Der Augensammler

von Sebastian Fitzek 
4,3 Sterne bei4,981 Bewertungen
Der Augensammler
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (4147):
Schlurismommys avatar

Der Wahnsinn. Ich bin begeistert. Unbedingt zu empfehlen.

Kritisch (192):
PagesofPaddys avatar

Mittelmäßiger Thriller der, außer des er "rückwärts" erzählt wird, nicht soo viel zu bieten hat. Geschmackssache.

Alle 4,981 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Augensammler"

Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind und gibt dem Vater 45 Stunden Zeit für die Suche. Das ist seine Methode. Nach Ablauf der Frist stirbt das Opfer in seinem Versteck. Doch damit ist das Grauen nicht vorbei: Den aufgefundenen Leichen fehlt jeweils das linke Auge. Bislang hat der 'Augensammler' keine brauchbare Spur hinterlassen. Da meldet sich eine mysteriöse Zeugin: Alina Gregoriev, eine blinde Physiotherapeutin, die behauptet, durch bloße Körperberührungen in die Vergangenheit ihrer Patienten sehen zu können. Und gestern habe sie womöglich den Augensammler behandelt …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426503751
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:464 Seiten
Verlag:Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum:10.08.2016
Teil 1 der Reihe "Augen"
Das aktuelle Hörbuch ist am 18.05.2010 bei Audible GmbH erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2,616
  • 4 Sterne1,531
  • 3 Sterne642
  • 2 Sterne146
  • 1 Stern46
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Tagen
    Kurzmeinung: absolut 5 sterne ..
    sebastian fitzek- der augensammler

    zum buch

    Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind und gibt dem Vater 45 Stunden Zeit für die Suche. Das ist seine Methode. Nach Ablauf der Frist stirbt das Opfer in seinem Versteck. Doch damit ist das Grauen nicht vorbei: Den aufgefundenen Leichen fehlt jeweils das linke Auge. Bislang hat der »Augensammler« keine brauchbare Spur hinterlassen. Da meldet sich eine mysteriöse Zeugin: Alina Gregoriev, eine blinde Physiotherapeutin, die behauptet, durch bloße Körperberührungen in die Vergangenheit ihrer Patienten sehen zu können. Und gestern habe sie womöglich den Augensammler behandelt …

    Meine Rezension: Dieses Buch ist  spannend und schockierend .Ich bin absolut begeistert und ich kann es nur weiterempfehlen.
    Man weiß auch wirklich nicht, wer der Augensammler ist, wenn man nicht den Augenjäger gelesen hat. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Levuss avatar
    Levusvor 2 Monaten
    Gänsehaut vom ersten Augenblick an.

    Ein gruseliges Versteckspiel. Einfaches Prinzip, große Spannung. – Am Ende dieses Thrillers musste ich erstmal durchatmen. Spannung von Anfang bis Ende, wie von Fitzek gewohnt. Aber am Schluss dreht er noch mal richtig auf. Ein absolut fesselndes Buch, das mich auf den ersten Seiten gepackt und bis zuletzt nicht mehr losgelassen hat.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Monaten
    Kurzmeinung: absolut 5 sterne ..
    sebastian fitzek_ der augensammler

    absolut begeistert von diesen buch hat mich von vorne bis ende mitgerissen ..auch wenn es nicht verständlich war was er tat .ist es doch eine schreckliche vergangenheit ..in denn buch trifft es zu halt deine freunde nah und deine feinde noch näher oder eltern liebe geht vor ....

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    lesenbirgits avatar
    lesenbirgitvor 2 Monaten
    Wow der Thriller allererste Sahne

    Ich habe lange keinen so guten Thriller mehr gelesen, wie diesen. Auch als eher empfindlicher Mensch konnte ich es lesen. Es wird nie richtig beschrieben, sondern lediglich nur erwähnt, dass es einen Mord gab. Erzählt wird das Buch aus Sicht der Ermittler und nur selten kommt einmal der Täter zu Wort. Die Seitenzahlen laufen rückwärts das war merkwürdig. Das hat aber durchaus seinen Sinn. Alexander Zorbach, ein ehemaliger Polizist und Alina Gregoriev, eine blinde Physiotherapeutin, bilden dabei die Hauptpersonen. Fitzek schreibt in einem leicht zu lesenden Stil, ohne dabei den Spannungsbogen zu vergessen. Also wieder ein Volltreffer.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Steliyanas avatar
    Steliyanavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr empfehlenswert!
    Absolut empfenlenswert!

    "Der Augenjäger" und "Der Augensammler" sind eigentlich ein Ganzes und müssen einfach zusammen bewertet werden. Ich kann mich noch daran erinnern, als ich beide gekauft habe und mit dem Augensammler anfangen wollte. Seitenzahlen rückwärts? Ist das ein Druckfehler! Endlich wollte ich anfangen zu lesen, dann habe ich gesehen, dass man eigentlich den Augenjäger als erstes lesen sollte. Also nahm ich das andere Buch in die Hand. Ich habe beide Bücher verschlungen! Sehr spannend bis zur letzten Seite. Die Geschichte hat mich berührt und ich habe mit den Charakteren mitgefühlt. Der Augensammler war die perfekte Fortsetzung. Obwohl man geahnt hat, wie es weiter gehen würde, wurde man überrascht. Das Ende war sehr überraschend. Ich kann dieses Super-Duo allen empfehlen, die etwas Gutes lesen wollen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    S
    sonnvor 3 Monaten
    fesselnd, wie von Herrn Fitzek bekannt

    Der ehemalige Polizist und jetzige Journalist Alexander Zorbach recherchiert im Fall des sogenannten Augensammlers. Auf mysteriöse Art und Weise erhält er Hinweise über dessen Taten - die er eigentlich nicht erhalten haben kann. Dann gerät er aufgrund des Fundes seiner Brieftasche ins Visier der Ermittler.
    Zusammen mit Alina, die urplötzlich in seinem Geheimversteck aufgetaucht ist (Zorbach weiß nicht, woher sie davon wissen kann), versucht er dem Augensammler auf die Schliche zu kommen und ihm einen Schritt voraus zu sein.

    Denn der Mann, der am Höhepunkt seiner Qualen erkennen musste, dass das Sterben erst begonnen hat – dieser Mann bin ich.  Es beginnt eine Jagd, denn Zorbach ist scheinbar das Ziel des Augensammlers, aber wer ist es? 

    Fitzek lässt den Leser immer wieder aus einer anderen Perspektive auf das Geschehen blicken, da die Kapitel aus Sicht der verschiedenen Protagonisten geschrieben sind. 
    Der Schreibstil ist wie gewohnt, packend und fesselnd. Auf der Suche nach den Vermissten Kindern beschreibt Fitzek detailliert die Überlegungen und man selbst stellt eigene an, um hinter des Rätsels Lösung zu kommen.

    Am Ende ist es wie erwartet eine unbeschreibliche Wendung, die den Leser zurücklässt. Mit dem Kopf voller Gedanken und  reflektierend, ob man beim Lesen irgendwo irgendwas übersehen hat. Ob man vorher hätte darauf aufmerksam werden können.

                                                                                                                                           Natürlich nicht.  
    Ein kleines vom Autor eingebautes Schmanckerl: Die Seitenzahlen sind absteigend. Man beginnt also auf Seite 464 und Endet auf Seite 1. Meiner Meinung nach unterstreicht dies die Handlung noch einmal zusätzlich, denn es ist ja eine Art Wettlauf gegen die Zeit, gegen den Augensammler, gegen sich selbst? 
    Ein überragender Thriller von Sebastian Fitzek, absolut lesens- und empfehlenswert.
    Wer allerdings schnell schlechte Träume bekommt, sollte von diesen Büchern lieber absehen.  

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Bewerticuss avatar
    Bewerticusvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend bis zum Schluss
    Warum schwärmen allo so von Fitzek?

    So! JETZT weiß ich auch, warum alle Sebastian Fitzek so hoch loben. Mit Recht! Ich habe lange keinen so guten Thriller mehr gelesen, wie diesen. Selbst für zart besaitete wäre er geeignet, denn es wird nur einmal im Buch etwas eklig. Ansonsten wird niemals ein Morrd haarklein beschrieben, sondern lediglich nur erwähnt, dass es einen Mord gab. Erzählt wird das Buch aus Sicht der Ermittler und nur selten kommt einmal der Täter zu Wort. Auffällig ist zuerst schonmal, dass die Kapitel und auch die Seitenzahlen des Buches rückwärts verlaufen. Das hat aber durchaus seinen Sinn. Alexander Zorbach, ein ehemaliger Polizist und Alina Gregoriev, eine blinde Physiotherapeutin, bilden dabei die Hauptpersonen. Fitzek schreibt in einem leicht zu lesenden Stil, ohne dabei den Spannungsbogen zu vergessen. Wenn Kapitel mit den Worten: "Selten hatte sich jemand so sehr geirrt..." enden, dann KANN man einfach nicht aufhören zu lesen. Ich denke, dass Fitzek einer meiner Lieblingsautoren werden wird, denn ich beginne nun (aufgrund einer Leseprobe in DIESEM Buch) mit der zweiten Geschichte des Ermittlerduos. "Der Augenjäger". Interessant ist übrigens auch das Interview mit dem Autor am Schluß des Buches. FAZIT: SEHR empfehlenswert! NOTE: 1+ (mehr geht nicht!) 😏

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Nika488s avatar
    Nika488vor 5 Monaten
    Der Augensammler

    Sebastian Fitzek - Der Augensammler

    -》 Kurzbeschreibung 

    Er spielt das älteste Spiel der Welt: Verstecken.
    Er spielt es mit deinen Kindern.
    Er gibt dir 45 Stunden, sie zu finden.
    Doch deine Suche wird ewig dauern.
    Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind und gibt dem Vater 45 Stunden Zeit für die Suche. Das ist seine Methode. Nach Ablauf der Frist stirbt das Opfer in seinem Versteck. Doch damit ist das Grauen nicht vorbei: Den aufgefundenen Kinderleichen fehlt jeweils das linke Auge.
    Bislang hat der „Augensammler“ keine brauchbare Spur hinterlassen. Da meldet sich eine mysteriöse Zeugin: Alina Gregoriev, eine blinde Physiotherapeutin, die behauptet, durch bloße Körperberührungen in die Vergangenheit ihrer Patienten sehen zu können. Und gestern habe sie womöglich den Augensammler behandelt …

    -》 Mein Fazit 

    Was mir sofort beim Durchblättern aufgefallen ist, dass die Seiten und Kapitel rückwärts nummeriert sind... Herr fitzek macht dazu am Anfang aber eine Anmerkung... 
    Das Buch ist in typischer Fitzek Manier geschrieben ... ich war das ganze Buch über gespannt was passiert und wer und was und wie ... 
    Die Spannung kam nicht zu kurz und die Story war mega ... alle meine Erwartungen wurden erfüllt und übertroffen ... 
    Immer wieder gerne lese ich Bücher von Sebastian Fitzek .. jedes ist auf seine Art toll und fesselnd ... 
    Zum Inhalt sage ich bewusst nichts, denn das kann ich nicht in Worte fassen .. will auch definitiv nichts vorweg nehmen ... lasst euch genauso mitreissen wie ich und euch überraschen... 

    5 von 5 Sternen ..

    #SebastianFitzek #DerAugensammler #büchereule #leseratte #liebsteshobby #Rezension #bücherliebe #leseliebe #leseverrückt #lesewahnsinn #bücherwurm #ohnebücherohnemich #buchblog #buchblogger #leseempfehlung #bücherjunkie #büchernerd #meineleidenschaft #lesesucht #lesewurm #büchersucht #lesenistliebe  #derrealitätentfliehen 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    BlackQueen01s avatar
    BlackQueen01vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Es geht unter die Haut
    Klasse

    Inhalt:
    Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind. Er gibt dem Vater 45 Stunden es zu finden. Das ist seine Methode. Anschließend tötet er das Kind. Doch damit lässt er es nicht bewenden - den Kindern fehlt jeweils das linke Auge. Denn er will, dass alle wissen, wer er ist: Der Augensammler.
    Meinung:

    Was war'n das bittes für'n Ende?! Ich bin völlig neben der Spur und trotzdem kann ich nur eines sagen: „Mega geiler  Physiothriller!“. Fitzek hat mich mal wieder kalt erwischt. Ich suchte seine Bücher nur noch.. , eines nach dem anderen. Wahnsinn!

    Es garantiert Gänsehaut & ein paar Tränchen. Ich glaube viel mehr muss & kann ich nicht sagen, Fitzek hatte mich mit jeden seiner Werke, die ich gelesen habe, an den Einern.

    Fazit:

    5von5 Sterne

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Hanna_Lofts avatar
    Hanna_Loftvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: huijj
    Fitzek

    Als Leseratte in dem historischen Genre mag ich generell keine Krimis, aber es hat eine Spannende Geschichte und Gänsehaut bekam ich mehrmals!!

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    L
    Hallo an alle! Ich habe eben das Buch zu Ende gelesen-wieder ein sehr, sehr gelungenes und spannendes Buch...aber ich bin gerade komplett verwirrt durch den Prolog und brauche eine Antwort: Wer war am Ende der Augensammler? Doch Zorbach selbst? Ich bedanke mich im Vorraus um die Antworten und wünsche mir eine schnelle Aufklärung :-) Gute Nacht
    Zum Thema
    L
    Die Idee zu seinem neuen Roman "Der Augensammler" kam Fitzek im Hotelzimmer, als er nichts mehr zum Lesen hatte und die Bibel aus der Schublade zog.... Braucht es denn für Autoren immer so eine zündende Idee, womit das Schreiben eines Buches beginnt, oder glaubt ihr, viele Autoren schreiben einfach drauflos, ohne überhaupt zu wissen, wie es weitergehen soll?
    Zum Thema
    Thrillerlines avatar
    Wer von euch hat sich den Augensammler von Sebastian Fitzek als Hörbuch angehört? Wie hat es euch gefallen? Findet ihr das Simon Jäger seinen Job gut macht und was könnt ihr noch empfehlen?
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks