Scott Thomas

 3.7 Sterne bei 82 Bewertungen
Autor von Kill Creek, Violet und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Scott Thomas

Scott Thomas hat an der University of Kansas Englisch und Film studiert. Er ist Co-Creator und Produzent von Disney Channel's »Best Friends Whenever« und Disney XD's »Randy Cunningham: 9th Grade Ninja« und hat Fernsehfilme und Teleplays für verschiedene Netzwerke wie MTV und VH1 geschrieben. Mit »Kill Creek« veröffentlichte er seinen ersten Roman. Scott Thomas lebt mit seiner Familie in Sherman Oaks, Kalifornien.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Scott Thomas

Cover des Buches Kill Creek (ISBN: 9783453320253)

Kill Creek

 (81)
Erschienen am 12.08.2019
Cover des Buches High School Musical (ISBN: 9783896028983)

High School Musical

 (0)
Erschienen am 01.05.2009
Cover des Buches Violet (ISBN: 9783453320321)

Violet

 (0)
Erscheint am 14.06.2021
Cover des Buches Violet (ISBN: 9781947848368)

Violet

 (1)
Erschienen am 24.09.2019

Neue Rezensionen zu Scott Thomas

Neu

Rezension zu "Kill Creek" von Scott Thomas

Ganz ok, ausbaufähig
CarinaElenavor 3 Monaten

Was für ein Schinken 😅

Vier erfolgreiche Schriftsteller werden zu einem Interview in das Finch-Haus am Kill Creek eingeladen. Bereits nach kurzer Zeit geschieht Mysteriöses…

Die Idee hat mir gut gefallen, an der Umsetzung hat es etwas gehadert. Die ersten 260 Seiten waren sehr spannend. Doch dann gab es einen Cut, und die Spannung war dahin. Das Ende war absehbar.
Der Schreibstil hat mir gut gefallen, obwohl ich mir mehr Tiege bei den Protagonisen gewünschthätte. 

Gegen Ende änderte sich der Schreibstil meiner Meinung nach. Es wurde alles sehr ausführlich beschrieben, die Szenen waren zu lang. Es erinnerte mich an ein Drehbuch. Das gefiel mir weniger. Die ersten 260 Seiten waren sehr stark, danach enttäuschte es mich.

Das Buch erhält 3/4 ⭐⭐⭐

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Kill Creek" von Scott Thomas

Ein Buch mit zu vielen Längen.
frollein_linevor 5 Monaten

Wir lesen die Geschichte aus 6 verschiedene Perspektiven. Aus den 4 Sichten der Horrorautoren und den 2 Sichten des kleinen Live-Stream Teams. An sich habe ich kein Problem mit Perspektivenwechsel. Ich finde sie sogar oft interessant und förderlich um die Spannung einer Geschichte aufzubauen. Leider gelingen mir hier die Übergänge der Protagonisten so gar nicht da sie aus heiterem Himmel mitten im Text passierten und mich teilweise verwirrten. Manchmal viel mir erst nach einiger Zeit auf, dass die Sicht des Charakters schon wieder gewechselt hat. Die Gedanken der Charaktere (Kursivschrift im Buch) erfolgten teilweise zu oft und waren in so mancher Situation komplett überflüssig. Vor allem der etwas hervorgehobenere Autor Sam McGarver ging mir gehörig auf die Nerven. Ich fand ihn in Dialogen und seinen Gedankengängen wirklich unsympathisch und überspitzt. Er ist ein extremer Pessimist. Die anderen Charaktere waren für mich ok aber mehr nicht. Die Gruselmomente blieben fast im kompletten Buch unterschwellig und solide. Mehr Informationen zum Finch Haus und den früheren Bewohnern und weniger eher unnützes sich wiederholendes Geschwafel hätten dem Buch gut getan. Obwohl ich davon überzeugt bin, dass die Story als Film super funktionieren würde da die Geschichte an sich nicht nur ein einfaches Gruselhaus ist wo Geister ihr Unwesen treiben sondern das Haus sein eigenes dunkles Geheimnis hat. Anfang ok, Mittelteil zu lang bzw öde und ein, durch zu viel Brutalität und wenig Grusel, misslungenes Ende haben mich zum queer Lesen und langweilen gebracht.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Kill Creek" von Scott Thomas

Gruselig-schöne Lesezeit
NiWavor 6 Monaten

Vier Horror-Autoren - jeder Stellvertreter eines eigenen Erzählstils - werden von Wainwright zum Interview geladen. Er betreibt ein Online-Magazin, das sich dem Horror verschrieben hat. Die perfekte Kulisse hierfür, scheint ihm das Finch House zu sein, das in Leben und Literatur einen berüchtigt-gruseligen Ruf hat.

Scott Thomas hat den Horror sicherlich nicht neu erfunden, aber mit "Kill Creek" hat er der üblichen Haunted-House-Story kräftig Leben eingehaucht.

Es beginnt damit, dass die Figuren allesamt selbst Vertreter des Genres sind. Sam, T.C., Daniel und Sebastian gelten als Meister ihrer Zunft, wenn auch jeder seinem eigenen Stil nachgeht. T.C. ist die abstoßend-sexy Splatterqueen, Daniels Jugendhorror kommt nicht ohne das Gute aus, Sebastian ist die unangefochtene Nummer Eins, weil er schon erfolgreich schrieb als die anderen in Windeln lagen, und Sam bedient sich einer Mischung, die blutige Elemente mit subtilem Horror vereint. 

Wie genial ist das denn! Vier Horror-Autoren als Protagonisten in einer Haunted-House-Story - das ist meiner Ansicht nach zwar naheliegend, doch in ihrer Einfachheit muss man auf diese Idee erst kommen. Schon allein deshalb, hat sich Scott Thomas  meine Anerkennung verdient. 

Ein Interview mit diesen vier Autoren ist gar nicht einfach einzufädeln, daher werden sie zuerst einmal im Detail vorgestellt. Hier kristallisiert sich Sam als Protagonist heraus. Zwar nimmt man beim Lesen die Perspektiven fast aller Figuren ein, doch sein Part drängt sich deutlich in den Vordergrund. 

Und natürlich müssen bei einem Live-Interview in der Online-Welt der Ort sowie die Zeit passen. Wainwright hat sich für das Finch House entschieden, weil es schon Jahre lang als Gruselhaus gilt. Das leerstehende Gemäuer wird rasch bezogen, damit pünktlich an Halloween das Interview starten kann.

Die Ereignisse im Finch House sind eher ruhig, obwohl gerade diese Ruhe bei mir für gnadenlose Gruselmomente steht. Immerhin wissen alle Beteiligten, dass mit dem Haus etwas nicht stimmt. Es hat eine schaurige Vergangenheit, und die lässt die Fantasie spielen. Obwohl es bis dahin nicht sonderlich beunruhigend ist, hat's mir ab Übertreten der Türschwelle die Nackenhaare aufgestellt, weil es in seiner Subtilität schon sehr schaurig ist. 

Mit dem Interview im Haus ist es nicht getan, und der eigentliche Horror fängt erst nachher an. Es gibt zum Beispiel ein Quietschen, das mich halb wahnsinnig machte. Allein bei der Erwähnung kam mir die Angst aus allen Poren, und mein Herzschlag hat an Tempo zugelegt. 

Die Geschichte lässt kaum ein Element des Genres aus, daher wird zum Ende hin auch kräftig mit Blut gespritzt. Zugegeben, das war dann nicht mehr ganz mein Fall, hat für mich die Story aber zu einem großartigen Abschluss gebracht, wie man ihn gerne liest.

Insgesamt fand ich die Atmosphäre schon sehr, sehr gruselig. Es kommt meiner Meinung nach nicht darauf an, was der Autor erzählt, sondern was er dem Leser überlässt - und Scott Thomas hat bei mir viele Horror-Fantasien bis zum Zerreissen bedient.

Damit ist „Kill Creek“ die beste Haunted-House-Story, die ich jemals gelesen habe. Das Haus hat eine schaurige Vergangenheit, das Ambiente ist gruselig, die Figuren sind kreativ ausgefeilt - und der Horror steht unbestritten im Mittelpunkt. 

Wer subtilen Horror mag, ein bisschen Blut aushält und Freund klassischer Haunted-House-Stories ist, wird im Finch House gruselig-schöne Stunden verleben - die mit Gänsehaut gesegnet sind. 

Kommentare: 11
23
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

LovelyBooks lädt auch im Jahr 2020 zu spannenden Challenges ein.

Und auf euch warten tolle Gewinne.
Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist natürlich 2020 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.


15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 lesen.

Es gelten nur Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2020 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.

Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.

Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.

Es gelten nur Bücher (Achtung: keine Hörbücher, keine Bildergeschichten, keine Graphic Novels), die an diesem Beitrag angehängt sind!

Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2020 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.

Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.

Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

anna_m

anushka

BluevanMeer

bookflower173

Buchraettin

Celebra

Caro_Lesemaus

Corsicana

czytelniczka73

Dajobama

dj79

Federfee

Fornika

GAIA

Heikelein

Hellena92

Insider2199

Jariah

jenvo82

JoBerlin

Julia79

LaKati

leselea

luisa_loves_literature

kingofmusic

krimielse

Maddinliest

marpije

Miamou

MilaW

miro76

miss_mesmerized

naninka

nonostar

parden

Petris

renee

Ro_Ke

RoteChiliSchote

sar89

Schmiesen

Schnick

Schnuppe

schokoloko29

Sikal

Simi159

solveig

Sommerkindt

StefanieFreigericht

SternchenBlau

sursulapitschi

Susanne_Reintsch

TanyBee

TochterAlice

ulrikerabe

wandablue

Wuestentraum

Xirxe

Zauberberggast

770 Beiträge
Zum Thema
Cover des Buches LovelyBooks Spezial

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

527 Beiträge

Community-Statistik

in 127 Bibliotheken

auf 24 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks