Sean Stewart

 3.5 Sterne bei 401 Bewertungen
Autor von Cathy's Book, Cathy's Key und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Sean Stewart

Sortieren:
Buchformat:
Cathy's Book

Cathy's Book

 (228)
Erschienen am 24.06.2011
Cathy's Key

Cathy's Key

 (109)
Erschienen am 17.02.2012
Star Wars

Star Wars

 (11)
Erschienen am 11.12.2006
Der schwarze Dolch

Der schwarze Dolch

 (2)
Erschienen am 01.01.2005
Star Wars^ Yoda - Pfad der Dunkelheit

Star Wars^ Yoda - Pfad der Dunkelheit

 (0)
Erschienen am 09.02.2012
Cathy's Book

Cathy's Book

 (16)
Erschienen am 08.07.2009
Cathy's Key

Cathy's Key

 (3)
Erschienen am 20.03.2010
Cathy´s Book

Cathy´s Book

 (13)
Erschienen am 01.01.2007

Neue Rezensionen zu Sean Stewart

Neu
P

Rezension zu "Cathy's Key" von Sean Stewart

Cathys Key
PhiechensWunderweltvor einem Jahr

Inhalt:
Nachdem Cathy erfahren hat, dass ihr Freund Victor unsterblich ist und sein ebenso unsterblicher Vater Tsao sie heiraten will, gerät ihr Leben aus den Fugen. Dazu kommt noch, dass Tsao der neue Investor von Emma´s (Cathy´s beste Freundin) neuem Unternehmen "Double Talk" ist. Dies ist jedoch nur eine Ausrede um an Cathy ranzukommen. Cathy macht sich eines Tages auf den Weg zu Auntie Joe (auch eine Unsterbliche), um mehr über ihren Vater heraus zufinden. Auf dieser Reise trifft sie Jewel, ein sehr armes und merkwürdiges Mädchen. Jewel beklaut Cathy und nimmt unter anderem ihr Tagebuch (Cathy´s Book) und ihr Handy. Im Laufe der Geschichte erfährt Cathy eine Menge neuer Sachen über ihren Vater und dessen Tod. Sie wird wieder einmal kriminell und fliegt aus diversen Jobs raus. Es stellt sich heraus, dass ihre neue Bekanntschaft Jewel sich als sie ausgibt und sich an die Seite von Tsao begibt. Auch Victor scheint plötzlich gegen Cathy zu sein. Doch am Ende wendet sich alles zum Guten und Cathy entdeckt den Schlüssel zur Rettung ihres Lebens.
Fazit:
Das Cover ist wieder in den Farben rot und schwarz- sehr einfach gehalten. Der ziemlich alt- aussehende Schlüssel auf dem Cover gibt dem Ganzen etwas magisches und geheimnisvolles. Im Coverdeckel gibt es wieder einmal eine kleine Beweistasche mit sämtlichen Material welches Cathy findet/hat. Es ist wieder sehr spannend schon allein diese Tasche zu durchwühlen. Der Einstieg in die Geschichte fällt einem wieder sehr leicht, da der Autor zwar sofort an dem ersten Buch knüpft, jedoch einiges auch wiederholt um sich besser zurecht zu finden. Cathy als Protagonistin der Geschichte wird sehr bildlich dargestellt, wie auch schon im ersten Teil. Hier erfährt man wieder viel über ihren seelischen Zustand und auch ihre Gedanken. Dies wird auch wieder untermauert durch kleine Skizzen und Randnotizen im Buch. Im Verlauf der Geschichte passieren wieder viele Sachen und man lernt neue Leute kennen. Es hält sich jedoch gut im Rahmen, sodass man die verschiedenen Charakter gut auseinander halten kann. Auch auf der Seite der Unsterblichen begegnen wir nun ein paar netten Menschen, die Cathy sogar helfen. Die Story ist wieder sehr chronologisch aufgebaut und man kann sie nach vollziehen. Zum Ende hin wird es auch wieder sehr spannend, wie es schon im ersten Buch der Fall war. An manchen Stellen will man das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen. Das Ende war diesmal nicht so verwirrend wie beim ersten Teil, jedoch war es spannend und anregend, sodass man den Dritten nun auch gleich lesen will. Im Ganzen hat mir das Buch und die Geschichte um Cathy wieder sehr gut gefallen, sodass ich auch diesem Buch vier von fünf Sternen geben kann.

Kommentieren0
2
Teilen
DarkMarons avatar

Rezension zu "Cathy's Book" von Sean Stewart

Mal etwas anderes
DarkMaronvor 2 Jahren

Cathy lernt einen Mann namens Victor kennen, doch der will von jetzt auf gleich nichts mehr mit ihr zu tun haben. Da fragt sich Cathy was mit ihm los ist. Mit ihrer Freundin Emma versucht sie herrauszufinden, was sein Geheimnis ist. Cathy findet einige Beweise, doch kann sie sich damit keine Antwort zusammen basteln. Bis Cathy von falschen Polizisten zu jemanden geführt wird und dort taucht auch Victor aus. Nachdem Victor öfters tödlich verletzt wird und immer noch total gesund steht, tut Cathy Victor mit Fragen nerven. Victor beantwortet ihr diese Fragen und Cathy wird bewusst, dass ihr "Freund" unsterblich ist. Am Ende verschwindet Victor und Cathy hofft ihn wiederzusehen.
Das Buch ist geschrieben wie ein Tagebuch, Cathy ist die Besitzerin und schreiberin. Auf den Seiten kommen auch Zeichnungen und neben Sätze. Im Buch selbst, gibt es jede Menge Kleinigkeiten, die man im Verlauf der Geschichte sich Original anschauen kann, da sie mit ihm Buch beiliegen. Ich fand es ganz gut geschrieben und kann mich auch nicht über den Inhalt beschweren. Die Telefonnummer die auf dem Buch steht, geht heute nicht mehr, da das Buch schon was älter ist. Bin gespannt, wie es im 2. Band weiter geht mit Cathy und Victor.

Kommentieren0
22
Teilen
Bella233s avatar

Rezension zu "Cathy's Book" von Sean Stewart

Mehr Interaktivität wäre schön gewesen
Bella233vor 2 Jahren

Cathy's Book ist erstmalig 2007 im Baumhaus Verlag erschienen und ich würde es in die Kategorie Fantasy-Jugendbuch einordenen.

Zum Inhalt:
Cathy wird von Ihrem Freund verlassen. Verletzt und enttäuscht macht sie sich auf die Suche nach ihm, um ihn  nochmal zur Rede zu stellen. Dabei entdeckt sie einige mysteriöse Dinge und kommt einem großen Geheimnis auf die Spur.

Eigene Meinung:
Die Aufmachung ist grandios und läd auf jeden Fall zum Lesen ein. Leider kann man all die Hinweise nicht wirklich interaktiv nutzen. Zwar funktionieren die Telefonnummern und auch die Inetrnetseiten existieren tatsächlich, aber gerade die vielen Briefe, Fotografien, Zeichnungen etc. sind eher ergänzendes Beiwerk. Ich hätte mir gewünscht, dass es im Buch Querverweise gibt, wodurch man mit jedem Hinweis der Lösung ein Stück näher rückt. Natürlich sind die Beweise schon für die Lösung brauchbar, aber es ist einfach nicht so interaktiv gestaltet, wie ich gehofft hatte.

Mit den Protagonisten bin ich auch nicht richtig warm geworden. Gerade Cathy fand ich ziemlich egozentrisch. Ihre Freundin war auch nicht besser.

Ich gebe insgesamt 3,5 Sterne und eine Leseemphelung an alle Liebhaber kurzweiliger Fantasy-Jugendliteratur. Wer eher einen spannenden, interaktiven Fantasy-Krimi erwaartet dem rate ich eher ab. Da würde das Buch wahrscheinlich eher eine Enttäuschung.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 530 Bibliotheken

auf 42 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks