Das Judasgift

von Scott McBain 
3,6 Sterne bei112 Bewertungen
Das Judasgift
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (67):
B

Sehr interessantes Buch. Nicht so blutig,weil die Kämpfe auf geistiger Ebene stattfinden.

Kritisch (9):
Geminis avatar

Langatmig und ich komme einfach nicht durch. Ich lege es immer wieder für Tage, Wochen weg. Das ist mir bisher nur extrem selten passiert.

Alle 112 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Judasgift"

Papst Johannes XXV. bricht urplötzlich in seiner Bibliothek zusammen und fällt ins Koma. Dr. Emiliani, der ärztliche Berater des heiligen Vaters, diagnostiziert zunächst einen Herzinfarkt, doch dann erhält er von dem Mönch Gregor einen mysteriösen Hinweis auf ein gefährliches Gift, das nach wenigen Tagen nicht mehr nachzuweisen ist. Könnte der Papst das Opfer eines Anschlags sein?
Emiliani sucht Hilfe bei Kardinal Benelli, einem alten Freund des Papstes, der seit Jahren zurückgezogen in einem Kloster außerhalb von Rom lebt. Gemeinsam setzen sie alles daran, eine Verschwörung aufzudecken, die die heilige römische Kirche bedroht. Benelli fürchtet, dass ein weiterer Silberling des Judas in die Welt zurückgekehrt ist und eine tödliche Spur hinterlässt …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426637470
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:688 Seiten
Verlag:Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.11.2007

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne20
  • 4 Sterne47
  • 3 Sterne36
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern7
  • Sortieren:
    vormis avatar
    vormivor 7 Jahren
    Rezension zu "Das Judasgift" von Scott McBain

    Mein 1. Buch von Scott McBain und ich war richtig begeistert.
    Es ist mittlerweile schon ein paar Jahre her, das ich es gelesen habe und ich kann mich nicht mehr an Einzelheiten erinnern.
    Ich weiß aber noch, das es ein richtig spannendes Buch war. Im Stil von Illuminati und Sakrileg. Ich hatte es sehr flott durchgelesen und mir noch ein oder zwei andere Bücher von dem Autoren gekauft.

    Kommentieren0
    38
    Teilen
    Rushs avatar
    Rushvor 8 Jahren
    Kurzmeinung: Gute Story, wie immer bei McBain, aber phasenweise unnötig in die länge gezogen!! Vorgänger waren alle besser!
    Rezension zu "Das Judasgift" von Scott McBain

    Nach der "Die Geheimloge" und dem "Der Judasfluch" mein 3. McBain. dieser hat mich allerdings nicht vom Hocker gerissen. Von der Story natürlich wieder gut aber es war phasenweise so langweilig, da einzelne Gedankengänge einfach unnötig in die Länge gezogen wurden. 100 Seiten weniger wären drin gewesen und hätten das Buch aufgewertet.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    A
    Alexander1989vor 8 Jahren
    Rezension zu "Das Judasgift" von Scott McBain

    Das 2. Buch welches ich von Scott Mc Bain gelesen habe und wieder wurde ich nicht enttäuscht. Das Einzige, was mich gestört hat war, dass mir persöhnlich viel zu viele Personen gestorben sind, mal ehrllich, wer überlebt hier eig, ansonsten eine geniale Fortsetzung.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    LoveGods avatar
    LoveGodvor 8 Jahren
    Rezension zu "Das Judasgift" von Scott McBain

    Benelli ist nun im Kloster San Lorenzo , er ist friedlich bis der Papst durch die Mafia umgebracht wird , der Mafioso Rino Galfacone wird von der Kraft des Bösen ( Also des Silberlings ) beherrscht . Ein Kampf zwischen Gut und Böse , der nur so spannend und traurig ist ! Nachdem ich dieses Buch gelesen habe , bin ich ein anderer Mensch geworden ! ScottMcBsin hat mir die wahre Bestimmung des Menschen gezeigt, Danke

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    andy19802s avatar
    andy19802vor 9 Jahren
    Rezension zu "Das Judasgift" von Scott McBain

    Papst Johannes bricht urplötzlich zusammen und fällt ins Koma. Der ärztliche Berater Dr. Emiliani erhält einen Hinweis auf ein gefährliches Gift das nach ein paar Tagen nicht mehrnachzuweisen ist. Er erfähr von Kardinal Benelli ein langjähriger Freund des Papstes der zurückgezogen in einem Kloster ausserhalb Roms lebt. Zusammen geben sie alles um eine geheime Verschwörung aufzudecken. Benelli befürchtet das ein weiterer Silbeling in die Welt zurückgekehrt ist....
    Fortsetzung des Judasfluches nicht ganz so gut in der Spannung wie im ersten Band aber trotz allem sollte man es gelesen haben. Es ist nicht mehr ganz so Mysteriös aber die Spannung bleibt auf jeden Fall erhalten.Im Grossen und ganzen eine gelungene Fortsetzung.
    Scott Mc Bain ist ursprünglich Anwalt mit dem Spezialgebiet See- und Schiffsrecht. Er lebt in London und Panama. Neben seiner Tätigkeit als Anwalt und Schriftsteller engagiert er sich für Entwicklungsprojekte, vor allem im Bildungsbereich, in Mittelamerika. Den großen Erfolg seines Mysterythrillers Der Judasfluch setzt er nun in diesem zweiten Roman um die Silberlinge des Judas fort.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    LaDragonias avatar
    LaDragoniavor 9 Jahren
    Kurzmeinung: Lese es auch noch, der Anfang war wirklich etwas langweilig, aber mittlerweile will ich unbedingt wissen wie es ausgeht.
    Rezension zu "Das Judasgift" von Scott McBain

    Das Judasgift ist die gelunge Forsetzung des Romans der Judasfluch. Wieder muß Kardinal Benelli gegen einen Judassilberling kämpfen. Zeitweise driftet das Buch zwar ein bißchen zu sehr ins Mystische ab, so das einige Passagen doch sehr langatmig werden.
    Aber meißt wechselt dann genau im richtigen Moment die Handlung wieder an einen der anderen Handlungsorte, so das die Spannung sofort wieder da ist.
    Man leidet richtig mit Benelli mit wenn er auf den spirituellen Ebenen gegen seine Widersacher kämpft. Und freut sich auch am Ende umso mehr mit ihm, wenn diese bekommen was sie verdienen.

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 10 Jahren
    Rezension zu "Das Judasgift" von Scott McBain

    Trifted meiner Ansicht nach zu sehr ins Mystische, schade, die Idee ist gut!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    E
    Eimervor 10 Jahren
    Kurzmeinung: Buch war zu Beginn sehr interessant, jedoch gegen Ende ziemlich öde und nicht zu verstehen.
    Rezension zu "Das Judasgift" von Scott McBain

    An manchen Stellen langweilig. Teilweise ach schwierig zu lesen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Sonnenstrahls avatar
    Sonnenstrahlvor 10 Jahren
    Rezension zu "Das Judasgift" von Scott McBain

    Anfegangen zu lesen und dann aufgehört, weil langweilig is

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Marcels avatar
    Marcelvor 10 Jahren
    Kurzmeinung: Ohne Frage – es ist super geschrieben, es kommt absolut keine Langeweile auf. Aber: Die Handlung könnte man bis jetzt auch auf einer Seite z...
    Rezension zu "Das Judasgift" von Scott McBain

    Entweder bezeichnet man dieses Buch als totalen Schwachsinn oder als gelungenes Meisterwerk. Nach einigem Nachdenken habe ich mich für letzteres entschieden. Judasgift ist ganz anders als Judasfluch, baut aber auf diesem auf. Die Detailverliebtheit und durchdachten Schilderungen sind Schwäche und Stärke zugleich. Anfangs können sie langatmig sein, mit der Zeit gewöhnt man sich jedoch dran. Tolles, anspruchsvolles Buch.

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks