Sean French Bin ich hier richtig?

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(4)
(5)
(2)
(3)

Inhaltsangabe zu „Bin ich hier richtig?“ von Sean French

Mark Foll ist irgendwie clever. Und er kann einem ganz schön auf die Nerven gehen. Als Telefonverkäufer dreht er den Leuten alles Mögliche an. Aber eines Tages geht es um echte Menschen und ihre wirklichen Probleme. Noch schlimmer: Es geht um eine Frau mit echten Gefühlen. Und da hört der Spaß auf. Ob er will oder nicht - eines Tages muss auch Mark Foll erwachsen werden. Spätestens wenn er sich verliebt.

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Unglaublich intensiv. Jeder Gedanke und jedes Gefühl der Charaktere hat mir bewusst gemacht, welche Monster Menschen sein können.

Cleo15

Außer sich

Ich fand das Buch toll, aber ich kann nachvollziehen, wenn man es zur Seite legt.

Josetta

Das Floß der Medusa

Ein schockierendes Lehrstück darüber, wie der Mensch zur Bestie werden kann.

4petra

Schlafende Sonne

Eine Zumutung!

wandablue

Der Dichter der Familie

Schwere, französische Kost, lesenswert.

evafl

Babylon

Ich hatte mir mehr von diesem Buch versprochen. Zwischendurch ganz interessant und witzig, aber dann auch sehr langatmige Passagen.

-Leselust-

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Bin ich hier richtig?" von Sean French

    Bin ich hier richtig?

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Mark Foll hangelte sich sein junges Lebens stets von Job zu Job und von Frau zu Frau. Schließlich landet er in einem Call Center einer Versicherung und muss feststellen, dass er mehr will. Er vermisst den "Spaß" bei seiner Arbeit. Also geht er kurz entschlossen zu seinen Vorgesetzten, um mal eben zwischendurch um genau selbigen zu bitten. Und so nimmt die ganze Geschichte ihren Lauf. Er wird in ein kleines englisches Dorf geschickt, um etwas über die dort gehäuft auftretenden Krebserkrankungen zu recherchieren. Dabei findet sich auch zufällig die Liebe seines Lebens... Der Klappentext versprach mehr, als das Buch im Stande war zu halten. Den Witz und die Selbstironie suchte ich vergebens. Was sich mir eher bot, war eine billige "Erin Brockovich" Geschichte mit Liebesszenen, die sich mit aller Kraft gerade so über drei Zeilen erstreckten. Alles in allem ein Buch, das am Ende den Eindruck eines unbefriedigenden Gesammtkonzeptes hinterließ. Daher nur zwei von fünf Sternen.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks