Sebastian Fitzek Das Paket

(1.477)

Lovelybooks Bewertung

  • 1249 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 58 Leser
  • 356 Rezensionen
(751)
(482)
(182)
(50)
(12)

Inhaltsangabe zu „Das Paket“ von Sebastian Fitzek

Der neue Psychothriller von Sebastian Fitzek!

Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer
vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie
war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den
'Friseur' nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare
vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet,
der 'Friseur' könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte
Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem
Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den
Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus
am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher
– bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren
Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie
noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer
Straße lebt.

Wie immer ein tolles Buch von Fitzek, man kann es nicht mehr zur Seite legen!

— leiilae

„Das Paket“ von Sebastian Fitzek lässt sich flüssig lesen und zieht einen sofort in seinen Bann.

— Taluzi

So spannend, dass man es in einem Zug durchliest

— JanaMP

Ein unglaublich spannendes Buch. Vielseitig.....Suchtgefahr..... ! 📖

— WunderlandAlice

Spannend, aber auch wirr und unglaubwürdig.

— SentaRichter

Ein packender Psychothriller, der einige Geheimnisse birgt und einen überraschenden Verlauf nimmt.

— -nicole-

Fesselndes Buch mit einer überraschenden Wendung

— Lyren

Ein klassischer Fitzek: Hohe Spannung, einige Verdächtige und das in einem Buch, das man einfach nicht gerne aus der Hand legt.

— Schaefche85

Fitzek - kennst du einen, kennst du alle.

— chboe180

Mega genial 😍 total irreführend und am Ende dann die große Überraschung.

— Any91

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Pate von Glasgow

Spannung von Anfang bis zum Ende - klare Leseempfehlung!

Diana182

Am Abgrund lässt man gern den Vortritt

Ich mag Jörg Maurers Stil, er hat auch mit diesem nächsten Fall (Fall 10) rund um Kommissar Jennerwein wieder einen tollen Krimi erschaffen

HEIDIZ

Zeckenbiss

Typisch guter Thiesler Thriller

Almena

Das Grab unter Zedern

Absolut empfehlenswerter Krimi!

20melle09

Einsam bist du und allein

Guter klassischer Krimi

Pachi10

Lass mich los

Bei der Seite 300 beendet, kommt keine Spannung auf, und als das Biest Carla, als Kind unmöglich und jetzt will Sie Geld sehen.

Missi1984

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • die Augen öffnen

    Das Paket

    Taluzi

    19. May 2018 um 10:55

    Emma Stein wird in einem Hotelzimmer vergewaltigt und kahl geschoren. Die junge Psychiaterin verlässt seit dem das Haus nicht mehr. Die schreckliche Tat wird dem „Friseur“ zugeschrieben, der junge Prostituierte misshandelt, ihnen den Kopf kahl schert und sie dann ermordet. Emma ist als einzige mit dem Leben davon gekommen. Sie hat große Panik, dass der „Friseur“ seine Tat beenden will und wieder kommt. Sie igelt sich regelrecht ein im einbruchssicheren Haus in Berlin. Als ihr Mann Phillip, ein Polizist auf einem Seminar ist, bittet der Postbote Emma für einen Nachbarn ein Paket anzunehmen. Emma kennt diesen Mann nicht und hat den Namen noch nie gehört. Was hat es mit diesem Paket auf sich? „Das Paket“ von Sebastian Fitzek lässt sich flüssig lesen und zieht einen sofort in seinen Bann. Die Spannung ist von Anfang an sehr hoch und steigert sich stetig. Am Ende wird alles noch grotesker und verwirrender und ist herrlich ersponnen, aber genau das darf ein Thriller. Die Ereignisse reihen sich sehr aneinander, aber dadurch bekommt das Buch Fahrt. Es bleibt kaum Zeit beim Lesen sich zu Fragen, kann das jetzt sein, hätte ich auch so gehandelt und ist das nicht etwas viel Zufall? Aber das muss man auch nicht, man kann sich von der Geschichte einfach mitreißen lassen. Die Protagonistin Emma hat ein Trauma erlitten. Diese medizinische Gegebenheit ist vom Autor gut recherchiert und überzeugend dargestellt. Die durch das Trauma resultierenden Ängste und Panikattacken erklären Emmas unüberlegtes und teilweise nicht nachvollziehbare Handeln. Sie glaubt überall lauert der „Friseur“ auf sie und will sie umbringen. Selbst im Haus fühlt sie sich unsicher, verlässt sich nicht nur auf die Alarmanlagen, sondern auch auf ihren Hund Samson. Als dieser erkrankt, muss sie das Haus verlassen und gerät in einen tödlichen Strudel. Dem Emma entkommt. Aber sie entkommt nicht der tödlichen Wahrheit. Die Auflösung der Geschichte ist gut inszeniert und ausreichend erläutert. Der Autor schafft es immer wieder den Leser zu unterhalten.

    Mehr
  • Packender Psychothriller mit überraschendem Verlauf

    Das Paket

    -nicole-

    06. May 2018 um 17:51

    Der Alptraum. Das Grauen. Das Paket.Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer Schreckliches durchmachen musste, verlässt sie nicht mehr das Haus. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, der von der Presse als „Der Friseur“ betitelt wird – denn nach seiner Tat rasiert er seinen Opfern die Haare ab. Emma ist die einzige, die überlebt hat. Ihre Tage werden seitdem von der Angst beherrscht, dass der „Friseur“ zurück kommen könnte – um seine grausige Tat zu vollenden. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen. Das Seltsame daran: Der Empfänger ist ein Mann, dessen Name sie noch nie gehört hat, und diesen auch noch nie gesehen hat – obwohl sie seit Jahren in dieser Straße lebt…„Und weil sie wohl keine andere Wahl hatte, begann sie mit brüchiger Stimme ihre Geschichte zu erzählen. Von dem Paket. Und wie mit ihm das Grauen, das in jener Nacht im Hotel seinen Anfang genommen hatte, an die Tür des kleinen Hauses mit dem Jägerzaun am Ende der Sackgasse anklopfte und bei ihr Einzug erhielt.“ – Seite 58/59„Das Paket“ gehörte bisher zu den wenigen Büchern, das ich noch nicht von Sebastian Fitzek gelesen hatte. Doch das habe ich nun nachgeholt. Hier geht es um ein Paket, dass die junge Psychiaterin Emma für ihren Nachbarn annehmen soll – einem Mann von dem sie noch nie gehört hat. Sie ahnt nicht, dass sie damit die Schrecken jener Nacht vor sechs Monaten heraufbeschwört – denn ihr ist damals Schreckliches angetan worden von einem Psychopathen, der noch immer frei herumläuft… Natürlich fragt man sich als Leser sofort: WAS ist in dem Paket? Und: Hat der Täter es geschickt? Anfangs ist alles sehr rätselhaft, nach und nach kommt langsam Licht ins Dunkel. Der Handlungsverlauf ist, wie schon von Fitzek gewohnt, rasant - einiges ist nicht so, wie zuerst gedacht, es gibt interessante Wendungen und unheimliche Geschehnisse, die manchmal auch sehr heftig sind. Bis auf wenige Abschnitte in der ersten Hälfte, die sich ein klein wenig in die Länge ziehen, ist der Spannungsbogen immer oben. Das Buch lässt einen keine Ruhe – man muss unbedingt wissen, wie es ausgeht – das Ende ist völlig anders als man vielleicht zunächst vermutet. Sehr lesenswert ist auch das kleine Extra hinten im Buch: Sebastian Fitzek schreibt über die letzten zehn Jahre als Autor und hat hier einige der unzähligen E-Mails, die er von seinen LeserInnen bekommen hat, veröffentlicht. „Hatte sich der Vorhang eben bewegt? Nein, er hing ruhig, und es brannte auch kein Licht dahinter, das einen Schatten hätte werfen können. Und dennoch. Emma fühlte sich von unsichtbaren Blicken verfolgt.“ – Seite 132Mein Fazit: Ein spannender Psychothriller, der einige Geheimnisse birgt und einen interessanten Verlauf nimmt. Natürlich ist nichts so, wie es zunächst scheint – gerade die zweite Hälfte des Romans ist spannend. Der Schreibstil ist, wie schon gewohnt, klar und an den Kapitelenden sind meist kleine Cliffhanger eingebaut – ich hätte das Buch am liebsten in einem Rutsch durchgelesen. Bis auf Kleinigkeiten ist Sebastian Fitzek hier wieder ein packender Thriller gelungen. Lesenswert!

    Mehr
  • Wieder einmal ein Meisterwerk!

    Das Paket

    Lyren

    06. May 2018 um 07:20

    Dieses Buch hat mich mal wieder umgehauen. Obwohl ich es am Anfang etwas langweilig fand, hat es mich nach einer Weile so gefesselt, dass ich es am einem Tag durchgelesen habe. Ich finde es so spannend, dass sich in den letzten Kapiteln alles ändert und sich deine ganze Sicht auf das Buch änderst und merkst, dass du dich die ganze Zeit auf das falsche Konzentriert hast.

  • Was geschah wirklich?

    Das Paket

    Schaefche85

    05. May 2018 um 20:20

    Nachdem die Psychotherapeutin Emma Stein in ihrem Hotelzimmer vergewaltigt und auf dem Kopf geschoren wurde, lebt sie in Angst und verlässt deshalb ihr Haus nicht mehr. Ihr Mann versucht immer wieder, sie dazu zu bringen, sich Hilfe zu holen, doch nachdem die Polizei ihr nach der Tat vermittelt hat, dass sie ihr nur bedingt glaubt, will sie mit niemandem näher darüber reden. In dieser Situation bittet ihr Postbote Emma, ein Paket für einen Nachbarn anzunehmen. Emma ist von dieser Frage schon nicht begeistert - und als sie dann sieht, dass sie den Namen des Nachbarn noch nie gehört hat, bereut sie es, dass das Paket nun in ihrem Haus steht. Der Stil von Sebastian Fitzek sorgt jedes Mal wieder dafür, dass ich seine Bücher nur dann zur Hand nehme, wenn ich auch wirklich Zeit zum lesen habe - weglegen ist bei ihnen immer schwierig. So war es auch bei "Das Paket". Viele Kapitel sind kurz und enden mit Cliffhangern. Bei der Hauptfigur Emma war ich das ganze Buch über hin- und hergerissen, ob ich sie bemitleiden soll oder ob ich sie anstrengend finden soll. Natürlich hat sie viel durchgemacht und gerade der Punkt, dass ihr die Polizei nicht wirklich geglaubt hat, macht ihr Verhalten sehr nachvollziehbar. Gleichzeitig hat sie oft etwas anstrengendes an sich und sieht sich sehr als armes Mäuschen, dem keiner glaubt Sebastian Fitzek hat hier wieder eine Handlung erbaut, deren Lösung am Ende zumindest mich sehr erstaunt hat, die in sich aber vollkommen logisch und klar war. Dass ich davor viele Verdächtige hatte, die ich aber alle mit der Zeit ausschließen konnte, dürfte so von ihm gedacht sein. Abgesehen davon finde ich es bei Fitzek einfach gut, dass seine Thriller in sich abgeschlossen sind. Fazit: Spannung, eine rasante Handlung mit vielen Wendungen - man bekommt bei Fitzek, was man erwartet.

    Mehr
    • 3
  • Überraschend

    Das Paket

    kleine_welle

    02. May 2018 um 22:03

    Emma ist Psychologin, glücklich verheiratet und endlich schwanger. Als sie auf einem Kongress eine Rede hält, übernachtet sie danach dort in einem Hotel. Dort wird sie von einem Fremden überwältigt und in ihrem Hotelzimmer vergewaltigt. Doch sie hat angeblich nie in diesem Hotel eingecheckt und die Nummer des Hotelzimmers existiert auch nicht. Das Cover ist natürlich genial. Es sieht nicht nur aus wie ein Buch, nein, man kann den Schuber sogar öffnen wie ein Paket und das Buch rausholen. Da haben sich die Designer was richtiges Tolles ausgedacht. :)Vorneweg muss ich sagen, dass mir Emma nicht wirklich sympathisch war. Von Anfang an nicht. Dieses extrem selbstkritische fand ich etwas nervig. Aber natürlich wird die Geschichte so aufgebaut, das man an Emmas Glaubwürdigkeit einfach zweifeln muss und so weiß man als Leser nie, ob Emma nun all das wirklich erlebt hat oder sie einfach nur psychisch krank ist. Das ist schon ein sehr guter Schachzug, denn die ganze Zeit fragt man sich ob irgendwas real ist. Manchmal kam mir Emmas Verhalten einfach wie eine Angststörung vor, aber dann fragte ich mich, was ist der Grund? Ein sehr gutes Verwirrspiel ist Fitzek da gelungen. Dazu kommen dann die kurzen und knappen Sätze, die sehr schnell eine große Spannung erzeugen. Denn man hetzt einfach nur so durch die Story. Dann wiederum wirken manche Teile der Geschichte zusammenhanglos und ich musste mich fragen, wie passt das zusammen? Sollen alles vielleicht nur Zufälle sein? Ich habe versucht den Durchblick zu behalten und dachte auch lange Zeit ich wüsste wie es ausgeht. Aber dann konnte mich Fitzek wieder überraschen mit einer Wendung, die ich nicht kommen gesehen habe. Was wirklich gut war, denn sonst hätte das Buch nicht so gut bei mir abgeschnitten. ;)Okay, ich muss zugeben, das mir ein paar Stellen im Mittelteil etwas zu viel des Guten waren, denn manchmal ist vielleicht weniger mehr, aber Fitzek weiß geschickt, wie er seinen Leser wieder zurück zum Wesentlichen holen muss. Das Ende ist dann einfach nur klasse! Eine totale Überraschung, mit der ich überhaupt gar nicht gerechnet hatte und die mich von dem Roman vollends überzeugt hat. Ich hatte eine ganz andere Idee und wäre niemals darauf gekommen. Mein Fazit: Lange Zeit dachte ich wirklich ich hätte den Durchblick und Sebastian Fitzek könne mich nicht mehr überraschen, aber er schafft es in Das Paket einen in diesem Irrglauben zu lassen und haut einen dann mit einer großen Überraschung um. Da fallen mir nur Wörter wie Wow und Klasse ein. :)

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Das Paket von Sebastian Fitzek

    Das Paket

    K.G.

    via eBook 'Das Paket'

    Alle Bücher habe ich von Sebastian Fitzek verschugen,aber dieses hat den Leserekord gebrochen. Man kann einfach nicht aufhören,da die Story zu verworre und durchweg auf einem hohe Spannungsniveau gehalten wird! Man kann nie verschaufen,da immer etwas neues hinzu kommt.

    • 44
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    Herzlich Willkommen bei der Themen-Challenge 2018! Ich freue mich auf ein neues Jahr voller spannender Leseherausforderungen mit euch und natürlich auf viele tolle Gespräche rund um Bücher und Co. Jeder darf bei dieser Challenge das ganze Jahr über einsteigen und wir freuen uns über jeden Teilnehmer. Lasst euch von der nun kommenden langen Beschreibung nicht abschrecken. Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20 Bücher aus den 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst zum Start ein Ziel stecken, wie viele Bücher aus unterschiedlichen Themen ihr mindestens schaffen wollt, wobei 20 das Minimum und 40 das Maximum ist. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Wichtig ist, dass ihr euer Ziel am Ende des Jahres nur dann erreicht habt, wenn ihr wirklich Bücher zu unterschiedlichen Themen gelesen habt. Wenn ihr euch auf Instagram, Twitter und Co. über die Themenchallenge austauscht, verwendet gern den Hastag #themenchallenge2018. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch gleich als Leseübersicht aller eurer gelesenen Bücher mit den passenden Themen, den ich (Dani) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Übersichtsbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2018 bis 31.12.2018. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2018 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema wird es noch ein extra Unterthema geben, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, auf dessen Cover ein roter Gegestand abgebildet ist (kein Lebewesen). Ein Buch, auf dem eine Gruppe von Personen abgebildet ist (mindestens 3). Ein Buch, das keine Erzählung ist, sondern z.B. ein Drama, eine Gedichtsammlung, ein Sachbuch oder ähnliches. Ein Buch, das den Leserpreis gewonnen oder zumindest die Shortlist erreicht hat. Es dürfen Bücher aus allen Jahren gewählt werden, in denen der Leserpreis stattfand. (2009-2017) Ein Buch, das weder in Westeuropa / Skandinavien noch den USA spielt. Ein Buch, in dem die Hauptfigur ein Kind im Schulalter hat. Ein Buch, das schon mindestens ein anderer Teilnehmer für die Themenchallenge gelesen hat. Ein Buch aus einem Genre, das ihr nie oder nur selten lest. Ein Buch, über einen Ort / ein Land, in dem ihr selbst schon Urlaub gemacht habt. (Nicht euer Heimatland) Ein Buch, das mit dem Meer zu tun hat (Handlung, Cover ...). Ein Buch, das zu eurer derzeitigen Lebenssituation passt (z.B. kleines Kind, Hausbau, Studium, Job). Das Lieblingsbuch eines Freundes aus dem echten Leben oder eines LB-Freundes. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension gibt, wenn ihr damit beginnt. Ein Buch, das 2018 erstmalig erschienen ist. Ein Buch, das schon lange ungelesen in eurem Regal steht. Bitte gebt mit an, wie lange ihr es etwa schon besitzt. Ein Buch, das zwischen 400 und 500 Seiten lang ist. Ein Buch mit einem langen Buchtitel von mindestens 6 Wörtern. Ein Buch, bei dem die Anfangsbuchstaben des Vor- und Nachnamens des Autors im Alphabet aufeinander folgen. Die Reihenfolge ist dabei egal. Ein Buch, dessen Titel nicht waagerecht auf dem Buchcover abgedruckt ist. Ein Buch, bei dem eine Tierart im Buchtitel vorkommt. Ein Buch von einem Autor, von dem ihr schon mindestens 1 anderes Buch gelesen habt. Ein Buch, das ihr geschenkt bekommen habt. Ein Buch, in dem eine Reise im Mittelpunkt steht. Ein Buch aus einem Verlag, aus dem ihr bisher noch nichts gelesen habt. Ein Buch, das es sowohl als Hardcover als auch als Taschenbuch gibt. Ein Buch, auf dem ein Baum abgebildet ist. Ein Buch, dessen Cover euch optisch nicht anspricht, das ihr aber trotzdem gekauft habt. Ein Buch mit zwei oder mehr Adjektiven (alternativ: Verben) im Titel Ein Buch, in dem Bücher eine zentrale Rolle spielen. Ein Buch, dessen Titel aus einer anderen Sprache stammt als der gesamte Text. Ein Buch von einem Autor, das dieser unter Pseudonym geschrieben hat. Ein Buch, bei dem der Autorenname auf dem Cover in größerer Schriftgröße abgedruckt ist, als der Buchtitel. Ein Buch, bei dem etwas Essbares auf dem Cover abgebildet ist, das ihr selbst gerne esst. und zwei Bücher mit offensichtlich ähnlichem Titel, Thema oder Cover. Ein Buch, in dem eine Figur euren eigenen Vornamen, den eurer Mutter, eures Vaters, eures Kindes oder eines eurer Gechwister trägt. (Die Schreibweise muss nicht identisch sein.) Ein Buch, auf dessen Cover Nacht ist. Ein Buch, das rund um euren Geburtstag herum erschienen ist. Das Jahr ist dabei egal, es sollte aber maximal 5 Tage vor, nach oder direkt an eurem Geburtstag erschienen sein. Es gilt die Angabe auf der Buchseite bei LovelyBooks. Ein Buch, das inhaltlich einen Zeitraum von maximal einem Jahr umfasst. Ein Buch eines Autors, der mindestens 3 Kinder hat. JokerIhr dürft eines der 40 Themen bei Bedarf durch dieses hier ersetzen: Lest ein Buch bewusst mit einem anderen Teilnehmer dieser Challenge zusammen. Verabredet euch zum gemeinsamen Lesen dieses Buches, tauscht euch darüber aus und bewertet es später gemeinsam. Ich hoffe, die Themen gefallen euch und sind teils zwar kniffelig aber nicht unlösbar! Ich wünsche euch ganz viel Spaß! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2018 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmer: AAdelheidSAdina13AdujaAglayaAkantha (20/20)AlaisAlchemillaAleidaAlexlauraAlexRalupusAmaraSummerAmeLieAmilynAmmerbucherAndieandymichihelliAnjacyAnnaBoleynAnna-Klaireanna_mAnna_ResslerAnne_MAnneMayaJannikaArachn0phobiAAriettaAuroraAydaAzaleeBbabsSBambisusuuban-aislingeachbanditsandraBarbara62BeaSurbeckBecky_BloomwoodBelichaBella233bellast01Bellis-Perennis (40+1/40+1)beltanibeneaboutbooksBeustBiancaWoeBiest-Bitterblue-black_horseBluelyBookdogBookfantasyXYbookgirlBookofsunshineBookRoseBook-wormBosnibuchfeemelanieBuchgespenstBuchperlenblogBuchraettinBuchverrueggtbuecherfee_ella__buecherliebe__BuechermomenteCCaillean79carathisCaro_Lesemauschaos-deluxeChattysBuecherblogchrikriChrischiDChristinaBCode-between-linesConnyKathsBooksCorinaPfCosmoKramercrimarestriCWPunktDdaneegoldDaniliesingDarcydieAngiediebuchrezensiondieschmittDionDirk1974dreamily1EEldfaxiElenaBachmannEliza_Elkeel_loreneEmotionenEngelchen07EnysBookserazer68ErbsenundKarottenEveniaBlackTearEwynnexnfxchnxrixhFfaanieFantasia08Fauchi2206FeniFinchen411 (25/25)FornikaFranzip86franzziFrau-AragornGGelisGermaniaGiulilovesbooksglanzenteGrOtEsQuEgstHHaithabuhannelore259happy_blueHelenaRebeccahisterikerHortensia13IIgelmanu66ika17iMelodyInkenIbsenIsadorisipisilz94Jjackiherzijala68janakaJanina84Jaq82JashrinJassi1993JayTiJeamijenvo82Jess_NeJezebelleJohanna_TorteJokersLaughJuleeesjulezzz96juli.buecherJulie209JustMeKkalligraphinKarin_Kehrerkassandra1010katrin297KeksisbabyKelo24KerstinTh (30/30)Kleine1984kleinechaotinkleine_welleKnigaljubKnorkekn-quietscheentchenKodabaerKristjakruemelmonster798Kuhni77KuhtippKurousagiLLadyIceTeaLadyOfTheBooksLadySamira091062LaLectureLaMenschLarii-MausiLavendel3007la_vielesebiene27Lese-Krissilesenbirgitlesululeyaxlieberlesen21LilawandelLilli33linda2271lLissylittlebansheelittlesparrowLiz_MacSharyLostHope2000Lovely90LrvtcbLuilineLupina15Luthien_TinuvielMmabuereleMali133mareike91Marina_Nordbrezemartina400MarveyMary2Meeko81melanie1984Merijanmia0503miau0815MichicornMira20MiracleDaymisanthropymisery3103MissDarkAngelMissStrawberryMissSweety86mistellormondyMoWilliamsmrs-brMrs_Nanny_OggMsChilimusicamericangirlMusikpferdmyfantasticfantasyworldNNaddlDaddlnaninkaNapallynatti_ LesemausNelebooksNelingNenef2000Nicoletta_WeberettaniknakninchenpinchennordfrauOObsidiarkOliverBaieronce-upon-a-timeoztrailPPachi10paevalillPagina86pamNPaperLoverpeedeePhiniPiaDisPiipinucchiaPK2510PMelittaMPucki60QQueenelyzaQueenSizeRRaJaJeRajetRealMajoreneeRo_KeR_MarieRoni88RosenmadlRoseWilliamsrosinchen_RubineSSaintGermainsajo1606SakukoSali118SamthasansolSassyEssieschafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeschnaeppchenjaegerinSchneeeule129schokokaramellsechmetsecretworldofbooksSeelensplitterSeitenHiebeseschat (20/20)ShineOnSikalSiouxSnordbruchSognantesolveigSomeBodysommerlese (40/40)speyrerhexcheStefanieFreigerichtSteffi_2511SteffiZisteinchen80sternblutSternenguckerinStinsomesunlightsursulapitschiSuskasweetjennnSynapse11TTalathielTallianeaTaluziTamiraSTanjaMaFiTatsuThaliomeeTheBookWormTheCoonthelauraverseTine13tintenblautlowtragalibrosTraumTantetypisch-monaUulrikerabeulrikeuunfabulousVvalenvalle87vanessaaaxxvanystefVolponaVuchaWWalli_Gabswanderlust26WaschbaerinWedmaWeltensucherinweltentzuecktwidder1987WollyWuestentraumWuschelXX-tineYYaBiaLinaYolandeYvetteHZzessi79zhera

    Mehr
    • 3385
  • Ein Muss

    Das Paket

    PeytonS

    18. April 2018 um 13:18

    Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Ich muss sagen ich bin eher der Gelegenheitsleser wenn ich viel Zeit habe, aber bei diesem Buch musste ich jeden Abend mindestens ein Kapitel lesen, weil jedes Kapitelende so einen starken Cliffhanger hatte, dass man das Buch gar nicht weglegen konnte. Es bleibt bis zuletzt spannend erzählt und man überlegt die ganze Zeit, wer der Täter sein könnte, dann meint man es zu wissen, und wird dann doch eines besseren belehrt.

    Mehr
  • Das Paket - Sebastian Fitzek

    Das Paket

    ButterflyEffekt24

    13. April 2018 um 21:06

    Cover Als das Cover finde ich echt klasse! Es passt einfach perfekt zu dem Buch und es sieht einfach wirklich aus wie ein echtes Paket! Einfach klasse.  Klappentext  Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet. Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen. Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt ... Inhaltsangabe Emma wird durch ein Paket ziemlich aus der Bahn geworfen. Sie hat sich schon ein halbes Jahr nach ihrer Vergewaltigung im Haus versteckt und ist psychisch einfach down. Durch das Paket steigert sich ihre Angst erneut auf ihren Peiniger zu treffen, der ihr ebenfalls die Haare abrasiert hat, und ihm erneut zum Opfer zu fallen. In ihrer Paranoia muss sie sich vielen Dingen stellen die ebenso verrückt wie logisch sind. Sie macht wirklich sehr viel mit und steht am Ende einfach alleine da. Vollkommen kaputt durch das ganze Geschehen.  Charakter  Emma ist die Hauptprotagonistin und muss bereits am Anfang des Buches einiges mit machen. Im Laufe des Buches erfährt man immer wieder einen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle, so dass man ihr Handeln auch irgendwie verstehen kann.  Philipp ist Polizist und der Mann von Emma und spielt eine entscheidende Rolle. Er ist quasi der Grund wieso das alles passiert. Jorgo ist der beste Freund von Philipp und ebenfalls Polizist. Zudem ist er heimlich in Emma verknallt und steht ihr stehts zur Hilfe, sollte sie diese benötigen. Silvia ist die eigentlich beste Freundin von Emma. Das ändert sich allerdings als sie Emma vorwirft ihr eine Dose Die Pille danach gegeben zu haben anstatt Tabletten, die dabei helfen den Kinderwunsch voran zu treiben.  Konrad ist Emmas bester Freund gewesen und sollte angeblich schwul sein, allerdings täuscht er alle. Er ist der Drahtzieher in der ganzen Geschichte und der Grund, wieso Emma letzten Endes in der Klinik landet. Salim ist der Postbote, der Emma die Pakete bringt. Zudem rettet er Emma einmal, als sie in einer heiklen Situation ist. Leider hat er auch Emmas Hund eine Schokoriegel gegeben statt wie üblich ein Leckerli, weshalb der Hund zum Tierarzt musste und Salim zurück zu Emma wollte um sich zu entschuldigen.  A. Palandt spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Er ist der Nachbar, für den Emma das Paket annehmen soll, welches sie so durcheinander bringt. Zudem scheint er vollkommen Irre zu sein und wird von Typen verfolgt.  Dr. Roth ist der Arzt, der Emma am Ende in der Klinik behandelt. Er war quasi derjenige, der das Geheimnis um den "Friseur" aufdeckt.  Gestaltung  Das Buch ist an sich gut strukturiert. Am Anfang erfährt man etwas aus Emmas Kindheit, was relevant für die Geschichte ist. Zudem wird es immer wie in einem Rückblick erklärt, also das Emma erzählt was ihr drei Wochen vorher passiert ist.  Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und man kann sich sehr gut in die Geschichte hinein versetzen. Fazit Alles in allem eine sehr interessante und spannende Geschichte. Wenn man ein bisschen Wissen hat und die Geschichte aufmerksam verfolgt und zwischen den Zeilen liest, dann weiß man schon etwas eher wer der Täter ist.

    Mehr
  • 📦 Herr Fitzek ist ein geborener Erzähler

    Das Paket

    Shimona

    12. April 2018 um 21:03

    'Meister der unerwarteten Wendungen' möchte ich ihn gern nennen. Man kann es  nicht anders sagen. Habe noch nie ein Buch  gelesen, dass derart zahlreiche Wendungen vorweisen kann. Es war mein erstes Buch von Fitzek - und es  wird nicht mein letztes von ihm sein. Interessant, dass die Hauptdarstellerin, die  ein solches Trauma durchlebt, selbst  Psychiaterin ist und sich dann in psy- chiatrische Behandlung begeben muss. Habe mich zaghaft an einen Psychothriller herangewagt. War gut, das ich es getan  habe. Es ist ein Buch dessen Autor hoch- intelligent, einfallsreich und klug ist. Es ist  sehr gut recherchiert was die psychiatrisch- medizinischen Fakten angeht. Hätte nie gedacht, dass ich das einmal über  den Autor eines Psychothrillers schreiben  würde.  Also, wenn ein Leser sowieso Psychothriller  gern mal liest, dann sollte er dieses Buch auf keinen Fall auslassen.

    Mehr
  • Kannst du den Leuten in deiner Umgebung vertrauen???

    Das Paket

    Sandra8811

    12. April 2018 um 14:43

    Wie kam ich zu diesem Buch? Nachdem ich seit Joshua-Profil ein Fan von den Fitzek-Büchern bin, musste ich mir das Buch unbedingt holen.   Cover: Das Cover ist der absolute Wahnsinn: Die „Paket-Optik“ passt total. Auch ist das Buch in einem „Papp-Paket“, was das ganze sogar fast schon ein bisschen gruselig macht. Ich habe selten so durchdachte Buchaufmachungen gesehen und find es super.   Inhalt: Emma Stein ist eine Frau in der Blüte ihres Lebens und kann ihr Haus nicht mehr verlassen. Nachdem sie in einem Hotel Opfer des „Friseurs“ wurde, leidet sie unter Angstzuständen. Eines Tages klingelt ein Postbote bei ihr und bittet sie, das Paket ihres Nachbarn anzunehmen und sie wird gezwungen, das Haus zu verlassen… Sie stolpert über viele Gefahren und muss schließlich um ihr Leben kämpfen → Mehr mag ich an dieser Stelle nicht verraten, vielleicht liest der ein oder andere das Buch ja noch bzw. möchte es noch lesen ;-)   Meine Meinung: Die angstvolle Emma wächst einem schnell ans Herz. Durch ihre bisherigen Erlebnisse versteht man schnell, warum sie so ängstlich ist und möchte sie an die Hand nehmen. Es dauerte allerdings nicht lange, da war ich auch soweit, dass ich am liebsten mit ihr geflüchtet wäre. Das Vertrauen in alles und jeden wird schnell in Frage gestellt und man fragt sich wirklich: Kann ich den Leuten in der Umgebung überhaupt noch trauen? Es passieren viele Dinge, die auch dazu führen, dass man selbst nicht mehr sicher ist, wer jetzt eigentlich der „Friseur“ ist. Anfangs wirkte Emma ein wenig überängstlich, sodass ich mir dachte, dass sie übertrieben dargestellt ist. Dieses Gefühl legt sich aber wieder.   Schreibstil: Dieses Buch ist ein typischer Fitzek. Es ist verständlich geschrieben und enthält eine durchgehende Spannung. Der Autor beschreibt gerade mal soviel, dass genug Geheimnisvolles übrig bleibt. Man wird schnell hineingezogen und kommt nur schwer wieder raus. Im Gegensatz zum Joshua-Profil war dieses Buch allerdings nicht ganz so nervenaufreibend…   Durch viele einzelne Hinweise dachte ich immer, den Friseur zu kennen, dies erwies sich dann aber immer wieder als falsch… Mit zunehmenden „Tatverdächtigen“ wurde ich immer zweifelnder und nervöser, hatte aber auch immer wieder das Gefühl, dass sich Emma alles nur einredet. Die Enthüllung am Ende des Buches war zwar keine allzu große Überraschung, das Buch aber alles in allem gut geschrieben und spannend.   Persönliche Gesamtbewertung: Ich hatte beim Lesen des Buches gemischte Gefühle. Einerseits fieberte ich sehr mit Emma mit, andererseits hätte es noch einen Tick spannender sein dürfen. Die Enthüllung am Schluss war leider nicht sooo erschreckend wie ich es mir gewünscht hab, aber das Buch ist trotzdem sein Geld wert. Der beste Fitzek bleibt für mich immer noch das Joshua-Profil.  

    Mehr
  • Für mich unvorhersehbar! Und somit großartig!

    Das Paket

    lorelai_s

    12. April 2018 um 09:41

    Inhalt: Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet. Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, hat große Angst, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen. Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt ... Meine Meinung: Wieder ein sehr gelungenes Werk vom Autor. Bis zum Schluss habe ich nicht gewusst, in welche Richtung es geht. Ich bin sehr überrascht gewesen, wäre nie auf die Lösung gekommen. Und somit für mich ein 5-Sterne Buch!

    Mehr
  • insgesamt war doch viel konstruiert

    Das Paket

    sala83

    08. April 2018 um 14:40

    Also bei Fitzek habe ich irgendwie so eine Hassliebe entwickelt*lol. Seine frühen Werke fand ich genial, dann haben mich einige mega enttäuscht und seitdem bin ich immer skeptisch und kaufe ausschließlich die Taschenbuchvarianten. Ganz frisch im Handel ist nun „Das Paket“ und ich muss gestehen, dass ich es fast am Stück gelesen habe. Fitzek hat es geschafft, mich wirklich spannungstechnisch bei der Stange zu halten. Auch finde ich, sind in diesem Buch viele Wahrheiten über psychische Krankheiten, wenn auch teilweise subtil enthalten. Überrascht hat mich auch der Humor an manchen Stellen, obwohl Emma Stein eigentlich gar nichts zu lachen hat. Der Schreibstil ist flüssig und die Kapitel kurzweilig. Kommen wir zu meinem Kritikpunkt, der wie so oft das Ende und die Auflösung betrifft. Hier gibt es einige Logikfehler, die dem Ganzen dadurch die Ernshaftig- und Glaubwürdigkeit nehmen. Ich dachte dann auch schon so „Dein Ernst?“… Was soll ich sagen, es ist eine gute schnelle Unterhaltung mit wirklich sehr guten Ansätzen, aber insgesamt war doch viel konstruiert, nur um den Leser an der Protagonistin zweifeln zu lassen.

    Mehr
  • Typisch fitzek

    Das Paket

    Nika488

    07. April 2018 um 23:08

    Sebastian Fitzek - das Paket  Kurzbeschreibung Der neue Psychothriller von Sebastian Fitzek! Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet. Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen. Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt ... -》 MEIN FAZIT!!! vorab muss ich sagen, ich hab schon einige Bücher von dem Autor gelesen und wirklich jedes hat mich umgehauen ...  Am Anfang war ich echt verwirrt und musste erstmal in die Story rein finden ... Als ich in der Geschichte drin war gab es für mich kein halten mehr ... Das Buch blieb in meiner Hand und musste gelesen werden .. ich habe es heute Vormittag angefangen und es nur für 4 Std aus der Hand gelegt, aber nur weil ich musste ... Man muss offen sein für psychothriller, auf Kuriositäten und völlig unerwartetes eingestellt sein ... ich finde es faszinierend was Herr fitzek für Bücher schreibt und bin echt immer wieder fasziniert ...  Irgendwann dachte ich lügt Emma jetzt oder erzählt sie die Wahrheit,  auch ich fing an zu zweifeln und ließ mich auf die falsche Fährte führen ... ich sagte zu meinem Mann jo ich weiss wer es ist .. hahaha... das glaubst aber nur du ... denn das wäre nicht Herr fitzek...  Denn es kam alles anders als ich dachte... so schnell flogen meine Augen über die Zeilen und Seiten und ich konnte das Ende nicht abwarten ... Die Spannung wie immer vollends vorhanden und mitreissend ...  Eine absolute leseempfehlung, wie bei allen anderen Büchern .. 5 von 5 Sternen ...

    Mehr
  • Ein überzeugender Thriller, der Lust auf mehr (Fitzek) macht!

    Das Paket

    MiraBerlin

    07. April 2018 um 19:36

    Eine Nacht verändert das Leben der jungen Psychiaterin für immer: Emma wird in einem Hotelzimmer vergewaltigt und kahl geschoren. Als wäre dieses Ereignis nicht schon traumatisch genug, scheint die Polizei an ihrer Geschichte zu zweifeln - ebenso ihr soziales Umfeld. Sie fängt an, sich immer mehr abzuschotten und fühlt sich von niemandem verstanden. Allgemein begegnet sie immer mehr Leuten mit Zweifeln, zieht eine Therapie für sich selbst aber auch nicht in Betracht. Und plötzlich ist da ein Paket. Ein ganz unschuldig aussehendes Paket, welches Emmas Leben aber noch enorm auf den Kopf stellen soll. Sollte sie es doch nur für einen Nachbarn entgegen nehmen, führt dies zu einer Verstrickung schrecklicher Ereignisse... Ich muss gestehen, dass dieses Buch mein erster Fitzek überhaupt war. Da der Name ja den meisten bekannt ist, bin ich natürlich mit höheren Erwartungen rangegangen als bei unbekannteren Autoren, auch wenn das vielleicht unfair ist. Über das Buch hatte ich gehört, dass es vielen Fans nicht so gefiel wie sonst, weshalb ich auch besorgt war, vielleicht die falsche Wahl getroffen zu haben. Dem war aber gar nicht so. Der Schreibstil gefiel mir auf Anhieb, was für mich immer sehr entscheidend ist, ob mir eine Geschichte gefällt oder nicht, und so flogen die Seiten letztlich nur so dahin. Auch die psychologischen Bezüge haben mir sehr gut gefallen. Man merkt, dass sich Fitzek mit diesen genauer beschäftigt hat. Als Psychologiestudentin rollen mir bei manchen Büchern die Fußnägel hoch, wenn ich die oberflächlichen (und teils auch inkorrekten) Beschreibungen lese. Dies war hier glücklicherweise gar nicht so und ich war nur noch froher, mich für diesen späteren Beruf entschieden zu haben. Ich muss gestehen, dass mir in dieser Geschichte niemand sympathisch war. Die Atmosphäre war von Misstrauen und Zweifeln geprägt, was ich als sehr stimmig empfand. Die ganze Zeit fragte man sich, ob Emma nun wirklich spinnt oder jemand nur ein übles Spiel mit ihr spielt. So konnte man ins Geschehen abtauchen, aber zugleich auch eine distanzierte Haltung zu dem Ganzen haben - eine literarische Leistung, die man erst einmal schaffen muss. Der Aufbau und die Erklärungsansätze waren logisch und nicht verwirrend. Es gibt nicht gefühlt drei Millionen Menschen, die ähnlich heißen, wodurch man immer sehr gut folgen kann. Natürlich rätselt man auch immer wieder, was es mit dem Ganzen auf sich haben könnte. Letztlich wäre ich auf die Lösung aber niemals gekommen. Zugleich war sie aber auch nicht zu abwegig, was mir immer sehr wichtig ist. Die Geschichte hatte also wirklich Realitätsnähe. Insgesamt hat mir diese Geschichte sehr schöne Lesestunden beschert, in denen ich mitgefiebert und zugleich auch alles wieder in Frage gestellt habe. Ich kann mit absoluter Sicherheit sagen: Das wird nicht mein letzter Fitzek sein. Ich freue mich auf mehr!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks