Scott Kelby

 4,2 Sterne bei 53 Bewertungen

Lebenslauf von Scott Kelby

Scott Kelby ist Präsident und CEO von »KelbyOne«, der Online-Community für Lightroom, Photoshop und Fotografie. Er ist Redakteur, Herausgeber und Mitbegründer des Magazins »Photoshop User«, Redakteur des »Lightroom Magazine«, Moderator des einflussreichen wöchentlichen Live-Fotografie-Podcasts »The Grid« sowie Begründer des jährlichen »Scott Kelby’s Worldwide Photo Walk«®. Scott Kelby arbeitet als Fotograf und Designer. Er ist der preisgekrönte Autor von mehr als 100 Büchern, darunter »Landschaftsfotografie für Einsteiger«, »Scott Kelbys Porträt-Rezepte mit natürlichem Licht« und »Scott Kelbys Blitz-Rezepte«. Der erste Band der »Foto-Rezepte« wurde zum meistverkauften Buch in der Geschichte der Digitalfotografie. Seine Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt, darunter Chinesisch, Russisch, Spanisch, Koreanisch, Polnisch, Taiwanisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Hebräisch, Holländisch, Dänisch, Schwedisch, Türkisch, Portugiesisch und viele andere. Er erhielt den renommierten ASP International Award, der alljährlich von der American Society of Photographers für »besondere oder bedeutende Beiträge zur professionellen Fotografie als Kunst und Wissenschaft« verliehen wird, sowie den HIPA-Award, der ihm für seine Beiträge zur Schulung von Fotografinnen und Fotografen auf der ganzen Welt verliehen wurde. Scott Kelby ist Conference Technical Chair der Photoshop World Conference & Expo. Er hält regelmäßig Vorträge auf Konferenzen und Veranstaltungen auf der ganzen Welt. Er ist Trainer in einer Serie Online-Kurse auf »KelbyOne« und bildet seit 1993 Fotografen und Adobe-Photoshop-Nutzer aus. Mehr über Scott Kelby erfahren Sie hier: Täglicher Lightroom-Blog: lightroomkillertips.com Persönlicher Blog: scottkelby.com Twitter: @scottkelby Facebook: facebook.com/skelby Instagram: @scottkelby Der Erfolg seiner in zahlreiche Sprachen übersetzten Bücher macht Scott Kelby seit Jahren zum weltweit meist verkauften Autor rund um digitale Fotografie und Adobe-Produkte. Wenn einer weiß, wo Anwender und Anwenderinnen der Schuh drückt, dann er: online und vor Ort unterrichtet er in jedem Jahr Tausende von Teilnehmenden.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Scott Kelbys Reisefoto-Rezepte (ISBN: 9783864909252)

Scott Kelbys Reisefoto-Rezepte

 (1)
Neu erschienen am 01.09.2022 als Taschenbuch bei dpunkt.

Alle Bücher von Scott Kelby

Cover des Buches Digitale Fotografie - Das große Buch (ISBN: 9783827327628)

Digitale Fotografie - Das große Buch

 (6)
Erschienen am 18.09.2008
Cover des Buches Scott Kelbys Porträt-Retusche-Tricks (ISBN: 9783827330826)

Scott Kelbys Porträt-Retusche-Tricks

 (5)
Erschienen am 22.09.2011
Cover des Buches Lightroom 5 für digitale Fotografie (ISBN: 9783842101081)

Lightroom 5 für digitale Fotografie

 (4)
Erschienen am 28.10.2013
Cover des Buches Scott Kelbys Glorreiche 7 für Photoshop (ISBN: 9783827330697)

Scott Kelbys Glorreiche 7 für Photoshop

 (4)
Erschienen am 31.03.2011
Cover des Buches Das Digitale Fotografie Buch. Bd.1 (ISBN: 9783827324726)

Das Digitale Fotografie Buch. Bd.1

 (4)
Erschienen am 15.12.2006
Cover des Buches Das digitale Fotografie-Buch (ISBN: 9783827331731)

Das digitale Fotografie-Buch

 (3)
Erschienen am 01.06.2012
Cover des Buches Digitale Fotografie (ISBN: 9783827331984)

Digitale Fotografie

 (3)
Erschienen am 01.08.2012
Cover des Buches Fotografieren im Studio mit Scott Kelby (ISBN: 9783827331236)

Fotografieren im Studio mit Scott Kelby

 (3)
Erschienen am 29.02.2012

Neue Rezensionen zu Scott Kelby

Cover des Buches Scott Kelbys Reisefoto-Rezepte (ISBN: 9783864909252)
Flaventuss avatar

Rezension zu "Scott Kelbys Reisefoto-Rezepte" von Scott Kelby

Nichts für Erinnerungsfotos-Fotografen
Flaventusvor 3 Monaten

Ich empfehle dringend die sieben Dinge zu lesen, die der Autor zu Beginn anbringt, bevor der Leser das Buch weiterliest. Mit diesen zwei Seiten wird sehr schnell klar, in welchem Stil dieses Buch geschrieben ist und auf welche Art und Weise Scott Kelby seine Tipps vermittelt.

Der Titel verrät es: Es geht um Reisefotos. Und hier gibt es grundsätzlich zwei Kategorien. Entweder man macht Fotos, um sich an die Reise zu erinnern oder man macht schöne Fotos, die der Fotograf auch gern anderen zeigen möchte. Dieses Buch richtet sich an jene, die letztere Fotos aufnehmen möchten. Dafür gibt Kelby sehr handfeste Tipps, die sich deutlich von anderen Ratgebern unterscheiden und vielleicht hier und da auch nicht politisch korrekt sind. Ich habe zumindest noch keinen Ratgeber gelesen, in dem unverhohlen empfohlen wird, jemanden zu bestechen, um an besondere Orte zu gelangen, um besondere Fotos zu machen.

Viele Tipps sind überraschend direkt und Kelby schreibt sehr salopp und teils umgangssprachlich. Dies kann er auch sehr humorvoll machen, wenn er z.B. dazu rät, die eingebauten Klappblitze der Kameras direkt zu vergessen, weil sie einfach nur Schrott sind. Auch räumt er gern mit den typischen Klischees der vermeintlichen Fotoprofis auf, die grundsätzlich zu bestimmten Objektiven oder Blendeneinstellungen raten. Er nennt z.B. auch gute Gründe, um nicht zwingend im RAW-Format zu fotografieren und wann es sinnvoll ist, zum Handy zu greifen. So manch humorvoller Tipp kann vielleicht zu ernst genommen werden. Der Leser sollte nicht wirklich einen Menschen fotografieren, ihn anschließend ablenken und dann weglaufen.

Ob es wirklich 180 Tipps sind, die in diesem Buch präsentiert werden, kann ich nicht sagen, da ich sie nicht gezählt habe. Ein Blick in das Inhaltsverzeichnis verrät aber schon sehr viel, was den Leser mit diesem Buch erwartet. Viele Tipps kannte ich in dieser Art und Weise noch nicht. Ich habe z.B. noch nie über eine Outdoor- (oder Angler- oder Foto-) Weste nachgedacht. Oder daran, dass es vielleicht eine gute Idee sein kann, den Kameranamen (als Diebstahlschutz) zu überkleben.

Fazit

Mich hat die direkte Art des Autors sehr angesprochen. Er erklärt einfach und verständlich teils mit viel Witz und Humor, wie auf einer Reise nicht nur gute Fotos gelingen, sondern auch welche Ausrüstung es braucht und wie man sie schützt. Er beschreibt aber auch, was es nicht braucht und von welchen Ideen und Vorstellung man sich vielleicht verabschieden sollte. Wer beginnt, sich für die Reisefotografie zu rüsten, wird kaum einen Ratgeber finden, in dem so unverblümt praktische Tipps gezeigt werden.

Wie eingangs schon erwähnt, richtet sich das Buch nicht an Erinnerungsfotos-Fotografen, die einfach nur Fotos machen möchten, um zu zeigen, dass sie an bestimmten Orten waren, sondern an ambitionierte Hobbyfotografen, die schöne Fotos machen wollen, die man vielleicht auch anderen Interessierten zeigen möchte.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Scott Kelbys Foto-Sessions (ISBN: 9783864902192)
H

Rezension zu "Scott Kelbys Foto-Sessions" von Scott Kelby

ein echter Scott Kelby zum Thema Fotografieren
HHeiglvor 8 Jahren

Wer einmal einen Scott Kelby gelesen hat, der wird immer wieder Spaß daran haben. So auch bei diesem 210 Seiten starken Buch "Scott Kelbys Foto Sessions - Vom Making-of zum perfekten Bild" was zum Preis von rund 20,- im dpunkt Verlag erschienen ist. Es handelt sich hierbei um eine Art Fotorezepte Buch in 9 Kapiteln (Porträts im natürlichen Licht, mit einem Blitz, mit zwei Blitzen, mit Systemblitz, Hochzeitsfotos, Reisefotos, Natur und Landschaften sowie die Nachbearbeitung) wobei hier zu jedem Endbild auch ein oder mehrere Making-of Bilder zu sehen sind. Man hat also schonmal einen genauen Einblick in die Machart. Dazu schreibt Scott zu jedem Bild die Kameraeinstellung, die Vorüberlegung, wie das Bild ggf. noch nachbearbeitet wurde - was bei einem Text wie "Lediglich die normale Porträtretusche" etwas kurz erscheinen mag, im Gesamtzusammenhang aber dann wieder lustig wirkt. Auch das Einleitungskapitel "Sieben Dinge, die Sie gerne gewusst hätten bevor Sie dieses Buch gelesen haben!" spricht Bände. Ich weiss jetzt nicht wieviele Bilder, Kompositionen und Locations im Buch vereint sind, aber es ist eine ganze Menge und ein Bild ist schöner als das andere. Es macht richtig Spaß die Bilder an zu schauen, zu lesen wie Scott die gemacht hat, die Anekdoten dazu zu lesen wenn er z.B. auf Reisen Abends noch was Essen war bevor das Licht richtig war. Die wirklich kurzen Texte zu den Bildern sind lustig geschrieben und garnicht wie ein Fotobuch aufgebaut. Es ist für Jeden etwas dabei, man kann viel lernen oder sich einfach nur von den sehr guten Bildern beeindrucken lassen. Abgerundet wird das Ganze mit einem Kapitel zu verschiedenen Bild-Looks und wie man diese mit Photoshop bearbeitet. Das Buch ist zwar primär für den Anfänger oder ambitionierteren Hobbyfotografen geschrieben, aber die Bilder können sicher auch den erfahreneren Fotografen erfreuen.Ich kann es garnicht oft genug sagen, aber für mich gehört ein Scott Kelby Buch in jedes Fotografen Regal. Er vermittelt unendlich viel Wissen ohne dabei wie ein typischer Lehrer trocken von einem Thema zum anderen zu gehen, sondern in einer lebendigen, erfrischend anderen Schreibweise. Wer allerdings schon eines von Scott Kelbys Büchern zu Foto- und Bildbearbeitungs Themen hat, der wird hier vieles wiederfinden was da auch schon vorkam - was aber den Lesespaß an sich nicht mildert. Enjoy.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Lightroom 5 für digitale Fotografie (ISBN: 9783842101081)
S

Rezension zu "Lightroom 5 für digitale Fotografie" von Scott Kelby

Top Anleitung
sab-mzvor 9 Jahren

Bislang habe ich bei den Lightroom - Büchern immer zu Maike Jarsetz gegriffen, da ich ihre Bücher aus dem Galileo Design - Verlag sehr hilfreich finde.
 
Nun habe ich Lightroom mit der Kamera bekommen und wollte mir wieder ein Buch zu dem Programm zulegen.

Beim Stöbern habe ich dann dieses entdeckt. Und es hat sich gelohnt umzusteigen. Scott Kelby ist ja ohnehin der "Guru" für Lightroom, aber er hat das auch verdient.
Dieses Buch von Vierfarben ist sehr systematisch aufgebaut.
Ich habe mich nochmal völlig neu in Lightroom reingearbeitet und Dinge entdeckt, die ich so nicht kannte.

Jeder Autor hat ja andere Schwerpunkte. Kelby setzt für mein Empfinden darauf sowohl dem Anfänger wie auch dem Fortgeschritten das Buch schlechthin an die Hand zu geben.

Vom Import über das Enrwicklen bis zum Export, hier fehlt nichts, um die Bilder zu sichten, zu bearbeiten und auch fertig zu stellen.

Ich finde es auch sehr hilfreich, dass er seinen Workflow exakt beschreibt. Alles ist leicht nachvollziehbar und gut bebildert.
An manchen Stellen bekommt man Hinweise auf Ergänzungen auf der Homepage des Autors. So ist z.B. das Kapitel Web, passend zum Thema, auch nur dort zu finden.

Das Buch ist sehr gut aufgemacht. Die Gestaltung ist sehr ansprechend. Bislang habe ich oft von meinem Sohn gehört, dass ein Buch langweilig aussieht, langweilig zu lesen ist, das ist hier sicher ausgeschlossen. Dies ist ein Buch für jede Altersklasse.

Mein Fazit:
Das Buch von Scott Kelby lohnt sich für jeden, der sich in Photoshop Lightroom 5 einarbeiten möchte oder seine Lightroom - Kenntnisse erweitern möchte. Für Leser aller Altersklassen geeignet.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 48 Bibliotheken

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks