Sebastian Fitzek , Michael Tsokos Abgeschnitten

(1.594)

Lovelybooks Bewertung

  • 1352 Bibliotheken
  • 21 Follower
  • 35 Leser
  • 266 Rezensionen
(946)
(465)
(148)
(28)
(7)

Inhaltsangabe zu „Abgeschnitten“ von Sebastian Fitzek

Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt – und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit Hinweisen präpariert.
Herzfeld hat jedoch keine Chance, an die Informationen zu kommen. Die Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten, die Bevölkerung bereits evakuiert. Unter den wenigen Menschen, die geblieben sind, ist die Comiczeichnerin Linda, die den Toten am Strand gefunden hat. Verzweifelt versucht Herzfeld sie zu überreden, die Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen. Doch Linda hat noch nie ein Skalpell berührt. Geschweige denn einen Menschen seziert …

Sehr fesselnd. Einmal angefangen konnte ich es kaum aus der Hand legen. Typisch für einen Fitzek ☺ 4,5☆

— CurlyPepz

Mega gruselig. In Dänemark im dunklen Ferienhaus gelesen. Um uns rum war alles schwarz. Genau die Richtige Stimmung. Absolute Leseempfehlung

— saromy

Nachdem ich dieses Buch gelesen hatte, musste ich noch viel über die Urteile unseres Rechtsstaats nachdenken. Spannend und empfehlenswert.

— Buchwurm05

Absoluter Favorit

— libraryfairy

Geniale Story, sehr spannend! Das war mein erstes Buch, das ich von Fitzek gelesen habe. Danach las ich alle :-)

— Schesta

brutal, detailliert, verworren - und erst am Ende stellt man fest, dass man die ganze Zeit über den Atem angehalten hat!

— lieblingsleben

Wahnsinn!

— Schroeflandi

rasant, viele Drehungen, eine Schwäche und insgesamt zwar interessant aber zu wenig Tiefe und teils lächerliche Protagonisten

— Buecherspiegel

Super spannende Story und packend geschrieben! Das Buch hat mich sehr gefesselt.

— Freundchen

Spannender Thriller

— Isy2611

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Stunde des Wolfs

Anstrengend

brauneye29

Stimme der Toten

Sehr gelungene Geschichte über das Ende der DDR, den Kapitalismus und was er mit den Menschen macht - und über Töchter und Väter.

soetom

Blindes Eis

Nette Unterhaltung für zwischendurch. Thrillerelemente fehlen leider gänzlich.

MelE

The Ending

Ein unheimlicher Psychothriller mit einem fantastischen Showdown!

xxAnonymousxxx

Winterdunkel

Eine Reihe von Kurzkrimis

birgitfaccioli

Die Einsamkeit des Todes

Mich hat dieses Buch begeistert! Vom ersten Moment an fesselnd und spannend. Mein Lesehighlight 2017!

CarenL

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesenswert!

    Abgeschnitten

    lea1906

    12. September 2017 um 09:30

    Was mir an diesem Buch besonders gefallen hat, war die Message die hinter allem steckt » Das deutsche Rechtssystem. Nicht nur ein super spannendes Buch, sondern auch an manchen Stellen ein echt ekelhaftes. Für Thriller-Fans genau das Richtige!
    Obwohl mich der Anfang, der am Ende erst aufgeklärt wird, erst etwas verwirrt hat, gibt es für mich definitiv verdiente fünf Sterne!

  • Was würdest du tun, wenn es deine Tochter wäre?

    Abgeschnitten

    Isy2611

    19. August 2017 um 08:35

    Helgoland: Linda hat hier Zuflucht gefunden. Das gerade ein schwerer Sturm aufzieht, der die Insel vom Festland abschneidet, kommt ihr ganz gelegen. So kann sie wenigstens sicher sein, dass ihr Psycho-Exfreund sie nicht verfolgen kann. Berlin: Paul Herzfeld arbeitet in der Pathologie. Während einer Obduktion, fällt ihm eine mysteriöse Telefonnummer in die Hände. Schnell ist klar, dass seine Tochter entführt worden ist. Die nächsten Hinweise: auf Helgoland. Ein spannender Thriller, der durch eine temporeiche Handlung und facettenreiche Charaktere besticht. Wie zu erwarten gab es einen höheren Anteil an Details aus der Pathologie - das fand ich richtig gut. Der Wechsel zwischen Helgoland und Berlin war mir manchmal zu abrupt.Das hat meinen Lesefluss mehr als einmal gestört, sodass ich das Buch frustriert weggelegt habe. Alles in allem ein guter Thriller!

    Mehr
  • Authentizität

    Abgeschnitten

    MellisBuchleben

    11. August 2017 um 13:17

    Ich habe ja inzwischen schon einige Bücher von Sebastian Fitzek gelesen und finde auch dieses wieder gelungen. Dass er mit einem richtigen Rechtsmediziner zusammengearbeitet hat, finde ich toll, weil ich so in den entsprechenden Szenen gemerkt habe, dass Michael Tsokos weiß, wovon er schreibt. Ich denke, dass es auf jeden Fall einen Unterschied macht, wenn jemand "nur" gut recherchiert oder selbst auf Erfahrungen zu einem speziellen Thema zurückgreifen kann. Dadurch gewinnt die Handlung an Authentizität.In die Protagonisten konnte ich mich gut hineinversetzen, vor allem in Linda, die ohne ihr Zutun in die Geschehnisse hineingezogen wird.Die Auflösung am Ende fand ich ein bisschen vorhersehbar, weil ich inmitten des Buches den Verdacht hatte, dass es genauso endet, wie es schließlich ausgeht. Aber das tut der Spannung für mich trotzdem keinen Abbruch, weil ich mir dann wieder nicht sicher war und wissen wollte, wie es nun wirklich weitergeht.Fitzek und Tsokos haben zusammen einen Thriller geschrieben, der es meiner Meinung nach zu recht auf die Bestsellerlisten geschafft hat. Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn beide ein weiteres gemeinsames Buchprojekt in Angriff nehmen würden.

    Mehr
  • Im wahrsten Sinn Abgeschnitten

    Abgeschnitten

    Leila_James

    30. July 2017 um 15:43

    Ein Sturm hat Helgoland vom Festland Abgeschnitten; die Künstlerin Linda ist auf der Flucht auf Helgoland gestrandet und findet eine Leiche am Strand in deren Handtasche ein Handy klingelt welches sie von ihrem Persönlichen Alptraum in dem von Paul Herzfeld katapultiert. Die Kombi Fitzek / Tsoko funktioniert unglaublich gut. Während Fitzek eine Spannende Story wie eh und je hinlegt sind die Ausführungen von Tsoko das Zünglein an der Waage.

    Mehr
  • Spannung pur

    Abgeschnitten

    Anni84

    23. July 2017 um 10:05

    Ich habe jetzt das erste mal von Fitzek Tsokos ein Buch gelesen und muss sagen Wahnsinn!
    Ich habe lange kein so spnnenden Thriller gelesen. Ich wollte immer wissen, wie es weiter geht und es viel mir schon sehr schwer das Buch auch mal aus der Hand legen zu müssen.
    Und das Ende, war für mich auch etwas anders als erwatet :-)

    Also das war bestimmt nicht mein letztes Buch von Fitzek Tsokos.

  • Mitreissend bis zum Schluss!

    Abgeschnitten

    steffi5437

    16. July 2017 um 15:54

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen!  Der Schreibstil hat mich von der ersten bis zur letzten Seite mitgerissen! Ich konnte sehr mit der Comiczeichnerin Linda mitfühlen, die das erste Mal in ihrem Leben eine Leiche sezieren musste! Ich hab ihre Angst und ihre Überwindung förmlich gespürt!Allein einen toten Menschen zu sehen, ist schon ein unheimlich beklemmendes Gefühl!Auch mit dem Rechtsmediziner Paul Herzfeld habe ich mitgelitten, der wahnsinnige Angst um seine entführte Tochter Hannah hatte! 

    Mehr
  • Leserkommentare zu Abgeschnitten von Sebastian Fitzek

    Abgeschnitten

    elke winkler

    via eBook 'Abgeschnitten'

    kann ich nicht sagen !? denn das kann nicht mit ADE geöffnet werden. es ist einen Datei mit der endung"acsm"

    • 3
  • schnell, aber ohne Spannung

    Abgeschnitten

    dominona

    25. May 2017 um 10:58

    Wie viele Leichen muss man öffnen, um die eigene Tochter zu finden? Wenn man weiß wie es geht ist es zwar leichter, aber wenn ein Serienmörder dabei ist die Tochter zu töten, nimmt man jede Hilfe, die man kriegen kann, egal, ob Praktikant oder Comiczeichnerin ... und die Jagd kann beginnen.Die Idee ist nicht schlecht und die Autoren scheinen Ahnung vom Fach zu haben, aber wirklich überzeugen konnte mich der Thriller nicht. Er war mir zu sprunghaft geschrieben und das Ende war ab einem bestimmten Punkt für mich abzusehen. Es war ein Versuch, aber mehr brauche ich davon nicht.

    Mehr
  • rasanter Thriller

    Abgeschnitten

    juli.buecher

    20. May 2017 um 18:38

    Abgeschnitten ist ein gemeinsames Werk von Fitzek und Tsokos. Der Thriller ist sehr rasant (Fitzek-Stil) und mit rechtsmedizinischen Elementen (Tsokos-Stil).Inhalt:Im Kopf einer schlimm zugerichteten Leiche findet der Rechtsmediziner Paul Herzfeld eine Telefonnummer - die Nummer seiner Tochter. Hannah wurde entführt und Herzfeld findet sich in einer Schnitzeljagd um Leben und Tod wieder. Denn auf Helgoland taucht eine weitere Leiche auf, die einen Hinweis auf den Verbleib seiner Tochter gibt. Die Insel ist aufgrund eines Unwetters aber abgeschnitten und nicht erreichbar. Über Telefon findet Herzfeld seine letzte Hoffnung - die Comiczeichnerin Linda. Sie seziert die Leiche, hat dies aber noch nie in ihrem Leben gemacht. Eine verzweifelte Suche nach Hannah beginnt...Meine Meinung:Das Buch wurde aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben. Einmal die Sicht von Paul Herzfeld, dann von Linda und die Sicht eines Mädchens, welches sich in ihrere persönlichen "Hölle" befindet. Diese unterschiedlichen Blickwinkel machen die Geschichte sehr kompakt. Somit passieren sehr viele Dinge gleichzeitig oder direkt nacheinander. Daher war die Story leider etwas zu vollgepackt. Außerdem kamen mir die Ereignisse doch etwas zu zufällig vor. Die Ereignisse spielten sich so perfekt zusammen, dass es leider etwas unrealistisch und verwirrend wirkte.Die Spannung allerdings war durchgängig hoch und man war sehr in der Geschichte gefangen. Durch die kurzen Kapitel wurde das unterstützt und ich habe das Buch nicht aus der Hand legen können.Die rechtsmedizinischen Elemente sind recht detailreich und wirklich toll beschrieben. Man kann sich als Leser also sehr gut vorstellen was gerade passiert.Die Personen sind sehr authentisch dargestellt, vor allem Linda und ihre Ängste und Zweifel kann man förmlich spüren.Das Ende kam nochmal mit sehr viel Spannung daher, da sich dort die unterschiedlichen Handlungen zusammenfügen. Allerdings passierten auch hier Dinge (bzw. tauchten Personen auf), die meiner Meinung nach für die Geschichte "to much" waren oder unnötig. Fazit:Die beiden Autoren wollten in dieses Buch sehr viel reinpacken. Leider ist es etwas zu viel geworden. Vor allem da das Buch nicht soo viele Seiten hat. Allerdings werden diese kleinen Mängel durch die spannende Geschichte und den tollen Schreibstil überdeckt. Auch durch den deutschen Schauplatz der Geschehnisse kann man sich gut vorstellen was gerade passiert.Das Thema Gewalt an Kinder wurde gut eingebaut. Auch die rechtsmedizinischen Elemente sind toll beschrieben und interessant zu lesen.Der Thriller ist sehr zu empfehlen, wenn man ein Buch voller Spannung sucht. 

    Mehr
  • Obduktionen per Telefon

    Abgeschnitten

    daydreamin

    10. April 2017 um 17:45

    Lange Zeit habe ich keinen Fitzek mehr gelesen, bis mir eine Freundin "Abgeschnitten" empfohlen und ausgeliehen hat. Und dieser Thriller war so spannend, dass ich ich ihn innerhalb weniger Tage in jeder freien Minute verschlungen habe!Aufgefallen sind mir vor allem die kurzen Kapitel, welche meist nur aus 3-5 Seiten bestehen. Nach jedem Kapitel gibt es meist einen Szenenwechsel, was in meinen Augen die Spannung beinahe ins Unerträgliche gesteigert hat. Dass jedes Kapitel mit einem kleinen Cliffhanger endete, machte die Sache nicht besser. Fitzek und Tsokos wissen definitiv, wie man einen Spannungsbogen aufbaut und vor allem auch erhält. Geekelt habe ich mit entgegen des Klappentextes kaum. Die Obduktionen sind zwar gut, aber nicht unbedingt bildlich beschrieben. Es handelt sich um Fakten und die richtige Menge an Details, nicht jedoch um willkürlich widerlich dargestellte Sektionen. Das hat mir gut gefallen, denn nach dem Klappentext hatte ich ein wenig Angst, dass dieser Roman den Leser vor allem schockieren sollte. Zumindest bei den Obduktionen war das aber nicht der Fall, dafür werden so einige unangenehme Einblicke in die menschliche Psyche und die deutsche Gesetzgebung gewährt.Einen halben Stern möchte ich trotzdem abziehen, da ich den Auftritt von Lindas Ex-Freund nicht ganz verstanden habe. Er lenkt viel zu sehr vom eigentlichen Plot ab. Dieser ist an sich schon spannend, komplex und interessant genug, da empfand ich Lindas Vergangenheit als zu viel des Guten. Fazit Ein atemraubender, spannender und auch etwas gruseliger Thriller vom Feinsten! Fitzek und Tsokos haben einen komplexen Plot geschaffen und deuten dabei auch noch auf einige Schwächen des deutschen Rechtssystems hin. Auch der Gruselfaktor kommt nicht zu kurz, wobei der Leser hier keinerlei Angst vor Ekeldarstellungen haben muss, sondern sich eher auf eine intensive Suche nach dem Täter (oder den Tätern?) einstellen darf. 4,5 Sterne!

    Mehr
  • Abgeschnitten

    Abgeschnitten

    NicoleP

    03. April 2017 um 19:57

    Eines Tages landet bei Rechtsmediziner Paul Herzfeld eine schrecklich zugerichtete Leiche auf seinem Seziertisch. Im Kopf der Leiche findet er einen Zettel – darauf steht die Telefonnummer seiner Tochter Hannah. Hannah wurde entführt und ihre Entführer spielen ein abartiges Spiel mit Herzfeld.Bald gibt es eine zweite Leiche, die ebenfalls einen Hinweis zum Verbleib seiner Tochter geben soll. Leider läuft nicht alles nach Plan der Entführer und die Leiche landet auf Helgoland. Durch einen schweren Orkan ist die Insel jedoch nicht erreichbar. Seine einzige Hoffnung ist Linda, eine Comiczeichnerin. Sie hat die Leiche auf der Insel gefunden, samt einem Handy. Über das Telefon gibt Herzfeld Linda Anweisungen, wie die Leiche obduziert werden muss, um an den nächsten Hinweis zu kommen. Natürlich ist Linda davon nicht begeistert, doch das Leben von Hannah steht auf dem Spiel.Dem Autorenteam Fitzek/Tsokos ist ein guter Thriller gelungen. Die Geschichte hat viele Wendungen mit einem durchweg spannenden Handlungsbogen. Da auch die Szenen der Obduktionen sehr plastisch beschrieben werden, ist das Buch definitiv nichts für empfindsame Leser.Ein zweiter Handlungsstrang gibt Einblick in die Qualen eines jungen Mädchens in der sogenannten „Hölle“. Die Verzweiflung des Mädchens schreit den Leser förmlich an. Man möchte Herzfeld und Linda „anfeuern“, damit sie schneller vorwärts kommen. Denn Herzfelds Suche nach seiner Tochter ist ein Kampf gegen die Zeit – Hannah hat Asthma und braucht dringend ihre Medikamente.Zu Beginn und am Ende des Buches gibt es Zeitungszitate zu Urteilen. Aus diesen geht deutlich hervor, dass in der heutigen Zeit Betrüger hart bestraft werden. Wer jedoch Kindern etwas antut, kommt mit geringen Strafen davon. Dem Leser wird so nahegebracht, dass es zwar Recht, aber oft keine Gerechtigkeit in unserem Rechtssystem gibt. Die Opfer leiden ihr Leben lang, die Täter meistens nicht.Ein lesenswertes Buch. Die Geschichte ist keine leichte Kost und kann den ein oder anderen Leser noch lange beschäftigen. Fans von Thrillern, die sich von sehr plastisch beschriebenen Obduktionsszenen nicht abschrecken lassen, werden an diesem Buch Gefallen finden.Mehr Rezensionen von mir gibt es unter www.nicole-plath.de

    Mehr
  • Abgeschnitten - Sebastian Fitzek

    Abgeschnitten

    laurasbuchliebe

    04. February 2017 um 18:43

    Allgemein  Titel: Abgeschnitten Autor: Sebastian Fitzek  Gerne: Thriller Erscheinungsdatum: 26.09.2012  ISBN: 978-3-426-19926-8  Seitenanzahl: 393  Preis: 9.99 €  Verlag: Droemer knaur  Inhalt  Wann haben Sie das letzte Mal eine Leiche geöffnet?  Rechtsmediziner Paul Herzfeld, Spezialist für Gewaltverbrechen, findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt - und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit Hinweisen präpariert. Herzfeld hat jedoch keine Chance an die Informationen zu kommen und den Wettlauf gegen die Zeit zu gewinnen: Die Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten, die Bevölkerung bereits evakuiert. Unter den wenigen Menschen, die geblieben sind, ist die Comiczeichnerin Lina, die den Toten am Strand gefunden hat. Verzweifelt versucht Herzfeld sie zu überreden, die Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen.  Doch Lina hat noch nie ein Skalpell berührt. Geschweige denn einen Menschen seziert. Als sie sich dennoch in die verlassene Pathologie der Inselklinik wagt, erkennt sie sehr schnell, dass das Leben des entführten Mädchens nicht das einzige ist, das auf dem Spielt steht ...  Mein Eindruck  Am Anfang war ich wirklich etwas verwirrt, da immer mehr Personen dazu kamen und man sich immer mehr Namen merken musste. Sowas stört mich generell immer an einem Buch, wenn so viele Personen eine Rolle spielen, ohne das man sich richtig mit denen auseinandersetzen kann. Das gute war, nur wenige Personen spielten in diesem Buch dann letztendlich auch eine große Rolle, sondern waren Nebenfiguren. Was auch etwas verwirrend war, waren die 3 Handlungsstränge, die alle nichts miteinander zutun hatten. Aber das ist so typisch Fitzek! Man merkt sein Stil: Am Ende läuft immer alles zusammen und während des Lesens rätsel ich immer mit.  Ich habe das Buch am 02.02 erst angefangen und habe es heute morgen beendet, ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen! Deswegen habe ich mir leider auch gar nichts aufgeschrieben, da ich die ganze Zeit gelesen habe.  Dieses Buch war an einigen Stellen wirklich ekelig und mir wurde an der einen oder anderen Stelle auch etwas komisch. Dennoch war es einfach mega spannend, dieses mal nicht ganz so Psycho, aber sehr spannend! Ich mag die Moral, die die Geschichte einem mitteilen soll, wenn dies auch auf eine sehr psychopathische Art und Weise geschehen ist *zwinker*  Wie immer ganz ganz große Fitzekliebe!  Bewertung  Dieser Fitzek war wie immer sehr sehr gut, spannend, rätselhaft und unvorhersehbar! und eklig!  Deswegen gebe ich diesem Buch 5/5 Sternen! ♥ 

    Mehr
  • Einer der schwächeren Fitzeks

    Abgeschnitten

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. January 2017 um 10:56

    Ich bin ein großer Fan von Sebastian Fitzek und seinen Büchern, weshalb ich natürlich auch alle seine Bücher lesen möchte. Angeschnitten ist neben Noah das letzte ungelesene bei mir gewesen und aufgrund der zahlreichen guten Stimmen dazu waren meine Erwartungen wie immer hoch.Leider hat mir dieses Buch nicht ganz so gut gefallen. Ich würde es neben Amokspiel und Splitter sogar als eines der schwächeren Fitzeks bezeichnen. Die Geschichte ist für mich zu übertrieben und vollgestopft. Da eine Leiche, da ein gefährlicher Exfreund, hier ein verschwundenes Mädchen. Von allem war irgendwie immer ein bisschen zu viel. Da hätte ich mir weniger Baustellen gewünscht.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte eilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2493
  • Von einer Comiczeichnerin zur Rechtsmedizinerin – sehr spannend

    Abgeschnitten

    KerstinTh

    25. December 2016 um 12:41

    Paul Herzfeld ist Rechtsmediziner in Berlin. Eines Tages landet auf seinem Tisch eine Leiche mit einer Botschaft im Kopf: die Handynummer seiner Tochter Hannah. Als Herzfeld die Nummer seiner Tochter wählt geht nur die Mailbox dran. Diese ist besprochen mit einer erschreckenden Botschaft für ihn. Was ist mit Hannah geschehen? Dann gibt es eine weitere Botschaften übertragende Leiche. Dieses Mal auf Helgoland! Ausgerechnet jetzt herrscht ein teuflischer Sturm und Herzfeld kann nicht auf die Insel reisen. Nun muss die Comiczeichnerin Linda die Leiche obduzieren. Wird ihr das gelingen??   Dieser Thriller ist ein gemeinsames Werk von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos und es ist ein gelungenes Werk. Wieder einmal ein sehr spannender Thriller, den man nicht aus der Hand legen kann.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks