Scott Westerfeld

 4 Sterne bei 1,974 Bewertungen
Scott Westerfeld

Lebenslauf von Scott Westerfeld

Scott Westerfeld wurde am 5. Mai 1963 in Texas, USA geboren. Er studierte Japanisch, Spanisch und Latein. Anschließend war er unter anderem als Lehrer, Redakteur und Softwaredesigner tätig. Als Autor, für Jugendliche ebenso wie für Erwachsene, schaffte er mit den beiden Reihen "Midnighters" und "Ugly-Pretty-Special" den internationalen Durchbruch. Heute lebt er zusammen mit seiner Frau, der australischen Autorin Justine Larbalestier in Sydney, Australien und New York City, USA. Sein aktuelles Buch "Goliath - Die Stunde der Wahrheit" bildet zugleich das Finale seiner Steam Punk Serie, der zuvor die Bücher "Leviathan - Die geheime Mission" und "Behemoth - Im Labyrinth der Macht" vorangingen.

Alle Bücher von Scott Westerfeld

Sortieren:
Buchformat:
Pretty - Erkenne dein Gesicht

Pretty - Erkenne dein Gesicht

 (369)
Erschienen am 22.02.2011
Special - Zeig dein wahres Gesicht

Special - Zeig dein wahres Gesicht

 (305)
Erschienen am 25.08.2011
Extra - Wer kennt dein Gesicht

Extra - Wer kennt dein Gesicht

 (136)
Erschienen am 19.03.2012
Midnighters - Die Erwählten

Midnighters - Die Erwählten

 (107)
Erschienen am 16.02.2010
Leviathan - Die geheime Mission

Leviathan - Die geheime Mission

 (66)
Erschienen am 09.11.2011
Midnighters - Das Dunkle

Midnighters - Das Dunkle

 (62)
Erschienen am 19.08.2010
Midnighters - Der Riss

Midnighters - Der Riss

 (53)
Erschienen am 14.12.2010

Neue Rezensionen zu Scott Westerfeld

Neu
Annejas avatar

Rezension zu "Ugly – Pretty – Special 1: Ugly – Verlier nicht dein Gesicht" von Scott Westerfeld

Eine Gesellschaft der Schönheit
Annejavor 15 Tagen

Dieses Buch hatte ich jetzt eine ganze Weile auf dem Schirm, rang aber immer wieder mit mir, da es doch reichlich Kritik zum Buch gab. Schließlich siegte aber die Neugier und das Buch wanderte in meine Hand.

Der Einstieg war locker, zumal die Kurzbeschreibung schon einen sehr guten Überblick schaffte. Tally, unsere Hauptcharakterin, war mir dabei so sympathisch, wie sie eben konnte. Sie vertrat die Ansicht, die ihr seit ihrer Jugend eingepflanzt wurde und freute sich somit auf die Operationen, die sie mit 16 bekommen sollte. Ich sah dies etwas anders und ging demnach etwas misstrauischer an all dies heran.

Dies bleib auch im weiteren Verlauf des Buches so und zahlte sich für mich regelrecht aus. Denn je weiter Tally hinter die Kulissen ihrer Stadt sehen konnte, desto mehr sah sie die Falschheit in alle dem und ließ bei mir nur die Meldung „Ich hab es doch gewusst“ im Kopf aufblinken.

Trotz aller Kritiken zum Thema Schönheit und den damit verbundenen Operationen, fand ich es sehr interessant einmal darüber nachzudenken, wie eine Welt aussehe, in der es zumindest keinen äußerlichen Neid mehr geben würde, da alle dasselbe Profil hätten. Hätte ich es gemacht? Würde sich diese Verwandlung nur auf das Äußere beziehen, hätte ich noch einmal darüber nachgedacht, da aber auch eine Veränderung des Charakters erfolgt, ist dies für mich absolut keine Option. Um so spannender war es zu erleben, wie sich die Bürger der verschiedenen Stadtteile mit diesen auseinandersetzten. Schade war dabei, das Ugly´s wirklich nur das negative an sich sahen und nicht eine Stelle an sich gut fanden. Aber sie wussten es ja nicht besser. 

Ebenso interessant fand ich den Aufbau, wie Kinder in dieser Welt aufwuchsen. Wären wir es gewohnt sind bei unseren Eltern aufzuwachsen, gehen Kinder im Buch in ein Heim, welches in Uglyville liegt und somit die „Hässlichen“ beherbergt. Nur in den Ferien dürfen sie ihre hübschen Eltern sehen und in deren Wohngebiet leben. 

Die wohl größte Überraschung erlebte ich, als sich zeigte, wann das Buch spielt. Kurz zusammengefasst, es ist nach unserer Zeit und ich bin gespannt, ob in den darauf folgenden Bänden erzählt wird, wie sich die uns bekannte Welt, zu der im Buch entwickeln konnte. 

Meine größte Kritik bekommt daher nicht die gesellschaftliche Gestaltung, sondern die benutzten Namen, die an Einfallslosigkeit nicht zu überbieten waren. Uglyville, New Prettytown, Tally Youngblood usw. , waren nicht gerade nach meinem Geschmack, da sie so ungewollt gewollt klangen. Dies ist allerdings meine einzige Kritik, da ich mich sonst im Buch sehr gut zurechtfand und auch den Schreibstil als sehr angenehm empfand. 

 

Mein Fazit

 

Diese Dystopie, hätte in der heutigen Zeit wohl mehr Anklang gefunden, da der Status des Aussehens immer mehr an Bedeutung gewinnt und selbst junge Leute schon über Operationen nachdenken. Da sich das Buch dagegen ausspricht, ist es eine tolle Reihe für junge Leute, da sie zeigt, dass jeder Mensch auf seine Art und Weise schön ist. Ich selbst, freue mich auf die weiteren Bände und bin gespannt, welche Abenteuer Tally und ihre Freunde noch erleben werden.

Kommentieren0
1
Teilen
Leseeule96s avatar

Rezension zu "Pretty - Erkenne dein Gesicht" von Scott Westerfeld

Für 400 Seiten ist ziemlich wenig passiert
Leseeule96vor einem Monat

Tally ist zurück in der Stadt und nachdem sie operiert wurde, ist sie endlich hübsch und gehört nun zu den Prettys. Sie genießt die erste Zeit mit ihren Freunden, aber schon schnell merkt sie, dass es etwas nicht stimmt. Irgendetwas läuft falsch, aber was? Dann erhält sie eine Nachricht und trifft jemanden wieder, den sie vergessen geglaubt hat. Sie macht sich auf die Suche nach Antworten und findet heraus, dass die Behörden ihnen etwas sehr wichtiges verschweigen und sie alle manipulieren. Gemeinsam mit ihrem Freund Zane versucht sie, die Wahrheit herauszufinden und bringt sich dabei in große Gefahr. 

 

Der erste Teil dieser Reihe hat mir gut gefallen, auch wenn er ein paar Schwächen hatte und ich fand, dass nicht das gesamte Potential ausgeschöpft worden ist. Aber dieser Teil hat mich leider enttäuscht. Es war zwar auch nicht das schlechteste Buch, dass ich gelesen habe, aber ich habe mir mehr erhofft. Für meinen Geschmack ist auf diesen 400 Seiten einfach viel zu wenig passiert und es wurde einfach dauernd nur herum geredet. Ich hatte ein bisschen das Gefühl, dass der Autor die Geschichte unnötig in die Länge ziehen wollte. Und dementsprechend ist auch nur so wenig passiert und wir sind mit der Story nicht wirklich voran gekommen.

 

Auch wenn mich der zweite Teil enttäuscht hat, möchte ich gerne wissen, wie es weiter geht, denn das Ende ist wieder mal sehr offen und hat einen gemeinen Cliffhanger. Ich hoffe, dass der dritte Teil wieder besser wird und mich mehr mitreißen kann. Vor allem aber hoffe ich, dass mehr passiert, offene Fragen endlich geklärt werden und es etwas mehr Action gibt.

Kommentieren0
1
Teilen
dominonas avatar

...aber mangelhafte Umsetzung.  Am 16. Geburtstag werden in dieser Gesellschaft alle hübsch operiert und jeder freut sich drauf...Moment, jeder? Nein, es gibt eine Widerstandsgruppe und die Protagonistin ist mittendrin - für welche Seite entscheidet sie sich?

Ich habe wohl schon zu viele Jugend-Dystopien gelesen, denn packen konnte mich das Ganze nur anfänglich und die Idee hat mir gefallen. Der Rest ist Durchschnitt, aber vielleicht ist das für junge Mädchen ein schöner Einstieg ins Reich der Dystopie.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
MadameVilains avatar
Hallo ihr lieben Bücherwürmer 
Hier möchte ich gerne 3 Bücher verlosen. 

Es ist auch ganz einfach, denn alles was ihr machen müsst ist mir zu erzählen was ihr am von so liebt und wo und wie ihr am besten lesen könnt. 

Ich verlose einmal 
Pretty von Scott Westerfeld 
Das Orakel von Oonagh von Flavia Bujor 
Der Federmann  von Max Bentow 

ALLE BÜCHER SIND NICHT NEU! 
Sie wurden von mir alle bereits gelesen oder an gelesen und weisen deshalb leichte gebrauchsspuren auf. 

Und noch eine Sache sollte ich wohl bemerken, es wird eine Überraschung wer welches Buch bekommt :). Ihr könntes euch also nicht selbst aaussuchen, ihr könnt mir aber sagen welches ihr am liebsten hättet. Ich werde euren Wunsch berücksichtigen ;) 
Zur Buchverlosung
Dragonflys avatar

Buchverlosung von 12 verschiedenen (gebrauchten) Büchern.


Auf meinem Blog gibt es eine Buchverlosung, wo ich meine (gebrauchten) Bücher verlose, welche ich gerne an gute Hände abgeben möchte. 
Insgesamt sind es 12 Bücher verschiedener Genre und auch "Ugly" von Scott Westerfeld ist dabei. :) Der erste Gewinner darf sich 3 Bücher aus meinen vorgelegten Buchstapel aussuchen. :)


Heute ist der letzte Tag, also schnell bevor es zu spät ist. :D

Wer mehr erfahren möchte oder aber Teilnehmen möchte, schaut am besten auf meinen Blog vorbei. :) 
http://theshadowofdragonfly.blogspot.de/2014/06/gewinnspiel.html
Zur Buchverlosung
Dragonflys avatar

Buchverlosung von 12 verschiedenen (gebrauchten) Büchern.


Auf meinem Blog gibt es eine Buchverlosung, wo ich meine (gebrauchten) Bücher verlose, welche ich gerne an gute Hände abgeben möchte. 
Insgesamt sind es 12 Bücher verschiedener Genre und auch "Ugly" von Scott Westerfeld ist dabei. :)
Unter anderem sind auch "Nur der Tod kann dich retten" von Joy Fielding, "Stumme Schreie" von Karin Fossum und "Vampir die Jägerin" von Brigitte Melzer dabei. 

Der erste Gewinner darf sich 3 Bücher aus meinen vorgelegten Buchstapel aussuchen. :)

Wer mehr erfahren möchte oder aber Teilnehmen möchte, schaut am besten auf meinen Blog vorbei. :) 
http://theshadowofdragonfly.blogspot.de/2014/06/gewinnspiel.html
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Scott Westerfeld wurde am 05. Mai 1963 in Texas (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Scott Westerfeld im Netz:

Community-Statistik

in 1,572 Bibliotheken

auf 579 Wunschlisten

von 59 Lesern aktuell gelesen

von 24 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks