Scott McGough Der Ketzer

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Ketzer“ von Scott McGough

EIN SPITZBUBE MUSS SICH ENTSCHEIDEN Toshi Umezawa steht jetzt in den Diensten von Prinzessin Michiko, hat sich aber zudem der Myojin des Griffs der Nacht verschrieben. Es ist für ihn nicht immer einfach, seinen Verpflichtungen nachzukommen und gleichzeitig seine eigenen Ziele nicht aus den Augen zu verlieren. Doch im Kami-Krieg, der ganz Kamigawa überzieht, bedroht eine unvorstellbar mächtige Geisterbestie die Welt. Und in der Mitte der Schlacht steht der Daimyo, hinter dessen ewigjunger Fassade ein dunkles Geheimnis steckt, dessen Stachel tief ins Herz der Welt eingedrungen ist. DIE OFFIZIELLE ROMANREIHE ZU MAGIC: THE GATHERING, DEM ERFOLGREICHSTEN SAMMELKARTENSPIEL ALLER ZEITEN.

Stöbern in Fantasy

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Moers ist ein Meister der Sprache, verliert sich aber so sehr in seinen fantasievollen Welten, dass es irgendwann langweilig wird.

MissTalchen

Das Erwachen des Feuers

Ein toller Auftakt einer Fantasy-Trilogie, jedoch mit einigen Kritikpunkten.

Anna-Karenina

Eisige Gezeiten

Eine noch spannendere Fortsetzung! Unglaublich gutes Buch!

Leoniexoxoxo

Die Magie der Lüge

Ein wundervoll ruhig geschriebenes Buch mit einigen interessanten Wendungen. Sehr empfehlenswert!

Monkberg

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Freundschaft, Zusammenhält und Liebe - eingebettet in eine magische Geschichte

Buchverrueggt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Ketzer" von Scott McGough

    Der Ketzer
    Zhunami

    Zhunami

    04. January 2011 um 08:11

    Obwohl es der Titel vermuten lässt, erschließt sich auch nach dem Lesen des Buches nicht ganz, welche der ahndelnden Personen in der Geschichte nun eigentlich der Ketzer sein soll. Das ist eine ziemlich spannende Sache, weil einfach mehrere Personen in Frage kommen, je nachdem wie man dieses Wort für sich selbst und das moralische Handeln der Personen definiert. Die Geschichte um Toshi Umezawa setzt sich in diesem Band fort. Er wird wieder in die verschiedensten Intrigen verwickelt und ändert im Verlauf der Handlung viele seiner Ansichten und stellenweise seine Persönlichkeit ohne dass das übertrieben oder unlogisch erscheint. Wie bereits im ersten Band treten auch hier wieder die verschiedensten Fabelwesen in Erscheinung, die das Buch so faszinierend machen, weil sie sich so grundlegend von den üblichen Fantasy-Gestalten unterscheiden. Genau das macht auch den großen Reiz aus, den die Buchreihe auf mich ausübt. Die japanische Mythologie wird so geschickt mit eingebunden, dass man sich hinterher tatsächlich gebildeter fühlt. Schade, dass das Buch so schwer zu bekommen ist. Es wird anscheinend nicht mehr aufgelegt und ist deshalb mit ca. 30 EUR wirklich teuer für so ein einfaches Taschenbuch, das man normalerweise für 10-15 EUR bekommen würde. Sehr lesenswert!

    Mehr