Scott Mebus

 3.7 Sterne bei 43 Bewertungen

Alle Bücher von Scott Mebus

Sortieren:
Buchformat:
Gods of Manhattan Der Auserwählte

Gods of Manhattan Der Auserwählte

 (28)
Erschienen am 27.02.2009
Gods of Manhattan - Die Verschwörung

Gods of Manhattan - Die Verschwörung

 (10)
Erschienen am 26.01.2010
Gods of Manhattan - Die Vergeltung

Gods of Manhattan - Die Vergeltung

 (3)
Erschienen am 25.01.2011
The Big Happy

The Big Happy

 (0)
Erschienen am 06.06.2007
The Sorcerer's Secret

The Sorcerer's Secret

 (0)
Erschienen am 13.05.2010
Booty Nomad

Booty Nomad

 (0)
Erschienen am 21.06.2006
Spirits in the Park

Spirits in the Park

 (0)
Erschienen am 13.05.2010

Neue Rezensionen zu Scott Mebus

Neu
-Bitterblue-s avatar

Rezension zu "Gods of Manhattan Der Auserwählte" von Scott Mebus

Für Fans von Percy Jackson?
-Bitterblue-vor 8 Monaten

Der Einstieg war nicht so einfach. Man wurde einfach in die Geschichte geschmissen und musste sich zu recht finden. Ich fand es etwas verwirrend und konnte einiges zunächst nicht einordnen. Mit der Zeit wird aber vieles verständlicher und schlüssig.

Man lernt hier nicht nur das uns bekannte Manhattan kennen, sondern auch die Zwischenwelt Mannahatta. Hier geschehen magische Dinge und wird von außergewöhnlichen Göttern beherrscht.

Die von Scott Mebus geschaffene Welt ist interessant, wirklich bildlich vorstellen konnte ich es mir aber leider nicht.

Eine besondere Rolle spielt in diesem Buch neben dem Protagonisten Rory auch seine Schwester Bridget, sie mochte ich besonders gerne. Toll fand ich auch die Kampfkakerlaken. Ja, im ersten Moment fand ich's auch ekelig, aber diese kleinen Wesen sind wirklich toll und liebenswert (im Buch!).

 

Obwohl ich vieles an dem Buch interessant fand und der Schreibstil gut war, konnte mich die Geschichte mit der Zeit nicht mehr richtig fesseln. Vielleicht war es die falsche Zeit für diese Art von Buch, mir war es nicht spannend genug.

 

Leider hat mich der erste Band nicht so sehr überzeugt, dass ich die Trilogie weiter lesen werde.

Ich bin mir aber sicher, dass sie andere durchaus begeistern kann.

Kommentieren0
0
Teilen
Kerrys avatar

Rezension zu "Gods of Manhattan - Die Vergeltung" von Scott Mebus

Rezension zu "Gods of Manhattan. Die Vergeltung" von Scott Mebus
Kerryvor 7 Jahren

Rory hat es gegen alle Widerstände geschafft und die Munsee endlich aus ihrem Gefängnis befreit, doch die Rache von Willem Kieft, dem ersten Berater des Bürgermeisters von Manhattans Geister- und Götterwelt Mannahatta ist furchtbar. Er hat dafür gesorgt, dass Rorys und Bridgets Mutter mit Typhus infiziert wurde. Rory und Bridget sind verzweifelt, zumal die moderne Medizin nichts für ihre Mutter tun kann. Doch auch in Mannahatta spitzt sich die Lage zu. Den Intrigen Kiefts ist es zu verdanken, dass der Krieg zwischen den Munsee-Indianern und den Geister und Götter kurz bevor steht. Seitdem Kieft nicht mehr den Bürgermeister Alexander Hamilton unter seiner Kontrolle hat, spinnt er seine Intrigen in der gesamten Welt von Mannahatta. Doch was hat er vor? Er will herrschen, dass ist der Rasselwache klar, doch was soll nach einem Krieg noch übrig bleiben?

Rory indes hat nur ein Ziel: Er will seine Mutter retten. Die Krankheit, die sie befallen hat, hat ihren Ursprung in Mannahatta - und dort muss auch die Lösung zu finden sein. Gemeinsam mit seinen Freunden von der Rasselwache, seiner kleinen Schwester Bridget und dem mutigen Kakerlaken-Kämpfer Fritz M`Garoth macht er sich auf, ein Heilmittel für seine Mutter zu finden. Die Freunde wissen, sie müssen die Wahrsagerin finden, damit diese ihnen den Weg weißt, doch als sie zu einzigen bekannten Tür gehen, die zu ihr führt, finden sie diese zerstört. Die Rasselwache weiß, es gibt noch 2 weitere Türen, doch haben sie keine Ahnung, wo in Mannahatta sich diese befinden könnten. Hilfe kommt von ganz unerwarteter Seite. Peter Hennessy, Rorys und Bridgets, weißt ihnen unfreiwillig den Weg. Noch weiß Rory nicht, was er von ihm halten soll, zu oft wurde er von ihm enttäuscht, doch es scheint der einzige Weg zu sein, ihm zu vertrauen, um seine Mutter retten zu können.

Tatsächliche gelingt es den Freunden, die Wahrsagerin ausfindig zu machen - doch diese schickt sie, anstatt ihnen das Heilmittel zu verraten, auf eine Suche. Fünf Punkte müssen sie anlaufen in Manhattan und Mannahatta, um zu Kiefts Schatz zu gelangen. Dieser birgt das Geheimnis um die Heilung von Mrs. Hennessy. Doch diese Reise ist die gefährlichste, die die Freunde je wagen musste. Allerlei Abenteuer müssen sie bestehen und auch Kieft hat Wind davon bekommen, dass sie seinen Schatz suchen und setzt alles daran, sie aufzuhalten - koste es, was es wolle.

Ein gelungener Abschluss! Auch im Abschluss-Band dieser Trilogie ist der Plot wieder phantastisch ausgearbeitet, überall wimmelt es nur so von Geistern und Götter, die alle ein wahres historisches Vorbild haben. Gerade in diesem Band merkt der Leser deutlich die Wandlung, vor allem des Protagonisten Rory, der durch seine Erfahrungen und Erlebnisse immer mehr reift und nach und nach über seinem wahren Alter steht, jedoch nicht bereit ist, gegen sein Gewissen zu handeln. Den Schreibstil empfand ich wieder als sehr angenehm und einfach zu lesen, zumal sich die Handlung bis zum Schluss kontinuierlich an Spannung zunahm. Leider endet an dieser Stelle die Buchreihe um die Gods of Manhattan, gegen einen weiteren Band, gerne auch mit ein paar Jahren dazwischen, hätte ich nichts einzuwenden.

Kommentieren0
15
Teilen
Kerrys avatar

Rezension zu "Gods of Manhattan - Die Verschwörung" von Scott Mebus

Rezension zu "Gods of Manhattan. Die Verschwörung" von Scott Mebus
Kerryvor 7 Jahren

Ein Monat ist vergangen, seit Rory als das "Licht" erwacht ist (Band 1). Er hat sich dagegen entschieden, die Barriere zu öffnen, die den Munsee-Indianern ihre Freiheit wieder geben würde. Seit diesem Abenteuer lebt er, so gut er kann, ein ganz normales Teenager-Leben. Doch die Geister und Götter der Parallelwelt Manhattans wissen nach wie vor um die Gefahr, die von ihm ausgeht. Nur mit Hilfe seiner Freunde, u. a. der Kampfkakerlake Fritz M´Garoth mit seiner Reitratte Clarence konnte er vor Anschlägen gerettet werden. Seine Freunde wissen, dass die Zeit der Ruhe fast vorbei ist. Nachdem der letzte Anschlag auf Rory beinahe geglückt wäre, ziehen sie in ins Vertrauen. Rory weiß, dass weder er, noch seine Schwester Bridget sicher sind, solange die Munsee-Indianer gefangen sind er die Barriere nicht geöffnet hat. Trotz triftiger Gründe, die Barriere zu erhalten, entschließt er sich, den Munsee nun doch bereits jetzt die Freiheit wieder zu geben.

Doch leichter gesagt als getan. Was sich einfach anhört, wird mit der Zeit immer komplizierter. Rory und seine Freunde von der Rasselwache werden immer tiefer in die Geschichte um die Gefangennahme der Munsee verstrickt. Kurz bevor die Barriere errichtet wurde, tötete ein Mann namens Harry Meester den Sohn den Munsee-Häuptlings. Jeder fürchtet nun die Rache der Munsee. Rory will mehr darüber erfahren, warum dieser Harry Meester diesen Mord beging und stößt dabei auf die Spur der Tew´s Boys, einer Gruppe von Piraten, die sich so gut wie immer auf hoher See befinden, jedoch nie zusammen auf einem Schiff. Die Rasselwache und Rory müssen versuchen, dieser Spur zu folgen, denn sie müssen die Wahrheit über die damaligen Ereignisse, die immerhin schon 150 Jahre zurück liegen, erfahren, bevor sie endgültig die Entscheidung fällen, die sich auf ihrer aller Zukunft auswirken wird. Doch Harry Meester zu finden, ist schwieriger als gedacht, zumal unerklärliche Naturkatastrophen Manhattan heimsuchen, von denen jedoch die Geister und Götter wissen, dass diese auf der Gefangenschaft der Munsee beruhen.

Während dessen ist Willem Kieft, erster Berater des Bürgermeisters und Hauptverantwortlicher für die Gefangennahme der Munsee, zu der Einsicht gekommen, dass es nur eine Möglichkeit gibt, die Zerstörung seiner Stadt zu verhindern. Das "Licht" muss die Barriere öffnen, ansonsten sind sie alle dem Untergang geweiht. Durch einen Handlanger lässt er William Poole aus dem Gefängnis befreien um Rory zu suchen und in Gewahrsam zu nehmen, ohne ihn jedoch zu töten. Eine Zusage, die William sehr schwer fällt, denn er ist ein Serienmörder, der nicht ohne Grund so lange in Haft saß. Rory und seine Freunde machen sich indes weiter auf die Suche nach Harry Meester. Durch Hex, den Gott, der Rory für seine Zwecke einspannen wollte, erfahren sie allerdings etwas Ungeheuerliches: Laut Hex ist Harry Meester niemand anderes als Peter Hennessy, Rorys und Bridgets Vater, der vor 8 Jahren die Familie verlassen hat. Wird Rory es schaffen, hinter die Wahrheit der Gefangennahme der Munsee zu kommen und sie endlich zu befreien?

Eine gelungene Fortsetzung! Der Plot ist auch hier wieder phantastisch ausgearbeitet. Nach wie vor bin ich fasziniert von den vielen Gottheiten zu jeder Gelegenheit, die sich der Autor erdacht hat. Die Figuren wurden auch in diesem Band wieder sehr facettenreich dargestellt, wobei hier, gerade beim Protagonisten Rory mehr in die Tiefe und auf seine Vergangenheit eingegangen wurde. Den Schreibstil empfand ich als wieder als sehr angenehm und einfach zu lesen, das Buch las sich förmlich von selbst. Jetzt bin ich allerdings gespannt, wie die ganze Geschichte enden wird. Erfahren werde ich es im nächsten Band "Die Vergeltung".

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 64 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks