Sebastian Fitzek Das Paket

(1.069)

Lovelybooks Bewertung

  • 939 Bibliotheken
  • 62 Follower
  • 56 Leser
  • 290 Rezensionen
(565)
(346)
(119)
(31)
(8)

Inhaltsangabe zu „Das Paket“ von Sebastian Fitzek

Der neue Psychothriller von Sebastian Fitzek! Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den 'Friseur' nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet. Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der 'Friseur' könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen. Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt.

Restlos begeistert!

— buechergewusel
buechergewusel

Dieses Buch war der Hammer, es gab nicht eine Sekunde wo ich nicht mit gefiebert habe!!!😊👍

— Alice90
Alice90

Platt, langweilig . . . gute Bücher geht anders

— Bietzer
Bietzer

Endlich mal wieder ein Fitzek der mich von der ersten Seite an gepackt hat :)

— Saskia512
Saskia512

Spannend vom Anfang bis zum Schluss. Am Ende sehr viele Wendungen aber auf jeden Fall lesenswert.

— r4yn3r
r4yn3r

Tiefe Einblicke in die Welt einer Frau, der man glauben sollte - oder nicht.

— pschade
pschade

Mega tolles Buch. Von der Ersten bis zur Letzten Seite spannend und alles andere als vorhersehbar!!!

— regenbogenbuch05
regenbogenbuch05

Von der ersten bis zur letzten Seite absolut fesselnd und alles andere als vorhersehbar.

— xxAnonymousxxx
xxAnonymousxxx

Die recht starke zweite Hälfte hat es in meinen Augen gerettet. Sonst typischer Fitzek... was nichts schlimmes heißes soll ;-)

— melcherroy
melcherroy

Sehr unterhaltsamer und schockierender Thriller, mit winzigen Lücken aber dennoch unerwartetem Ende!

— NuanceDizdari
NuanceDizdari

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Schädeltypograph

coole Ermittler und viel Schwarzer Humor; klasse

MellieJo

Madame le Commissaire und das geheimnisvolle Bild

Madame le Commissaire Isabelle ermittelt im Provence-Krimi um ein geheimnisvoll gefälschtes Bild mit schwankender Spannung

isabellepf

Be my Girl

Interessant! Sollte man gelesen haben

Sturmhoehe88

Tiefe Schuld

Erste Wahl für Krimi-Leser aus München

monihei

Ich will brav sein

"Hammer!", wäre die beste Beschreibung für diesen Thriller, wenn er nicht so subtil und fein gestickt wäre. Für mich das Buch des Sommers!

celentano

Inspektor Takeda und der leise Tod

guter Blick über Kontinent übergreifende Zusammenarbeit

MellieJo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einblick in die tiefen Abgründe eines kranken Kopfes

    Das Paket
    pschade

    pschade

    16. June 2017 um 16:41

    Sebastian Fitzek ist einer meiner Lieblingsautoren. Mit „Das Paket“ hat er wieder einen starken Roman abgeliefert.Nach dem Lesen war ich froh, dass ich kaum noch Pakete annehmen und wenn, dann kenne ich die Leute persönlich. *grins*Wie Sebastian Fitzek mit dem Alltäglichen spielt, den Leser die Welt seiner Protagonistin erleben lässt, man mit ihr leidet, sie anschreien möchte… fantastisch. Und am Ende merkt man, schon wieder der falschen Person vertraut.Für mich auf jeden Fall ein Buch mir viel Nährwert.

    Mehr
  • Das Paket

    Das Paket
    reading_madness

    reading_madness

    12. June 2017 um 01:36


  • Von Anfang bis Ende spannend!

    Das Paket
    NuanceDizdari

    NuanceDizdari

    11. June 2017 um 21:56

    Emma, eine erfolgreiche Psychiaterin, Ehefrau und werdende Mutter, erlebt das größte Trauma, welches eine 34-jährige junge Frau sich vorstellen kann. Sie wird nach einem ihrer Vorträge von einem Serienkiller vergewaltigt und misshandelt. Da Emma allerdings bereits als Kind unter einer lebhaften Fantasie litt, scheinen auch diesmal etliche Personen an ihr zu zweifeln und sie wird mit der riesen Last ihrer Angst und Paranoia, beinahe alleine gelassen. Zuhause eingesperrt und geplagt von Alpträumen und Anfällen, versucht die junge Frau ihr Leben halbwegs wieder in den Griff zu bekommen, bis dieses mysteriöse Paket plötzlich vor ihrer Haustür auftaucht, von einem Nachbarn dessen Namen sie noch nie vorher gehört hat...Sebastian Fitzeks "Das Paket", war so ein schnell durchgelesenes Buch, vollgepackt mit Spannung, Informationen, Angst, Verrat und einem unvorhergesehenen Täter bis zum Schluss.Ein wahrer Psychothriller, mein erster, aber definitiv nicht letzter Fitzek-Thriller. Ein super Buch, wenn man das Unbehagen eines Thrillers in seiner Magengegend spüren möchte.Der Schreibstil ist sehr bildhaft geschrieben und fließend zu lesen. Die Seiten fliegen so davon. Die Handlung ist ausgeklügelt und es wird darauf hingearbeitet den Leser so lange wie möglich Rätseln und Zweifeln zu lassen.Die gesamte Handlung wurde aus Emmas Perspektive geschrieben und genau das hat mich persönlich zum weiter lesen animiert! Ihre Sicht lässt einen tief in die Psyche einer derart gefolterten Person blicken und erweckt im Leser Gefühle wie Mitleid, Grauen, Schmerz und Schrecken. (Die Taten eines anderen Charakters, grenzen dann wiederum an purem Wahnsinn.)Genau das was man in einem guten Psychothriller lesen möchte!Leider fehlte mir etwas die Tiefe zu einigen Nebencharakteren wie Emmas Ehemann, seinem Kollegen, ihrer besten Freundin und ihrem besten Freund, doch wahrscheinlich war es Absicht, dass nicht besonders viel über sie bekannt gegeben wurde und ich kann auch nicht sagen, dass es sonderlich lange an mir genagt hat.PS: Es ist nicht gerade empfehlenswert dieses Buch Abends zu lesen, wenn man nicht bereits ein abgebrühter Thrillerleser ist, denn es wird einen, entweder nicht einschlafen lassen oder bis tief in die Träume folgen.

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Das Paket von Sebastian Fitzek

    Das Paket
    K.G.

    K.G.

    via eBook 'Das Paket'

    Alle Bücher habe ich von Sebastian Fitzek verschugen,aber dieses hat den Leserekord gebrochen. Man kann einfach nicht aufhören,da die Story zu verworre und durchweg auf einem hohe Spannungsniveau gehalten wird! Man kann nie verschaufen,da immer etwas neues hinzu kommt.

    • 33
  • Das Paket

    Das Paket
    Pokerface

    Pokerface

    06. June 2017 um 11:11

    Zum Buch: Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den "Friseur" nennt - weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet. Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der "Friseur" könnte erneut nach ihr suchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher - bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen. Einen Mann, dessen Name sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt... Erster Absatz: Als Emma die Tür zum Schlafzimmer ihrer Eltern öffnete, ahnte sie nicht, dass sie dies zum letzten Mal tun würde. Nie wieder würde sie sich, mit einem Stoffelefanten bewaffnet, nachts um halb eins an ihre Mutter kuscheln, vorsichtig bemüht, Papa beim Ins-Bett-Krabbeln nicht aufzuwecken, der im Traum mit den Füßen strampelte, zusammenhanglose Worte murmelte oder mit den Zähnen knirschte. Meine Meinung: Ich muss zugeben, dass ich kein Fitzek-Fan bin, ich habe das Buch geschenkt bekommen. Das Cover hat mir schon unglaublich gut gefallen und die Umverpackung, so dass das Buch tatsächlich wie ein kleines Paket aussieht. Dafür schon einmal die volle Punktzahl. Dann gab es viele kurze, knackige Kapitel mit Cliffhangern, so dass man eigentlich die ganze Zeit denkt: Ach, eines schaffe ich noch. So hatte ich das Buch an einem Nachmittag gelesen und habe es nicht bereut. Schön spannend - auch wenn sich für mich eine kleine Ungereimtheit ergeben hat, aber ich bin mir gerade nicht 100%ig sicher, ob ich das jetzt nur meine und will lieber noch einmal die Stelle nachlesen, bevor ich hier etwas falsches schreibe. Das Buch hat mich gut abgeholt und hat mich gemeinsam mit Emma vor dem "Friseur" zittern lassen. Mit dem Ausgang habe ich so nicht gerechnet, wenn auch mit der einen oder anderen Auflösung. Aber das ist nicht schlimm. Ich konnte mich gut in das Buch vertiefen - sonst hätte ich es niemals so schnell lesen können. Vielmehr will ich hier auch nicht schreiben, um nicht zu spoilern. Aber ich überlege nun doch, mir das eine oder andere Buch von Herrn Fitzek zuzulegen.

    Mehr
  • Mini-Challenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    querleserin_102

    querleserin_102

    Hier könnt ihr euch für die Jahreschallenge anmelden. Die Anmeldebeiträge bitte folgendermaßen gestalten:            Ich nehme mit 12 Büchern Teil. 1/12 beendet: Buchtitel, Autor 2/12 beendet: Buchtitel, Autor 3/12 beendet: Buchtitel, Autor 4/12 beendet: Buchtitel, Autor … Danke und viel Spaß! Teilnehmer: ChattysBuecherblog (50/200)xxlxsa (6/50)Hortensia13 (34/100)YaBiaLina (25/75)FrauSchafski (15/50)Yolande (276/70)misery3103 (33/200)annlu (101/250)Tina2803 (0/90)Ayda (23/100)Buchgespenst (98/200)Kuhni77 (38/100)samea (15/50)YvetteH (428/100)Meine_Magische_Buchwelt (72/70) LadySamira091062 (56/180)QueenSize (28/80)Kodabaer (237/30)Iris_Fox (12/24)Amy_de_la_Soleil (63/35)tigerbea (51/150)Lucinda4 (6/25)Bellis-Perennis (64/360)Leseratte2007 (61/100)pamN (5/104)leucoryx (33/11)KruemelGizmo (20/95) Seelensplitter (77/150) Shanlira (14/30) Argentumverde (55/200) dreamily1 (9/30) Mali133 (28/50) aufgehuebschtes (25/40) MrsCorina (0/17) MelE (17/200) dia78 (86/180) BeaSurbeck (54/100) MissTalchen (12/43) DieBerta (19/50) walli007 (438/168) paschsolo (33/80) Ascardia (1/30)  Dominic32 (0/20)  book_lover_6 (1/40) kathi_liebt_buecher (3/90) kleine_welle (13/70) Mausimau (14/40) fantafee (6/25) loralee (0/40) steinchen80 (29/60) Sxndy_03 (10/50) janaka (19/144) haTikva (9/12)  MaLaPe (5/55) kalestra (11/30) _monida (5/36) angiiMi (6/35)                  

    Mehr
    • 908
  • Rezension "Das Paket"

    Das Paket
    Doscho

    Doscho

    31. May 2017 um 15:26

    Das Leben der Psychiaterin Emma Stein verlief nicht immer nach Plan. Mehrere traumatische Schicksalsschläge machten aus einer anerkannten Frau ein psychisches Wrack ihrer selbst. Dies ändert sich nicht, als ihr Postbote sie bittet, ein Paket für einen Nachbarn abzugeben, dessen Name sie noch nie zuvor gehört hat. Im Gegenteil - damit fangen die Probleme erst richtig an...Viele Dinge an "Das Paket" sprechen für einen typischen Fitzekroman: Eine traumatisierte Protagonistin, die Dinge erlebt, die sie mehr und mehr an ihrem Verstand zweifeln lassen und in den Wahnsinn treiben. Kurze, spannend erzählte Kapitel, bei denen ein Cliffhanger geradezu als Pflicht erscheint. Das Ende, das auch hier einfach wie genial gestaltet ist und alle offenen Fragen mit einem Schlag beantwortet.Neu für mich als Fitzekkenner waren zwei Dinge. Zum einen lösen sich hier im Gegensatz zu anderen Fitzekromanen manche verwirrende Dinge nach und nach auf, so dass man hier eher behutsam an des Rätsels Lösung herangeführt wird, statt mit einem Schlag die Erkenntnis zu erlangen.Zum anderen wird man gerade zu Beginn des Romans mit erheblichen Zeitsprüngen konfrontiert. Diese mögen zwar stören und verwirren, wenn man aber bedenkt, dass hier nur Lebensstationen der Protagonistin erzählt werden, ergeben diese Zeitsprünge durchaus Sinn. Zudem treten sie nur etwa in den ersten 70 Seiten auf. Danach pendelt die Handlung nur zwischen zwei Orten hin und her.So kann ich an "Das Paket" nichts finden, was mich in gravierender Weise gestört hat und ich kann den Roman jedem empfehlen - ob er nun schon was von Fitzek gelesen hat oder nicht.

    Mehr
  • Hmmm...

    Das Paket
    Libelle71

    Libelle71

    28. May 2017 um 07:45

    Schade - anfangs, ein sehr verwirrendes Buch und etwas langatmig ! Nix gegen  Splitter oder Die Therapie...

  • Endlich wieder ein richtiger Fitzek!

    Das Paket
    NiliBine70

    NiliBine70

    27. May 2017 um 21:39

    Inhalt: Emma hat ein Märtyrium hinter sich. Sie gehörte zu den Opfern des „Friseurs“, eines kranken Mörders, der den Frauen zunächst die Haare abschert, um sie dann zu vergewaltigen und zu ermorden. Sie ist jedoch aus unerklärlichen Gründen mit dem Leben davon gekommen. Jedoch lebt sie nun wie eine Gefangene in einem Hochsicherheitstrakt, zu dem ihr Haus wurde, da sie niemandem mehr traut. Einzig ihr Mann und ihr Hund dürfen noch ihre Nähe suchen. Dann klingelt eines Tages der Paketbote und bittet sie, ein Paket für einen Nachbarn entgegenzunehmen, den sie nicht kenn, dessen Namen sie nie gehört hat. Die folgenden Ereignisse erscheinen wie ein weiterer Albtraum und die Frage steht im Raum, ob der Friseur Emma nur einen kleinen Aufschub gewährt. Meine Meinung: Endlich wieder ein richtiger Fitzek! Dieses Buch wird auf ewig für mich mit der FBM 2016 verknüpft bleiben. Ich weiß noch genau, wie ich da am Droemer-Stand war, total nervös, mein „Amokspiel“ in der Tasche, weil ichs mir von Sebastian Fitzek signieren lassen wollte...und die Hoffnung im Gepäck, dass man doch wider Erwarten die Möglichkeit bekam, „Das Paket“ doch schon zu erwerben... Aber nichts wars! Die Enttäuschung war riesengroß, dass kann ich Euch sagen! Und noch viel größer, weil ich nicht stundenlang für eine Widmung anstehen wollte irgendwann... Nun ja, Das Paket kam dann nach einigen Schwierigkeiten doch bei mir an und ich habe es wirklich inhaliert! Es machte mir von Anfang bis Ende Spaß! Das war so ein ähnliches Gefühl, wie „damals“ beim Augensammler ;-) Die Faszination, wie irre die Gedankenwelt des Autors doch manchmal sein muss und die Freude darüber, dass er es doch immer wieder schafft, einen eisekalt zu erwischen! Die Figur der Psychiaterin Emma passte perfekt, um einen direkt in die Geschichte reinzuversetzen. Ich konnte ihr das abnehmen, wie furchtbar ihre Situation ist, wie schwer es sein muss, mit der Tatsache zu leben, dass jemand sie vergewaltigt hat, sie jedoch als einzige lebend aus der Nummer raus kam und die Angst, dass dieser Täter, der „Friseur“, noch irgendwo da draußen rumläuft und vielleicht die ganze Zeit lauert, bis sie unvorsichtig wird, oder besser, sich wieder in Sicherheit wähnt, um dann erneut zuzuschlagen. Dazu passt dann die Aufmachung des Buches. Eine geniale Idee, das Cover wie ein schmuddeliges Paket aussehen zu lassen. Das war wieder ein feiner Schachzug, um gleich von vorneherein eine gewisse Stimmung zu erzeugen. Genau wie mit dieser Filmchen-Aktion im Vorfeld. Das verursachte alles schon Herzklopfen. Und das setzte sich dann beim Lesen fort. Ich hatte endlich mal wieder das Vergnügen, ein Buch „wegsuchten“ zu können, Spaß am Lesen zu haben (o.k., Spaß am Grausligen...) und ich habe hinterher selig aufgeseufzt und im Stillen ganz für mich Herrn Fitzek gedankt, dass er mir den Spaß beschert hat! Mir gefielen die kurzen, knackigen Kapitel, mir gefielen die perfiden „Spielchen“, die mit Emma gespielt wurden, die Athmosphäre, dieses Ausweglose, das war super konstruiert und man konnte es wirklich fühlen. Die Sache mit dem Hund fand ich jetzt nicht so toll, aber ich glaube, ich kann es verzeihen. Dafür hatte ich wirklich viel zu viel Freude an dem Buch. Dieses Paket habe ich gerne geliefert bekommen, Danke, Sebastian Fitzek! Die Sprache war -wie immer- gut verständlich, aber mit den Finessen, für die Sebastian Fitzek ja nunmal bekannt ist. Er hat Sackgassen und Falltüren eingebaut, in die man, wenn man nicht aufpasst, gern reintappst. Aber genau das wollte ich! Und wenn man wieder in der Spur war, dann fühlte man sich wie ein Ermittler, der versucht, Emmas Leben und ihre Seele zu retten. Fazit: Ein absoluter Thriller-Spaß, für Fans und Leser, die sich auf dieses Fitzek-Spiel einlassen mögen, ich bin restlos begeistert! Bewertung: 5 von 5 Nilpferden Danke an Droemer für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars! © Sabine Kettschau/Niliversum

    Mehr
  • Steigerung möglich

    Das Paket
    BonnieParker

    BonnieParker

    23. May 2017 um 10:18

    Ich habe viel über Herrn Fitzek gehört, viele Rezensionen gelesen und konnte mir die Faszination seiner Leser doch nie wirklich erklären. So kaufte ich dieses Buch und war gespannt, ob er auch mich in seinen Bann ziehen kann. Ich begann zu lesen und war zunächst enttäuscht. Die Hauptprotagonistin ist nicht gerade sympathisch und ich wurde auch im Verlaufe des Buches nicht wirklich warm mit ihr. Ich verfolgte ihren Weg und las ihre Sicht der Dinge, aber wirklich berühren konnte sie mich nicht. Ich fühlte mich also beim Lesen eher wie der stille Beobachter. Viele ihrer Denkweisen fand ich abwegig und unlogisch, aber ich las weiter, in der Hoffnung auf eine Steigerung. Nach der Hälfte des Buches konnte mich der Autor jedoch mit überraschenden Wendungen fesseln und ich konnte nicht aufhören zu lesen, da ich doch wissen wollte, wie sich das ganze Puzzle zusammenfügt. Ich muss gestehen, dass ich natürlich in meinem Kopf die ein oder andere Theorie verfolgte, nur um doch festzustellen, dass diese wohl nicht richtig war. Ich war am Ende von der Auflösung des ganzen völlig erstaunt und hätte dies nie vorher gesehen. Sebastian Fitzek hat hier ein Szenario mit perplexen Wendungen geschaffen. Ich habe ehrlich gesagt nicht mit diesem Ausgang gerechnet und muss gestehen, dass ich froh bin dieses Buch beendet zu haben. Auch wenn ich mir ein wenig mehr Spannung und eine sympathischere Hauptprotagonistin gewünscht hätte. Es war mein erstes Buch von ihm und daher kann ich auch nicht einordnen, ob es eins seiner Besten ist, aber ich habe beschlossen auch den anderen, die bereits im Regal stehen eine Chance zu geben, um mir ein besseres Urteil zu bilden. Zumindest hat der Autor mich überrascht und mich dazu bewogen bald wieder eines seiner Bücher in die Hand zu nehmen.Besonders hat mir das Nachwort gefallen und die abgedruckten Leserbriefe, die diesen Autor so sympathisch machen. Auch real auf der Leipziger Buchmesse setzt er sich für seine Fans ein und vergisst nie die Personen, die seine Bücher kaufen und lesen. Ich glaube abgedruckte Leserbriefe habe ich noch nie bei einem Buch gefunden und wie er damit umgeht ist einfach liebenswert. Schon alleine deshalb werde ich einen weiteren "Fitzek" lesen.

    Mehr
  • Was ein Paket!

    Das Paket
    KleineNeNi

    KleineNeNi

    21. May 2017 um 15:49

    Zum Cover: Das Cover ist einfach mal mega cool, weil es super zum Titel passt und auch sehr detailliert ist. Es ist richtig toll aufgemacht!Zum Inhalt: Die Kapitel waren ungefähr 10 Seiten lang und tragen keine Überschriften. Die Protagonistin Emma Stein hat mir richtig gut gefallen, da sie Psychologin ist und ich die menschliche Psyche sehr interessant finde. Am Anfang der Geschichte erzählt sie auch etwas über die Psyche und das hatte mich schon gefesselt. Auch die anderen Charaktere fand ich sehr interessant. Besonders mochte ich Konrad Luft, Emmas besten Freund. Wie euch bestimmt schon aufgefallen ist, haben die beiden mit "Stein" und "Luft" komische Nachnamen haben. Der Schreibstil von Sebastian Fitzek ist unglaublich fließend und fesselnd! Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und wollte immer wissen, falls als nächstes passieren wird. Die Geschichte war überhaupt nicht vorhersehbar. Ich hatte 100 Vermutungen, wer der Täter war und kam bis zum Schluss nicht drauf. Sowas finde ich an Büchern, besonders Thrillern, besonders gut. Ich hatte mehrmals das Gefühl, den Täter bereits überführt zu haben, wurde aber immer wieder eines besseren belehrt, denn genau im nächsten Kapitel kamen wieder neue Informationen die meine Vermutungen widerlegten. Einfach mega spannend! Es War nicht blutig, aber unglaublich psycho und das war toll!  Toll finde ich auch die Leserbriefe die hinten im Buch abgleichter wurden sowieso die Geschichte von Sebastian Fitzek, die wirklich sehr sympathisch geschrieben ist und mich oft hat schmunzeln lassen. Fazit: Wer richtig spannende Thriller mag, auch mal ohne viel Blut, dem kann ich das Buch wirklich nur empfehlen! Ich liebe es und möchte unbedingt noch weitere Bücher von Sebastian Fitzek lesen. :)

    Mehr
  • Ein Wolf im Schafspelz

    Das Paket
    BuchHasi

    BuchHasi

    20. May 2017 um 17:14

    Emma, eine Psychaterin, wird vergewaltigt von einem Mann, den die Medien "Den Friseur" nennen, weil er seinen Opfern die Haare abrasiert. Auch ihr. Sie überlebt im Gegensatz zu den Frauen den Übergriff, aber ist seelisch kaputt. Sie sperrt sich daheim ein und viele Zweifeln an dem, was ihr widerfahren ist.Eines Tages muss sie ein Paket annehmen für einen Nachbarn, den sie nicht kennt. Damit bricht die Hölle über sie rein und am Ende muss sie mehrmals erkennen, das kein Mensch in ihrer Umgebung das ist, was er zu sein scheint...Fitzek hat sich selbst übertroffen. Er schafft es, dass man im Laufe der Story den Unterschied zwischen Realität und Einbildung selbst nicht mehr erkennt und bringt einen dazu, das Buch im einem Zug zu lesen.

    Mehr
  • Zweite Chance

    Das Paket
    Scriba

    Scriba

    19. May 2017 um 22:20


    Langatmig, unspannend, vorhersehbar, überbewertet
    Die Titelwahl wirkt äußerst konstruiert, frei nach dem Motto: "Was nicht passt, wird passend gemacht."
    Wieder einmal habe ich das Gefühl, die Story bereits zu kennen...





  • Paranoia eines Opfers

    Das Paket
    Hortensia13

    Hortensia13

    16. May 2017 um 18:20

    Die Psychiaterin Emma erlebte schon einiges im Leben. Vor allem überlebte sie einen üblen Übergriff eines Serienmörders, der nur "der Friseur" genannt wird, weil er stets seinen Opfern die Haare abrasiert.Nur sie überlebte. Geprägt durch dieses Erlebnis versucht Emma ihrer Paranoia Herr zu werden, was ihr bis zu dem Punkt einigermassen gelingt, bis der Postbote ihr ein Paket für einen unbekannten Nachbarn überlässt. Das löst einen Strudel unheimlicher Geschehnisse aus, aus dem sich Emma nicht befreien kann und es schliesslich um Leben und Tod geht. Der Autor kreiierte mit diesem Buch einen ungewöhnlichen Thriller, in dem hauptsächlich das Opfer Emma und ihre geistige Gesundheit im Vordergrund steht. So fragt sich der Leser immer wieder: was ist real, was ist Fiktion?

    Mehr
  • Solider Psychothriller

    Das Paket
    BlueSiren

    BlueSiren

    13. May 2017 um 18:26

    Ausführliche Rezension auf meinem Blog.
    Grandioses Design! Ein spannender Psychothriller für zwischendurch, der einige interessante Wendungen bereit hält und den Leser länger im Dunkeln tappen lässt. Lässt sich wunderbar flüssig lesen. Charaktere & Schreibstil lassen jedoch ein wenig Raum nach oben.

  • weitere