Schulamit Meixner

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(5)
(7)
(3)
(1)

Bekannteste Bücher

Bleibergs Entscheidung

Bei diesen Partnern bestellen:

ohnegrund: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

ohnegrund

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Gesegnet sei das Streichholz, das sich verbraucht, indem es die Flamme entzündet"

    Bleibergs Entscheidung
    Barbara62

    Barbara62

    08. June 2015 um 19:46 Rezension zu "Bleibergs Entscheidung" von Schulamit Meixner

    Als Leopold Bleiberg 1938 mit einem Transport der zionistischen Jugendbewegung von Wien nach Palästina auswandern darf, soll es eine Reise in die Freiheit werden. Doch die schwierigen Umstände elternlos im „Land der Väter“ machen es ihm nicht leicht: Das Leben im Kinderheim, später im Kibbuz, erinnert mehr an Indoktrination und Umerziehung als an Freiheit. Sein Lichtblick ist Ofra, die die Kinder auf dem Schiff von Triest nach Haifa begleitet hat, in die sich der Junge sofort verliebt, und die ihn auch nach der Ankunft noch ...

    Mehr
  • Rezension zu "ohnegrund" von Schulamit Meixner

    ohnegrund
    carooolyne

    carooolyne

    01. September 2012 um 18:35 Rezension zu "ohnegrund" von Schulamit Meixner

    Inhalt Amy ist Anfang 20 und beschließt zum Studieren nach Tel Aviv zu gehen. Dort angekommen trifft sie den Sozialarbeiter Nimrod, zieht bei ihm ein, verliebt sich und heiratet ihn wenig später. Ihren Eltern, mit denen sie ein eher angespanntes Verhältnis hat, sagt sie von dieser Heirat nichts und auch ihre Schwangerschaft verschweigt sie. Zehn Jahre später ist Amy alleinerziehende Mutter von Sharona und lebt wieder in London. Doch warum? Meine Meinung Um die Frage des "Warum?" dreht sich im Prinzip der komplette Roman. Am ...

    Mehr
  • Rezension zu "ohnegrund" von Schulamit Meixner

    ohnegrund
    Sue71207

    Sue71207

    26. July 2012 um 20:36 Rezension zu "ohnegrund" von Schulamit Meixner

    ohnegrund beginnt 2009. Die Autorin gewährt uns in zwei Kapiteln einen kurzen Einblick auf Amys heutiges Leben. Danach lässt sie uns an Amys Vergangenheit teilhaben. Welche Beweggründe sie hatte nach Tel Aviv zu gehen und wie schnell sich für sie alles dort geändert hat. Amy empfinde ich als sehr naiven Charakter (in der Vergangenheit). Sie weiß nicht was sie will (was sie auf ihre Erziehung schiebt) und versucht es jedem recht zu machen. In Tel Aviv trifft sie Nimrod. Ihre große Liebe. Er scheint ein sehr hilfsbereiter Charakter ...

    Mehr