Sean C. Jackson Von hier nach da

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Von hier nach da“ von Sean C. Jackson

Meditative Labyrinthe - Ausmalen war gestern. Entspannung erwandern. Inspiriert von Kunst, Architektur und Natur, bieten diese kunstvollen und detailreichen Labyrinthe meditative Reisen durch Gärten, Inseln, Burgen, Dörfer und surreale Orte an. Den Alltagsstress lässt man in der bunten Welt der Labyrinthe garantiert hinter sich!
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Von hier nach da - Meditative Labyrinthe ....von Sean C. Jackson

    Von hier nach da

    Nele75

    18. April 2017 um 14:07

    "Von hier nach da - Meditative Labyrinthe" hat mich im ersten Augenblick von der gesamten Aufmachung her etwas an ein Malbuch für Erwachsene erinnert ....... allerdings nur kurz. Denn wenn man anfängt, ein wenig im Buch zu blättern, erkennt man sofort, dass es hier rein gar nichts mit Ausmalen oder sonstigem "Verschönern" der Seiten zu tun hat - das Buch ist sozusagen schon "fertig" farbig gestaltet. Was einem in diesem Buch erwartet, sind Labyrinthe verschiedenster Art - teilweise auf einer Doppelseite, teilweise nur auf einer Buchseite.  Jedes dieser Labyrinthe ist von der Gestaltung her anders als das vorher gesehene - es gibt Treppen, Brücken, Wege, Häuser, Gärten, Sackgassen und.....natürlich jeweils nur einen richtigen Weg vom Start bin an das Ziel. Um möglichst lange Zeit den Spass am Suchen und Finden der verschiedensten Pfade zu erhalten, ist es ratsam, die einzelnen Strecken nicht mit einem Stift, sondern vielleicht nur mit dem Finger oder dem nicht schreibenden Ende eines Stiftes nachzufahren. So kann man auch nach längerer Zeit wieder einmal das Buch zur Hand nehmen und den Weg des jeweiligen Labyrinthes neu suchen. Ganz am Ende des Buches finden sich auf mehreren Doppelseiten die Labyrinthe des Buches in verkleinerter Form - jeweils mit rot eingezeichnetem Lösungsweg....sollte die Suche doch einmal für längere Zeit erfolglos bleiben. Auch finden sich dort eine kurze Information über den Autor und einige Anmerkungen zu den Labyrinthen, über Entstehung oder sonstiges, was Wissenswert erscheint. Nachdem ich nun einige Zeit das Buch "Meditative Labyrinthe" getestet habe und die verschiedenen Seiten ausprobiert habe, mal länger und mal kürzer für den ein oder anderen Weg eines Labyrinthes vom Start bis ans Ziel gebraucht habe, steht meine Meinung gegenüber dieser etwas anderen Entspannungsmethode eigentlich fest - es hat mir teilweise gefallen, mich kurzzeitig mit dem Buch "Von hier nach da - Meditative Labyrinthe" zu beschäftigen, es ab und zu in die Hand zu nehmen und ein Labyrinth auszusuchen, allerdings werde ich mir kein Buch dieser Art mehr zulegen. Für mich ist es nach wie vor entspannender, ein schönes Ausmalbuch für Erwachsene hervorzuholen und die kleinen, feinen Bilder mit Farbe zu füllen, denn dabei kann man wunderbar auch zusätzlich ein Hörbuch hören, was mich bei "Von hier nach da - meditative Labyrinthe" eher stören würde.  Das Buch ist sicherlich eine tolle, kurzzeitige Ablenkung und hilft dem ein oder anderen, die Gedanken in eine andere Richtung zu lenken und dabei zu entspannen - mich hat es allerdings nicht voll und ganz überzeugt. Erschienen ist das Buch im MOSES-Verlag.

    Mehr
  • Meditative Labyrinthe

    Von hier nach da

    Claudias-Buecherregal

    28. March 2017 um 18:12

    Erwachsene suchen stets Entspannung, um dem stressigen Alltag zu entkommen. Zuerst kamen dadurch Mandalas wieder ganz groß in Mode, danach gab es Malbücher für Erwachsene und nun wird vielleicht ein neuer Trend mit meditativen Labyrinthen gesetzt. Labyrinthe, bei denen es einen Startpunkt gibt und man den richtigen Weg zum Ziel finden soll, gibt es für Kinder zuhauf. Bei Erwachsenen sind die Labyrinthe etwas komplizierter aufgebaut und sie sollen vor allem dafür sorgen, dass man seinen Kopf abschaltet und die Gedanken, die um den Job oder bestimmte Sorgen kreisen, vergessen und sich einfach nur auf das Labyrinth konzentrieren kann.Dieses Buch bietet zahlreiche Labyrinthe, die teilweise eine Seite umfassen, sich manchmal aber auch auf eine Doppelseite erstrecken. Wie üblich gibt es dort verschlungene Pfade und für eine höhere Schwierigkeit arbeitet der Illustrator mit Treppen, Tunneln und Brücken. Manchmal lässt er die Welt sogar kopfstehen. Ob man in eine Schleife gerät, in einer Sackgasse stecken bleibt oder den richtigen Lösungsweg findet, weiß man vorher nie. Daher ist es ratsam diese Strecken mit dem Finger oder der nicht schreibenden Seite eines Stiftes entlang zu gehen, damit die Labyrinthe mehrfach genutzt werden können.Bei den Labyrinthen hat sich der Autor von unterschiedlichen Dingen inspirieren lassen und seine Zeichnungen erstrecken sich z.B. auf Städte, Burgen und Landschaften. Ob das Buch einen tatsächlich entspannt oder ob man sich eher aufregt, wenn man den richtigen Weg partout nicht finden kann, muss jeder für sich selbst feststellen. Auf jeden Fall lenkt es einen von anderen Gedanken oder Sorgen ab und für alle, die drohen zu scheitern, gibt es natürlich auch die Lösungswege im Buch.Fazit: Ob das Buch nun tatsächlich meditative Wirkungen hat, muss jeder für sich selbst feststellen. Mir macht es jedenfalls Spaß es immer mal wieder zur Hand zu nehmen, um ein oder zwei Labyrinthe zu versuchen, auch wenn man sich manchmal durchaus ärgern kann, wenn man ständig in Sackgassen landet oder im Kreis läuft :) Taschenbuch: 64 Seiten Verlag: moses Verlag; Auflage: 1 (11. Januar 2017) Sprache: Deutsch ISBN-10: 389777934X ISBN-13: 978-3897779341

    Mehr
  • Entspannt und macht Spaß

    Von hier nach da

    LillianMcCarthy

    22. February 2017 um 17:37

    Inhalt: Meditative Labyrinthe - Ausmalen war gestern. Entspannung erwandern. Inspiriert von Kunst, Architektur und Natur, bieten diese kunstvollen und detailreichen Labyrinthe meditative Reisen durch Gärten, Inseln, Burgen, Dörfer und surreale Orte an. Den Alltagsstress lässt man in der bunten Welt der Labyrinthe garantiert hinter sich! (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Dieses Buch ist weder ein fiktionales Werk noch ein nicht fiktionales Sachbuch. Von hier nach da ist eine kleine Sammlung meditativer Labyrinthe, die von Sean C. Koch entwickelt wurden und mit denen wir den Alltagsstress vergessen sollen. Kennt ihr die kleinen Labyrinthe, die man als Kind immer hatte? Es gab einen Startpunkt und einen Zielpunkt und mit Stift bewaffnet musste man seinen Weg aus dem Labyrinth finden.  Genau das ist Von hier nach da auch, nur eben für erwachsene und somit ein wenig komplizierter und größer. Der Weg zum Entspannung liegt ja oft in einem Schaffensprozess an sich und nicht in dem Ergebnis von diesem und dieses Konzept machen sich die Labyrinthe zu nutzen, um uns aus dem Alltag zu bringen. Das Buch kam genau zu Beginn meiner Prüfungsphase, sodass ich es genau während dieser Zeit testen konnte. Und es wirkt tatsächlich. Das Buch war während dieser Zeit mein treuer Begleiter und immer, wenn ich das Gefühl habe, dass ich eine kleine Pause bräuchte, habe ich mir 2-3 Labyrinthe vorgenommen und diese bearbeitet. Damit kommt man zwar nicht um längere Pausen herum, man versorgt sich aber zwischendurch mit kleinen Frischekicks. Das Buch ist zudem super schön gestaltet. Die Labyrinthe ziehen sich über eine gesamte Seite oder auch über eine Doppelseite, sind farbenfroh und doch schlicht gestaltet und sehen unterschiedlich aus. Es gibt Labyrinthe mit Brücken, mit Städten, Labyrinthe, die nur aus Treppen und unterschiedlichen Ebenen bestehen und solche, die in der Natur spielen. Ich bin die Labyrinthe mit dem Finger abgegangen, damit ich sie noch häufiger Wiederholen kann und somit bleibt der Spaß bestehen. Da ich ein wirklich ungeduldiger Mensch bin, war das jedoch bei den schwereren Labyrinthen oft sehr anstrengend, da man nach einiger Zeit nicht mehr wusste, welchen Weg man bereits gegangen ist. Die Lösungen findet man aber zum Glück am Ende. Das Buch wirkt also und die Gestaltung sagte mir sehr zu. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich aber auch. Neben einer kurzen Einleitung gibt es nur ganz hinten eine halbe Seite, in der zu wenigen Labyrinthen in 1-2 Sätzen etwas gesagt wird. Ich hätte mir sehr gewünscht, dass das Buch neben den Labyrinthen noch einen Mehrwert gehabt hätte. Sehr schön hätte ich es gefunden, wenn zum Beispiel vor jedem Labyrinth eine kleine Anekdote zu dem Schaffensprozess erzählt werden würde oder der Autor uns schreibt, wieso gerade dieses Labyrinth anders ist, als das andere. Fazit: Von hier nach da erfüllt seinen Zweck, denn die meditativen Labyrinthe waren während der Prüfungsphase meine treuen Begleiter und sorgten für den einen oder anderen Frischekick. Die Gestaltung ist hochwertig, schön, lenkt jedoch nicht vom Labyrinth selbst ab und die Seiten haben die richtige Größe. Einzig über ein paar mehr Informationen seitens des Autors hätte ich mich sehr gefreut. Vielen lieben Dank an den Moses Verlag und Blogg dein Buch für die Bereitstellung des *Rezensionsexemplars.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks