Ein ganz einfacher Plan

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 61 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 8 Rezensionen
(4)
(17)
(15)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Ein ganz einfacher Plan“ von Scott Smith

Winter in Ohio. Wie jedes Jahr an Silvester treffen sich Hank und sein Bruder Jacob, um gemeinsam das Grab der Eltern zu besuchen. Auf dem Weg dorthin finden sie im tief verschneiten Wald ein abgestürztes Flugzeug. Der tote Pilot sitzt noch am Steuerund neben ihm steht eine Tasche mit Geld. Mit genau 4.4 Millionen Dollar. Hank schmiedet einen einfachen Plan: Sie werden das Geld erst einmal verstecken und nicht anrühren. Sollte die Polizei danach fahnden, wird er es verbrennen. Sollte es aber niemand vermissen, werden sie in genau einem Jahr damit abhauen und ein neues Leben beginnen. Doch aus diesem einfachen Plan entsteht ein tödlicher Mix aus Manipulation und Betrug, aus Misstrauen und Habgier.

Ganz ehrlich:ich habe mir viel mehr versprochen.Eins der wenigen Bücher,das ich nicht bis zum Ende lesen wollte.Schade.

— Angelinchen
Angelinchen

Jetzt sitze ich hier auf Arbeit und will nichts weiter, als dieses Buch zu Ende lesen - die Spannung ist einfach unerträglich.

— Saari
Saari

Kenn ich , aber der Film ist auch super (Ein einfacher Plan ) gute Besetzung und spannend gemacht ! L.G. andrea

— andreadressler
andreadressler

Stöbern in Krimis

Wintertod

Thomas Nommensen

Der Traummacher

Max Bentow

Der Angstmann

Frank Goldammer

Abschaum

Marcus Hünnebeck

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was würdest du tun?

    Ein ganz einfacher Plan
    simonfun

    simonfun

    05. December 2013 um 06:08

    Die Geschichte spielt mit der Individualmoral des Lesers und stellt immer wieder die Frage: Was würdest du tun? Der Autor lässt seine Protagonisten zum Teil recht krasse Entscheidungen treffen und das Ende hat mich etwas überrascht. Dennoch baut der Autor einige traurige Elemente ein, die relativ nah an das Mitgefühl für die Prots rankommen. Am Ende lässt er allerdings einen Radiomoderator sprechen, dessen Thema mich ziemlich nervte; aus mehreren Gründen. Der Schreibstil ist gut und der rote Faden war nie weg. Wie auch immer - ...

    Mehr
  • Spannend - aber schwer verdauliche Kost

    Ein ganz einfacher Plan
    Thommy28

    Thommy28

    24. August 2012 um 15:36

    Ein trauriger Ort ist der kleine Ort Ashenville- irgendwo in Ohio. Hier leben nur Menschen, die es gar nicht erwarten können, genug Geld gespart zu haben, um von hier wegziehen zu können. Oder Rentner, die nicht genug Geld haben, um sich wonders niederzulassen. Hank Mitchell und seine hochschwangere Frau Sarah gehören zu den jungen, aufstrebenden, die hoffen, sich bald etwas Besseres leisten zu können. Auf der alljährlichen Fahrt zum Grab ihres Vaters stoßen Hank, sein arbeitsloser Bruder Jakob und dessen Freund Lou auf ein ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein ganz einfacher Plan" von Scott Smith

    Ein ganz einfacher Plan
    Saari

    Saari

    25. June 2011 um 11:24

    „Dieses Buch ist besser als jeder Thrillererfolg seit Das Schweigen der Lämmer.“ – Stephen King Ich gebe zu, ich bin keine große Thriller-Leserin; deshalb kenne ich mich in diesem Metier auch nicht besonders gut aus. Wenn ich aber etwas weiß, dann ist es das: Ein ganz einfacher Plan hat mehr als 5 Sterne verdient. Scott Smith bewegt sich literarisch stets auf hohem Niveau, die Geschichte ist unglaublich fesselnd und spannend und verliert doch nie an Anspruch. Die Verkettung der Ereignisse, nachdem drei Männer in einem ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein ganz einfacher Plan" von Scott Smith

    Ein ganz einfacher Plan
    ***Chrissy***

    ***Chrissy***

    08. June 2009 um 21:17

    "Ein ganz einfacher Plan" ist eine großartige Darstellung von Manipulation, Misstrauen, Intriganz und Egoismus. Meisterlich stellt Smith dar, in welch unbändigem Ausmaß Geld doch die Menschen verändern kann. Von Tugend und Moral bleibt nichts mehr übrig, denn ob Freundschaft oder Verwandschaft, argwöhnisch verliert jeder sein Gewissen. Der Thriller nimmt kein Blatt vor den Mund und zeigt wie korrupt diese Welt ist. Und immer wieder wird der Leser dazu gezwungen, sich selbst zu fragen, wie weit er für 4,4 Millionen Dollar gehen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein ganz einfacher Plan" von Scott Smith

    Ein ganz einfacher Plan
    Gelöschter Benutzer

    Gelöschter Benutzer

    07. December 2008 um 00:11

    Mir gefiel "Dickicht" von Scott Smith bereits sehr gut, sodass ich auf diese Neuauflage seines Debütromans sehr gespannt war. Statt Horror im Dschungel Mexicos erwartet einen hier ein ausgeklügeltes Psychospiel in einem kleinen amerikanischen Städtchen... Nichts Böses ahnend finden drei völlig unterschiedliche Männer durch Zufall eine riesige Menge Geld. Es der Polizei zu melden, steht nur kurz zur Debatte, schnell geht es um die Aufteilung und Verwendung des Fundes. Hank ist der einzige der Drei, der Skrupel hat, das Geld ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein ganz einfacher Plan" von Scott Smith

    Ein ganz einfacher Plan
    Bergey

    Bergey

    30. September 2008 um 08:56

    Zwei Brüder und ein Bekannter finden zufällig ein abgestürztes Flugzeug - der Pilot ist tot und neben ihm liegen über 4 Millionen Dollar. Die Jungs beschließen, das Geld ein halbes Jahr zu bunkern und - wenn niemand danach sucht - es anschließend aufzuteilen. Eigentlich ein einfacher Plan, aber natürlich entwickelt sich sofort Misstrauen, Gier und Habsucht.... Ein Buch, das einen wirklich mitreißt. Was eigentlich ganz harmlos anfängt, entwickelt sich zu einem mitreißenden, packenden und berührenden Thriller weiter. Man kann ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ein ganz einfacher Plan" von Scott Smith

    Ein ganz einfacher Plan
    Prinzessin

    Prinzessin

    28. August 2008 um 19:47

    Super spannendes und mitreisendes Buch kann ich nur weiter empfehlen. Manchmal kamen mir fast die tränen und fand es so schrecklich das ich gar nich weiter lesen wollte.

  • Rezension zu "Ein ganz einfacher Plan" von Scott Smith

    Ein ganz einfacher Plan
    Fussel78

    Fussel78

    21. August 2008 um 22:16

    Eindeutig schwächer wie der Vorgänger mit einem vorhersehbaren Plott