Scott McGough , Hanno Girke Die Hüterin

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Hüterin“ von Scott McGough

Ein Sieg der Geisterwelt steht unmittelbar bevor.§§Der Ronin Toshi Umezawa hatte immer versucht, nicht in den tödliche Konflikt zwischen der Geisterwelt und Menschen hineinzugeraten. Doch trotz seiner Bemühungen findet er sich plötzlich im Mittelpunkt des Kampfgeschehens wieder. Zusammen mit Prinzessin Michiko, der Tochter des Daimyo Konda, muss er einen Weg finden, den drohenden Sieg der Kami abzuwenden, ohne dabei selbst sein Leben zu verlieren.§§Zwischen den komplizierten Schachzügen der Fuchsleute, des Mondvolks und des Daimyo merkt Toshi, dass er sich nur auf eine Person verlassen kann - nämlich sich selbst!

Stöbern in Fantasy

Das Erwachen des Feuers

Nach einiger Einlesezeit Pageturner

Tauriel

Alissa im Drunterland

Für jeden Alice-Fan ein Muss! Kleines aber feines Büchlein!

alice169

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Wer inhaltlich einen typischen Moers-Roman aus Zamonien erwartet hat, wird hier leider enttäuscht werden, weshalb ich Fans dieses Buch nicht

HappySteffi

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Was für ein Roman! Ein genialer Auftakt mit viel Spannung und großen Gefühlen, dazu besonders zum Ende viele überraschende Wendungen

Claire20

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Jetzt geht es ums Ganze: der dritte Sigilsplitter darf der Schattenfrau nicht in die Hände fallen! Wie immer: total und absolut genial!

federfantastika

Coldworth City

Sehr schöne, flüssige wenn auch etwas kurze Fantasygeschichte über Mutanten, leider hat mir das gewisse etwas gefehlt. Trz. zu empfehlen!

SophieMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Hüterin" von Scott McGough

    Die Hüterin
    Zhunami

    Zhunami

    04. January 2011 um 08:17

    Die Geschichte um den Ochimusha (Assassinen) und Kanji-Magier Toshi Umezawa geht in die letzte und entscheidende Runde. In diesem Band spitzt sich die Lage dramatisch zu, und viele Fragen aus den vergangenen beiden Bänden werden geklärt. Das Ende ist zwar überwiegend vorhersehbar, aber trotzdem sehr schön gestaltet und kann auch noch mit einigen Überraschungen aufwarten. Auch bei diesem dritten und letzten Teil der Saga wird nicht ganz klar, wer mit dem Titel "Die Hüterin" am Ende nun eigentlich gemeint ist. Auch anhand des Bildes auf dem Cover wird das nicht deutlich, da es wieder mehrere Möglichkeiten gibt. Das macht die Sache am Ende aber auch ziemlich spannend. Die gesamte Saga ist sehr lesenswert, besonders auch deshalb, weil sie eine sehr außergewöhnliche und fremdartige Fantasywelt beschrebt, die an die japanische Mythologie angelehnt ist, und die man als "durchschnittlicher Fantasy-Leser" gar nicht kennt. Ich bin froh, die Bücher gelesen zu haben und empfehle sie weiter.

    Mehr