Schleswig-Holsteinischer Heimatbund

Alle Bücher von Schleswig-Holsteinischer Heimatbund

Cover des Buches Das Watt. Erlebt, erforscht und erzählt (ISBN: 9783961941377)

Das Watt. Erlebt, erforscht und erzählt

 (3)
Erschienen am 01.04.2021
Cover des Buches Över uns un anner Lüüd (ISBN: 9783876514765)

Över uns un anner Lüüd

 (0)
Erschienen am 15.09.2020

Neue Rezensionen zu Schleswig-Holsteinischer Heimatbund

Cover des Buches Das Watt. Erlebt, erforscht und erzählt (ISBN: 9783961941377)leos_buchblogs avatar

Rezension zu "Das Watt. Erlebt, erforscht und erzählt" von Karsten Reise

nicht mein Geschmack
leos_buchblogvor einem Monat

Inhalt

Das Watt ist ein großes Abenteuer. Für uns Landtiere, die im Watt immer nur kurz zwischen zwei Fluten zu Besuch sein können, sowieso. Aber selbst für alle dort wohnenden Meereswesen, die immer auf- und abtauchen, sich bei Ebbe verkriechen, ausharren oder wegschwimmen müssen, ist das Wattleben voller Unwägbarkeiten. Für abtauchende Seehunde gilt das ebenso. Was passiert mit Wattrippeln, wenn die Flut darüberstreicht? Was wird aus den Schalen, wenn eine Muschel ihr Leben aushaucht? Und was überhaupt ist Sand, was ist Schlick und wozu sind die Priele da?
Von solchen Watterkundungen und Wattforschungen erzählt dieses Buch. Und es fragt auch, warum da wenig von natürlicher Harmonie zu finden ist, warum das Watt entstand und dann wieder verschwand, warum es sich immerzu veränderte und das Wattenmeer trotz alledem schließlich ein Erbe der Menschheit genannt werden darf.
Karsten Reise erzählt von seinem Leben am Watt, als Forscher und als Insulaner. Sein Buch ist eine Entdeckungsreise. Es regt zum Naturerleben an, lockt ans Meer und gibt Orientierung durch Erkenntnis und Achtsamkeit. Ein bewegendes Leseerlebnis.

Danke an den KJM Buchverlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars. Das beeinflusst nicht meine Meinung.

Cover

Das Cover ist sehr cool. Es passt natürlich perfekt zum Inhalt und ich mag die Gestaltung. Es wirkt offen und doch erkennt man, dass es ein Sachbuch ist. Auch die Innengestaltung ist echt gelungen. Alle paar Seiten erwarten den Leser Fotos von Entdeckungen im Watt oder dem Autor Karsten Reise. Das macht es abwechslungsreich und die Fotos habe ich mir besonders gern angesehen.

Meine Meinung

Vorweg: Mein Buch war es nicht, aber ich bin sicher, dass es anderen sehr gefallen wird.

Ich bin anfangs voller Enthusiasmus gestartet, doch nach einigen Tagen ließ dieser etwas nach. Das Buch war super geschrieben. Anfangs werden Basics über die Gegebenheiten im Watt erklärt und das ist echt für jeden verständlich – auch für jene, die keine Ahnung von nichts haben. Das hat den Einstieg sehr leicht gemacht.

Karsten Reise spricht hier über Reisen und Forschungen, die er dort unternommen hat, aber vor allem auch viel über seinen Heimatort. Die Abwechslung war super und besonders interessant fand ich auch den Vergleich mit anderen Wattenmeeren auf der Welt.

Außerdem gab es verschiedene Experimente mit Netzen etc. und passende Bilder dazu, die ich sehr spannend fand und die mir gefallen haben. Daraus konnte ich persönlich auch mit am meisten mitnehmen.

Außerdem gab es vereinzelt Interviews, welche für mich auch Highlights waren. Ich fand es eine tolle Abwechslung inmitten der sehr wissenschaftlichen und sachlichen Erzählung auch wörtliche Rede zu erleben. Besonders toll fand ich das Interview mit dem Wattwurm am Ende, das mir auf jeden Fall in Erinnerung bleiben wird!

Nun kommen wir zu dem Punkt, der es mir sehr schwer gemacht hat, dieses Buch zu genießen. Es war vor allem die Wissenschaft. Ich hatte ein bisschen mehr darauf gehofft, Alltagsgeschichten aus dem Watt zu hören. Doch das meiste stützte sich doch eher auf Forschungen und Erkenntnisse und die wissenschaftliche Seite am Watt. Meine Erwartungen lagen einfach anders, als sie hätten sein sollen uns das ist für mich völlig in Ordnung.

Ich bin nicht so der Sachbuch-Mensch, aber hatte gehofft, aus diesem Buch doch etwas mitzunehmen und mich darauf einlassen zu können. Das ging auch bis zu einem gewissen Grad, aber manche Stellen waren mir dann doch zu fachlich und nicht alle Informationen waren für mich so interessant. Das ist – glaube ich – aber auch normal. Ich habe dann ab der Hälfte des Buches nicht mehr alles kleinlich gelesen, sondern nur die Kapitel, die mein Interesse besonders geweckt haben Die anderen habe ich dann eher überflogen.

Für mich war das ein perfektes Sachbuch über das deutsche Wattenmeer für all diejenigen, die dort richtig tief in die Thematik einsteigen wollen oder es zu Recherchezwecken nutzen möchten. Für mich als Freizeitleser war es „häppchenweise“ auch spannend, aber am Stück nicht wirklich lesbar. Ich bin überzeugt von der Richtigkeit von Reises Aussagen und auf mich wirkte das Buch samt Informationsquellen sehr seriös.

Es ist für mich schwer, hier eine Bewertung abzugeben. Es ist als Sachbuch vermutlich genauso, wie es sein soll. Für mich PERSÖNLICH war es aber etwas zu detailliert und zu wissenschaftlich. Das heißt aber nicht, dass es anderen deshalb nicht gefällt… Ich habe mich dennoch für eine Bewertung auf Basis meines eigenen Empfindens entschieden, da es nun mal das ist, was mein Blog widerspiegeln soll. Ich möchte damit aber ausdrücklich niemanden abschrecken.

Daher von mir 2 Sterne

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das Watt. Erlebt, erforscht und erzählt (ISBN: 9783961941377)sommerleses avatar

Rezension zu "Das Watt. Erlebt, erforscht und erzählt" von Karsten Reise

Ein wunderbares Watt-Buch für Interessierte und Hobbyforscher
sommerlesevor 3 Monaten

"Das Watt. Erlebt, erforscht und erzählt" von Karsten Reise erscheint im KJM Buchverlag. Herausgeber ist der Schleswig-Holsteinische Heimatbund.
Das Sachbuch enthält Zeichnungen von Karsten Reise und Fotografien von Dennis Williamson.

Wer schon einmal eine Wattwanderung gemacht hat, weiß um das vielfältige Leben dort. Für Menschen ist es ein Abenteuer zur Zeit der Ebbe, während die spezielle Tierwelt der vielfältigen Meereswesen auch bei der Flut mit den Bedingungen unter Wasser leben muss und sich an die Verhältnisse angepasst hat. Sie verkriechen sich, schwimmen weg und leben mit dem ständigen Gezeitenrhythmus.


Karsten Reise ist emeritierter Zoologie-Professor und leitete einige Jahre die Wattenmeerstation des Alfred-Wegener- Instituts für Polar- und Meeresforschung. In diesem Buch nimmt uns mit ins Watt und erzählt von seinen Erkundungen und Forschungen im Watt. Sein Buch ist eine Entdeckungsreise, die auf das Watt neugierig macht und zeigt neben vielen informativen Einblicken auch die Achtsamkeit, die wir Menschen für diese Natur haben müssen. Nicht umsonst ist das deutsche Wattenmeer seit 12 Jahren Weltnaturerbe.

"Watt kommt von Waten" Zitat Seite 48  

In diesem umfangreichen Sachbuch bekommt man einen umfassenden Einblick in alle möglichen Themen rund um die weltweite Wattnatur. Doch was macht das Watt eigentlich aus? Im Watt verbinden sich die Komponenten Land und Meer. In seinem Watt-ABC beschreibt der Autor die Begriffe rund um das Watt detailreich und verständlich und wenn einige Fachwörter fallen, erklärt er sie näher.

Grundlage des Watts sind Sand, Schlick, Rippel (Wellenform des Sandes) und Priele und deren schiffbare Rinnen, die man Piep, Balje oder Till nennt. 

"Das Leben im Watt ist prall, tiefgründig und vielschichtig." Zitat S. 61  So beschreibt Karsten Reise die Wattnatur. In einem plaudernden Erzählton geht er auf die vielfältigen Themen ein, bringt auch das Watt ferner Länder ins Spiel und erklärt den wichtigen Zusammenhang zwischen gesunder Umwelt und funktionierendem Wattensystem. Die Natur passt sich an bestimmte Bedingungen an, deshalb sollte man nicht an eine starre Ordnung des Systems glauben.

Wir erfahren, warum Garnelen systemrelevant sind und warum die Klimakrise immense Auswirkungen auf den Vogelflug der Knutts, Pfuhlschnepfen u.a. Zugvögel hat.  

Besonders interessant finde ich die Kapitel rund um die Tierwelt mit Meeresvögeln und Meeressäugern. Aber auch die Watterlebnisse, die Reise privat oder als Wissenschaftler nachhaltig beschäftigten. Es geht beispielsweise um die Vorhaben, Flamingos oder Pelikane in bestimmten Gegenden anzusiedeln und welche Probleme sich daraus ergaben. 

Dieses Buch ist inhaltlich sehr umfangreich und erklärt die Materie mit vielen Infos auch für Laien verständlich und interessant. Es ist allerdings kein Buch zum reinen "Durchlesen", eher eines zum Stöbern. Das Hardcover Buch ist erstklassig verarbeitet, die hochwertigen Fotodrucke bringen dem Leser das Watt auch optisch näher. Ich kann es mir gut als Geschenk vorstellen, bei dem  

Am Ende des Buches sorgt ein 17 Seiten umfassendes Quellen- und Literaturverzeichnis für weitere Möglichkeiten, sich mit der Materie näher zu befassen.  

Bei diesem literarischen Spaziergang durch das Watt erhält man neben vielen Fotos und Zeichnungen fundiertes und informatives Wissen vermittelt, welches das Interesse für diesen Lebensraum nur noch schürt. Ein wunderbares Buch für Interessierte und Hobbyforscher. 

Kommentare: 5
20
Teilen
Cover des Buches Das Watt. Erlebt, erforscht und erzählt (ISBN: 9783961941377)anna_schwppss avatar

Rezension zu "Das Watt. Erlebt, erforscht und erzählt" von Karsten Reise

Für jeden etwas dabei
anna_schwppsvor 3 Monaten

„Jeder Ort, jeder Mensch, jede nicht menschliche – aber nicht übernatürliche – Natur hat eine Geschichte mit Anfang und Ende. Nicht nur Menschen schreiben Geschichte, sondern alle Welt schreibt Geschichte.“

Letztes Jahr war ich mit meinem Meeresbiologie-Kurs in List auf Sylt: Der Ort, den auch Karsten Reise sein zu Hause nennt. Klar, dass ich da mal in seinem neuen Buch stöbern musste!

Was man direkt merkt: Karsten Reise ist Vollblut-Wattforscher! Seine Faszination für das Thema steckt in jedem Satz, in jeder Anekdote – und dieser Funke springt natürlich über. Außerdem gibt es viele Fotos und Skizzen, die dem*der Leser*in das Watt erklären und ihn*sie kurzerhand mit nach Sylt nehmen. Was ich besonders schön finde, ist, das viele verschiedene Themen abgedeckt sind, sodass für jeden etwas dabei ist: Das beginnt natürlich bei der Entstehung des Watts selbst und führt dann weiter zu Muscheln, Meeresvögeln und Meeressäugern… was ich zugegebenermaßen am Spannendsten finde  Dabei ist der Text zwar gut verständlich, aber man muss sich auch auf das Buch einlassen und ich würde es als „konzentriertes Stöbern“ einschätzen.

Ich finde vor Allem schön, mich mal wieder mit dem Watt zu befassen, das wirklich so besonders ist. Da ich als Kind nur die Nordsee als Urlaubsziel kannte, war ich immer eher von dem Meer fasziniert, was auch bleibt und nicht geht  Daher verliere ich manchmal noch immer den Blick dafür, wie wunderbar und faszinierend die Nordsee eigentlich ist und sein kann. Deswegen empfehle ich dieses Buch allen, die die Nordsee kennen lernen oder wieder neu erfahren wollen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks