die Welt“ hat wahren Ohrwurm-Charakter.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kristall86s avatar
    Kristall86vor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Wiedermal ein tolles und nachhallendes Hörerlebnis!
    Was wären wir nur ohne Rilke...

    Rainer Maria Rilke war ein Sprachgenie seiner Zeit und ist es auch heute noch. Das Komponisten-Paar Schönherz & Fleer haben schon einige „Rilke-Projekte“ auf den Markt gebracht und sind dafür mit einigen Preisen belohnt worden. Renommierte Schauspieler und Sänger interpretieren verschiedene Werke Rilkes auf besondere Art. In „Wunderweiße Nächte“ geht es diesmal um Anmut, Dramatik von Herbst und Winter und um die Schönheit. Darüber konnte nur Rilke besonders schreiben... Schönherz & Fleer haben einfach ein Händchen dafür Rilkes Werke gekonnt in Szene zu setzten. Ihre ausgewählten Stimmen verkörpern in einer Art und Weise die Werke, das man Zeit und Raum völlig um sich herum vergisst. Sie passen perfekt zu den Stücken und sind einfach nur harmonisch. Dieses neue Album ist wieder ein absolutes Highlight und sollte von jedem Rilke-Fan gehört werden. Rilke war noch nie normal und leicht zu verstehen. Er hatte seine Eigenheiten und hat dadurch Werke geschaffen die einfach unvergleichlich sind. Hier kann ich einfach nur kurzum sagen: unbedingt hören! Einfach gigantisch!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    E
    evaczykvor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Melancholisch, herbstlich, gefühlig - angenehme Stimmen, romantischer Grundton - eine Rilke-Adaption für die dunkle Jahreszeit
    Grundton: Melancholie

    Es ist dunkel, die Kerze flackert, auf dem Lieblingssessel liegt die Kuscheldecke, daneben duftet ein aromatischer Tee oder wartet ein Glas Wein - bestes Setting, "Wunderweiße Nächte" in den CD-Player zu schieben. Und dann - Augen zu und genießen....

    In diesem Beitrag zum Rilke Projekt von Schönherz und Fleer geht es ganz um Herbst und Winter. Kein Wunder, dass der Grundton eher melancholisch, dunkel und ruhig ist.

    Die Texte folgen dem Jahreszeitenverlauf - erst gibt sich der Herbst noch golden, dann kommen die Herbststürme, Advent und Weihnachten. Eine poetische Reise durch die dunkle Jahreszeit, ganz überwiegend diskret untermalt von der Musik, so dass die Worte wirken könen.




    Sehr angenehm sind auch die Stimmen der Interpreten, die Ruhe ausstrahlen und gut zu der Stimmung der Gedichte und Textauszüge passen. Besonders gut gefiel mir dabei die Stimme von Matthias Koeberlin, dessen Stimmlage das dunkel-herbstliche gut rüberbrachte. Auch der Wechsel von Männer- und Frauenstimmen verhinderte, dass es womöglich eintönig werden könnte.

    Hinzu kommt, dass in einigen Beiträgen die Musik die Führungsrolle übernahm und der Text gesungen wurde. Bei "So singt die Welt" kam es aber für mich zum Stimmungsbruch - es sollte wohl eine leichtere Note in die Grundmelancholie hineingebracht werden, für mich klang das Ergebnis aber ein bißchen zu sehr wie Fahrstuhlmusik im Kaufhaus. Das war aber auch schon der einzige Misston. Mein Fazit: Hörenswert!

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks