Sebastian Fitzek Der Nachtwandler

(89)

Lovelybooks Bewertung

  • 54 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(46)
(23)
(14)
(5)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Nachtwandler“ von Sebastian Fitzek

WER BIN ICH, WENN ICH SCHLAFE? In seiner Jugend litt Leon Nader an Schlafstörungen. Als Schlafwandler wurde er während seiner nächtlichen Ausflüge sogar gewalttätig und deswegen psychiatrisch behandelt. Eigentlich glaubte er geheilt zu sein - doch eines Tages, Jahre später, verschwindet Leons Frau unter unerklärlichen Umständen aus der gemeinsamen Wohnung. Ist seine Krankheit etwa wieder ausgebrochen? Um zu erfahren, wie er sich im Schlaf verhält, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn. Als er sich am nächsten Morgen das Video ansieht, macht er eine Entdeckung, die die Grenzen seiner Vorstellungskraft sprengt: Sein nächtliches Ich steigt durch eine ihm völlig unbekannte Tür hinab in die Dunkelheit -

Hochspannung bis zum Schluss

— Kelo24
Kelo24

Tolles und spannendes (Hör-) buch

— justjule
justjule

Sebastian Fitzek schreibt Wahnsinns Bücher, die durch Simon Jäger noch besser werden ;-)

— Knuffelchiisai
Knuffelchiisai

Mein 2. Fitzek und wieder ein Volltreffer! Super Stil, ein spannendes Thema und so gut gelesen, dass ich mich fast verfahren hätte.

— PrinzessinMurks
PrinzessinMurks

Vor lauter Wendungen und Katastrophen bemerkte ich die im Rückblick krude Story gar nicht. Super geschrieben (und gelesen)!

— Rebekka_NP
Rebekka_NP

Und wieder einmal schafft es Sebastian Fitzek eine fabelhaften Thriller zu schreiben, der bis zur Auflösung spannend und rätselhaft bleibt!

— Salzstaengel
Salzstaengel

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Brut - Sie sind da

Was für ein Buch - die nächsten Tage wird jede Zimmerecke genau kontrolliert ;-)

Lissy77

Kalte Seele, dunkles Herz

Spannende Story - musste immer weiter lesen...

Sunshine29

Das stumme Mädchen

Eine gute Story die immer mehr Spannung aufbait

Lyreen

Du sollst nicht leben

interessant zu lesen, aber so richtig gepackt hat mich dieser Thriller nicht.

Ekcnew

Kreuzschnitt

Spannender Krimi

Amber144

Ich soll nicht lügen

Sarah J. Naughton ist ein wirklich tolles Buch gelungen, das grausam, krank, spannend und bei all dem wirklich gut lesbar ist.

HappySteffi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • In den Träumen gefangen

    Der Nachtwandler
    Daphne1962

    Daphne1962

    23. November 2014 um 15:50

    Der Nachtwandler von Sebastian Fitzek, gelesen von Simon Jäger Wann hört dieser Alptraum nur endlich auf? Das fragt sich Leon Nader, als er glaubt seine Sinne nicht mehr beisammen zu haben. Leon ist mit Nathalie verheiratet und beide sind beruflich sehr eingespannt in der letzten Zeit. Sie bewohnen eine traumhafte Wohnung, die sie mit Wartezeit und Glück erhalten haben. Leon ist Architekt, geschäftlich mit seinem besten Freund zusammen. Leon hat seit seiner frühesten Jugend Schlafstörungen und diese wurden von einem Psychater bereits behandelt. Als Nathalie ihn wie aus heiterem Himmel verlässt, glaubt er an einen Rückfall. Denn auf einmal geschehen so absurde Dinge und Leon kann nicht mehr von Wachheit und Schlaf unterscheiden. Auch der Hörer weiß nach einiger Zeit nicht mehr wo oben noch unten ist. Die Handlung teilweise schon sehr abstrus. Die Schlaf und Wachphasen fangen sich an zu vermischen, allerdings bemerkt Leon, das er Dinge im Schlaf tut, die er nie machen würde. So installiert er eine Kamera in seiner Wohnung, um seinen Schlaf zu bewachen. Aber nun passieren Dinge, die er sich überhaupt nicht mehr erklären kann. Spannung in allen Zimmern der Wohnung, in jedem Traum und jeder Wachphase. Man fiebert der Auflösung entgegen und hofft, das der Autor den Leser nicht zu sehr auf die Folter spannt. Für jeden Fitzek-Fan ein Muss. Die Auflösung ist dann schon sehr abgefahren und beängstigend. Ich wurde gut unterhalten.

    Mehr
  • Hoher Gruselfaktor

    Der Nachtwandler
    Buecherfee82

    Buecherfee82

    09. November 2013 um 23:13

    Inhalt: Leon Nader, erfolgreicher Architekt, leidet seit seiner Kindheit an einer Schlafstörung die ihn durch die Gegend wandern lässt. Eigentlich dachte er, dass die Krankheit bei ihm geheilt ist, doch als eines Nachts seine Frau schlimm zugerichtet ihre Sachen packt und verschwindet fragt er sich ob er das gewesen ist. Um das herauszufinden befestigt er bevor er schlafen geht eine Kopfkamera an sich die ihn bei seinen Nachtsaktivitäten filmt. Als er am nächsten Tag ein Video auf seinem Computer hat, nimmt der Alptraum seinen Anfang. Er steigt auf dem Video durch eine Tür hinter seinem Schlafzimmerschrank und eine Treppe hinab ins Dunkel. Meine Meinung: Meine erste Begegnung mit Sebastian Fitzek und ich wurde nicht enttäuscht. Da ich normalerweise keine Hörbücher höre, war ich anfangs etwas skeptisch. Für mich ist bei einem Hörbuch die Stimme des Vorlesers sehr wichtig, denn gefällt einem die Stimme nicht, kann das Buch ansich noch so gut sein aber man kommt nicht wirklich rein. Simon Jäger hat für mich genau die richtige Stimme und auch sein Vorlesestil hat mir sehr zugesagt. Zur Geschichte muss ich sagen, dass ich noch nicht viele Psychothriller gelesen habe, aber die Idee hinter dem Buch finde ich Klasse und sehr gut umgesetzt. Ich frage mich schon wie ein Autor von Psychothrillern sich nur solche Geschichten einfallen lassen kann. Es ist sehr spannend und mitreissend geschrieben und mir hat es sehr oft auch eine Gänsehaut beschert. Was mich aber überrascht hat, war das Ende. Die Charaktere finde ich sehr gut gelungen, besonders Leon war mir sehr sympatisch. Er hat einen sehr verwirrten Eindruck auf mich gemacht, aber in seiner Situation ist das denke ich recht normal. Die ganze Geschichte ist sehr düster und spielt im Haus, in dem Leon mit seiner Frau wohnt, daher entsteht auch eine recht beklemmende Stimmung. Für mich eine definitive Kaufempfehlung, daher werde ich mit Sicherheit auch noch das Buch lesen, denn Hörbücher umfassen ja meistens nicht das ganze Spektrum des Buches. Fazit: Sehr spannend gelesenes Hörbuch mit Grußelfaktor !

    Mehr
  • Nix für schwache Nerven

    Der Nachtwandler
    Reneesemee

    Reneesemee

    30. September 2013 um 19:39

    Was tue ich wenn ich schlafe? Ja das hab ich mich während des Hörens gefragt. Doch eine Antwort hab ich nicht gefunden. Inhalt: WER BIN ICH, WENN ICH SCHLAFE? In seiner Jugend litt Leon Nader an Schlafstörungen. Als Schlafwandler wurde er während seiner nächtlichen Ausflüge sogar gewalttätig und deswegen psychiatrisch behandelt. Eigentlich glaubte er geheilt zu sein - doch eines Tages, Jahre später, verschwindet Leons Frau unter unerklärlichen Umständen aus der gemeinsamen Wohnung. Ist seine Krankheit etwa wieder ausgebrochen? Um zu erfahren, wie er sich im Schlaf verhält, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn. Als er sich am nächsten Morgen das Video ansieht, macht er eine Entdeckung, die die Grenzen seiner Vorstellungskraft sprengt: Sein nächtliches Ich steigt durch eine ihm völlig unbekannte Tür hinab in die Dunkelheit. Leon Nader wurde als Kind wegen Schlafstörungen psychiatrisch behandelt. Es wurde ihm gesagt er wäre geheilt, doch als seine Frau eines Nachts Hals über Kopf die gemeinsame Wohnung verlässt. Hat Leon Angst und hofft das der Wahnsinn nicht wieder von neuem anfängt. Er beschließt der Sache auf den Grund zu gehen, doch was er dann entdeckt übertrifft seine Vorstellung ungemein. Dieser Thriller hat es in sich, er ist spannend, gruselig und sehr böse. Mit Gänsehaut Feeling!

    Mehr
  • Spannend und packend

    Der Nachtwandler
    pelznase

    pelznase

    27. May 2013 um 11:32

    Nachdem mir das Buch “Der Nachtwandler” so gut gefallen hat, wollte ich unbeding wissen, wie die Geschichte als Hörbuch wirkt. Das hat inhaltlich daran natürlich nichts geändert. Und auch beim zweiten Mal war ich innerhalb von Minuten gebannt von der Geschichte, die sofort mit einer schauerlichen Szene in die Vollen geht. Da kann man gar nicht anders als das Hörbuch durchzuhören. Mich begeistert seit je her das Thema Schlaf, und alles was noch dazu gehört wie zB Träume. Und so ist diese Geschichte, bei der man kaum unterscheiden kann, was Traum und Realität ist, genau nach meinem Geschmack. Ich habe Leon gerne bei seinem Abenteuer, bei seinen Nachforschungen begleitet. Die Geschichte ist von der ersten bis zur letzten Minute spannend, und mir wollte und wollte lange nicht klar werden, wie das Geschehen jemals zu einem sinnigen Ende finden würde. Dazu geht es oft zu krass, ja geradezu surrealistisch zu. Durch dieses Hin und Her zwischen Wachsein und Traum kann man sich seiner eigenen Vermutungen -die ich schnell angestellt habe- niemals sicher sein, und so musste das Ende einfach mit einer großen Überraschung daherkommen. Und das tut es! Einer Überraschung, die zwar nicht wirklich neuartig ist, aber mich zumindest immer wieder begeistert. Ich stelle mir einfach zu gerne vor, wie es wäre, wenn jemand so etwas tatsächlich mal ausprobieren würde. Für die gesamte Geschichte gilt aber eines ganz sicher: man muss bei der Sache bleiben, sonst verfranst man sich zwischen Traum und Realität, und dann ist man speziell am Ende verloren. Auch wenn man die Auflösung anschließend noch einmal en detail vorgesetzt bekommt. “Der Nachtwandler” ist kein Hörbuch für nebenbei! Simon Jäger ist einfach die Stimme für die Hörbücher zu Sebastian Fitzeks Büchern. Ich könnte mir auch keinen anderen oder besseren Sprecher dafür vorstellen. Er bringt die Spannung der Geschichte wunderbar rüber und verpasst ihr -in meinen Ohren- sogar noch einen zusätzlichen Schliff. Und da er außerdem sehr eindringlich liest, ist es ganz unmöglich sich dem Bann der Erzählung zu entziehen. Das Cover gibt -ohne die Geschichte zu kennen- nicht viel davon preis. Mir gefällt es trotzdem, denn es ist für einen  Psychothriller angemessen dunkel. Und ganz automatisch fragt man sich, wieso da jemand mit einer Lampe in der Düsternis herumläuft. Leider hat man es versäumt, dem Digipak die Außenseite des Buches zu verpassen, obwohl das auch hier gegangen wäre. Somit fehlt ein Element, das unweigerlich neugierig auf die Geschichte macht. Schade. Fazit:  Eine super spannende Geschichte, die einen vom ersten Moment an packt und nicht mehr loslässt. Was ist Traum, was ist Realität? Das kann man hier unmöglich genau sagen. Aber es macht Spass, genau das zu versuchen, Vermutungen anzustellen und sich zu fragen, wie die Geschichte nur jemals sinnig enden könnte. Ein tolles Verwirrspiel mit einem überraschenden Ende.

    Mehr
  • Ein Verwirrspiel der Superlative. Jedoch leider nur mäßig mitreißend :(

    Der Nachtwandler
    nana_what_else

    nana_what_else

    01. May 2013 um 19:03

    "Meine misshandelte Frau ist vor mir geflohen, ich kann nicht mehr zwischen Traum und Wirklichkeit unterscheiden, wache mit einer toten Katze in der Badewanne wieder auf, und mache mir Gedanken um meine Türklingel!?" CD 3/5 Das sagt der Klappentext: Wer bist du, wenn du schläfst? Wegen massiver Schlafstörungen wurde Leon in seiner Jugend psychiatrisch behandelt. Seit langem glaubt er sich geheilt - doch als eines Nachts seine Frau unter mysteriösen Umständen verschwindet, keimt ein schrecklicher Verdacht in ihm: Ist er, wie damals, im Schlaf gewalttätig geworden? Um seinem nächtlichen Treiben auf die Spur zu kommen, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn - und entdeckt beim Betrachten des Videos Unfassbares: Sein schlafwandelndes Ich steigt durch eine ihm unbekannte Tür seiner Zimmers hinab in die Dunkelheit. Feeling: Ich liebe die Thriller von Sebastian Fitzek - beim Lesen fühlt es sich einfach immer an, als würde Strom durch mich fließen. Die feinen Härchen auf meinen Armen stellen sich auf. An manchen Stellen zucke ich vor Schmerz zusammen (ja, der Schmerz der Protagonisten wird zum eigenen). Jedes meiner Nervenenden vibriert. Mein Herzschlag folgt keinem Rhythmus mehr. Es rast. Die eigentliche Spannung der Fitzek'schen Hochkaräter ist jedoch weder Splatter noch bitterbösen Schurken geschuldet - sondern der Tatsache, dass mit den Protagonisten gespielt wird. Diese Spiele sind ebenso perfide, wie ausgeklügelt. Und auch der Autor treibt ein Katz-und-Maus-Spiel mit den Lesern - ein Entkommen ist nicht möglich. So sehr ich die Versteckspiele, die Irrungen und Wirrungen in Fitzeks Büchern liebe: dieses Mal war es mir ein wenig zu viel des Guten. Natürlich ist es beabsichtigt, dass der Leser - wie auch der Protagonist - nicht mehr zwischen Wirklichkeit und Einbildung, Wachen und Träumen unterscheiden kann. Doch da dieser Umstand sich auch gegen Ende hin kaum auflöst, hinterließ mich dieser Fitzek-Thriller erstmals mit einem etwas unbefriedigten Gefühl. Stimme: Kann man sich in eine Stimme verlieben? Ich steh' auf Fitzeks Thriller - aber warum ich mir dieses Hörbuch eigentlich gekauft habe, hat mit einem ganz anderen Herren zu tun: Simon Jäger. Wer Simon Jäger ist? Er ist DIE Stimme. Er leiht unter anderem Heath Ledger (mein Lieblingsschauspieler) und Matt Damon seine Stimme. Und ich muss sagen: Er hat den Nachwandler genial gelesen! Fazit: Ein Verwirrspiel der Superlative. Gemessen an anderen Fitzek'schen Thrillern, konnte mich "Der Nachtwandler" jedoch nur mäßig mitreißen, wobei seine Idee im gleichen Maße genial wie erschreckend ist. Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen!

    Mehr