Sebastian Caspar

 4,2 Sterne bei 37 Bewertungen
Autor von Zone C, Clausnitz und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sebastian Caspar (©Daniel Berg)

Lebenslauf von Sebastian Caspar

Sebastian Caspar wurde 1977 in Weißenfels an der Saale geboren. Zur Jahrtausendwende Umzug nach Leipzig. Aktive Teilnahme an der damaligen Poetry Slam Szene. Erste prosaische Versuche. Seit 1994 auch musikalisch tätig. Aktuell Drummer der Band WEILAND. Mehrjährige Aufenthalte in Australien, China und Südostasien. Abgeschlossenes Studium an der HTWK zu Leipzig. Seit 2014 deutschlandweit engagiert in der Drogenpräventionsarbeit. WERKE: "Zone C"(2014, Unsichtbar Verlag) | "Die Ufer unserer Träume" (2018, Unsichtbar Verlag) | "Exit 2000" (2019, Unsichtbar Verlag) | VERTRETUNG: Literaturagentur Ernst Piper                

Botschaft an meine Leser

DREAM. BELIEVE. DO. REPEAT. DREAM. BELIEVE. DO. REPEAT. DREAM. BELIEVE. DO. REPEAT. DREAM. BELIEVE. DO. REPEAT. DREAM. BELIEVE. DO. REPEAT. DREAM. BELIEVE. DO. REPEAT. DREAM. BELIEVE. DO. REPEAT. DREAM. BELIEVE. DO. REPEAT.

Alle Bücher von Sebastian Caspar

Cover des Buches Zone C (ISBN: 9783957910714)

Zone C

 (21)
Erschienen am 01.01.2018
Cover des Buches Clausnitz (ISBN: 9783957911094)

Clausnitz

 (8)
Erschienen am 28.09.2020
Cover des Buches Die Ufer unserer Träume (ISBN: 9783957910875)

Die Ufer unserer Träume

 (7)
Erschienen am 15.11.2018
Cover des Buches EXIT 2000 (ISBN: 9783957910950)

EXIT 2000

 (1)
Erschienen am 18.03.2019
Cover des Buches Metro Berlin (ISBN: 9783957911056)

Metro Berlin

 (0)
Erschienen am 28.11.2019
Cover des Buches Zone C (ISBN: 9783957912077)

Zone C

 (0)
Erschienen am 27.07.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Sebastian Caspar

Cover des Buches Clausnitz (ISBN: 9783957911094)lotte_hofbauers avatar

Rezension zu "Clausnitz" von Sebastian Caspar

Nicht was der Klappentext verspricht
lotte_hofbauervor 9 Monaten

Der Roman "09236 Clausnitz" von Sebastian Casper ist eine wahre Überraschung. Laut Klappentext geht es um Svea, welche im Bereich der Migration und Flüchtlingsbetreuung tätig ist. Doch dann kommt alles anders.

Ich habe das Buch also in der Erwarrtung gelesen, dass der Aspekt der Flüchtlingskrise und Migration im Vordergrund steht. Vielleicht das uns die Protagonistin, Svea, mitnimmt durch ihren Alltag der sich stark um diese Problematik dreht. Viel mehr ging es dann aber um die Probleme der Frau, diese reichen von Essstörung über Selbstverletzung hin zu Zerstörungsfantasien. Die Thematik der Geflüchteten und der Sitaution die dadurch in Deutschland entsteht tritt stark in den Hintergrund. Das Hauptaugenmerk liegt auf der aussichtslosen Liebe zu "M" und den teuren Klamotten sowie dem Make-Up welchem Svea verfallen ist. Ellenlange Beschreibungen über ihre Kleidung, inklusive Marke und Material, sowie der Schminke sind ein Hauptbestandteil des Buches. Das hat mich schon ect genervt. Teilweise wurden mir die Beschreibungen der Selbstveletzung und Hassfantasien auch etwas zu viel, an dieser Stelle also auch eine Triggerwarnung von mir.

An sich beschäftigt sich das Buch also schon mit sehr aktuellen Themen, die psychische Labilität ist ja in unserer Zeit leider keine Ausnahme. Am Rande wird auch die Flüchtlinskrise einbezogen, aber wie bereits erwähnt einfach zu wenig und oberflächlich. Man sollte sich bei dieses Buch also nicht auf den Klappentext verlassen, denn dann wird man sehr enttäuscht sein.


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Clausnitz (ISBN: 9783957911094)legi_karas avatar

Rezension zu "Clausnitz" von Sebastian Caspar

Anders als erwartet
legi_karavor 10 Monaten

Ein Buch, dass es mir definitiv nicht leicht gemacht hat und mich mit gemischten Gefühlen zurück lässt. 

Zum einen wäre da das Thema des Buches. Für mich war klar, dass es sich um die "Flüchtlingskrise" handelt. Sicherlich nachvollziehbar wenn man an die schockierenden Ereignisse 2016 zurück denkt. Dieses Thema ist (leider) aber eher ein Nebenthema wobei es auch in diesem Bereich sehr gute Ansätze gibt und die Problematik eindeutig klar wird. Aber irgendwie nicht so, wie ich es vorher erwartet habe. 

Dann sind da sehr lange, ausführliche Beschreibungen. Also so wirklich detailiert. Zum Beispiel zum Bad putzen. Es wird im Rahmen des Buches schon deutlich, warum diese Details Beachtung finden. Sie haben sicherlich ihre Berechtigung. Dennoch musste ich sie skippen. Für mich persönlich hat es den Lesefluss gestört. 

Zum Schluss ist der psychische Zustand des Hauptcharakters alles andere als gesund und gefestigt. Während wir Svea, eine Sozialarbeiterin in einem Wohnheim für geflüchtete Menschen, durch ihren Alltag begleiten wird das dem Leser sehr schnell sehr deutlich. 

An dieser Stelle hat das Buch definitiv TRIGGERWARNUNGEN verdient (die es allerdings nicht hat!). Man wird konfrontiert mit stark selbstverletzenden Verhalten, einer handfesten Essstörung und krassen Gewaltfantasien - alles Punkte die ich so weder bei dem Titel noch beim Klappentext erwarten würde und die auch mich teilweise eiskalt erwischt haben. 

Am Ende muss ich sagen, dass das Buch durchaus gut und lesenswert ist auch wenn ich stellenweise geskippt habe und auf unerwartete Inhalte gestoßen bin. Mit oberflächlichem lesen ist es hier definitiv nicht getan. Dieses Buch birgt viel Potenzial zum nachdenken und verarbeiten

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Clausnitz (ISBN: 9783957911094)Buecherseele79s avatar

Rezension zu "Clausnitz" von Sebastian Caspar

Ein Querschnitt durch die Gesellschaft
Buecherseele79vor 10 Monaten

Svea lebt in ihrer eigenen Welt. Sie ist in den Mann „M“ verliebt, hat ihn nur einmal in der Schule gesehen. Ihr Leben besteht aus teurer Kosmetik, Kleidung und technischen Dingen die immer wie eine Art Werbung im Hinterkopf ablaufen. Doch Svea hat Essstörungen, sie schläft nicht mehr richtig, sie geißelt ihren Körper und ihre Gedanken. Doch in der Flüchtlingsunterkunft, für die sie arbeitet, hat sie Amina kennengelernt, für sie empfindet sie Freundschaft und gegenseitig versuchen sich die Frauen zu stützen. Doch wird Svea ihren inneren Dämon besiegen können?

„Menschen können Jahrzehnte zusammenleben und sich hassen, Menschen können Minuten nur zusammen sein und sich lieben. Zeit spielt keine Rolle. Sie ist nur das Lineal, an dem wir unser Leben abschreiten. Der Bindfaden, an dem wir festhalten, der Orientierung gibt und uns zeigt, wo das Ende ist.“(Seite 214)

Dieses Buch behandelt mehr als das Thema für das es wirbt. Was es mit 09236 Clausnitz auf sich hat kann jeder im Netz gerne recherchieren. Eine wirkliche Rolle, das vorweg, spielt der Klappentext nicht, aber doch, ja, es ist mehr als nur ein Thema.

Svea hat erhebliche Probleme, sie gehen von immense Kosten von Konsum über körperliche und seelische Erkrankungen hin zu einer unerfüllten, ja fast geheimen Liebe zu ihrem „Mister M“ den sie nur einmal kurz in der Schule gesehen hatte. Warum  Svea diese inneren Dämonen mit sich herumschleppt ist nicht klar, wir erhalten von ihr eine Momentaufnahme.  Allerdings bin ich mir sicher – es muss nichts in der Kindheit geschehen sein damit sich Mitmenschen so fühlen wie Svea.

Neben Svea gibt es noch Christian und Rafik die mit ihr zusammenarbeiten. Rafik ist selbst geflüchtet und steht den beiden nun zur Seite um zu übersetzen und zu erklären, sie arbeiten beide in der Flüchtlingssozialhilfe, ein neues Feld welches sehr schnell nach dem Flüchtlingsstrom 2015 aus dem Boden gestampft wurde. Mit Christian hatte ich so meine Probleme weil er, wie viele in der Gesellschaft, laut und oft aggressiv aufgetreten ist, er verteidigt irgendwie alles und dann doch gewisse Klischees. Woran man bei ihm wirklich ist war mir nie so ganz klar.

Was macht dieses Buch so besonders? Erstmal  der absolut eindringliche Schreibstil, die Beschreibungen die Svea liefert zu ihrem Job, zu den aktuellen Brennpunkten in Deutschland, ob geflüchtet oder im Allgemeinen. Der Autor hat wunderbar über die aktuellen Themen die uns alle etwas angehen recherchiert und über das Kosmetikwissen muss ich hier meinen tiefsten Respekt aussprechen, wow.

Svea steht für viele in der Gesellschaft. Über das immer schön und perfekt sein, keine Gefühle zeigen, heimliche Schwärmerei, der Druck der durch die sozialen Medien entsteht und doch kehren Abends viele in ihre kalten, leeren Wohnungen Heim ohne die wirklichen Sozialkontakte in der Nähe.

Der Autor hält jedem Leser den Spiegel vor wie man Geflüchtete wahrnimmt, was hier die Probleme sind, ob mit den Geflüchteten, der Gesetzgebung oder wie Menschen die mit nichts hier ankommen und vor Tod und Hunger flüchten, angenommen oder akzeptiert werden. Mit welchen Klischees gearbeitet wird, wie schwer und undurchdringlich diese ganze Thematik ist, auch von der Gesetzesseite her mit ihrem ewigen Papierkram.

Dass wir eigentlich nur froh sind wenn unser engeres Umfeld sauber, freundlich und ja, deutsch ist, wir schauen über den Tellerrand schon gar nicht mehr hinweg, wir nehmen die Gesellschaft und ihre Probleme und Sorgen so einseitig wahr und eigentlich kümmert es keinen, keiner kümmert sich um den anderen.

Wie gesagt, der Autor spricht hier viele Themen an, verwebt sie miteinander, lässt manche Enden einfach so fallen, im Raum stehen, für sich sprechen ohne eine eigene Aussage zu treffen, überlässt es dem Leser welche Schlüsse und Lehren er daraus zieht.

Es ist schwer dieses wirklich sehr bewegende und tief gehende Buch zu beschreiben, aber ich möchte es trotzdem jedem ans Herz legen.

Ich danke dem Autor für das Rezensionsexemplar.

Kommentare: 3
4
Teilen

Gespräche aus der Community

DER ROMAN ZUR FLÜCHTLINGSKRISE

"Svea lebt ihren Alltag in einem durch die Flüchtlingskrise beschäftigten Deutschland. Eintönig und trostlos gestalten sich ihre Arbeitstage, wären da nicht zwei Begegnungen, die sie hoffen lassen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Und ein Wettlauf gegen den inneren Dämon. Kann Svea diesen Kampf gewinnen?" 


Liebe Community, ich starte eine Leserunde zu meinem 3. Roman - 09236 CLAUSNITZ. Aus Sicht der sich selbstverletzenden Protagonistin Svea, beschreibe ich die Verwerfungen der sogenannten Flüchtlingskrise und tauche tief in das Thema ein. Ende September im Handel. Schon jetzt hier zu gewinnen! Um ein Freiexemplar zu erhalten, beantwortet bitte die Frage und teilt nach dem Lesen eine Rezension auf eurem Blog und Amazon & Co. Ich danke euch! LG Sebastian

51 BeiträgeVerlosung beendet

Für meine neue Leserunde verlose ich 5 Printexemplare! meines Debütromans Zone C. Bewerbt euch einfach bis zum 22.06.2019 über den blauen „Jetzt bewerben“-Button für die Leserunde! 

Inhalt:

Crystal Meth ist ein Gemisch aus Ephedrin, Abflussreiniger und Batteriesäure. Eine Droge ohne Anspruch, härter und billiger als Kokain, und damit passend für den Osten Deutschlands. Sten lebt dort mit seiner depressiven Mutter in einer Kleinstadt und sein Alltag wird bestimmt vom Konsum der Droge und Erinnerungen an seine Freundin Asic, die zum Studieren in den Westen gegangen ist. Da Asic seither nichts mehr von sich hören lässt, verliert sich Sten immer mehr in kalten, unverbindlichen Beziehungen. Halt auf seiner ziellosen Suche findet er nur in dem unbeschwerten Verhältnis zu seinem Freund Monti, der scheinbar naiv und sorglos in den Tag hinein lebt. Was Sten nicht weiß: Monti birgt ein dunkles Geheimnis, und er selbst befindet sich näher am Abgrund, als ihm bewusst ist. 

Ein verstörendes Porträt einer Jugend, die, geprägt durch ihr marodes Umfeld, an der Wirklichkeit zu zerbrechen droht.

Bedingung: 

Eine zeitnahe Rezension am Ende der Leserunde auf Amazon, Lovelybooks und sehr gerne auch auf Blogs und Facebooksseiten.
 

Pressestimmen:

„Zone C ist das Porträt einer Jugend, die nicht einmal mehr für den Augenblick lebt, ein düsterer Blick in einen Abgrund.“ 
Steffen Könau, Mitteldeutsche Zeitung 

„Ein gelungener Soundmix aus Jugendsprache und Poesie.“ 
Claudia Carell, Leipziger Volkszeitung 

„Das Buch ist bitter, schonungslos und leidenschaftlich, aber sein Autor verkneift sich jegliche Moralisierung mit erhobenen Zeigefinger. Auch das macht Zone C so ehrlich.“ 
Björn Wilda, KIPPE – Leipziger Straßenzeitung 

“Es ist kein Buch, das ausschließlich auf die Gefahren durch Drogenmissbrauch hinweist, sondern es ist eher das Porträt einer verzweifelten und hoffnungslosen Jugend, die trotz aller Möglichkeiten ohne Perspektive ist.“ 
Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA)
52 BeiträgeVerlosung beendet
Für meine Leserunde verlose ich 10 E-Books meines neuen Romans "Die Ufer unserer Träume" im epub oder mobi Format. Bewerbt euch einfach bis zum 19.05.2019 über den blauen „Jetzt bewerben“-Button für die Leserunde! 

"Liam ist auf der Suche nach einem Neuanfang, doch das Auslandsjahr in Shanghai scheint dafür nicht ausgereicht zu haben. Schnell kehren die alten Probleme wieder in sein Leben zurück. Die Enge seiner kleinen Heimatstadt bei Leipzig, die verzwickte Beziehung zu seinem Vater, das Chaos mit Zoe, die Drogenkarriere seiner besten Freundin und auch die Gefahr, selbst wieder auf die schiefe Bahn zu geraten. Es gibt nur einen Ausweg: Er muss sich seinen Ängsten und seiner Vergangenheit stellen, um endlich ein geordnetes Leben beginnen zu können. Mit den zusätzlichen Schwierigkeiten, die dabei auf ihn zukommen, hat er allerdings nicht gerechnet." 

Ein Roman über die Wirren des Lebens ... 

Bedingung:

Eine zeitnahe Rezension am Ende der Leserunde auf Amazon, Lovelybooks und sehr gerne auf Blogs und Facebooksseiten.


Pressestimmen:

"An die Ufern der Träume schwappen Wellen aus Verzweiflung und selbst wenn es gut ist, steigt am Ende doch nur die Furcht, es könne von nun an nur noch schlimmer werden. Diesem Fluch entkommen zu wollen, heißt vergeben zu können, den anderen, aber auch sich selbst. Liam Einberg schafft es am Ende. Aber das ist nur ein Anfang." (Mitteldeutsche Zeitung, 22.12.2018)
54 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Sebastian Caspar wurde am 05. April 1977 in Weißenfels (Deutschland) geboren.

Sebastian Caspar im Netz:

Community-Statistik

in 48 Bibliotheken

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks