Sebastian Caspar

 4.2 Sterne bei 29 Bewertungen
Autor von Zone C, Die Ufer unserer Träume und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sebastian Caspar (©Daniel Berg)

Lebenslauf von Sebastian Caspar

Sebastian Caspar wurde 1977 in Weißenfels an der Saale geboren. Zur Jahrtausendwende Umzug nach Leipzig. Aktive Teilnahme an der damaligen Poetry Slam Szene. Erste prosaische Versuche. Seit 1994 auch musikalisch tätig. Aktuell Drummer der Band WEILAND. Mehrjährige Aufenthalte in Australien, China und Südostasien. Abgeschlossenes Studium an der HTWK zu Leipzig. Seit 2014 deutschlandweit engagiert in der Drogenpräventionsarbeit. WERKE: "Zone C"(2014, Unsichtbar Verlag) | "Die Ufer unserer Träume" (2018, Unsichtbar Verlag) | "Exit 2000" (2019, Unsichtbar Verlag) | VERTRETUNG: Literaturagentur Ernst Piper                

Botschaft an meine Leser

DREAM. BELIEVE. DO. REPEAT. DREAM. BELIEVE. DO. REPEAT. DREAM. BELIEVE. DO. REPEAT. DREAM. BELIEVE. DO. REPEAT. DREAM. BELIEVE. DO. REPEAT. DREAM. BELIEVE. DO. REPEAT. DREAM. BELIEVE. DO. REPEAT. DREAM. BELIEVE. DO. REPEAT.

Alle Bücher von Sebastian Caspar

Cover des Buches Zone C9783957910714

Zone C

 (21)
Erschienen am 01.01.2018
Cover des Buches Die Ufer unserer Träume9783957910875

Die Ufer unserer Träume

 (7)
Erschienen am 15.11.2018
Cover des Buches EXIT 20009783957910950

EXIT 2000

 (1)
Erschienen am 18.03.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Sebastian Caspar

Neu
B

Rezension zu "Zone C" von Sebastian Caspar

Zone C
BeiterSonjavor 2 Monaten

Zone C  - Sebastian Casper 

Crystal Meth ist ein Gemisch aus Ephedrin, Abflussreiniger und Batteriesäure. Eine Droge ohne Anspruch, härter und billiger als Kokain, und damit passend für den Osten Deutschlands. Sten lebt dort mit seiner depressiven Mutter in einer Kleinstadt und sein Alltag wird bestimmt vom Konsum der Droge und Erinnerungen an seine Freundin Asic, die zum Studieren in den Westen gegangen ist. Da Asic seither nichts mehr von sich hören lässt, verliert sich Sten immer mehr in kalten, unverbindlichen Beziehungen. Halt auf seiner ziellosen Suche findet er nur in dem unbeschwerten Verhältnis zu seinem Freund Monti, der scheinbar naiv und sorglos in den Tag hinein lebt. Was Sten nicht weiß: Monti birgt ein dunkles Geheimnis, und er selbst befindet sich näher am Abgrund, als ihm bewusst ist. Ein verstörendes Porträt einer Jugend, die, geprägt durch ihr marodes Umfeld, an der Wirklichkeit zu zerbrechen droht.

Meine Meinung:


Schrecklich schön!


Endlich ein Buch das aus der Ich-Perspektive eines C-abhängigen geschrieben ist!
Sten konsumiert und lebt in einer tristen Wirklichkeit. Eigentlich passiert nichts und doch so viel - durch die harte und sehr deutliche Sprache entstehen viele Bilder und es wird eine ganz besondere Stimmung erzeugt.
Vieles bleibt auch offen und ungesagt. Nicht zuletzt das aufwühlende Ende führt dazu, dass das Buch noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Ufer unserer Träume" von Sebastian Caspar

Das Leben ohne Rosa Wolken
Rinas-Bücherblogvor 3 Monaten

Die Geschichte wurde mir doch schon vor einiger Zeit vom Autor zur Verfügung gestellt, kam bisher aber nie dazu sie zu lesen. Nun endlich konnte ich mir einen Eindruck von der Geschichte verschaffen.

Sie ist direkt, sehr erschütternd und handelt nicht gerade von der schönen Seite des Lebens. Ganz direkt zeigt er auf, was es noch so auf dieser Welt gibt, dinge die man sich nicht wünschen will, dinge die dazu neigen, weg zu schauen. Er nimmt kein Blatt vor den Mund und schildert ein Leben mit Drogen und Gewalt

Es geht um Liam, der durch einen Ausladsaufentalt in Shanhai seine Vergangenheit hinter sich lassen will, nur nach seiner Rückkehr merkt er, dass es nicht so einfach mit einem Neuanfang ist, wie er dachte. Die Vergangenheit holt ihn immer wieder ein.

Geschrieben aus der Gedankenwelt von Liam, die sehr berührt. Wer zart beseited ist, dem würde ich die Geschichte nicht empfehlen, denn auch der Umgangston ist passend an die Szenerie angepasst.- .schonungslos und erschütternd. Ein harter Kampf, sich dem allen zu stellen und gegen die Geister der Vergangenheit anzukämpfen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "EXIT 2000" von Sebastian Caspar

Unbequeme Lyrik
Thomas_Lawallvor 7 Monaten

"Exit 2000" ist nicht nur Sebastian Caspars erster Gedichtband, sondern bildet gleichzeitig den Opener für die "Edition WortGeflüster" des Unsichtbar Verlags. Ein vielversprechender Anfang, wenn auch Titel und Illustration Tief- und Abgründiges erwarten lassen.

So ist es dann auch. Sebastian Caspar schreibt nicht von gewaltigen Bergen, sondern von der Leere dazwischen. Seine Zeilen preisen nicht den Frieden und immerwährendes Glück, lieber lassen sie sich ins Bodenlose fallen und erzählen derweil von der Unendlichkeit zwischen den Menschen und der Illusion, den anderen jemals zu erreichen.

Und weil das so ist, bleiben nur Worte als Trost und auch als Gegenwehr. Wo soll man denn sonst hin mit all der Enttäuschung und Wut? Kein Wunder also, wenn dem Dichter mitunter der Kragen so richtig platzt und er mit Entsetzen sein eigenes Spiegelbild betrachtet:

"Selbst mein Verderben trägt keine Maske."

Manchmal scheint er etwas zu dick aufzutragen, doch auch dies ist das Recht des Dichters,

"Dich durch die vereiste Nacht ergreifend ..."

zumal am Ende wieder klare Unmissverständlichkeit das Ruder übernimmt:

"Wir sind Boten, schwarze Flammen."

Fast wie ein Eigentor mögen dann Worte wie diese klingen:

"... sanitäres Weltgeschwafel."

Doch so ist es, wenn Zeilen aus dem Zusammenhang gerissen werden. Aber wie soll man denn sonst das lesehungrige Volk wachrütteln, ein wenig erschüttern, um eine, wenn auch beunruhigende, Neugier zu entfachen?

Grenzenlose Harmonie geht man jedenfalls besser woanders suchen. Auch Josep Rodés' Zeichnungen halten übrigens, was das Titelbild verspricht.

Unbequeme Lyrik könnte man das nennen und ja, Ecken und Kanten hat sie zu allem Überfluss auch noch. Reichlich. Doch immerhin, ach was, die Hauptsache ist doch:

"Atem fließt durch diese Stille."

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Zone CundefinedS

Für meine neue Leserunde verlose ich 5 Printexemplare! meines Debütromans Zone C. Bewerbt euch einfach bis zum 22.06.2019 über den blauen „Jetzt bewerben“-Button für die Leserunde! 

Inhalt:

Crystal Meth ist ein Gemisch aus Ephedrin, Abflussreiniger und Batteriesäure. Eine Droge ohne Anspruch, härter und billiger als Kokain, und damit passend für den Osten Deutschlands. Sten lebt dort mit seiner depressiven Mutter in einer Kleinstadt und sein Alltag wird bestimmt vom Konsum der Droge und Erinnerungen an seine Freundin Asic, die zum Studieren in den Westen gegangen ist. Da Asic seither nichts mehr von sich hören lässt, verliert sich Sten immer mehr in kalten, unverbindlichen Beziehungen. Halt auf seiner ziellosen Suche findet er nur in dem unbeschwerten Verhältnis zu seinem Freund Monti, der scheinbar naiv und sorglos in den Tag hinein lebt. Was Sten nicht weiß: Monti birgt ein dunkles Geheimnis, und er selbst befindet sich näher am Abgrund, als ihm bewusst ist. 

Ein verstörendes Porträt einer Jugend, die, geprägt durch ihr marodes Umfeld, an der Wirklichkeit zu zerbrechen droht.

Bedingung: 

Eine zeitnahe Rezension am Ende der Leserunde auf Amazon, Lovelybooks und sehr gerne auch auf Blogs und Facebooksseiten.
 

Pressestimmen:

„Zone C ist das Porträt einer Jugend, die nicht einmal mehr für den Augenblick lebt, ein düsterer Blick in einen Abgrund.“ 
Steffen Könau, Mitteldeutsche Zeitung 

„Ein gelungener Soundmix aus Jugendsprache und Poesie.“ 
Claudia Carell, Leipziger Volkszeitung 

„Das Buch ist bitter, schonungslos und leidenschaftlich, aber sein Autor verkneift sich jegliche Moralisierung mit erhobenen Zeigefinger. Auch das macht Zone C so ehrlich.“ 
Björn Wilda, KIPPE – Leipziger Straßenzeitung 

“Es ist kein Buch, das ausschließlich auf die Gefahren durch Drogenmissbrauch hinweist, sondern es ist eher das Porträt einer verzweifelten und hoffnungslosen Jugend, die trotz aller Möglichkeiten ohne Perspektive ist.“ 
Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA)
52 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Die Ufer unserer TräumeundefinedS
Für meine Leserunde verlose ich 10 E-Books meines neuen Romans "Die Ufer unserer Träume" im epub oder mobi Format. Bewerbt euch einfach bis zum 19.05.2019 über den blauen „Jetzt bewerben“-Button für die Leserunde! 

"Liam ist auf der Suche nach einem Neuanfang, doch das Auslandsjahr in Shanghai scheint dafür nicht ausgereicht zu haben. Schnell kehren die alten Probleme wieder in sein Leben zurück. Die Enge seiner kleinen Heimatstadt bei Leipzig, die verzwickte Beziehung zu seinem Vater, das Chaos mit Zoe, die Drogenkarriere seiner besten Freundin und auch die Gefahr, selbst wieder auf die schiefe Bahn zu geraten. Es gibt nur einen Ausweg: Er muss sich seinen Ängsten und seiner Vergangenheit stellen, um endlich ein geordnetes Leben beginnen zu können. Mit den zusätzlichen Schwierigkeiten, die dabei auf ihn zukommen, hat er allerdings nicht gerechnet." 

Ein Roman über die Wirren des Lebens ... 

Bedingung:

Eine zeitnahe Rezension am Ende der Leserunde auf Amazon, Lovelybooks und sehr gerne auf Blogs und Facebooksseiten.


Pressestimmen:

"An die Ufern der Träume schwappen Wellen aus Verzweiflung und selbst wenn es gut ist, steigt am Ende doch nur die Furcht, es könne von nun an nur noch schlimmer werden. Diesem Fluch entkommen zu wollen, heißt vergeben zu können, den anderen, aber auch sich selbst. Liam Einberg schafft es am Ende. Aber das ist nur ein Anfang." (Mitteldeutsche Zeitung, 22.12.2018)
56 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Sebastian Caspar wurde am 05. April 1977 in Weißenfels (Deutschland) geboren.

Sebastian Caspar im Netz:

Community-Statistik

in 38 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks