Sebastian Canaves Off The Path: Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(5)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Off The Path: Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein“ von Sebastian Canaves

Reiseblogger Sebastian Canaves gibt in seinem Buch wichtige Tipps und Ratschläge für alle, die eine Reise fernab der bekannten Pfade erleben wollen: Wie plant man einen abenteuerlichen Individualurlaub? Wie funktioniert Work & Travel? Was kostet eine Weltreise, und wie spart man am besten dafür? Was gehört in den Rucksack, was ist verzichtbar? Welche Länder lohnen überhaupt noch? Mit Humor und zahlreichen persönlichen Erlebnissen gibt der Autor Einblick in seinen Erfahrungsschatz als (Welt-)Reisender und verrät in mehr als 100 Tipps, wie man seinen Reisetraum leben kann.

Ein Reisebuch, das lohnt!

— Janosch79
Janosch79

Wunderschön gestaltetes Buch, das Abenteuerlust und Fernweh weckt

— annalisa89
annalisa89

Ein Reiseratgeber außerhalb jedes Reiseratgeber-Klischees! Ein Muss für Leute die über eine Individualreise nachdenken.

— Mauela
Mauela

Informatives Buch für Individualreisende und die die es gern werden wollen.

— seschat
seschat
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Ratgeber für Weltentdecker

    Off The Path: Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein
    Landkartenleser

    Landkartenleser

    02. June 2016 um 12:33

    Inhalt: Sebastian Canaves ist ein reisebegeisterter junger Mann, der vor einigen Jahren den Reiseblog "OFF THE PATH" gründete. Nun erschien sein erstes gleichnamiges Buch, indem er alle seine großen und kleinen Tipps zusammen gefasst hat, die seinen Lesern bei ihren nächsten, oder vor allem bei der ersten großen Reise helfen und unterstützen sollen. Von der Vorbereitung der Reise, über die Reise selbst bis zum Nachhause kommen, erklärt er dem Leser mit Reiselust auf was er achten muss und wie seine bevorstehende Reise ein richtiges Abenteuer wird ohne böse Überraschungen. Cover und Aufmachung: Das Cover und die gesamte Aufmachung des Buches gefallen mir sehr gut, denn sie unterstützen die Inhalte des Buches und der einzelnen Kapitel. Ich finde gut, dass die Abschnitte vorn im Buch aufgelistet sind und auch im hinteren Teil ein Register angehangen wurde, sodass man auch gezielt nach dem Thema suchen kann, was einen besonders interessiert. Meine Meinung: Dieses Buch ist ehr nichts für Leute, die gern den ganzen Tag im Hotel verbringen und die Ruhe hinter den schützenden Mauern genießen. DIESES BUCH IST FÜR ABENTEURER! Sebastian Canaves berichtet nämlich hier hauptsächlich von seinen tollen und manchmal auch nicht so tollen Erfahrungen als Backpacker und gibt Ratschläge, wie man preiswert und sicher von A nach B kommt, die Nächte in Hostels übersteht, gut und günstig isst, mit Einheimischen in Kontakt kommt und am vorteilhaftesten seinen Rucksack für die Reise packt ohne zu wenig oder in den meisten Fällen zu viel mit zu nehmen. Vor allem wer sich für Australien, Südost Asien, Mittelamerika oder Nordeuropa interessiert wird hier tolle Tipps erhalten. Sebastian Canaves Schreibstil gefällt mir gut und oft musste ich schmunzeln bei der Schilderung seiner Erlebnisse, von denen das Buch meiner Meinung nach noch soooo viele mehr enthalten könnte. Auch die orangefarbenen Seiten mit den aufgelisteten Reisetipps für ein bestimmtes Land haben mir wirklich gut gefallen. Nach beenden dieses Buches bin ich jetzt auf jeden Fall selbst motiviert die Reise meines Lebens zu planen, vor allem weil Canaves zeigt, dass es möglich ist und man viele Alternativen hat, was Fortbewegungsmittel und Unterkunft betrifft. Vor Beginn des Buches hätte ich mir eher nicht vorstellen können aus einem Rucksack zu leben, aber jetzt frage ich mich, warum ich mir die Last des Koffers antue, jedes Mal bange, dass er am Zielflughafen ankommt und mich so in meiner Freiheit einschränke. "OFF THE PATH" hat mir wirklich gut gefallen, da ich selbst auch einer der Menschen bin, der sich gern die Wanderschuhe anzieht, um die Natur von einer noch weitgehend unberührten Seite kennen zu lernen oder sich unter die Menschen einer großen Stadt mischt, um in fremde Kulturen einzutauchen. Ich schätze dieses Buch wird mich noch lange begleiten und mich beim planen vieler Reisen unterstützen, besonders gut funktioniert das, aufgrund der vielen Internetseiten zu den verschiedensten Themen, die in den einzelnen Kapiteln angegeben sind. Einfach top! Fazit: Ein tolles Buch für alle Reisebegeisterten und vor allem für die, die es werden wollen, ohne bei ihrer ersten großen Reise böse überrascht zu werden. Das Lesen hat sehr viel Spaß gemacht. Für mich ein Highlight in diesem Jahr. Ich werde sicher seinen Blog weiter verfolgen. "OFF THE PATH - Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein" erhält von mir fünf Sterne.

    Mehr
  • Definitiv eine Reiseanleitung zum glücklich sein!

    Off The Path: Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein
    La_Stellina

    La_Stellina

    07. January 2016 um 12:58

    Dieses Buch ist sowohl für blutige Backpack-Anfänger, wie mich, als auch für erfahrenere Reisende eine gute Lektüre um sich neue Inspirationen für Reiseziele, Tipps zur Organisation und neue Blickwinkel auf die Welt zu holen. Es ist in vier Kapitel gegliedert. Diese sind ebenfalls wieder sehr übersichtlich gestaltet. Sebastians Schreibstil kann man als geradlinig, schnörkellos und dennoch abwechslungsreich beschreiben. Er schreibt so, wie ihm der „Schnabel“ gewachsen ist, was ihn sehr sympathisch macht. Er im Buch findet sich eine Vielzahl seiner Erfahrungen, daher wirkt das Buch sehr stimmig und ist auch praxisnah. Ein Beispiel hierfür wäre der Abschnitt über Fettnäpfchen in dem er die absoluten Faux pas aus einigen Ländern zum Besten gibt; oder auch die nützlichen Hinweise zum wilden campen. Zwischendurch findet man immer wieder Tipps zu guten Suchmaschinen für Flüge, Apartments, Hotels & Hostels. Nicht zu vergessen ist natürlich auch der erste Eindruck den das Buch mit dem ansprechend gestalteten Cover macht. Ein besseres Titelbild hätte für ein solches Buch nicht gefunden werden können. Kurz zusammengefasst ein wirklich nützliches Buch, das im Bücherregal zwischen all den Reiseführern ein Ehrenplätzchen verdient!

    Mehr
  • Für Individual-Urlauber der besonderen Art!

    Off The Path: Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein
    Janosch79

    Janosch79

    04. September 2015 um 16:13

    Ein empfehlenswertes Reisebuch der besonderen Art hat Blogger Sebastian Canaves hier geschrieben. Inhalt:  Reiseblogger Sebastian Canaves gibt in seinem Buch wichtige Tipps und Ratschläge für alle, die eine Reise fernab der bekannten Pfade erleben wollen: Wie plant man einen abenteuerlichen Individualurlaub? Wie funktioniert Work & Travel? Was kostet eine Weltreise, und wie spart man am besten dafür? Was gehört in den Rucksack, was ist verzichtbar? Welche Länder lohnen überhaupt noch? Mit Humor und zahlreichen persönlichen Erlebnissen gibt der Autor Einblick in seinen Erfahrungsschatz als (Welt-)Reisender und verrät in mehr als 100 Tipps, wie man seinen Reisetraum leben kann. Die Aufmachung des Buches finde ich bereits gelungen und weckt gleich Fernweh beim Leser. Die Farbe Orange sticht dabei sofort ins Auge und vermittelt ein gutes Gefühl. Ein Vorzug ist auch das gut aufgemachte Inhaltsverzeichnis. Zunächst gibt Sebastian Canaves Auskunft darüber, was das Reisen für ihn so besonders macht und was unter Backpacking zu verstehen ist. In der anschließenden Vorbrereitungsphase kann man seinen eigenen Reisetyp herausfinden, die Finanzierung solch einer Reise planen sowie die wichtige Informationen zur Ausrüstung sowie die wichtigsten Dinge (wie z.B. Auffrischen der Fremdsprachenkenntnisse) vor der eigentlichen Reise. Im Abschnitt „Unterwegs“ gehen die Themen von der richtigen Unterkunft, den Verkehrsmitteln, den typischen Fettnäpfchen bis zu Problemen während der Reise. Besonders für Reisende, die sich zum ersten Mal dem Backpacking widmen, gibt es hier sehr wichtige Dinge zu erfahren. In einer lockeren Sprache präsentiert Sebastian Canaves in sehr übersichtlicher Form alle grundsätzlichen Informationen für solch eine Reise. Sehr gelungen finde ich auch den Punkt Exkurse. Hierbei werden bestimmte Länder und Städte noch einmal explizit unter die Lupe genommen. Besonders hat mich das Kapitel über Schottland interessiert, da ich selber eine Reise dorthin plane. Einziges großes Manko aus meiner Sicht ist, dass Skandinavien nur der Südosten von Finnland gewidmet wird. Gerade die nordischen Länder sind für diese Art des Reisens mehr als geeignet. Ein Pluspunkt dieses Reisebuchs sind natürlich die persönlichen Eindrücke von Sebastian Canaves. Dabei gelingt es ihm, ein Gleichgewicht zwischen eigenen Erlebnissen und grundlegenden Informationen zum Backpacking zu erreichen. Oftmals nehmen bei anderen Autoren die eigenen Episoden zu viel Raum ein. Insgesamt finde ich dieses Reisebuch zum Thema Backpacking sehr empfehlenswert. Neben vielen nützlichen Informationen gibt es auch wichtige Links für die Reise. Einziger Minuspunkt bleibt für mich leider die zu knappe Betrachtung von Skandinavien, die für mich als Reisender in Nordeuropa sehr interessant gewesen wäre. 

    Mehr
  • Weckt Abenteuerlust und Fernweh

    Off The Path: Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein
    annalisa89

    annalisa89

    13. August 2015 um 11:18

    Meine erste – und bisher einzige – Backpacker Reise ist schon knapp fünf Jahre her. Als ich „Off the Path“ von Sebastian Canaves gesehen hab, war mir daher klar, dass es sich hierbei um ein Buch handelt, dass ich unbedingt lesen muss. Schon allein, um mich wieder an Einzelheiten meiner damaligen Reise durch Kanada und die USA zu erinnern. Das Buch ist toll aufgebaut und enthält wirklich alles: wie man sich die Reise finanziert, was alles in den Rucksack gehört, Tipps während der Reise und wo man die größten Abenteuer erleben kann. Schön finde ich außerdem, dass der Autor auch eigene Geschichten und Anekdoten in das Buch gepackt hat. Außerdem finde ich die Aufmachung des Buches wunderbar. Beim tollen Cover angefangen, das einfach schon an sich Lust auf das Reisen und Erleben macht. Die Schrift und die gewählten Farben in orange innerhalb des Buches finde ich ebenfalls sehr passend und wunderschön. Man merkt, dass der Blogger Sebastian Canaves es gewohnt ist, viele Texte zu verfassen. Die Kapitel sind gut und verständlich geschrieben und bringt die einzelnen Tipps und Tricks genau auf den Punkt. Es handelt sich hierbei um ein sehr schönes und sehr informatives Buch, welches man unbedingt lesen sollte! Egal ob man selbst viel reist, einen das Fernweh plagt oder man einfach gerne vom großen Abenteuer träumt: während dem Lesen hat man immer ein Lächeln im Gesicht und bekommt Lust, die wichtigsten Dinge einzupacken und loszuziehen.

    Mehr
  • Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein

    Off The Path: Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein
    Mauela

    Mauela

    11. August 2015 um 21:50

    Pack deine Sachen und zieh raus in die Welt! (S. 20) Erlebe Foodgasmen, bewege dich außerhalb deiner Komfortzone, lerne eine neue Sprache und mache das Beste aus jeder Chance die du bekommst. Diese unglaublich andere und außergewöhnliche Anleitung zum Glücklichsein ist einer der ersten Reiseratgeber, der komplett außerhalb jedes Reiseratgeber-Klischees liegt. Der Reiseblogger Sebastian Canaves hat mit dem Buch Off the Path ein Sammelsurium an Ratschlägen, Tipps und Anregungen zu Individualreisen auf 228 Seiten zusammengetragen. Angefangen von Vorbereitungstipps über Bewältigung verschiedener Probleme, Krankheitsfällen im Ausland und Katastrophen bis hin zu Wörtern und Gesten die länderspezifische Bedeutungen haben sind hier alle relevanten Fakten und wichtigen Überlegungen für alle die Personen zusammengetragen die zum ersten Mal eine individuell gestalteten Reise unternehmen möchten. Aber auch für erfahrenen Individualisten gibt es ausreichend Informationsmaterial und Anregungen und Tipps zum Überdenken. Dazu beinhaltet dieser Reiseratgeber noch diverse Tipps für einige auserwählte Städte und Landschaften der Welt. Dieser Ratgeber ist Ermutigung und Motivation um einmal darüber nachzudenken ob die All-Inclusive-Anlage und genau reglementierte Urlaubsreise nicht vielleicht einmal durch eine aufregende Individualreise zu ersetzten ist. Gleichzeitig werden aber eventuell auftretende Probleme nicht beschönigt und unrealistische Illusionen gerade gerückt. Persönliche Bilder und Reiseerfahrungen komplettieren dieses wunderbar gestaltete Buch und machen Lust darauf, sofort den Rucksack zu packen und los zu ziehen um die Welt zu erkunden. Aber auch wen nicht gleich das Reise-Fieber packt, dem ist ein kurzweiliges und informatives Leseabenteuer garantiert.

    Mehr
  • Sehr praktikabler und lesenswerter Ratgeber

    Off The Path: Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein
    seschat

    seschat

    08. August 2015 um 13:13

    INHALT Sebastian Canaves ist echt zu beneiden. Aufgewachsen auf Mallorca und mit ordentlich Fernweh im Blut, hat er bereits im Alter von 25 Jahren sein Hobby zum Beruf gemacht. Als Reiseblogger bereist er die schönsten und entlegensten Orte der Welt. Sein Erfahrungsschatz ist groß. Am liebsten ist er dabei als Individualreisender unterwegs, um Land und Leute besser kennen zu lernen. Ob Australien, Bangkok oder Schweden, Canaves kennt sich einfach aus. MEINUNG Der Reiseratgeber ist optisch und inhaltlich sehr ansprechend gestaltet. In leicht verständlichen und übersichtlich angelegten Kapiteln gibt er dem Leser das nötige Rüstzeug für eine spannende und gut organisierte Reise in die Hand. Canaves hat an alles gedacht, angefangen von der Planung (Geld, Reisezeit, Verkehrsmittel oder Impfungen) bis hin zur erfolgreichen Umsetzung/Durchführung. Die Backpacking-Idee hat mich neugierig gemacht, denn hier gilt: weniger ist mehr. Ergo weniger Gepäck ergibt mehr Freiheit für Gedanken und Geist im Allgemeinen. Auch die Übersicht über die verschiedenen Reisetypen (Abenteurer, Romantiker etc.) hat mir sehr gefallen und gezeigt, dass ich von allem etwas in mir trage, aber vor allem der planende, kulturbegeisterte Reisende bin. Weitere recht lesenswerte Abschnitte über Fortbewegungsmittel (Auto, Flugzeug, Fahrrad etc.), Gepäckgröße bzw. Fettnäpfchen schließen sich an. Als besonders aufschlussreich empfand ich das Kapitel über Arbeiten im Reiseland/Ausland (WWOOFing, Travel-and-Work oder Volunteering etc.). Zudem habe ich erfahren, dass es vor allem in Australien giftige Tiere gibt. FAZIT Ein sehr gelungener Reiseführer für Menschen, die Lust auf abenteuerliche und individuelle Reisen verspüren. Informativ, inspirierend und lehrreich zugleich. Wer mehr Infos wünscht, dem empfehle ich den gleichnamigen Reise-Blog des Autors: www.off-the-path.com/de

    Mehr