Noah

(1427)

Lovelybooks Bewertung

  • 1166 Bibliotheken
  • 62 Follower
  • 58 Leser
  • 203 Rezensionen
(714)
(451)
(197)
(49)
(16)

Inhaltsangabe zu „Noah“ von Sebastian Fitzek

Er kennt seinen Namen nicht. Er hat keine Ahnung, woher er kommt. Er kann sich nicht erinnern, warum er in Berlin ist, seit wann er hier auf der Straße lebt. Die Obdachlosen, mit denen er umherzieht, nennen ihn Noah: Dieser Name ist in seinen rechten Handballen tätowiert. Für Noah wird die Suche nach seiner Identität zu einem Alptraum. Denn wie es scheint, ist er das wesentliche Schlüsselelement einer globalenVerschwörung, die bereits zehntausende Opfer gefordert hat und nun die gesamte Menschheit bedroht ...

Großartig. Auch als Hörbuch empfehlenswert!

— _anna_lena_
_anna_lena_

Thriller über Überbevölkerung und geheime Mächte, die eine Lösung dagegen haben

— Mistermario
Mistermario

Entgegen aller nicht so guten Meinungen fand ich es echt klasse...hat mich total gefesselt...

— Soulful84
Soulful84

Spannendes Buch, das zum Nachdenken anregt - Empfehlung!

— Isy2611
Isy2611

ein typischer Fitzek und diesmal sogar mit ernstem Hintergrund

— Petra1984
Petra1984

Eines der besten und spannendsten Bücher, die ich je gelesen habe ... ein echter Fitzek.

— alexanderptok
alexanderptok

Ein Buch mit viel Spannung und einer Thematik, die zum nachdenken anregt.

— mrc0
mrc0

Wow, über solche politischen Verzweigungen habe ich auch schon einmal nachgedacht. Total verstrickt und doch klasse erzählt.

— Daisylein
Daisylein

Ein weiterer Beweis dafür, dass Fitzek einfach grossartig ist.

— lilyclaw
lilyclaw

Mein erster Fitzek und ganz anders als erwartet, Super!

— karamel
karamel

Stöbern in Krimi & Thriller

Sea Detective - Ein Grab in den Wellen

Ruhig, spannend und durch und durch schottisch. Unbedingt lesenswert!

faanie

Backfischalarm

Spannend, lustig und herrlich quer :-)

katikatharinenhof

Ragdoll - Dein letzter Tag

Kurzweilig unz unterhaltsam

Cambridge

Der Tote im fremden Mantel

Erneut guter Krimi aus Amsterdam!

vronika22

Es beginnt am siebten Tag

Spannend vom Anfang bis zum Schluss

Bilie

Mooresschwärze

Ein fesselnder und spannender Serienauftakt

camilla1303

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessant

    Noah
    Holzi77

    Holzi77

    22. March 2017 um 13:48

    ...manchmal etwas verwirrend

  • Anders als erwartet....

    Noah
    Isy2611

    Isy2611

    26. February 2017 um 12:53

    Er weiß nicht wo er ist, wer er ist und was er tun soll. Man nennt ihn "Noah", denn genau das ist auf seine Hand tätowiert. Was ist passiert bevor sich der Obdachlose Oscar seiner angenommen hat? Eine Schusswunde in der Schulter und nicht mehr bei sich als die Kleider am Leib helfen nicht bei der Beantwortung all der Fragen. Bald schon wird jedoch klar, dass alles viel komplexer ist, als gedacht. Ein Wettlauf um die Zeit in einem Kampf konkurrierender Mächte beginnt. Ich bin mit total anderen Erwartungen an das Buch herangegangen. Einen Psychothriller habe ich erwartet, ein Buch über Verschwörungstheorien und Gesellschaftskritik gelesen. Überrascht war ich, zumeist positiv! Die ernsten Themen waren so gut in der Geschichte verwoben, dass man das Buch immer noch als Unterhaltungsliteratur betiteln kann. Die Geschichte war spannend und ereignisreich, langweilige Stellen gab es nicht. Ein bisschen hat mich der häufige Wechsel zwischen verschiedenen Handlungssträngen gestört, aber zum Schluss hat sich alles zu einem großen Bild gefügt. Das Ende hinterließ leider dennoch einen faden Nachgeschmack - ob es am Thema oder dem literarischen Ende lag?! Ich weiß es nicht. Spannend, tiefgründig und überraschend anders - lesenswert! 

    Mehr
  • Noah - Sebastian Fitzek

    Noah
    buecherwuermli

    buecherwuermli

    24. February 2017 um 22:46

    Titel: Noah Autor: Sebastian Fitzek Seitenzahl: 548 Verlag: Bastai Lübbe Cover: Sehr sparsames Cover. Zu sehen ist eine Hand ,die im Dunkeln leuchtet, und der Schriftzug NOAH Inhaltsangabe: Er kennt seinen Namen nicht. Er hat keine Ahnung, woher er kommt. Er kann sich nicht erinnern, warum er in Berlin ist, seit wann er hier auf der Straße lebt. Die Obdachlosen, mit denen er umherzieht, nennen ihn Noah: Dieser Name ist in seinen rechten Handballen tätowiert. Für Noah wird die Suche nach seiner Identität zu einem Alptraum. Denn wie es scheint, ist er das wesentliche Schlüsselelement einer globalenVerschwörung, die bereits zehntausende Opfer gefordert hat und nun die gesamte Menschheit bedroht ... Das Buch ist mein zweites Buch von Sebastian Fitzek und ich muss sagen ich fand es sehr spannend. Ein Buch das sehr zum nachdenken anregt. Sehr spannend geschrieben, obwohl es mir zwischendurch etwas zu verworren war. Es passierte zuviel auf einmal. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen weil ich unbedingt wissen wollte was es mit Noah auf sich hat. Und ich muss sagen es hat mich sehr überrascht. Das Buch hat einen sehr tiefen Hintergrund und ich habe mich während ich gelesen habe oft gefragt ob so etwas wirklich möglich ist. Ob Menschen wirklich zu so etwas fähig sind! Und ich muss zugeben es hat mir Angst gemacht! Fazit: Ein sehr spannendes Buch das zum nachdenken anregt!

    Mehr
  • Ende unbefriedigend

    Noah
    Naike

    Naike

    24. February 2017 um 19:05

    Spannend war's durchaus wieder, deshalb nur einen Stern Abzug für das "zerfusselte" Ende eines eigentlich recht guten Romans, denn ab dem letzten Drittel wurde es irgendwie zu verworren, ich verstand vor lauter sich teilweise widersprechendem Info-Dumping bezüglich des Virus nicht so recht, was Sache ist. Inzwischen meine ich zumindest, es hinreichend verstanden zu haben, was sich aber irgendwie nach dem einfallslosen Ende dennoch nicht recht befriedigend anfühlt. Alles verpufft quasi im Nirgendwo, so dass ich mich frage, wozu der ganze K(r)ampf vorher? Wahrscheinlich ist das jetzt schwer zu verstehen, wenn man die Geschichte nicht kennt, ich will aber auch nicht spoilern. Das Thema Überbevölkerung ist wohl mit eines der schwierigsten der Menschheit, es mutet stets etwas krude an, wenn nur wenige Beteiligte die Fäden des Schicksals der Welt in der Hand halten, siehe Inferno von Dan Brown. Deshalb sollte man besser keine moralischen Ansprüche an diesen Roman stellen, sondern ihn lediglich zur Unterhaltung genießen. P. S. Oskar rules!^^

    Mehr
  • Erschreckend auf den Punkt gebracht!

    Noah
    Sunni14

    Sunni14

    12. February 2017 um 19:13

    Hier bin ich mir irgendwie nicht so sicher wie ich das Buch finden soll. Zwar gibt es einige verschiedene Aspekte, die mir sehr gefallen, doch ein paar Dinge finde ich auch ein wenig überflüssig. Ein besonderer Punkt in dieser Geschichte, der wirklich zum denken anregt, ist der momentane Umwelt- Status. Das übliche Grauen eines Thrillers steckt in den ´ausgedachten´ Zukunftsvisionen und der Möglichkeit einer weltweiten Intrige. Zudem erfüllen die furchtbaren Schicksale einem mit Trauer und Mitleid... Im Großem und Ganzen lohnt es sich schon dieses Buch zu lesen, auch wenn es aus dem gewohnten Fitzek-Schema etwas rausfällt.

    Mehr
  • Ein Thema das jeden betrifft.

    Noah
    YouDecide

    YouDecide

    05. February 2017 um 21:32

    Dieses Buch von Sebastian Fitzek hat mich sehr fasziniert.
    Der Schreibstil gefällt mir wie immer sehr gut, das Buch ist von Anfang an total spannend!
    Es geht um ein Thema, das jeden betrifft und sehr zum Nachdenken anregt. Ein unbeschreibliches Buch. Absolut 5 Sterne wert!!!

  • Wer ist Noah?

    Noah
    -Anett-

    -Anett-

    25. January 2017 um 12:19

    Nachdem ich erfolgreich den neuen Roman "Das Paket" von Sebastian Fitzek gelesen hatte, bin ich auf den Geschmack gekommen und habe mir "Noah" aus meinem Stapel ungelesener Bücher gezogen. Ich war gespannt, klingt der Klappentext doch ganz anders, als die bisherigen Bücher des Autors.Und es war anders. Es war kein Psychothriller wie gewohnt, es war ein Verschwörungsroman.Es war so spannend und so aufrüttelnd auch - ich war begeistert.War ich in den Ersten Kapiteln noch unschlüssig, ob ich das Buch mögen könnte, baute sich ein Spannungsbogen auf, der mich das Buch einfach nicht weglegen lies, weil ich wissen wollte, wie es weiter geht. Und wie üblich in den Büchern des Autors, tappte man auch hier bis zum Schluss im Dunkeln und die vielen unerwarteten Wendungen lies auch viel Platz zum spekulieren.Herr Fitzek schreibt zwar im Nachwort, dass es ein Unterhaltungsroman ist, trotzdem wirft "Noah" so viele Themen auf, über die man natürlich weiß, aber auch wirklich hinweg schaut. Erschreckende Zusammenhänge tun sich auf,  die hier zum Teil auf den Punkt gebracht werden und man als Leser darauf gestoßen wird.Mein Fazit:Ein Buch, dass viel Platz zum nachdenken lässt: Massenproduktion, Verschwendung von Ressourcen, Raubbau, Kriege usw.Ein spannender Thriller immer auf der Suche, wer Noah eigentlich ist und was er mit einer radikalen Gruppe "Room 17" zu tun hat.Ein wichtiges Thema, welcher Herr Fitzek unterhaltend aufgegriffen hat und ein Buch, das mich nachdenklich zurück gelassen hat.Für mich eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Noah-Sebastian Fitzek

    Noah
    lyydja

    lyydja

    27. December 2016 um 14:22

    Dies ist mein dritter Fitzek "Thriller" und die ersten beiden haben mir auch wirklich gut gefallen. Dieser Roman ist anders, meiner Meinung nach nicht so typisch Fitzek, wie die, die ich bereits gelesen habe (soweit ich das mit den beiden Büchern beurteilen kann). Der Leser wird am Anfang genauso ins kalte Wasser geworfen wie der Protagonist Noah, welcher sich an nichts erinnern kann, der einzige Anhalt ist eine Grippe, welche sich Manila Grippe nennt. Zu dem Protagonisten Noah kommen noch weitere Hauptfiguren, wie Alicia, welche im Slum lebt, Oskar, ein Obdachloser und Celine eine Schwangere Journalistin. Während sich die Wege von Celine, Noah und Oskar mit der Zeit kreuzen, hat Alicia vordergründig nichts mit dem Hauptstrang der Geschichte zu tun. Durch seine Erzählweise und Kapitelabschnitte, welche immer genau dann einen Charakterwechsel zur Folge haben, wenn es gerade am spannendsten wird und sich Fragen auftun. Und durch dazukommende Charaktere wird auch die Geschichte mit der Zeit klarer, da so immer mehr Informationen und Hinweise über die gesamte Lage dazukommen, aber dadurch wird die Geschichte auch verwirrender, da man irgendwann den Überblick verliert, wer nun "Gut" und wer "Böse" handelt, und manche Charaktere sich auch nochmal im Laufe selbst wandeln. Mit den Charakteren kommen auch immer mehr Verschwörungstherorien und mehr verwirrende Handlungstränge hinzu, die ich teilweise ziemlich überzogen und einfach zuviel fand und auch mit der Zeit besonders am Ende nicht immer mitgekommen bin, was dem Lesefluss aber keinen Abbruch getan hat. Durch den einfach gehaltetenen, spannenden Schreibstil, weswegen ich Fitzek Thriller gerne lese, war das Buch schnell zu lesen und die meiste Zeit (am Ende waren mir manche Dinge zu ausführlich ausformuliert und erklärt) sehr unterhaltsam und kurzweilig. Ich fand, dass dieser Fitzek "Thriller" nicht wirklich ein Thriller war, sondern eher ein Kathastrophenroman mit Thrillerelementen und kein typischer Psychothriller, wie ich sie von Fitzek gewohnt bin und ehrlichweise auch mehr mag. Man hätte hier die ein oder andere Verschwörungstherorie meiner Meinung nach ruhig weglassen können, weil manche Teile so doch überzogen rüberkamen und so der Gesellschaftskritische Aspekt, den dieses Buch sicher hat, für mich sehr in den Hintergrund gerückt ist, da vieles für mich einfach abstruß klang und ich mir so auch nicht wirklich Gedanken über die Thematik gemacht habe. Insgesamt war dieser Roman für mich kurzweilige Unterhaltung, welchen ich nicht bereut habe zu lesen, aber auch nichts verpasst hätte, wenn ich es nicht gemacht hätte

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBookscrimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegoldDarcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalannihappytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinThkingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33LimitLesslinda2271lLissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberryMissSweety86mistellormondymrc0Mrs_Nanny_OggMurphyS91 N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerleseSnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611SteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeu V Valabevalle87vb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 3585
  • Sehr spannend und regt zum Nachdenken an

    Noah
    KerstinTh

    KerstinTh

    25. December 2016 um 12:42

    Noah lebt als Obdachloser in Berlin. Er kann sich an nichts erinnern. Nicht einmal daran, wer er ist. Noah wird er genannt, weil er ein entsprechendes Tattoo in seiner Handfläche hat. Parallel findet sich der Leser in Manila auf einer Mülldeponie wieder. Hier kämpft eine Mutter um das Überleben ihrer Kinder. Es zeigt sich schnell, dass beide Geschichten zusammenhängen und dass es um das Projekt Noah geht.   Bei diesem Buch handelt sich wieder mal um einen sehr spannenden Thriller von Sebastian Fitzek. Dieser Thriller ist dazu da, dass man ihn verschlingt! Es ist nicht nur ein Thriller, der einen erschaudern lässt, sondern auch zum Nachdenken anregt! Es zeigt einige unserer gesellschaftlichen Defizite auf. Dieser Thriller von Fitzek unterscheidet sich klar von anderen seiner Werke, dennoch ist es sehr lesenswert.

    Mehr
  • Gesellschaftskritik vom feinsten

    Noah
    Miii

    Miii

    21. December 2016 um 17:20

    Ich habe noch nie ein Buch gelesen, dass die Probleme der Gesellschaft bzw. die Kritik an solche so klar und deutlich auf den Punkt bringt, wie dieser Thriller hier. Es werden verschiedene gesellschaftliche Schwachpunkte, wie Massenproduktionen, Verschwendung, überproportionaler Konsum, Wegwerfgesellschaft, Raubbau der Natur, hungernde Kinder, und auch Überbevölkerung behandelt. Alles Probleme, die uns eigentlich mehr als bewusst sind aber die wir auch gerne mal ignorieren, um ja nicht unseren Lebensstandard ändern zu müssen. Nachdem ich mit dem Buch durch war, musste ich mich erstmal hinsetzen und nachdenken, was hier eigentlich zu Sprache gebracht wurde. Und noch viel wichtiger: Wie recht Fitzek mit allem hat, was er in seinem Buch verarbeitet hat. Diese gesamten Kritikpunkte wurden in eine Geschichte verarbeitet, die vor Spannung, Emotionen und Gefahren nur so strotzt.Der Thriller wird aus mehreren Sichten erzählt, in der Regel hat man jedes Mal einen kleinen Cliffhanger, der einen dazu veranlasst, weiterzulesen. Genauso wie Noah, der keinerlei Erinnerungen zu haben scheint, tappt man Anfangs noch im Dunkeln und erst nach und nach werden Geheimnisse und Zusammenhänge aufgedeckt. Es ist ein Puzzle, dass man nur Stück für Stück zusammensetzen kann. Noah ist anders, als die Bücher, die Fitzek normalerweise schreibt. Das Buch wirft Fragen auf, mit denen man sich als Leser noch lange danach beschäftigt. Und auch, wenn mir seine Psychothriller mehr gefallen, kann ich dieses Buch dennoch uneingeschränkt jedem empfehlen, denn es fasst in gewisser Weise zusammen, an welchem Punkt die heutige Gesellschaft angekommen ist.

    Mehr
  • Super spannend

    Noah
    lesenbirgit

    lesenbirgit

    19. November 2016 um 18:03

    Nichts für schwache Nerven. Obwohl es noch einer der harmloseren Bücher von ihm ist. Hat mir meine Kollegin gesagt. Das Projekt Noah worum es in dem Thriller geht, könnte ich mir auch in Wirklichkeit vorstellen. Wir die Bevölkerung würden es nach meiner Meinung nicht bemerken. Eine erschreckende Vorstellung. Ich war sofort in der Geschichte gefangen. Habe mit gelitten. Die Passagen die für mich schlimm sind, wie jemand umgebracht wird, habe ich einfach ganz schnell gelesen und nicht an mich heran gelassen. Ansonsten sehr zu empfehlen. Spannend bis zur letzten Seite. Wirklich ein grandioser Thriller.

    Mehr
  • Super spannend

    Noah
    lesenbirgit

    lesenbirgit

    19. November 2016 um 12:08

    Nichts für schwache Nerven. Obwohl es noch einer der harmloseren Bücher von ihm ist. Hat mir meine Kollegin gesagt. Das Projekt Noah worum es in dem Thriller geht, könnte ich mir auch in Wirklichkeit vorstellen. Wir die Bevölkerung würden es nach meiner Meinung nicht bemerken. Eine erschreckende Vorstellung. Ich war sofort in der Geschichte gefangen. Habe mitgelitten. Die Passagen die für mich schlimm sind, wie jemand umgebracht wird, habe ich einfach ganz schnell gelesen und nicht an mich herangelassen. Ansonsten sehr zu empfehlen. Spannend bis zur letzten Seite. Wirklich ein grandioser Thriller.

    Mehr
  • Das größte und abscheulichste Projekt der Menschheitsgeschichte

    Noah
    Schassi

    Schassi

    19. November 2016 um 07:42

    Der gedächtnislose Noah irrt mit dem obdachlosen Oskar durch das winterliche Berlin, alles was er bei sich trägt, ist eine Tätowierung, der er seinen Namen verdankt. Als er in der Zeitung auf ein Bild stößt, das ihm bekannt vorkommt, zögert er nicht lange und wählt die angegebene Rufnummer. So kommt Noah mit der amerikanischen Journalistin Celine in Kontakt, die ihm sofort ein teures Hotelzimmer reserviert, um ihn zu treffen. Doch dieses Treffen findet nie statt – jedenfalls nicht so, wie geplant. Kaum im Hotel angekommen, wird Noah von schrecklichen Flashbacks heimgesucht und erinnert sich an einzelne Szenen aus seiner jüngsten Vergangenheit. Verstörende Szenen. Und als wäre das noch nicht genug, dauert es nicht lange, bis ein Killer auftaucht, der ihn loswerden soll. Eine atemlose Hetzjagd gegen den unbekannten Feind beginnt, während Noah sich langsam an immer mehr Details erinnert. Die Geschichte wird wie ein Puzzle vor dem Leser ausgebreitet. Die Szenen, in denen es um Noah geht, wechseln sich mit anderen ab, in denen auf verschiedene, wichtige Personen eingegangen wird. Schnell wird klar, dass es in diesem Buch um mehr geht, als nur einen normalen Thriller. Und so ist Noah nicht einfach nur ein Unterhaltungsroman, sondern ein nachdenklich stimmendes Buch mit einer ernsten und sehr wichtigen Message. Nach und nach kommen immer mehr verstörende Details ans Licht. Besonders einprägsam war die Geschichte einer jungen Mutter, die im Slum um das Überleben ihres Babys kämpft und bereit ist, alles zu opfern, um ihren Sohn zu retten. Fitzek schafft es spielend, den Leser zu fesseln. Man will immer weiterlesen und das Rätsel um Noah und seine Verwicklung in das größte und abstoßendste Projekt der Menschheitsgeschichte lüften.Dieses Buch ist anders, als andere Fitzek-Romane. Es stellt politische und moralische Fragen in den Vordergrund, die nicht einfach zu beantworten sind. Der Leser wird zum Nachdenken und Mitdenken angeregt. Er wird für Probleme sensibilisiert, die ihm vorher vielleicht gar nicht bewusst waren. Noah ist ein Buch, das auf jeden Fall im Gedächtnis bleibt. Und trotzdem gefallen mir Fitzeks Psychothriller besser. Ich mag die Beziehungstaten, die Verbindungen zwischen Menschen, die sich nahe stehen. An Noah las ich nahezu eine Woche, was vorher bei Fitzek noch nie der Fall war. Normalerweise inhaliere ich seine Romane innerhalb von wenigen Lesestunden. Hier war das anders. Von mir gibt es dennoch 4 Sterne. Fazit: Noah ist ein etwas anderer Fitzek. Dieses Buch wirft Fragen auf, die den Leser noch lange beschäftigen und nicht einfach zu beantworten sind. Wie alle seine Bücher steht auch dieser Thriller für atemlosen Spannung und Gänsehaut-Momente. Ich persönlich mag seine Psychothriller etwas lieber, dennoch kann ich das Buch uneingeschränkt weiterempfehlen.

    Mehr
  • Noah von Sebastian Fitzek

    Noah
    weinlachgummi

    weinlachgummi

    06. November 2016 um 11:13

    *Kurzmeinung*Schon lange habe ich keinen Thriller mehr gelesen. Doch nachdem ich überall den neuen Roman von Sebastian Fitzek Das Paket gesehen habe, hatte ich total Lust auf das Buch. Dank Aleshanee, die es auf FB gezeigt hat, habe ich mich dann erinnert, dass ich noch Noah auf dem SuB. Also, wenn ich schon nicht Das Paket lesen kann, dann doch Noah. Und ich kann nur sagen wow.Ich weiß gar nicht recht was ich zu dem Thriller schreiben soll. Vielleicht sollte ich es noch weiter sacken lassen, aber dann gehen die Eindrücke doch ein Stück weit verloren. Evtl. auch gar nichts schreiben, aber der Roman ist es definit wert gelesen zu werden und vielleicht mache ich ja jemanden neugierig auf das Buch.Geschickt hat Sebastian Fitzek sehr viele Fakten in den Roman einfließen lassen, die mehr erschrecken als so mancher Horrorfilm. Doch eigentlich wissen wir es doch, können es uns denken. 2400 Liter Wasser, die benötigt werden um einen Burger herzustellen, die schwindenden Erdölressourcen etc. Alles schon mal gehört, alles erfolgreich verdrängt. Hier bekommen wir all diese unliebsamen Fakten noch mal vor die Nase gehalten. Der Autor möchte aber nicht belehren und sich selbst ausklammern, wie im sehr aufschlussreichen Nachwort zu lesen ist. Dieses hat meine Verstörung nachdem Ende etwas gemindert. Der Hauptcharakter Noah ist interessant. Hat er doch sein Gedächtnis verloren und so erfahren wir erst Stück für Stück, wer er eigentlich ist. Doch nicht nur seine Vergangenheit ist ein Puzzel welches sich nur langsam zusammenfügt. Auch die Story setzt sich nur langsam zusammen. Immer mehr pikante Details werden uns offenbart. Und letztendlich erkennt man das große Ganze. Langeweile kam beim Lesen keine auf. Wie schon bei Passagier 23 konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Kein Wunder, bei meiner Neugier und so vielen Geheimnissen.Positiv* Spannend und fesselnd erzählt* Regt zum Nachdenken an* Führ einem einiges vor Augen, was man evtl. verdrängt hat oder nicht wusste* Die gut durchdachte Geschichte, mit ihren Wendungen, Intrigen und Verschwörungen* Nachhaltig, man vergisst den Roman nicht so schnell. * Interessante Charaktere ( Noah, Altmann und Oscar) * Kopfkino wurde angeregt, hatte die Szenen bildlich vor mir ( ok, nicht bei jeder Szene so positiv^^)Negativ* Meckern auf hohen Niveau, mir hat ein starker weiblicher Charakter gefehlt. Die Frauen kamen nicht so gut weg.Fazit:Nachdenklich und Gesellschaftskritische Aspekte verpackt in einen rasanten Thriller.Das Buch bleibt definitiv im Gedächtnis, ich hoffe auch beim nächsten Einkauf.

    Mehr
  • weitere