Scott Cawthon , Kira Breed-Wrisley Five Nights at Freddy's: The Silver Eyes

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Five Nights at Freddy's: The Silver Eyes“ von Scott Cawthon

Ten years after the horrific murders at Freddy Fazbear's Pizza that ripped their town apart, Charlie, whose father owned the restaurant, and her childhood friends reunite on the anniversary of the tragedy and find themselves at the old pizza place which had been locked up and abandoned for years. After they discover a way inside, they realize that things are not as they used to be. The four adult-sized animatronic mascots that once entertained patrons have changed. They now have a dark secret... and a murderous agenda. This paperback book has 400 pages and measures: 19.8 x 13 x 2.2cm
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fnaf: The silver eyes

    Five Nights at Freddy's: The Silver Eyes

    Mica

    17. February 2018 um 12:59

    Als Fan der spiele reihe von Scott Cawthon hatte ich mir das Buch direkt nach Erscheinung gekauft und in zwei Tagen durch gelesen. Da das Buch ist zwar auf den spielen basierend, stimmt aber nicht mit der Geschichte überein.Scott Cawthon selbst sagte das es ähnlich, aber nicht gleich ist. Natürlich verwirrt dies die Fans doch ich persönlich finde es ok das er eine andere Version der Geschichte in Buch form erzählen wollte.Das gute an diesem Buch: man kann es lesen egal ob man das spiel kennt oder nicht. Obwohl es für jemanden der es kennt viel spannender und mitreisender ist, da man Überlappungen mit dem Spiel erkennt und kleine Erwähnungen die etwas mit dem spiel zu tun haben sieht und versteht. Für das erste Buch von Scott Cawthon finde ich es sehr toll und hoffe das er noch mehr schreiben wird.

    Mehr
  • Five Nights at Freddys

    Five Nights at Freddy's: The Silver Eyes

    Geschichten-Welt

    03. September 2017 um 10:36

    Zum einen ist dieses Buch selfpublished. In diesem Fall bedeutet es, dass die Formatierung wirklich nicht schön ist. Der Zeilenabstand ist ziemlich groß, alles ist linksbündig, die Einrückung der ersten Zeile ist sehr weit und es hat seltsame Absatzaufteilungen. Bei einem normalen Buch wäre das bereits ein großer Abschreckfaktor, aber dieses Buch wird wohl eher von Fans der Spielreihe gelesen und als Fan kann man über diese Sachen schon hinwegsehen. Die Spielreihe hat eine unglaubliche detaillierte Geschichte hinter sich über die man stundenlang diskutieren könnte. Ich bin mir aber nicht hundertprozentig sicher wie und ob das Buch überhaupt in die Geschichte richtig rein passt. Da ich aber nicht besonders gut im Theorien machen bin, fange ich damit auch gar nichts erst an und gucke mir das Buch lieber als Einzelstück an. Die Geschichte an sich hat Spaß gemacht zu lesen und hat mich ziemlich gefesselt. Für jemanden, der die Spiele nicht kennt ist es bestimmt ganz nett. Wer die Spiele kennt, kann sich aber sicherlich im Kopf alles besser vorstellen, besonders die Animatronics. Als Fan der Spiele finde ich das Buch gut, aber da nicht alles so richtig in die Geschichte der Spiele rein passt, fühlt es sich nicht hundertprozentig richtig an. Eher wie eine sehr gute Fanfiktion. Trotzdem ist es alles in allem ein empfehlenswertes Buch, besonders für Fans der Spiele.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks