Scott McBain Das Nemesis-Spiel

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(5)
(4)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Nemesis-Spiel“ von Scott McBain

Paul Reynolds ist Vorstandsvorsitzender eines weltweit operierenden Unternehmens. Für den Top--Manager ist Effizienz oberstes Gebot: Arbeit, Familie, Beziehungen, Sex – alles muss sich diesem Diktat unterordnen. Als seine Frau und seine Tochter in einem Hotel in London einem Bombenanschlag zum Opfer fallen, wird Pauls Leben völlig aus der Bahn geworfen. Offenkundig gehen die Morde auf das Konto von El Toro, einem der gefährlichsten Drogenbosse der Welt. Paul setzt alles daran, El Toro aus seinem Labyrinth im Dschungel Lateinamerikas zu locken. Er will nur noch eines: Rache. Und er ist nicht allein, denn seine gefährlichste Waffe ist der Schlangenmann …

Stöbern in Krimi & Thriller

Blutzeuge

Ein fesselnder Plot, Nervenkitzel und Adrenalin pur, perfekt umgesetzt.

Ladybella911

Das Original

Spannender Anfang, dann lange lähmend, hintenraus wieder spannend, das Ende enttäuschend.

Jana68

Flugangst 7A

Spannender Thriller, von dem ich etwas anderes erwartet hätte und der mich am Ende nicht komplett Über zeugen konnte.

corbie

Das Apartment

Langweilig. Thriller? na daran üben wir noh mal :)

Sternlein

Sleeping Beauties

Dieses Buch, werde ich immer wieder lesen!!

Lanna

Tausend Teufel

: Das Buch hat mich total begeistert und ich lege es zu den Büchern, die nach dem Lesen noch präsent sind, was ein Zeichen von Begeisterung.

friederickesblog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Nemesis-Spiel" von Scott McBain

    Das Nemesis-Spiel

    Arthanis

    24. November 2011 um 17:27

    Ganz gut, aber irgendwie deprimierend.

  • Rezension zu "Das Nemesis-Spiel" von Scott McBain

    Das Nemesis-Spiel

    Penny Warren

    17. February 2011 um 13:59

    Erster Satz: Worin der Sinn dieser Welt – und der Zweck des Lebens – besteht, ist doch klar, oder? Paul Reynolds, Vorstandsvorsitzender eines Großkonzerns, lebt für seine Arbeit. Plötzlich, jedoch wird er von zwei Schicksalsschlägen aus seiner gewohnten Lebensroutine gerissen. Das Spiel beginnt. Seine Tochter kommt bei einem Bombenanschlag ums Leben. Und er selbst findet sich in einer Verschwörung gegen einen Drogenbaron – den Boss der Bosse – El Toro wieder. Scott McBain hat meiner Meinung nach schon besseres abgeliefert. Die Idee, die hinter diesem Buch steckt, mag eine gute sein, jedoch fand ich seine Umsetzung ein wenig flach. Viel zu oft fand ich Sätze, die einfach überflüssig für das Geschehen waren und dennoch waren sie da. Die Geschichte schlängelt sich gemütlich dahin und ab und an hat es den Anschein, als wäre sie erzwungen worden. Hinzu kommt, dass sie mit der Sage des Minotaurus stark verknüpft ist und diese, so finde ich, passt nicht zum Gesamtbild des Romans. Der Spannungsbogen hebt und senkt sich, wie die Wellen der See. Ich war des Öfteren versucht, das Buch einfach abzubrechen, aber ich gab die Hoffnung nicht auf, dass es noch interessant werden könnte. Leider wurde es das nicht und das Ende war vorhersehbar. Wenngleich ich das Buch bis zum Ende las, so kann ich es doch nicht empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Nemesis-Spiel" von Scott McBain

    Das Nemesis-Spiel

    lunartec

    02. February 2011 um 23:30

    Meiner Meinung nach ist das der schwächste Band von Scott McBain. Sein Schreibstil lässt doch etwas zu wünschen übrig. Zu viele teils unnötige Erläuterungen in Klammern, dass man eher an ein Sachbuch, als an einen Roman oder Thriller denkt. Geht man aber nur auf die Geschichte ein, so sprüht sie nur so vor Energie, dass man das Buch gar nicht mehr zur Seite legen mag. Die Charaktere werden sehr gut beschrieben und man schließt sie sofort ins Herz. EIne packende Geschichte und ein gutes Ende. Ein empfehlenswertes Buch, wenn man vom Schreibstil McBains absieht...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Nemesis-Spiel" von Scott McBain

    Das Nemesis-Spiel

    Marcel

    01. January 2011 um 14:49

    Eigentlich wirft Paul Reynolds nichts so schnell aus der Bahn. Als Vorstandsvorsitzender eines großen, weltweit agierenden Konzerns hat er klare Vorstellungen und einen bis auf die Minute durchgeplanten Tagesablauf. Die Arbeit nimmt sein komplettes Leben ein. Das ändert sich schlagartig, als seine Tochter und seine Frau Opfer eines Anschlags in London werden. Komplette Rezension: http://readthat.de/1662

    Mehr
  • Rezension zu "Das Nemesis-Spiel" von Scott McBain

    Das Nemesis-Spiel

    Odiug

    10. December 2010 um 09:20

    Prima. Und wieder mal auf den ersten gehts gleich los. Und dann die Jagt. Sehr gut. Schön auch, dass sich zum Ende der Knoten auflöst. Dranbleiben weil einfach gut.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks