Scott Lynch Sturm über roten Wassern

(90)

Lovelybooks Bewertung

  • 84 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 5 Leser
  • 9 Rezensionen
(47)
(35)
(8)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sturm über roten Wassern“ von Scott Lynch

Das Fantasy-Event der letzten Jahre Dies sind die Abenteuer von Locke Lamora – Meisterdieb, Lügner und wahrer Gentleman –, der mit seiner Bande aus dem Herzogtum Camorr geflohen ist und nun über sturmumtoste Ozeane reist. Dies sind die Abenteuer eines Fantasy-Helden, den Sie nie wieder vergessen werden … Nach seinem hochgelobten Erstlingsroman „Die Lügen des Locke Lamora“ setzt der junge Amerikaner Scott Lynch seine atemberaubende Serie fort, mit der er die Abenteuer-Fantasy neu definiert.

Enttäuschende Fortsetzung

— Brivulet
Brivulet

Der charmante Tausendsassa auf See...lang wie immer, aber gut gewürzt.

— Rebekka_NP
Rebekka_NP

ein guter zweiter Teil ... leider mit ein paar Längen

— Inge78
Inge78

Auch der zweite Teil kann sich sehen lassen

— --Mia--
--Mia--

Trotz der Dicke liest sich auch dieser Teil wirklich gut. Ich bin gespannt auf den nächsten und damit auch letzten Teil.

— Amaryllion
Amaryllion

Die Gentlemen-Ganoven auf den Spuren von Cpt. Jack Sparrow

— Woodstock
Woodstock

Wow! "Sturm über roten Wassern" schlägt den Auftaktroman problemlos. Spannung, weitreichende Verstrickungen und ein böses Ende. Top!

— Andreas_Suchanek
Andreas_Suchanek

Fängt wie der erste Teil langsam an und erfordert etwas Geduld. Wenn es dann losgeht, ist man richtig in der Piratengeschichte gefangen.

— tiefenwechsel
tiefenwechsel

Gute Fortsetzung mit einigen Startschwierigkeiten. Strotzt in jedem Fall aber voller neuer Ideen.

— Aigeus
Aigeus

Die wunderbare Reise geht weiter und führt aufs Meer und zu Piraten hinaus. Ein toller zweiter Band!

— Lucie_Mueller
Lucie_Mueller

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

was ist Traum, was ist Realität? wieder superspannend

janaka

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Verrückt, skurril und Interessant. Eine Reise nach Amygdala mit zwei komplett gegensätzlichen Protagonisten.

KayvanTee

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Spannend und geheimnisvoll

Lieschen87

Vier Farben der Magie

Einfach nur fantastisch! Wundervolle Charaktere, ein sehr interessantes World Building & jede Menge Spannung und Magie. Ich bin begeistert.

Jackl

Coldworth City

Kurzweiliger Lesespaß für X-Men Fans, der mich nicht zu 100% begeistern konnte, aber dennoch gut unterhalte hat :-)

MissSnorkfraeulein

Magica

Spaß, Spannung und Emotionen = gute Kombination

ViktoriaScarlett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nachlassender zweiter Teil

    Sturm über roten Wassern
    Brivulet

    Brivulet

    09. January 2016 um 14:39

    Der erste Teil "Die Lügen des Locke Lamora" hat mir sehr gut gefallen, deswegen griff ich ohne zu zögern zur Fortsetzung. Leider kann ich hier nur vier Sterne vergeben. Und das liegt nicht an dem nach wie vor sehr guten Schreibstil oder den originellen Charakteren. Vielmehr störte mich die aufkeimende Liebesgeschichte, die meiner Meinung nach so nicht passend ist und definitiv das Ende der Story. Einfach unbefriedigend.

    Mehr
  • Es geht weiter mit dem Meisterdieb Locke Lamora

    Sturm über roten Wassern
    --Mia--

    --Mia--

    14. August 2015 um 20:25

    Auch der zweite Teil der Serie rund um Locke Lamora hat mir persönlich sehr gut gefallen. Auch hier hat es der Autor wieder geschafft in der bestehenden Geschichte eine neue Story zu erfinden ohne das die beiden Hauptprotagonisten ihre Identität verlieren. Jean und Locke sind mir immer noch sympathisch und ich fiebere mit Ihnen gegen den Rest der Welt. Zur der in meiner Rezession zu Buch eins erwähnten Brutalität, Loyalität, Grips und jede menge Glück zeichnen sich Ende des zweiten Teils die ersten Gefühle Richtung Liebe bei dem Hauptprotagonisten ab und genau deshalb, möchte man den dritten und letzten Band auch noch lesen

    Mehr
  • Fortsetzung mit Schwächen und Stärken

    Sturm über roten Wassern
    Woodstock

    Woodstock

    21. February 2015 um 12:05

    Da ist er wieder! Locke Lamora ist zusammen mit seinem Freund Jean mit knapper Not dem Gemetzel am Ende des ersten Bandes entkommen. Freunde und Feinde mussten ihr Leben lassen. Das Ende wirkte bei mir noch nach, als ich mich an den nächsten Band der Gentlemen-Ganoven machte. Scott Lynch bleibt seiner Struktur im Buch treu. Es wird wieder vom aktuellen Geschehen in Abwechslung mit den Rückblenden erzählt. Dabei beginnt der Leser mitten im nächsten geplanten Coup, wie schon in Band 1. Die Rückblenden erzählen von der Zeit nach der Flucht aus Camorr bis hin zum ersinnen und austüfteln des nächsten Plans. Der Einstieg in einem Casino zeigt ienem wiedder wie gerissen die beiden Freunde es angehen die Wohlhabenden auszunehmen. Gleichzeitig bewundere ich da auch wieder Scott Lynchs Fantasy in der Erschaffung neuer Spiele. Schwips-Vabanque hört sich so an, als müsse man das eigentlich in die realität verfrachten ;-) Nur wenige Seiten später befinden sich Locke und Jean mitten im Desaster. Einerseits arbeiten sie daran den wohlhabensten Mann der Stadt um einen großen Teil seines Vermögens zu erleichtern, andererseit wurden sie vom Machtinhaber der Stadt selbst hereingelegt und werden nun erpresst in einem Plan seine Macht zu festigen mitzuwirken. Seine Idee ist es auch die beiden Freunde in die Künste der Seefahrt einzuweihen und später als vermeindliche Piraten auf See zu schicken. Wie sich die Leser von Band 1 denken können: Nichts läuft so wie geplant, über die Pläne und den Ideereichtum der beiden Ganoven kann man nur Staunen und am Ende steht nach einem großen und naßen Abenteuer voller Schlachten, Geld, Liebe und Verrat wieder 2 Freunde auf der Flucht in das nächste Abenteuer. Scott Lynch fasziniert weiter mit seinen Gentlemen-Ganoven. der Schreibstil ist weiter sehr flüssig. Es läuft einfach. Die abwechselnde Struktur der Kapitel mit Rückblende und aktuellem Geschehen, die erst gegn Ende des Buchs aufgehoben wird, läßt einen immer mit einem Cliffhanger zurück. Es ist Geschmackssache ob man so etwas mag oder nicht. Insgesamt muss ich sagen, dass das Buch ein wenig lange braucht, bis es Fahrt aufnimmt. Ist man dann endlich richtig drin in der Geschichte läßt es einen nicht mehr los. Aber bitte nicht flasch verstehen. Im Genre solcher Bücher ( ich bin da kein Experte wie man die einzelnen Schubladen benennt und mag diese übertriebene Einteilung und -ordnung auch nicht sonderlich) ist auch Sturm über roten Wassern ein kleines Juwel. Nur strahlt es leider nicht ganz so hell und funkelt ein bisschen weniger als der Vorgänger Band. Am Ende bleibt: Klare Leseempfehlung. Der dritte Band ist vor kurzem erschienen und verspricht weitere tolle Abenteuer.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Das zweite Abenteuer des Locke Lamora

    Sturm über roten Wassern
    Originaldibbler

    Originaldibbler

    05. June 2014 um 15:21

    STURM ÜBER ROTEN WASSERN ist die Fortsetzung von DIE LÜGEN DES LOCKE LAMORA und die folgende Rezension enthält Spoiler über den ersten Band. Nachdem Locke und Jean am Ende des ersten Bandes aus Camorr fliehen mussten, haben sie sich Tal Verra als neue Heimat und vor Allem als neuen Tätigkeitsbereich auserkoren. Dort gibt es ein Casion in dem jeder Betrüger sofort mit dem Tode bestraft wird. So einer Herausforderung können die beiden Gentleman-Ganoven natürlich nicht widerstehen. Doch noch bevor sie ihren großen Coup durchziehen können, tauchen alte Feinde auf und die Dinge beginnen abermals sich zu überschlagen und ehe die beiden sich versehen können befinden die beiden sich auf hoher See, wo sie versuchen einen Krieg zwischen Tal Verra und den Piraten anzuzetteln... Dieses Buch ist eine direkte Fortsetzung von DIE LÜGEN DES LOCKE LAMORA und obwohl das Buch sicherlich auch ohne Kenntnis des ersten Bandes funktioniert, würde wahrscheinlich doch einiges verloren gehen. In Stil und Story ist das Buch dem ersten sehr ähnlich. Positiv ist, dass gleich ab der ersten Seite reichlich passiert und nicht - wie im ersten Buch - erst ab Seite 250. Negativ ist, dass das Grundgerüst schon sehr ähnlich ist. Trotzdem sind die Unterschiede im Detail so groß, dass mich diese Parallelen nicht gestört haben. Genau wie der erste Band ist auch dieser ein großartiger Abenteuerroman in einer phantastischen Welt.

    Mehr
  • Band 3 der Reihe

    Sturm über roten Wassern
    JuliaO

    JuliaO

    05. March 2014 um 23:33

    1) Die Lügen des Locke Lamora 2) Die Republik der Diebe 3) Sturm über roten Wassen Sehr gelungener Abschluß der bisher erschienen Bände - Zum Glück dürfen wir uns aber laut Wiki noch auch eine Vorgeschichte und diverse weitere Folgebände freuen. Ich kann jedenfalls den Nachschub kaum erwarten! Auch in Band 3 kein Abfall in Spannung, Stil, oder sonstigem - Sturm über roten Wassern kann es locker mit Band 1 und 2 aufnehmen.

    Mehr
  • Rezension zu "Sturm über roten Wassern" von Scott Lynch

    Sturm über roten Wassern
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. January 2012 um 19:23

    Inhalt: Das Fantasy-Event der letzten Jahre Dies sind die Abenteuer von Locke Lamora – Meisterdieb, Lügner und wahrer Gentleman –, der mit seiner Bande aus dem Herzogtum Camorr geflohen ist und nun über sturmumtoste Ozeane reist. Dies sind die Abenteuer eines Fantasy-Helden, den Sie nie wieder vergessen werden … Nach seinem hochgelobten Erstlingsroman „Die Lügen des Locke Lamora“ setzt der junge Amerikaner Scott Lynch seine atemberaubende Serie fort, mit der er die Abenteuer-Fantasy neu definiert. Meine Meinung: Das Cover ist ein wahrer Augenschmaus. Große Schiffe auf dem wilden Meer und dann wie schon bei Teil 1 in der unteren Hälfte des Covers ein Blick ins Wassern, wo diesmal Leichen oder Meereswesen herum schwimmen. Sehr passend zu Scott Lynchs sarkastischem Schreibstil und perfekt auf die Handlung des Buches gestimmt. Der Handlung des Buches ist bis ungefähr zur Hälfte ähnlich wie der erste Teil um die Gentleman-Ganoven Locke und Jean, „Die Lügen des Locke Lamora“, aufgebaut. Erst ein Kapitel über die aktuelle Situation und dann ein Rückblick, wie es zu dieser Situation gekommen ist. Hier ist mein erster und einziger Minuspunkt für das Buch anzumerken: in den ersten 300 Seiten sind die Rückblicke um einiges interessanter und spannender als die Gegenwart; diese zieht sich unnötig in die Länge, sodass leider leicht Langeweile entsteht. Nach diesen 300 Seiten wird das Buch allerdings wieder so lustig, spannend, aufregend und einfach nur genial, wie man es sich von einem Scott Lynch erwartet. Lockes Tricks werden immer raffinierter und der Leser, der nicht eingeweiht ist, kann es kaum erwarten, bis sich ihm die Lösung offenbart. Ein großer Teil des Buches spielt auf dem Wasser bzw. auf einem Schiff, also ein ganz anderer Schauplatz als vorher, was ich als schöne Abwechslung empfand, vor allem, da der Autor alle „Bootsmannsbegriffe“ u.Ä. sehr gut und einfach erklärt und man so auch kleine Einblicke ins Leben an Bord bekommt. Nach einer langen Seereise endet das Buch in einem fiesen Cliffhanger. Die Charaktere sind Scott Lynch wieder sehr geglückt. Während im ersten Band fast gänzlich Locke die Hauptperson war, spielt auch Jean eine immer größere Rolle im Buch. Man erfährt vieles auch aus seiner Sicht und bekommt Einblicke in sein Leben. Das hat mir sehr gut gefallen, da Jean im Gegensatz zu Locke schon fast als normal bezeichnet werden könnte. Er ist nicht ganz so geistreich wie Locke, jedoch kann er mit dem harten Leben und schwierigen Situationen besser umgehen als dieser. Kurzschluss: Nach „Die Lügen des Locke Lamora“ ist „Sturm über roten Wassern“ ein würdiger Nachfolger. Neue Ideen, Schauplätze und viel Handlung machen das Buch spannend und mitreißend, was nur durch die ersten leider doch etwas langatmigen 300 Seiten gedämpft wird. Ich kann nun nach dem spannenden Ende den dritten Band, „Die Republik der Diebe“, der im September erscheint, kaum mehr erwarten. FAZIT: Scott Lynch verändert die Fantasy-Literatur. Zum besseren! 4 von 5 ☺

    Mehr
  • Eine Seefahrt, die ist lustig ...

    Sturm über roten Wassern
    Stefan83

    Stefan83

    26. October 2011 um 13:03

    Tja, wo anfangen? Schon beim ersten Band aus der Reihe um Locke Lamora und seine Gentleman-Ganoven fiel mir der Einstieg in die Rezension nicht leicht, zu sehr hatte mich das Buch beeindruckt, die Handlung noch über das Ende der Lektüre hinaus beschäftigt. Und diesmal ist das nicht anders. Scott Lynch scheint eindeutig zu mehr als einer Eintagsfliege fähig zu sein, denn auch \"Sturm über roten Wassern\" ist erneut ein absoluter Knaller, der für mich im Fantasy-Genre seinesgleichen sucht. Und all die hohen Erwartungen, welche sich nach dem grandiosen Debütroman eingestellt hatten, vermag der zweite Band auch zu erfüllen, wäre da nicht ein kleines Manko. Lynch hält sich nicht mit einer Zusammenfassung der Ereignisse des Vorgängerbandes auf, was es Neueinsteigern schwer bis unmöglich machen wird, die Beweggründe der Figuren und ihre Handlungsweisen nachzuvollziehen. Diese \"Nachlässigkeit\" des Autors ist allerdings dem ohnehin sehr komplexen, ja epischen Plot geschuldet, der noch genialer konstruiert wurde und schon gleich mit dem Prolog die Vorfreude in die Höhe schrauben lässt. Die Story sei kurz angerissen und Nichtkenner des ersten Teils vor Spoilern gewarnt: Nach ihren Abenteuern in Camorr, welche einen hohen Blutzoll unter den Gentleman-Ganoven gefordert hatten, sind Locke Lamora und Jean Tannen auf der Suche nach neuen Jagdgründen nach Tal Verrar gezogen. Diese Stadt, auf mehreren Inseln treppenartig erbaut, ist bekannt für ihr Glücksspiel und beherbergt unter anderem das elitärste und am besten bewachte Spielkasino - den Sündenturm. Da nur die gigantischste Gaunerei ihrer würdig ist, fassen die zwei den Geldtresor des Kasinos ins Auge, in dem neben den Schätzen des örtlichen Paten Requin auch der halbe Geldadel sein Gold eingelagert hat. Über zwei Jahre basteln Locke und Jean an ihrem Plan bis sie schließlich die volle Aufmerksamkeit Requins haben, den man geschickt zu täuschen versucht. Normalerweise kein Problem für die beiden gerissenen Lügner, würden ihnen nicht die auf Rache sinnenden Soldmagier von Karthain im Rücken sitzen und der Archont der Stadt sie nicht für seine eigenen Zwecke einspannen wollen. Plötzlich sehen sich die zwei vergiftet und damit in der Hand des Letzteren und müssen für diesen in See stechen, um dort einen Angriff der Piraten zu provozieren. Für die nautischen Nichtskönner Locke und Jean kein einfaches Unterfangen, das sie mehr als einmal an den Rand des Todes bringen soll ... auch darüber hinaus? Eine Frage, die man sich im Buch gleich mehrmals stellt, denn wie schon sein Vorgänger ist auch \"Sturm über roten Wassern\" mit einer großen Portion Dramatik beseelt, die wir Leser den einfach nur wundervollen Figuren dieser Geschichte verdanken. Für die hat sich die Ausgangslage völlig geändert. Aus den vormals jugendlichen Draufgängern, welche in den Tag gelebt oder sich Kopf über ins Abenteuer gestürzt haben, ist nach dem Fiasko in Camorr nicht viel geblieben. Besonders auf Lockes Schultern lasten die herben Verluste an Freunden und Verbündeten schwer, woran er gegen Beginn noch arg zu knabbern hat. Die Freundschaft Jeans und Lockes scheint dadurch aber nur noch enger geworden zu sein und sie ist es auch, die den Leser so ans Buch zu fesseln vermag. Erstaunlich wie mich Lynchs Erzählungen hier immer wieder bewegt haben, mich nicht selten haben schlucken lassen, denn auch dieser Band spart nicht an sehr packenden und drastischen Szenen. Ohnehin ist Teil zwei endgültig nix mehr für die ganz junge Leserfraktion, da es nicht nur actionreich und blutig zur Sache geht, sondern auch die Fäkalsprache in größerem Maße gepflegt wird. Das passt hier allerdings wie die Faust aufs Auge, besonders während der Abenteuer aus See, die natürlich im \"Fluch-der-Karibik\"-Milieu wildern und doch dank Lynchs genialen Einfällen immer wieder völlig neu anmuten. Überhaupt einzigartig wie der Autor seine Fantasywelt kreiert und zu beleben vermag. Da verzeiht man ihm auch die umständliche erste Hälfte, in der er sich zwischen den Handlungsebenen etwas zu verzetteln scheint und die ein wenig ausschweifend daherkommt. Mit jeder Seite nimmt das Buch dann aber Fahrt auf, packt es den Leser, um ihn bis zur letzten Zeile nicht loszulassen. Das Ende kommt dann auch nach gut 950 Seiten noch zu kurz und lässt nach mehr gieren. Insgesamt ist \"Sturm über roten Wassern\" ein vollends stimmiges Mantel-und-Degen-Abenteuer mit Oceans-Eleven-Anleihen, das die Qualität des Vorgängers absolut halten kann und mich schlichtweg total begeistert hat. Ein weiteres Meisterwerk aus dem Arm eines Mannes geschüttelt, der zum Schluss mehrere Fragen offen lässt, von denen ich besonders eine gern beantwortet hätte: Wann zum Teufel kommt endlich, endlich der dritte Band?

    Mehr
  • Rezension zu "Sturm über roten Wassern" von Scott Lynch

    Sturm über roten Wassern
    sabisteb

    sabisteb

    15. September 2010 um 15:44

    Als einzige der Gentleman Ganoven ist es Jean Tannen und Locke gelungen dem brennenden Camorr zu entkommen. Ihre Flucht führt sie nach Tal Verrar, das für seine Vergnügungsviertel und das Glückspiel berühmt berüchtigt ist. Hier planen sie seit bereits 3 Jahren ihren größten Coup, die wollen das größte Kasino Tal Verrars, den Sündenturm ausrauben. Im Weg stehen ihnen dabei der gewiefte Casinobesitzer mit seinen drakonischen Strafen, ein rachsüchtiger Karthainischer Magier, dem sie einige Körperteile schulden und der machthungrige Militärdiktator Maximilian Stragos, der ihre Talente für seine eigenen Zwecke einsetzen will. Bei dieser Aufgabe gelangen selbst Jean und Locke sehr schnell an die Grenzen ihrer schauspielerischen Fähigkeiten: Als blutige Landratten sollen sie sich als erfahrene Piraten ausgeben und eine Revolution anzetteln. Dieser zweite Band der Gentleman Ganoven Reihe von Scott Lynch ist ähnlich aufgebaut wie der erste Band. Zu Beginn wird die Geschichte in sich abwechselnden Kapiteln auf zwei Zeitebenen erzählt. Zum einen ist da der neue Große Coup, den Sündenturm auszurauben, zum anderen wird erzählt wie Locke und Jean aus Camorr entkommen sind und wie sie sich in Tal Verrar ein neues Leben aufgebaut haben. An dem Punkt, wo die rückblickend erzählte Flucht und der Aufbau des neuen Lebens die Gegenwart erreicht geht es dann erst richtig los. Der Militärdiktator von Tal Verrar hat einen Auftrag für die beiden Ganoven: Sie sollen erfahrene Piraten mimen und für ihnen einen Aufstand anzetteln, der Preis ist hoch und durchaus interessant für Jean und Lock: Ihr Leben. Dieser zweite Band ist leider nicht mehr ganz so gut wie Band 1 „Die Lügen des Locke Lamorra“. Ich würde sogar so weit gehen ihn fast als klassischen Abenteuerroman zu beschreiben. Die Betrügereien treten stark in den Hintergrund, auch Magie kommt kaum zum Einsatz, dafür wird der Leser mit hunderten Seiten nautischer Fachsprache, Segelkursen und Piraterie gequält, das war teilweise ziemlich ermüdend. Die beiden Gentleman Ganoven haben ihre Genialität verloren und ziehen einfach ein paar Mal zu oft den Kürzeren, sie stehen ein Großteil des Buches wie (verliebte) Trottel da. Nur der Schluss, der Kliffhanger versöhnt ein wenig mit den vielen Seemeilen Deckschrubben. Fazit: Eher ein klassischer Piratenroman und zu wenig Betrügereien. Dieser Segeltörn zieht sich teilweise zäh über hunderte Seiten.

    Mehr
  • Rezension zu "Sturm über roten Wassern" von Scott Lynch

    Sturm über roten Wassern
    MichaelSterzik

    MichaelSterzik

    26. May 2009 um 14:05

    Meisterdiebe oder Gentlemandiebe stehen zwar rechtlich gesehen auf der dunklen Seite des Gesetzes, doch üben diese finsteren Gesellen doch eine gewisse Faszination auf uns aus. Dunkle und schummrige Gassen durch die die Langfinger immer auf Deckung bedacht und immer in Schatten laufend auf der Jagd nach Schmuck, Geld oder Kunstgegenständen sind. Doch auch "Diebe" können einen Gewissen haben, oder sagen wir eine Berufsehre der es ihr erlaubt sich ihre eigenen Gesetze zu schaffen, oder sagen wir besser Richtlinien für ein erfolgreiches Ganovenleben. Die Kunst des professionellen und unrechtmäßigen Entwenden ist nicht dieser Prozess als solcher, sondern doch eher wie kommt man davon ohne erwischt zu werden? In der Fantasy ist die Figur des Meisterdiebes sicherlich ein fester Bestandteil bei den komplexen Charakteren, aber er ist immer oder meistens eine Nebenfigur mit fast schon klischeebehafteten Eigenschaften. Meistens stehlen die Diebe nur, manchmal sind sie in Gilden oder Zünften organisiert und meistens sind sie auch das unterste Glied ihrer Gesellschaft. Der Autor Scott Lynch versucht aber diese Tradition zu umgehen und hat schon in seinem Erstlingsroman " Die Lügen des Locke Lamora" wie tiefsinnig, witzig, spannend aber auch gefährlich ein Meisterdieb und seine Bande sein können. Im zweiten Teil der auf mehrere Bände ausgelegten Reihe "Sturm über Roten Wassern" knüpft der Autor nur wenige Zeit später an. Inhalt Locke Lamora ist ein Meisterdieb, ein Lügner, aber auch ein wahrer Gentleman. Seit seiner Kindheit ist er professioneller Dieb, ausgebildet und trainiert in vielen, vielen Richtungen. Er ist alles andere als ein naiver, einfältiger Ganove, er weiß immer was er tut, leider überschätzt er sich so manches Mal, aber wie es sich für einen Dieb gehört, hat er immer noch ein letztes Ass im Ärmel. Sein letzter Coup auf Camorr, seiner Heimat läuft aber nicht so glimpflich ab wie gewünscht. Seine Diebesgruppe wird aufgerieben und getötet, doch kann er und sein Freund und Vertrauter Jean Tannen, ebenfalls ein Meisterdieb sich an den Verantwortlichen tödlich rächen. Doch am Ende auch wenn Locke und Jean es überlebt haben, so haben sie sich mehr Feinde als Freunde geschaffen. Mordsgefährliche Feinde die es ihnen unmöglich machen in Camorr zu bleiben. Über das Meer fliehen sie in die Küstenstadt Tal Verrar. Aber dort angekommen versinkt Locke angesichts seiner Schuld und den Tod seiner Freunde in tiefe Depressionen. Jean Tannen sein bester und einigster Freund holt ihnen seiner Schwächen bewusst aus der grauen Lethargie und wenig später sind die beiden Gentleman-Ganoven wieder voll in ihrem Metier. Ihre Kassen füllen sie wieder mit kleinen Gaunereien die sich an den Spieltischen im Sündenturm verdienen. Der Sündenturm ist wohl das luxuriöste und angesagteste Casino in Tal Verrar. Und seinem Ruf zufolge kann man an seinen Spieltischen nicht schummeln, manipulieren oder betrügen! Wer es dennoch versucht, dessen freier Fall bedeutet für den Schuldigen den Tod am Fuße des Turmes. Herr über Leben und Tod in diesem Turm der Sünden und des Spieles ist "Requin". Ein grausamer, charismatischer Despot der über Unterwelt herrscht und auch den Geldadel der Stadt nicht unbekannt ist. Locke und Jean träumen aber nicht von Geldgewinnen an den Spieltischen, ihr Ziel ist Requins Tresor, der durch Fallen und Vorsichtsmaßnahmen als nicht zu knacken gilt. In diesem Tresor lagern nicht nur die Schätze der Unterwelt sondern auch die Obrigen aus Tal Verrar haben hier ihre Gelder aus der Sicht der Finanzämter in Sicherheit gebracht. Beim ihrem letzten Spiel "Schwips-Vabanque" schummeln und gewinnen die beiden ausgekochten Diebe und gewinnen damit die Achtung von Requin der Locke und Jean schon länger beobachten lässt. Locke bietet Requin seine Dienste und eröffnet ihm, dass man durchaus bei den verschiedenen Spielen im Sündenturm betrügen kann. Mit Requin geht er persönliches Geschäft ein, in der Hoffnung natürlich mehr über den Tresor erfahren zu können. Doch es tauchen einige Probleme auf. Nicht nur ein Mordanschlag ist Locke und Jean gewidmet, denen sie immer abwehren können. Sind es die Soldmagier die ihnen nachstellen?! Schließlich hat Locke einen von Ihnen gefoltert und verstümmelt, aber am Leben gelassen, auch wenn dieser Soldmagier für den Tod einiger Freunde verantwortlich ist. Desweiteren wird der Todfeind Requins, der Archont Stragos mit seinen politischen Intrigen ebenfalls zur Gefahr und schafft es Locke und Jean reinzulegen und mit Erpressung sich der Dienste der beiden Meisterdiebe zu sichern. Geschickt und durchtrieben mischt er seinem edlen Wein ein tödliches Gift bei, dass über Monate still in den beiden Körpern verbleiben wird und nur seine Tödliche Wirkung ausgibt, wenn Locke und Jean nicht binnen zwei Monate das Gegengift erhalten. Und nur Stragos bzw. sein Alchemist kennen die Zusammensetzung des latenten Giftes. Stragos weiß sehr genau was er von den beiden Gentleman-Ganoven möchte. Politisch gesehen ist seine Rolle als Despot von Tal Verrar ein wenig unwichtiger geworden. Es gibt keine Bedrohung gegen die er die Stadt als heroischer Hüter verteidigen kann, also schafft man sich kurzerhand einen Feind den man glorreich vernichtend schlägt. Locke und Jean sollen also auf einem alten Schiff nautische Grundbegriffe lernen um so einer wilden zusammengewürfelten Mannschaft vorzugaukeln, dass sie erfahrene Seebären sind. Ein Angriff auf die Stadt wäre dann ja eine großartige Bedrohung dem Stagros seine Macht entgegenzusetzen hätte. In einem Schnellkurs durchlaufen die beiden Hochstapler und Landratten also ein paar Wochen um das Piratenschiff befehligen zu können, jedenfalls soll es so aussehen als hätten sie die Lage immer vollstens im Griff. Doch die Götter des Meeres die sie anscheinend verärgert haben schicken einen Sturm und der alte Seebär erleidet einen tödlichen Herzanfall, und so stehen die beiden Schlitzohren recht alleine da. Im Körper das schleichende Gift, unter den Füssen das Deck eines schwankenden Schiffes in einem Meer mit Gefahren die sie nicht begreifen wollen und können. Aber die beiden Meisterdiebe finden auf dem Meer einen recht steinigen und improvisieren, nur mit einem kleinen Manko, sie werden von richtigen Piraten gefangen genommen und die haben ihre ganze eigenen Pläne und Absichten, auch mit Locke und Jean die wiederrum zu einem Spielball geworden sind……. Kritik "Sturm über Roten Wassern" ist wie sein Vorgänger "Die Lügen des Locke Lamora" Fantasy im Breitbildformat. Beide Romane sind nicht nur im Genre Fantasy einzuordnen, es könnte auch ebenso Abenteuerromane sein. Scott Lynch schreibt rasant, verleiht seinen Helden allen voran Locke und Jean charakterliche Tiefe und vergisst aber dennoch erfreulicherweise die Bösewichter dabei nicht. Als Schauplatz wählte der Autor wie es der Titel suggeriert das Meer, und deswegen wird man wohl unweigerlich an großartige Mantel und Degen Filme erinnert. Tal Verrar hingegen wirkt ähnlich wie Camorr mit etwas italienischem Ambiente. Scott Lynch erzählt wie im ersten Roman auch, als er beschrieb wie Locke ausgebildet wurde, viele Nebengeschichten die am Ende aber zusammenführen und ein Gesamtbild ergeben. Mit vielen unerwarteten Wendungen belebt er die Geschichte um die Gentleman-Ganoven und verleiht der Geschichte großartige Spannung und Tiefgang wie man es nur sehr selten erlebt. Das Tempo ist gigantisch, aber wundersamer Weise bleibt hier nichts auf der Strecke. "Sturm über Roten Wassern" ist aber nicht nur spannend und unterhaltsam, stellenweise gibt es witzige Szenarien, die mit Sarkasmus und Zynismus wunderbar den Leser schmunzeln lassen. War unser Meisterdieb in "Die Lügen des Locke Lamora" noch ein durchtriebener, jugendlicher Draufgänger voller Egoismus, so ist sein Selbstbewusstsein durch die Geschehnisse arg ins Schleudern gekommen. Locke Lamorra ist erwachsen geworden, die Verluste von Freunden und Verbündeten, seine seelischen wie auch schweren körperlichen Verletzungen haben ihm gezeigt, dass er nicht unverwundbar ist und die Medaille immer zwei Seiten hat die es zu achten gilt. Er schaut nicht mehr bei ungerechter und brutaler Gewalt gegenüber Einwohnern oder überhaupt Unschuldigen. Sie berühren ihn tief und verwandeln seine Talente in brodelnden Zorn den er nur mit Mühe und mit Jean an seiner Seite kompensieren kann. Seine jugendliche Unbekümmertheit ist gewichen, stattdessen eine tiefgehende Zivilcourage die ihn glaubhaft und tiefgründig haben reifen lassen. Auch Jean Tannen, der Mann fürs grobe und Lockes laufendes, amtierenden Gewissens wurde von Scott Lynch mit mehr Sinn fürs Detail gezeichnet. Im Gegensatz zum ersten Teil spielt er seine Rolle noch brillianter und entwickelt sich zusammen mit Locke weiter. Seine Individualität kommt diesmal größer zum Vorschein und auch wenn er seinen Freund Locke immer wieder den Kopf gerade rücken muss, so geht er doch ganz eigene Wege, auch lässt er wie sein Kompagnon viel mehr Gefühl zu. Opfer der beiden Gentleman-Ganoven ist nie der kleine Mann der am Existenzminium lebt. Ihre Opfer für ihre Betrügereien und Gaunereien sind immer die geschützten Mächtige und Reichen die es auszurauben gilt, aber nicht nur das ausrauben ist ihr Ziel, ihre Opfer werden gesellschaftlich an den Pranger gestellt und es soll mehr als nur ein Denkzettel sein. Auch in "Sturm über Roten Wassern" läuft nicht alles nach Drehbuch für die Gentleman-Ganoven. Wieder einmal gibt es persönliche Opfer zu bringen, es gibt tragische Verluste und derbe Niederlagen, aber auch immer wieder Licht am Horizont für die Protagonisten. Die Geschichte übt eine Faszination aus, neben viel Action auf rauer See und kämpfenden Korsaren, konzentriert sich Scott Lynch im Wesentlichen auf all seine Figuren und ihren Schicksalen. Er verseht es neben dem Spannungsbogen auf noch Schicksale zu erzählen die einen betroffen machen, die einen wirklich rühren. Fazit "Sturm über Roten Wassern" ist ein eigenständiger Roman, dennoch empfehle ich es außerordentlich, dass es wichtig ist den ersten Teil "Die Lügen des Locke Lamora " zu lesen. Nur dann kann man die Absichten und die Entwicklung der beiden Charaktere von Locke und Jean von allen Seiten her betrachten. Der Roman ist mit das spannendste was ich im Genre Fantasy gelesen habe. Und die Basis der Geschichte sind keine übernatürlichen, unmenschlichen Kräfte oder gar Magie. Nein, es sind kleinen überschaubaren Charaktere die der Geschichte eine Seele geben und Locke Lamora ein Gesicht. Er ist kein Held, er nicht sonderlich gut oder böse, er besteht aus viel Licht, aber auch Schatten, und ist mit seinen Gaunereien und Verfehlungen äußerst menschlich geschildert. Selten habe ich einen Roman gelesen, bei dem man mit den Charakteren derartig mitfühlt und fiebert. Scott Lynch kann ich hier meinen größten Respekt zollen und mich für wirklich schöne Stunden des Lesens bedanken. Ich kann die beiden Bücher kompromisslos empfehlen, und ich freue mich schon auf den dritten Teil der Gentleman-Ganoven wenn sie wieder zum Tanz bitten, denn die Abenteuer um Locke gehen weiter….. Autor Scott Lynch wurde 1978 in St. Paul, Minnesota geboren. Er übte sämtliche Tätigkeiten aus, die Schriftsteller im Allgemeinen in ihrem Lebenslauf angeben: Tellerwäscher, Kellner, Web-Designer, Werbetexter, Büromanager und Aushilfskoch. Zurzeit lebt er in New Richmond, Wisconsin. "Die Lügen des Locke Lamora", sein erster Roman, wurde auf Anhieb ein riesiger Erfolg. Produktinformation Taschenbuch: 944 Seiten Verlag: Heyne TB (30. Mai 2008) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3453531132 ISBN-13: 978-3453531130 Michael Sterzik

    Mehr