Scott Kelbys Glorreiche 7 für Photoshop

von Scott Kelby 
4,0 Sterne bei4 Bewertungen
Scott Kelbys Glorreiche 7 für Photoshop
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Scott Kelbys Glorreiche 7 für Photoshop"

Das Buch "Die Glorreichen 7" von Scott Kelby ist anders aufgebaut als die meisten Photoshop-Bücher. Kelby erklärt anhand von 21 Beispielbildern, wie der Leser Schritt für Schritt aus einem flauen Original ein gut aussehendes Foto zaubern kann - und dabei nur bis zu sieben Grundtechniken benötigt. Jede Bearbeitung beginnt im Adobe Camera Raw-Plug-in oder alternativ im Entwickeln-Modul von Photoshop Lightroom. Dann folgen die Schritte "Gradaktionskurven", "Tiefen/Lichter", "Mit Licht malen", "Kanäle anpassen", "Füllmethoden und Ebenenmasken". Den Abschluss bilden die "Scharfzeichnungstechniken". Die neue, überarbeitete Ausgabe geht auch auf neue Funktionen von Photoshop CS5 ein, ist aber ebenfalls für Anwender früherer Versionen von Photoshop (CS3, CS4) geeignet.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783827330697
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:262 Seiten
Verlag:Addison Wesley ein Imprint von Pearson Deutschland
Erscheinungsdatum:31.03.2011

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren
    Rezension zu "Scott Kelbys Glorreiche 7 für Photoshop" von Scott Kelby

    Bereits 2008 erschien Scott Kelbys Buch zu den “Glorreichen 7″, ausgelegt auf die damals aktuelle Photoshop-Version CS3. Nunmehr wurde es neu aufgelegt und leicht überarbeitet, und schließt nun auch die neuen Funktionen von CS5 mit ein.

    Kelby, Autor von über 50 Büchern und einer der bekanntesten Photoshop-Experten weltweit, beschreibt in “Glorreiche 7 für Photoshop” sieben Techniken, die aus flauen Bildern strahlende Schönheiten machen sollen. Hierfür hat er Einiges an verbesserungswürdigem Bildmaterial gesammelt und erklärt in 21 unterhaltsam und verständlich geschriebenen Lektionen, wie man das suboptimale Ausgangsmaterial zu einem schönen Bild bearbeitet.

    “Camera Raw“, “Gradationskurven“, “Tiefen/Lichter“, “Mit Licht malen“, “Kanäle anpassen“, “Füllmethoden und Ebenenmasken” und “Scharfzeichnungstechniken” sind die sieben Techniken, die jeder Leser des Buches am Ende im Schlaf beherrschen wird.

    Im Gegensatz zu den meisten Fachbüchern, die anhand eines Bildes immer nur einzelne Arbeitsschritte und Verbesserungen zeigen, arbeitet Kelby in jeder Lektion ein Bild vom ersten Öffnen bis zur fertigen Bearbeitung durch. Das halte ich für sehr viel effektiver als die Häppchen-Beschreibungen anderer Autoren.

    Wie immer trägt Kelbys witziger Schreibstil sehr zur Kurzweiligkeit des Buches bei, auch wenn die bei seinen anderen Büchern so charakteristischen, lustigen Kapiteleinleitungen bei dieser Veröffentlichung leider schmerzlich fehlen.

    Potentielle Leser sollten sich von den eher unspektakulären Ausgangsbildern im Buch nicht abschrecken lassen, denn genau solch langweilige Bilder sind es, die im Bildbearbeiteralltag wirklich Hilfe brauchen. Keine überkandidelte Effekthascherei, keine trendigen Looks – Kelby konzentriert sich auf das Wesentliche: auf sieben solide Grundarbeitsschritte, die zum Repertoire jedes Bearbeiters gehören sollten. Für Einsteiger ein ideales Lehrbuch, für Fortgeschrittene dürften die sieben Techniken hingegen weitestgehend bekannt sein.

    Fazit: Scott Kelbys “Glorreiche 7 für Photoshop” ist ein tolles und praxisnahes Buch für Photoshop-Einsteiger, die sich eine solide Wissensbasis für die Bildbearbeitung und Bildoptimierung mit Photoshop aufbauen möchten.

    Evangeline Cooper

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    sascha_basmers avatar
    sascha_basmervor 7 Jahren
    Rezension zu "Scott Kelbys Glorreiche 7 für Photoshop" von Scott Kelby

    "Ich habe einige Bücher von Scott Kelby gelesen und daher sind mir auch die "glorreichen 7" ein Begriff, mit dem ich etwas anfangen kann, schließlich gab es auch im Buch "Lightroom 3 für digitale Fotografie" bereits ein Kapitel, das sich den glorreichen 7 widmet.

    Das Buch die "Glorreichen 7 für Photoshop" darf da natürlich nicht in meinem Bücherregal fehlen!"

    Typisch für Bücher von Scott Kelby, wird im Vorwort in einem Frage-Antwort-Kapitel erklärt, was das Buch vermittelt und wie es aufgebaut ist. Auf eher humorvolle statt sachlicher Art, findet man hier die notwendigen Infos, wo man sich das Bildmaterial, welches im Buch verwendet wird, herunterladen kann und dass jedes Kapitel für sich einzeln durchgearbeitet werden kann.

    Schon beim ersten Kapitel folgte dann jedoch ein Schock!!!

    Wo sind die Kapiteleinleitungen???

    Wo ist die Seite, die den Leser mit lustigen Kurzgeschichten belohnt, dass er wieder ein Kapitel abgeschlossen hat und das Nächste nun folgt.

    Die fehlenden Kapiteleinleitungen sind wohl ein klares Indiz dafür, dass das Buch nur über ein Kapitel verfügt. Ein Kapitel, das in 21 Lektionen aufgeteilt ist.

    21 Bilder aus den unterschiedlichsten Kategorien und 7 Schritte in der Bildbearbeitung sorgen dafür, dass man mit Photoshop aus relativ schwachen Bildern schnell und einfach was Feines zaubern kann.

    21 Wiederholungen sorgen dafür, dass sich die einzelnen Schritte (auch wenn Scott nicht immer alle verwendet) ins Gedächtnis einbrennen. Nach 21 Wiederholungen muss man bei den darauf folgenden Bildern nicht mehr groß denken, welche Schritte notwendig sind. Das man sich zum Arbeiten mit dem Buch die Bilder von der Seite herunterladen kann, ist praktisch um die einzelnen Schritte leichter nachvollziehen zu können.

    "Ein Test mit Bildern aus dem eigenen Stock, die nicht ganz so gelungen wirkten, hat gezeigt, dass tatsächlich nicht mehr als die "Glorreichen 7" von Nöten sind, um den Bildern das gewisse Etwas zu verleihen."

    Was ich etwas bedauerlich finde ist, dass sich das Buch laut Buchrücken an Fortgeschrittene richtet, jedoch recht häufig die verschiedenen Ebenen der einzelnen Bearbeitungsschritte auf die Hintergrundebene reduziert werden. Diesen Schritt, gehe ich maximal, wenn ich mit dem Bild komplett zufrieden bin und die Bearbeitung abgeschlossen ist. Auch denke ich, dass das Buch eher in die Kategorie "Einsteiger" passen würde, weil auch viele Basis-Techniken sehr detailliert beschrieben werden, die einem fortgeschrittenem Photoshop-Anwender bekannt sein müssten.

    Fazit:
    Wieder ein nahezu typisches Scott Kelby Buch (abgesehen von den fehlenden Kapiteleinleitungen), dass zum Mitmachen und nachahmen animiert. Die Praxisnähe und die humorvolle Herangehensweise, wie Scott sein Wissen an den Leser vermittelt, trägt dazu bei, dass sich mittlerweile einige Bücher von Ihm einen Platz in meinem Bücherregal gefunden haben.

    Wenn man in 21 Lektionen immer und immer wieder die gleichen Arbeitsschritte auf die unterschiedlichsten Bilder anwendet, hat man wohl verstanden, worum es geht und es hat sich spätestens dann ins Gedächtnis eingebrannt. Der Spickzettel am Ende des Buches trägt dazu bei, dass man auch nach längerer Photoshop-Pause schnell wieder in den Workflow der glorreichen 7 von Scott Kelby hinein findet.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren
    Rezension zu "Scott Kelbys Glorreiche 7 für Photoshop" von Scott Kelby

    Es gibt viele Bücher über Bildbearbeitung, es gibt viele gute und bestimmt genau so viele schlechte. Es gibt Bücher, in denen ganz viele tolle Tricks stehen und es gibt Bücher, die einem persönlich sehr helfen, weil sie einem neue Wege zeigen, die einen stolz machen, wenn man unter Freunden und Verwandten die neuen Ergebnisse zeigt.

    Ich kannte aber bislang kein Buch, dass sich genau mit den Bildern beschäftigt, die man in den meisten Fällen gleich in die Tonne gekloppt hätte, weil man glaubt, dass sie schlecht sind und man aus ihnen nichts mehr herausholen kann. Ok, wenn die Komposition verbockt ist, hilft auch dieses Buch nicht weiter, aber wenn sie passt und das Bild dennoch grobe Mängel hat, ist man hiermit gut bedient. In meiner Tätigkeit als Ausbilder und Bildbearbeiter nutze und predige ich genau die Techniken, die Kelby herrlich symphatisch und mit viel Witz ausführlich beschreibt.

    Und es kommt noch besser: Er beschreibt nicht nur "glorreiche 7" Tricks, sondern er fängt bei jedem seiner 21 Beispiele bei Null an, analysiert die Bilder und beginnt dann sie mithilfe der genannten Techniken zu bearbeiten. In diesem Buch geht es darum, diese im einzelnen gesehen recht unspektakulären Techniken zu verinnerlichen, die Wirkung zu verstehen und sie sinnvoll auf verbockte Aufnahmen anzuwenden. Genau das ist die Stärke dieses Buchs.

    Scott Kelbys glorreiche 7 für Photoshop hat einen wunderbaren Praxisbezug für zum Beispiel Fotografen, die vielleicht noch nicht 100%ig perfekt belichtete Bilder machen oder für Mediengestalter, die sich tagtäglich mit schlechtem Bildaterial herumschlagen müssen und funktionierende Workflows erlernen möchten. Klasse Buch!

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Katjess avatar
    Katjesvor 7 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks