Sead Husic

 4,4 Sterne bei 5 Bewertungen

Lebenslauf von Sead Husic

Sead Husic, geboren 1974 in Traunstein, promovierte in Politikwissenschaften und schrieb für Tageszeitungen u.a. aus dem ehemaligen Jugoslawien und seiner Nachfolgestaaten. Er volontierte bei der Financial Times Deutschland und war Inlandsredakteur beim Freitag. Er arbeitet heute als Texter für die Kreativ-Agentur Römer Wildberger und als freier Fotograf. „Gegen die Träume“ ist sein Debutroman.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Sead Husic

Cover des Buches Gegen die Träume (ISBN: 9783863270483)

Gegen die Träume

 (5)
Erschienen am 17.09.2018

Neue Rezensionen zu Sead Husic

Neu
Cover des Buches Gegen die Träume (ISBN: 9783863270483)bea76s avatar

Rezension zu "Gegen die Träume" von Sead Husic

Gutes Buch mit Einblick in das Leben von Einwanderern
bea76vor 2 Jahren

In diesem Buch findet man die Erlebnisse von Menschen die ihre Heimat verlassen haben um hier in Deutschland ein neues besseres Leben zu starten.
Leider verpuffen die Träume von Mersija und erweisen sich als Luftschlösser.

Vielleicht regt dieses Buch ja einige Leute dazu an, über das Verhalten oder die Gedanken gegenüber Flüchtlinge / Einwanderer nachzudenken. Klar heißt das nun nicht, dass alle komisch über Flüchtlinge  / Einwanderer denken, aber es gibt eben den einen oder anderen. Ich fand den Einblick in die Leben dieser beiden wirklich interessant und die Freundin von Mersija (Nada ) fand ich persönlich sogar richtig toll. 

Ich hatte einige Schwierigkeiten in das Buch reinzukommen und kam auch nur langsam voran, warum kann ich gar nicht wirklich sagen, denn eigentlich war es nicht schlecht und aufhören wollte ich auch nicht. Hat eben nur länger gedauert.


Ein gelungenes Buch und für Leute die gern Bücher lesen die noch im Nachhinein Wirkung zeigen perfekt.

Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Gegen die Träume (ISBN: 9783863270483)Suszis avatar

Rezension zu "Gegen die Träume" von Sead Husic

Nachdenkenswertes Buch über unsere Einstellung zu Zuwandern - aktueller denn je!
Suszivor 2 Jahren

Dieses Buch, welches sich sehr gut und flüssig liest,  ist für mich eine Mischung aus geschichtlicher Tatsachenschilderung und philosophischen Betrachtungen in Hinblick auf die Problematik der Zuwanderer. Eine wie ich finde sehr interessante, lesens- sowie nachdenkenswerte Kombination – auch vor dem aktuellen Hintergrund „unseres“ Umgangs mit Zuwanderern.

Mesaija flüchtet in den 70er Jahren nach Deutschland in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Egal wie sehr sie sich bemüht, sie bleibt immer die Fremde. Noch schlimmer ist es für ihren Sohn Adem, in Deutschland geboren und aufgewachsen, bekommt er das „Anderssein“ immer zu spüren. Sehr traurig ist dabei dass selbst Freunde der Familie dies mit zweierlei Maß bewerten.

Die Handlung lässt mich sehr nachdenklich zurück und das Buch wirkt dadurch auch noch lange in mir nach.

Meiner Meinung nach ist es ein Buch, das ich für am Thema interessierte nur empfehlen kann!

 


Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Gegen die Träume (ISBN: 9783863270483)lielo99s avatar

Rezension zu "Gegen die Träume" von Sead Husic

Das Leben ist hart und ungerecht
lielo99vor 2 Jahren

Gegen die Träume ist ein Debütroman des Autors Sead Husic. Er studierte Politikwissenschaft und verfasste Beiträge für Tageszeitungen und ist heute für die Agentur Römer Wildberger tätig. Zudem arbeitet er als freier Fotograf.


Der Roman beschreibt die Situation von Menschen, die ihre Heimat verlassen und sich in Deutschland ein besseres Leben versprechen. Das Mädchen Mersija möchte nicht so enden, wie ihr Vater Ahmed. Sie steigt im Jahr 1969 voller Hoffnung in einen Zug nach Deutschland. Was sie hier erlebt und dass ihre Träume mit der Zeit nur noch Schäume sind, beschreibt der Autor Sead Husic sehr eindrucksvoll. Merija lernt in Deutschland Landsleute kennen, die keineswegs ihrem Bild von Mitmenschen entsprechen. Sie heiratet und bekommt einen Sohn. Nur wenige Deutsche geben sich mit ihr ab. Sie verachten die Zugezogenen und nennen sie verächtlich nur „Jugos“.


In Rückblicken erzählt der Autor von Ereignissen im 2. Weltkrieg. Rasch erkennt der Leser, dass diese auch in der Gegenwart eine nicht zu verachtende Rolle spielen. Ein Mord geschieht im unmittelbaren Umfeld von Mersija und der vermeintliche Mörder begeht Selbstmord.


Mir gefiel das Buch gut, hat aber auch in meinen Augen zwischendurch etliche Längen. Gegen die Träume könnte problemlos um viele Seiten gekürzt werden. Ein Zitat erwähne ich aber, um den Ernst der Geschichte zu verdeutlichen. Die Sätze sagte eine Freundin Mersijas zu ihr, kurz bevor diese wieder in ihre Heimat zurückkehrte: „Ich will, dass sie mich respektieren. Dass sie mich nicht wie Geschmeiß behandeln, welches sich die Brotkrumen nimmt, die sie von ihren Tischen fallen lassen." Es hat sich also bis heute nichts an der Einstellung der Deutschen an Zuwanderern geändert. Das zeigt Gegen die Träume sehr deutlich und ehrlich. Auf wenige Zeilen beschränkt wird auch die Situation im Jahr 1989 beschrieben. Als „Ossis“ in den Westen flohen und von „Jugos“ Unterstützung und Hilfe bekamen.


Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Gegen die TräumeSpreadandReads avatar
Ihr möchtet ein Buch leben, dass aktueller nicht sein könnte und trotzdem zu einer anderen Zeit spielt? Ihr traut euch, euren Horizont zu erweitern und über den Tellerrand zu schauen?
Dann lest mit uns gemeinsam in den nächsten Wochen "Gegen die Träume" von Sead Husic und diskutiert mit uns Themen, die einfach niemals alt werden.

Inhalt:
Mersija fürchtet in ihrem Leben vor allem eins: so zu enden wie ihr Vater Ahmed, arm und verrückt. 1969 setzt sich Mersija deshalb in ihrer Heimatstadt Brčko in den Zug und fährt nach Deutschland. Vorerst scheint die neue Heimat ihre Versprechungen zu erfüllen, bis Mersija auch dort von den längst vergessenen Geschichten eingeholt wird, den Konflikten und Parallelen, die sich durch alle Generationen ihrer Familie zu ziehen scheinen.

Im Hintergrund zieht die europäische Geschichte vorbei: Der Zweite Weltkrieg hinterlässt tiefe Narben in Ahmeds Leben, und vor Mersijas Augen beginnt das Jugoslawien Titos zu zerfallen und lässt sie im Nirgendwo zurück, zwischen den Welten, heimatlos. Während sie selbst in Deutschland immer fremd bleibt, kämpft ihr Sohn Adem darum, als Deutscher anerkannt zu werden. Drei Generationen ringen um ihr Glück, um ihr Leben, um ihre Träume.

Ein lebenskluger Roman voller poetischer Reminiszenzen, der die Schicksale seiner Figuren zu einem dichten Teppich aus Erinnerungen, Eindrücken und Hoffnungen verwebt.

Autoren oder Titel-Cover



Hier gehts zur Leseprobe (Link führt auf Amazon)








Seid ihr neugierig geworden? Ihr habt außerdem noch Zeit für einen regen Austausch in den nächsten Wochen? Dann bewerbt euch jetzt
und werdet Teil einer nachdenklichen Leserunde! Unter allen Bewerbern verlosen wir 5 Bücher (freie Auswahl zwischen eBook und Taschenbuch). 

Um euch zu bewerben, beantwortet bitte folgende Fragen:

Warum möchtest du unbedingt bei der Leserunde dabei sein und was erwartest du von der Geschichte?


Wir freuen uns auf eure Bewerbungen.


Kleingedrucktes:
Die Bewerbung verpflichtet euch automatisch zur z eitnahen Teilnahme an der Leserunde, welche das Bearbeiten der Leseabschnitte und eine Rezension umfasst. Erwiesene Nichtleser werden nicht berücksichtigt. Ebenfalls werden keine Profile berücksichtigt, die nicht min. 3 Rezensionen enthalten und/oder nicht öffentlich einsehbar sind.
Es gelten die allgemeinen Richtlinien für Leserunden!
49 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks