Sebastian Fitzek Das Paket

(1.017)

Lovelybooks Bewertung

  • 904 Bibliotheken
  • 62 Follower
  • 57 Leser
  • 283 Rezensionen
(545)
(325)
(111)
(29)
(7)

Inhaltsangabe zu „Das Paket“ von Sebastian Fitzek

Der neue Psychothriller von Sebastian Fitzek! Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den 'Friseur' nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet. Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der 'Friseur' könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen. Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt.

Eine für mich unsympathische Protagonistin hat dem Buch die Spannung ein wenig genommen. Da ist definitiv eine Steigerung möglich.

— BonnieParker
BonnieParker

Nervenaufreibend!

— Lesezeichen16
Lesezeichen16

So unvorhersebar und erschreckend! Ein Thriller der mich vom Hocker gehauen hat!

— KleineNeNi
KleineNeNi

Grandios! Ich hatte es in 3 Stunden durch

— BuchHasi
BuchHasi

Langatmig, unspannend, überbewertet Die Titelwahl wirkt sehr konstruiert. Einmal wieder habe ich das Gefühl, die Story bereits zu kennen...

— Scriba
Scriba

Ein ungewöhnlicher Thriller, in dem man schwer zwischen Realität und Einbildung unterscheiden kann. Auf jeden Fall spannend.

— Hortensia13
Hortensia13

Tolles Cover! Spannender Thriller, der sich locker lesen lässt und einige Wendungen bereit hält & den Leser länger im Dunkeln tappen lässt.

— BlueSiren
BlueSiren

Ich glaube, ich werde mich nie wieder trauen, ein Paket entgegen zu nehmen. Fitzek hat sich mal wieder selbst übertroffen!

— Miii
Miii

ohne Wertung da Abgebrochen hat mich nicht gepackt.

— sabrinchen
sabrinchen

Wieder einmal ein unfassbarer Fitzek.

— MadamePenumbra
MadamePenumbra

Stöbern in Krimi & Thriller

Epidemie

Erschreckendes und packendes Zukunftsszenario - nichts für schwache Nerven.

ConnyKathsBooks

Die Überfahrt

Spannend, aber nichts für empfindliche Mägen

lesemaedel

Glaube Liebe Tod

Ein Muss für jeden Krimireihen-Liebhaber!

Pusteblume85

Die Schatten von Edinburgh

Beste viktorianische Krimiunterhaltung mit interessantem Fall und hohem Schmunzelfaktor!

book_lover01301

AchtNacht

Guter Thriller, der allerdings an einem seeehr klischeehaften Ende krankt.

HerrSchmidt

Dear Amy - Er wird mich töten, wenn Du mich nicht findest

Sehr spannend, aber mir hat das Quäntchen gefehlt, das ihn perfekt gemacht hätte

NaddlDaddl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Steigerung möglich

    Das Paket
    BonnieParker

    BonnieParker

    23. May 2017 um 10:18

    Ich habe viel über Herrn Fitzek gehört, viele Rezensionen gelesen und konnte mir die Faszination seiner Leser doch nie wirklich erklären. So kaufte ich dieses Buch und war gespannt, ob er auch mich in seinen Bann ziehen kann. Ich begann zu lesen und war zunächst enttäuscht. Die Hauptprotagonistin ist nicht gerade sympathisch und ich wurde auch im Verlaufe des Buches nicht wirklich warm mit ihr. Ich verfolgte ihren Weg und las ihre Sicht der Dinge, aber wirklich berühren konnte sie mich nicht. Ich fühlte mich also beim Lesen eher wie der stille Beobachter. Viele ihrer Denkweisen fand ich abwegig und unlogisch, aber ich las weiter, in der Hoffnung auf eine Steigerung. Nach der Hälfte des Buches konnte mich der Autor jedoch mit überraschenden Wendungen fesseln und ich konnte nicht aufhören zu lesen, da ich doch wissen wollte, wie sich das ganze Puzzle zusammenfügt. Ich muss gestehen, dass ich natürlich in meinem Kopf die ein oder andere Theorie verfolgte, nur um doch festzustellen, dass diese wohl nicht richtig war. Ich war am Ende von der Auflösung des ganzen völlig erstaunt und hätte dies nie vorher gesehen. Sebastian Fitzek hat hier ein Szenario mit perplexen Wendungen geschaffen. Ich habe ehrlich gesagt nicht mit diesem Ausgang gerechnet und muss gestehen, dass ich froh bin dieses Buch beendet zu haben. Auch wenn ich mir ein wenig mehr Spannung und eine sympathischere Hauptprotagonistin gewünscht hätte. Es war mein erstes Buch von ihm und daher kann ich auch nicht einordnen, ob es eins seiner Besten ist, aber ich habe beschlossen auch den anderen, die bereits im Regal stehen eine Chance zu geben, um mir ein besseres Urteil zu bilden. Zumindest hat der Autor mich überrascht und mich dazu bewogen bald wieder eines seiner Bücher in die Hand zu nehmen.Besonders hat mir das Nachwort gefallen und die abgedruckten Leserbriefe, die diesen Autor so sympathisch machen. Auch real auf der Leipziger Buchmesse setzt er sich für seine Fans ein und vergisst nie die Personen, die seine Bücher kaufen und lesen. Ich glaube abgedruckte Leserbriefe habe ich noch nie bei einem Buch gefunden und wie er damit umgeht ist einfach liebenswert. Schon alleine deshalb werde ich einen weiteren "Fitzek" lesen.

    Mehr
  • Was ein Paket!

    Das Paket
    KleineNeNi

    KleineNeNi

    21. May 2017 um 15:49

    Zum Cover: Das Cover ist einfach mal mega cool, weil es super zum Titel passt und auch sehr detailliert ist. Es ist richtig toll aufgemacht!Zum Inhalt: Die Kapitel waren ungefähr 10 Seiten lang und tragen keine Überschriften. Die Protagonistin Emma Stein hat mir richtig gut gefallen, da sie Psychologin ist und ich die menschliche Psyche sehr interessant finde. Am Anfang der Geschichte erzählt sie auch etwas über die Psyche und das hatte mich schon gefesselt. Auch die anderen Charaktere fand ich sehr interessant. Besonders mochte ich Konrad Luft, Emmas besten Freund. Wie euch bestimmt schon aufgefallen ist, haben die beiden mit "Stein" und "Luft" komische Nachnamen haben. Der Schreibstil von Sebastian Fitzek ist unglaublich fließend und fesselnd! Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und wollte immer wissen, falls als nächstes passieren wird. Die Geschichte war überhaupt nicht vorhersehbar. Ich hatte 100 Vermutungen, wer der Täter war und kam bis zum Schluss nicht drauf. Sowas finde ich an Büchern, besonders Thrillern, besonders gut. Ich hatte mehrmals das Gefühl, den Täter bereits überführt zu haben, wurde aber immer wieder eines besseren belehrt, denn genau im nächsten Kapitel kamen wieder neue Informationen die meine Vermutungen widerlegten. Einfach mega spannend! Es War nicht blutig, aber unglaublich psycho und das war toll!  Toll finde ich auch die Leserbriefe die hinten im Buch abgleichter wurden sowieso die Geschichte von Sebastian Fitzek, die wirklich sehr sympathisch geschrieben ist und mich oft hat schmunzeln lassen. Fazit: Wer richtig spannende Thriller mag, auch mal ohne viel Blut, dem kann ich das Buch wirklich nur empfehlen! Ich liebe es und möchte unbedingt noch weitere Bücher von Sebastian Fitzek lesen. :)

    Mehr
  • Ein Wolf im Schafspelz

    Das Paket
    BuchHasi

    BuchHasi

    20. May 2017 um 17:14

    Emma, eine Psychaterin, wird vergewaltigt von einem Mann, den die Medien "Den Friseur" nennen, weil er seinen Opfern die Haare abrasiert. Auch ihr. Sie überlebt im Gegensatz zu den Frauen den Übergriff, aber ist seelisch kaputt. Sie sperrt sich daheim ein und viele Zweifeln an dem, was ihr widerfahren ist.Eines Tages muss sie ein Paket annehmen für einen Nachbarn, den sie nicht kennt. Damit bricht die Hölle über sie rein und am Ende muss sie mehrmals erkennen, das kein Mensch in ihrer Umgebung das ist, was er zu sein scheint...Fitzek hat sich selbst übertroffen. Er schafft es, dass man im Laufe der Story den Unterschied zwischen Realität und Einbildung selbst nicht mehr erkennt und bringt einen dazu, das Buch im einem Zug zu lesen.

    Mehr
  • Zweite Chance

    Das Paket
    Scriba

    Scriba

    19. May 2017 um 22:20


    Langatmig, unspannend, vorhersehbar, überbewertet
    Die Titelwahl wirkt äußerst konstruiert, frei nach dem Motto: "Was nicht passt, wird passend gemacht."
    Wieder einmal habe ich das Gefühl, die Story bereits zu kennen...





  • eBook Kommentar zu Das Paket von Sebastian Fitzek

    Das Paket
    K.G.

    K.G.

    via eBook 'Das Paket'

    Alle Bücher habe ich von Sebastian Fitzek verschugen,aber dieses hat den Leserekord gebrochen. Man kann einfach nicht aufhören,da die Story zu verworre und durchweg auf einem hohe Spannungsniveau gehalten wird! Man kann nie verschaufen,da immer etwas neues hinzu kommt.

    • 32
  • Paranoia eines Opfers

    Das Paket
    Hortensia13

    Hortensia13

    16. May 2017 um 18:20

    Die Psychiaterin Emma erlebte schon einiges im Leben. Vor allem überlebte sie einen üblen Übergriff eines Serienmörders, der nur "der Friseur" genannt wird, weil er stets seinen Opfern die Haare abrasiert.Nur sie überlebte. Geprägt durch dieses Erlebnis versucht Emma ihrer Paranoia Herr zu werden, was ihr bis zu dem Punkt einigermassen gelingt, bis der Postbote ihr ein Paket für einen unbekannten Nachbarn überlässt. Das löst einen Strudel unheimlicher Geschehnisse aus, aus dem sich Emma nicht befreien kann und es schliesslich um Leben und Tod geht. Der Autor kreiierte mit diesem Buch einen ungewöhnlichen Thriller, in dem hauptsächlich das Opfer Emma und ihre geistige Gesundheit im Vordergrund steht. So fragt sich der Leser immer wieder: was ist real, was ist Fiktion?

    Mehr
  • Solider Psychothriller

    Das Paket
    BlueSiren

    BlueSiren

    13. May 2017 um 18:26

    Ausführliche Rezension auf meinem Blog.
    Grandioses Design! Ein spannender Psychothriller für zwischendurch, der einige interessante Wendungen bereit hält und den Leser länger im Dunkeln tappen lässt. Lässt sich wunderbar flüssig lesen. Charaktere & Schreibstil lassen jedoch ein wenig Raum nach oben.

  • Ein Thriller, der es in sich hat

    Das Paket
    Miii

    Miii

    11. May 2017 um 20:19

    Ich muss gestehen, dass ich grundsätzlich nicht sehr unvoreingenommen an die Bücher von Fitzek herangehe. Er gehört zu meinen absoluten Lieblingsautoren, deshalb habe ich vermutlich die generelle Einstellung, dass seine Bücher toll sind, aber ich habe auch ziemlich hohe Erwartungen. Und diese Erwartungen wurden absolut übertroffen!Das Buch wechselt zwischen Vergangenheit und Gegenwart, aber das macht es keineswegs schwieriger, die Handlung zu verstehen, vielmehr wird das Verständnis dadurch noch mehr unterstützt.Was ich sehr faszinierend fand, war, dass es keineswegs ein Thriller war, der auf blutrünstigen physischen Geschehnissen aufbaut, sondern vielmehr einfach schlicht und ergreifend mit der Psyche spielt und das auf so eine gelungene Weise, das man selber als Leser irgendwann nicht mehr weiß, woran man ist.Wie auch sonst, hat Fitzek es geschafft, dass ich bis zu den letzten zwei Kapiteln felsenfest davon überzeugt war, den Täter zu kennen - und dann eines besseren belehrt wurde. Und zwar auf so eine geschickte Weise, dass ich mir nachher selber mit der Hand vor den Kopf schlagen wollte, weil ich mir gedacht habe "Wieso hab ich das nicht selber merken können?"Große Klasse, definitiv weiterzuempfehlen!

    Mehr
  • Ein perfides Psychospiel - sehr spannend umgesetzt!

    Das Paket
    Aleshanee

    Aleshanee

    06. May 2017 um 06:58

    Ich hab schon einige Meinungen zu dem Buch überflogen gehabt und einige waren ja nicht so begeistert davon - ich schon! Auch wenn sich Fitzek am Anfang etwas Zeit lässt, war das nötig für die Geschichte und mich hat es durchwegs gefesselt!Die Aufmachung von dem Buch muss ich auf jeden Fall auch noch erwähnen, denn schon alleine das Cover als "Paket" ist super gelungen und der Einband ist auch noch wie dicke Pappe, als hielte man tatsächlich ein Päckchen in Händen - eine wirklich tolle und originelle Idee!Die Protagonistin Emma hatte keine leichte Kindheit, was man im Prolog sehr eindrucksvoll erfährt. Sie scheint psychisch dadurch sehr labil zu sein, aber sie hat sich durchgekämpft und sich zu einer renommierten Psychologin entwickelt. Es scheint auch alles gut zu laufen, sie hat einen liebevollen Mann und ein Kind ist auch geplant. Doch dieser eine Abend katapultiert sie aus ihrem beschaulichen Alltag. Der Aufbau ist großartig gemacht, denn Emma erzählt in Rückblicken, wie es zu dem verheerenden Ende kommen konnte - was dieses Ende ist, werd ich euch natürlich nicht verraten! Ich fand es ja extrem spannend, weil man nie wusste, ob Emma sich jetzt durch ihre Paranoia alles einbildet, oder ob tatsächlich alles so passiert, wie sie es sieht bzw. gesehen hat. Diese ganzen psychologischen Kniffe hat der Autor hier gekonnt und packend dargestellt. Wie Emma auch zweifelt man als Leser an ihrem Verstand aber auch an den anderen Figuren. Es gibt viele Hinweise darauf, dass ihr andere übel mitspielen wollen und ich konnte bis zum Schluss mitfiebern ohne mir sicher zu sein, was jetzt tatsächlich der Wahrheit entspricht und was nicht. Das Schlimmste ist ja, dass sie sich selber nicht mehr trauen kann - eine schreckliche Vorstellung wenn man sich nicht mehr sicher sein kann, ob das was man hört, sieht und erlebt tatsächlich real ist! Vor allem weil sie auch durch ihre Ausbildung als Psychologin die vielen Anzeichen ihrer Krankheit erkennt.Dass so ein traumatisches Ereignis ein Leben total zerstören kann weiß man, und hier wird man sehr konkret damit konfroniert. Die Angstzustände, Depressionen und alles, was damit zusammenhängt werden sehr anschaulich dargestellt und ich konnte mit Emma sehr gut mitfühlen. Es ist ja immer sehr schwer nachzuvollziehen, wie es diesen Menschen geht und es macht mich echt traurig, dass man ihnen nur schwer helfen kann. Die Auflösung war stimmig und sehr überraschend, auch wenn es schon etwas abwegig wirkt hat es insgesamt alle Umstände aufgeklärt.Ich war jedenfalls sehr positiv überrascht und freu mich schon auf weitere Bücher von dem Autor!© AleshaneeWeltenwanderer

    Mehr
  • Spannung um jeden Preis

    Das Paket
    Taun

    Taun

    02. May 2017 um 21:51

    Keine Frage: Sebastian Fitzek versteht sein Handwerk. Er konstruiert seinen Roman mit einem einzigen Ziel: er will maximale Spannung erreichen. Und das gelingt ihm ziemlich gut. Fast jedes Kapitel endet mit einem Cliffhanger, und Dank der Erzählstruktur - er springt in der Zeit immer wieder vor und zurück - bringt er Abwechslung in sein Werk.Nur hat das Ganze einen hohen Preis. Und dieser Preis ist die Glaubwürdigkeit. In seinem Bemühen, die Spannung hoch zu halten, einen Cliffhanger um den anderen zu produzieren und möglichst viele Twists hineinzubringen verliert Sebastian Fitzek die Glaubwürdigkeit seiner Protagonisten und der Geschichte aus den Augen. Die Auflösung so hahnebüchen, dass es den letzten Rest an Glaubwürdigkeit komplett weggefegt. Schade!Fazit: Spannend zu lesen, die Geschichte hat aber zu wenig Substanz. Deshalb ist dieses Buch am Besten mit Fastfood zu vergleichen: Durchaus schmackhaft für Zwischendurch, aber nicht nachhaltig. Kurze Zeit später hat man wieder Hunger und Lust auf etwas nahrhafteres.

    Mehr
  • mein zweiter Fitzek...

    Das Paket
    Loooora

    Loooora

    02. May 2017 um 15:05

    Wer gerne Thriller liest kommt an Fitzek nicht vorbei und auch ich werde langsam aber sicher ein Fan von ihm. "Das Paket" ist das zweite Buch, was ich von ihm lesen durfte und auch nicht enttäuscht wurde. Ich frage mich manchmal echt, woher er die Ideen für seine Storys nimmt.Das Cover von das Paket ist außerdem sehr gelungen, tolle Idee! Story:Der Prolog beginnt mit der kleinen Emma, die von ihrem Vater nicht geliebt wird und daraufhin sich einen "imaginären" Freund vorstellt, der für sie da ist und sich in ihrem Schrank versteckt und ihr helfen will. Danach beginnt die richtige Story mit der erwachsenen Emma, eine erfolgreiche Psychologin, die bei einem Kongress ihre Forschungen vorstellt. Als sie abends in ihrem Hotel erscheint, wird sie von einem Unbekannten überfallen, unter Drogen gesetzt, vergewaltigt und am Ende rasiert er ihr alle Haare. Der Täter wird als "Friseur" in den Medien bezeichnet. Danach setzt die Story in zwei Zeitabschnitte ein. Ein Zeitabschnitt handelt von "Sechs Monate danach", also die Zeit nach ihrer Vergewaltigung und "Drei Wochen zuvor" , wo ein wichtiges Ereignis passiert ist, welches sie letztendlich in die Psychiatrie gebracht hat.In den "drei Wochen zuvor" ist ein Paket bei ihr aufgetaucht, mit einem Namen von einem Nachbarn den sie nicht kennt. Da Emma durch die Vergewaltigung nicht mehr aus dem Haus geht, Angst vor Menschen hat und bis auf die wenigen Kontakte ein stark zurückgezogenes und paranoides Leben führt, gerät durch dieses Paket in Panik.Angetrieben durch dieses Paket und der Tatsache, dass sie nicht weiß, wer dieser Nachbar ist, wagt sich Emma vor die Tür, zum einen, weil ihr Hund krank ist und zum anderen, weil sie wissen möchte, wer der A. Palandt ist. in dem Zeitabschnitt " Sechs Wochen danach" erzählt und reflektiert Emma die Geschehnisse "Drei Wochen zuvor" ihrem Freund und Anwalt Konrad. Das dieses Gespräch geplant und in der Psychiatrie stattfindet, kommt erst zum Schluss raus, als es darum geht, wer der Friseur ist, auf welchen Lügen die Ehe von Emma aufgebaut ist und wer letztendlich sogar Emma "imaginärer" Freund aus Kindertagen ist. Alles im allen habe ich mit dem Ende nicht gerechnet. Ich dachte wirklich bis kurz vor Schluss, dass Emma verrückt ist, der Freund nicht existiert und sie sich sogar die Geschichte mit dem "Friseur" ausgedacht hat. Ich fand das Buch wirklich klasse, manchmal waren die Sprünge zwischen den Zeitabschnitten für mich verwirrend, aber der gesamte Plot hat mir wirklich gut gefallen, weil es mMn nicht vorhersehbar war. Ich werde wirklich ein immer größerer Fan von Sebastian Fitzek und freue mich schon darauf die anderen Bücher von ihm nachholen zu können. 

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 14.04.2017: _Jassi                                           ---  38 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   83,5 Punkte Astell                                           ---    0 Punkte BeeLu                                         ---   62 Punkte Bellis-Perennis                          ---  261 Punkte Beust                                          ---   100 Punkte Bibliomania                               ---   97 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  161 Punkte ChattysBuecherblog                --- 111 Punkte CherryGraphics                     ---   62.5 Punkte Code-between-lines                ---  55 Punkte Eldfaxi                                       ---   51 Punkte Farbwirbel                                ---   44 Punkte fasersprosse                            ---     9 PunkteFrau-Aragorn                           ---     4 Punkte Frenx51                                     ---  41 Punkte glanzente                                  ---   60 Punkte GrOtEsQuE                               ---   71 Punkte hannelore259                          ---   33 Punkte hannipalanni                           ---   71 Punkte Hortensia13                             ---   53 Punkte Igelchen                                    ---   11 Punkte Igelmanu66                              ---   95 Punkte janaka                                       ---   63 Punkte Janina84                                   ---    44 Punkte jasaju2012                               ---   16 Punkte jenvo82                                    ---   56 Punkte kalestra                                    ---   26 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   57 Punkte Katykate                                  ---   44 Punkte Kerdie                                      ---   99 Punkte Kleine1984                              ---   61 Punkte Kuhni77                                   ---   60 Punkte KymLuca                                  ---   50,5 Punkte LadyMoonlight2012               ---   26 Punkte LadySamira090162                ---   124 Punkte Larii_Mausi                              ---    24 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   30 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   36 Punkte louella2209                            ---   58 Punkte lyydja                                       ---   55 Punkte mareike91                              ---    20 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  39 Punkte MissSternchen                          ---  29 Punkte mistellor                                   ---   123 Punkte Mone97                                    ---   20 Punkte natti_Lesemaus                        ---  39 Punkte Nelebooks                               ---  160 Punkte niknak                                       ----  180 Punkte nordfrau                                   ---   74 Punkte PMelittaM                                 ---   82 Punkte PollyMaundrell                         ---   24 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   52 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   35 Punkte SaintGermain                            ---   82 Punkte samea                                           --- 28 Punkte schadow_dragon81                  ---   73 Punkte Schmiesen                                  ---   92 Punkte Schokoloko29                            ---   23 Punkte Somaya                                     ---   100 Punkte SomeBody                                ---   94,5 Punkte Sommerleser                           ---   87 Punkte StefanieFreigericht                  ---   94 Punkte tlow                                            ---   55 Punkte Veritas666                                 ---   87 Punkte vielleser18                                 ---   68 Punkte Vucha                                         ---   78 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   40 Punkte Wolly                                          ---   82 Punkte Yolande                                       --   64 Punkte

    Mehr
    • 1691
  • LovelyBooks Literarische Weltreise 2017

    Reise um die Welt
    Ginevra

    Ginevra

    Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr (wieder) Lust auf eine literarische Weltreise im Jahr 2017? Dann lasst uns gemeinsam durch 21 verschiedene Lese- Regionen reisen! Die Aufgabe besteht darin... - 12 Bücher in einem Jahr zu lesen; - Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen); - Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen. - Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen; - Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen; - Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen, dabei sind 2 Kurzmeinungen erlaubt. - Eure Beiträge werde ich verlinken; - Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich; - Genre und Erscheinungsjahr sind egal: - Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt! Diese Challenge eignet sich für Neuerscheinungen aller Kategorien, um den SuB endlich mal weiter abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren. Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlost Lovelybooks am Ende des Jahres ein kleines Buchpaket! Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Viele tolle Tipps und Empfehlungen findet ihr auf der Seite der LIterarischen Weltreise 2016:  https://www.lovelybooks.de/autor/Lily-King/Euphoria-1117239512-w/leserunde/1210564360/ Dann wünsche ich uns allen... Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездки Счастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! - 旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。- Gute Reise! TeilnehmerInnen: ambermoonArgentumverde Arietta Aleida ban-aislingeach Bellis-Perennis Beust black_horse britta70 buchjunkie Buchraettin Buecherwurm Caroas carathis ChattysBuecherBlog Code-between-lines Cornelia_RuoffCorsicana CosmoKramer danielamariaursula Elke elmidi faanie fasersprosse Fjordi Florenca Fornika Gela_HK Gelinde Ginevra Gruenente gst Gwendolina haberland86 Hamburgerin hannelore259 Harlequin histeriker Hortensia13 Igela Igelchen Isador Jari jeanne1302 lehmasLeonoraVonToffieFee leselea lesebiene27 lieberlesen21 Jisbon JuliB kingofmusic kleinechaotin krimielse LibriHolly Luiline marpije miss_mesmerized monerlnaninka Nelebooks  niknak Nisnis paevalill Pagina86 papaverorosso parden peedee Petris PMelittaM postbote saku Schlehenfee schokoloko29 seschat Sikal StefanieFreigericht sursulapitschi TanyBee TraubenbaerValabe vanessabln vielleser18 wandablue waschbaerin Wedma Wermoewe Wichellawidder1987 WollyYolande

    Mehr
    • 953
  • Sehr vorhersehbar

    Das Paket
    Sikal

    Sikal

    30. April 2017 um 10:56

    Psychiaterin Emma Stein wird in einem Hotelzimmer, das es so eigentlich gar nicht gibt, vergewaltigt. Sie schließt sich zu Hause ein, nur wenige Menschen dürfen sich ihr nähern seit sie das Opfer eines Psychopathen wurde, der von den Medien „Friseur“ genannt wird. Auch Emma wurde nach der Vergewaltigung auch noch kahlgeschoren, doch im Gegensatz zu den anderen Opfern lebt sie noch. Sie sieht nun in jedem Mann ihren Peiniger, obwohl sie das Gesicht des Täters gar nicht sehen konnte. Als der Postbote sie bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen, nehmen die Dinge ihren Lauf und plötzlich ist gar nichts mehr so wie vorher. Ich bin überhaupt kein Fitzek-Kenner und so werde ich dem Autor vielleicht auch nicht gerecht. Das Buch liest sich sehr rasant, ich konnte es an einem Abend auslesen. Die Seiten verflogen regelrecht, was jetzt aber nicht unbedingt heißt, dass ich so gespannt auf die Auflösung war – ziemlich rasch hatte ich einen Verdacht und war dann nur neugierig, ob sich dieser auch bestätigt. Und siehe da – genau so war es auch. Das ist nicht unbedingt etwas, was ich mir wünsche, denn zu gern möchte ich in die Irre geführt werden und am Schluss eine Auflösung erleben, die ich nicht erwartete. So weit, so gut. Fitzek schreibt leicht verständlich, spielt mit psychologischen Details, liefert raffinierte Szenen (z.B. im Anwaltsbüro, das war schon sehr besonders). Sein Schreibstil liest sich leicht und flüssig, sprachlich war das Buch nichts Besonderes. Raffiniert finde ich die Aufmachung des Buches, das mit einem starken Kartoneinband gleich die Verbindung zum Inhalt schafft. Gelungen natürlich auch die zweite Variante mit dem Buch in Paketverpackung. Hier hat der Verlag ganze Arbeit geleistet. Für Fans sicherlich ein Muss, für alle anderen ganz nett aber nicht herausragend.

    Mehr
  • Was geschah wirklich mit Emma?

    Das Paket
    Isar-12

    Isar-12

    30. April 2017 um 09:50

    "Das Paket" ist ein Psychothriller von Sebastian Fitzek, der zu seinem 10-jährigen Jubiläum als Schriftsteller erschienen ist. Die Geschichte beginnt mit Emma als kleines Mädchen in ihrem Elternhaus und ihrer Begegnung mit Arthur, dem unheimlichen Mann aus ihrem Schrank. Danach ein Zeitsprung zur erwachsenen Emma. Dabei wechselt Fitzek immer wieder die Zeitschiene und springt im Rahmen von rund drei Wochen hin und her. Der Leser erlebt Emma als Opfer eines Psychopathen, dann wieder ihre Umgebung alles in Frage stellend ob Emma nicht selbst psychisch krank ist. Auch als Leser kommt man immer wieder ins zweifeln. Erst erlebt man die Angstzustände Emmas, um dann wieder eine simple Erklärung zu erhalten. Man schwankt selbst und weiß nicht mehr was man glauben soll. Sicherlich schildert Fitzek manches sehr überspitzt, aber er schafft es damit auch die Spannung hoch zu halten. Bei den kurzen Kapiteln musste ich irgendwie immer weiterlesen und Fitzek baute wieder eine Wendung nach der anderen ein. Dies teilt sicherlich auch seine Leser. Die einen denen das einfach zu viel ist, anderen aber wie mir auch nach zehn Jahren nicht die Faszination seiner Bücher nimmt. Ich durfte den Autor damals bei einer Lesung in unserer örtlichen Stadtbücherei kennenlernen, als ihn noch wenige kannten und jetzt im Herbst 2016 auch seine Jubiläumsshow besuchen. Seinen Ansatz zum Bücher schreiben hatte ich nie vergessen als er mir damals sagte er beginnt immer mit: "Was wäre wenn..." Und so habe ich auch dieses Buch gelesen und es war für mich ein spannendes und kurzweiliges Lesevergnügen mit Emma und dem Paket.

    Mehr
    • 4
  • weitere