Sebastian Greber Die Auberge

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(7)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Auberge“ von Sebastian Greber

Das Leben von Christian Arnold könnte nicht besser laufen: Als Besitzer einer beliebten Brasserie an der Côte d’Azur genießt er mit seiner großen Liebe das süße Leben in der Provence. Wäre da nicht seine Mutter Edda – der Tornado. Um ihre Memoiren zu verfassen, fällt sie ihrem Sohn ins Haus und überstrapaziert die Nerven aller. Kurzfristig wird Edda in Madame Grisells Auberge einquartiert. Doch kaum ist sie dort eingezogen, gibt es eine Leiche und viele Fragen. Der mörderische zweite Gang in der Brasserie ist angerichtet.

Eine spannende und actionreichen Fortsetzung der "Brasserie" inmitten einer herrlichen Französischen Umgebung.

— YvetteSchmidt

Schöne Fortsetzung der Geschichte von Christian und Carole, diesmal mit mehr Krimi, Edda und Luc.

— danielamariaursula

Eine Reise in die Provence, zu sympathischen Figuren, mit ein paar kriminellen Einlagen.

— JoJansen

Eine tolle Kombination aus Romantik und Krimi in der schönen Provence

— Schneeapfel91

Ich habe mich von der „Auberge“ sehr gut unterhalten gefühlt und möchte es allen Krimi- und Provence-Fans ans Herz legen.

— hasirasi2

Stöbern in Krimi & Thriller

Zorn - Lodernder Hass

Auch der siebte Fall ist wieder spannend, mit interessanten Charakteren und witzigen Sprüchen

faanie

Woman in Cabin 10

Spannend aber zwischendurch auch langatmig...

Any91

Hangman - Das Spiel des Mörders

Spannender Thriller, dem aber etwas fehlt

kleinwitti

Murder Park

Eine spannende Idee, die zwischenzeitlich leider an Luft verliert

Eternity

Lass mich los

Hat mich nicht erreicht

brauneye29

Wie Wölfe im Winter

Ein emotionaler Endzeitthriller, welcher sich erschreckend realistisch in unser Zeitalter einfügen ließe. Leseempfehlung!

Leolime

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
  • Leserunde zu "Die Auberge: Ein Provencekrimi" von Sebastian Greber

    Die Auberge

    Sebastian_Greber

    Liebe Lovely-Bookers, an dieser Stelle lade ich Euch herzlich ein zu einer Leserunde meines neuen Buches  "Die Auberge - Ein Provencekrimi". Dazu gebe ich 10 Leserinnen und Lesern die Möglichkeit das Buch als Kindleversion zu lesen. (Es ist zur Zeit nur im Amazonstore verfügbar, daher nur für Kindlereader, aber auch für iPad geeignet) Darum geht es im Buch: Das Leben von Christian Arnold könnte nicht besser laufen: Als Besitzer einer beliebten Brasserie an der Côte d’Azur genießt er mit seiner großen Liebe das süße Leben in der Provence. Wäre da nicht seine Mutter Edda – der Tornado. Um ihre Memoiren zu verfassen, fällt sie ihrem Sohn ins Haus und überstrapaziert die Nerven aller. Kurzfristig wird Edda in Madame Grisells Auberge einquartiert. Doch kaum ist sie dort eingezogen, gibt es eine Leiche und viele Fragen. Der mörderische zweite Gang in der Brasserie ist angerichtet. Wer sich davon angesprochen fühlt, ist herzlich eingeladen.  Die Auberge ist ein locker-heiterer Urlaubsroman mit seichten Krimielementen. Blutünstiges Morden werdet ihr hier nicht finden, dafür eine schöne Atmosphäre im Süden von Frankreich. Der Sommer ist noch nicht vorbei.

    Mehr
    • 214
  • Die Auberge

    Die Auberge

    Solengelen

    25. September 2015 um 15:54

    Kurzbeschreibung Das Leben von Christian Arnold könnte nicht besser laufen: Als Besitzer einer beliebten Brasserie an der Côte d’Azur genießt er mit seiner großen Liebe das süße Leben in der Provence. Wäre da nicht seine Mutter Edda – der Tornado. Um ihre Memoiren zu verfassen, fällt sie ihrem Sohn ins Haus und überstrapaziert die Nerven aller. Kurzfristig wird Edda in Madame Grisells Auberge einquartiert. Doch kaum ist sie dort eingezogen, gibt es eine Leiche und viele Fragen. Der mörderische zweite Gang in der Brasserie ist angerichtet. Über den Autor und weitere Mitwirkende Sebastian Greber wurde 1983 in Berlin geboren. Nach einer Ausbildung bei der Deutschen Rentenversicherung begann er in einer Berliner Privatklinik und arbeitet dort in der Verwaltung als Qualitätsmanagementbeauftragter. Seit dieser Zeit begann er mit dem Schreiben. Zunächst entstanden mehrere Kindergeschichten, die in Zusammenarbeit mit der Illustratorin Tatiana Demidova im Jahr 2014 mit der Veröffentlichung von »Das Schaf mit der Zauberwolle« einen Höhepunkt fand. Daneben widmete er sich der durch viele Urlaube inspirierten Arbeit an »Die Brasserie« - Ein heiter lockerer Provencekrimi, der ebenfalls 2014 veröffentlicht wurde. Mit »Die Auberge« folgt nun die Fortsetzung. Parallel arbeitet er an weiteren französischen Romanen sowie Kindergeschichten. Sebastian Greber lebt mit seiner Familie - einem Partner und zwei Stubentigern - in Berlin-Charlottenburg.   Meine Meinung „Die Auberge“ von Sebastian Greber ist der Nachfolger von „Die Brasserie“. Der gewohnt bildhafte und leichte Schreibstil hat mich sofort wieder in die Brasserie von Christian und Carole gezogen. Ich kenne bereits den Vorgänger und war schon da begeistert von den liebevollen "Zeichnungen" der Charaktere. Ob nun sympathisch oder nicht, aber jeder trägt seins zu der Geschichte bei. Ja und unsere Edda ist speziell, man muss sie einfach mögen, solange man nicht mit ihr zusammen leben muss. Es war für mich von Anfang an wie ein „Nachhausekommen“. Edda, Christians Mutter, ist wieder mal zu Besuch. Sie will ihre Memoiren schreiben. Ein Zusammenleben mit ihr gestaltet sich besonders für Carole schwierig. Christian und Carole nehmen sich eine Auszeit in Paris. Ich liebe Paris und bin mit den Beiden dort "geschlendert". Als sie wieder zurück sind verfrachten sie Edda kurzerhand in die Auberge zu Madame Grisell, verstehen sich die beiden doch recht gut. Da ereignet sich ein Todesfall, ausgerechnet Madame Grisell stirbt während Edda im Haus ist. Aber nicht nur, dass Edda während des Todes der Wirtin im Haus war, nein, sie ist auch eine wunderbare Verdächtige, zumindest in einem Punkt, aber wer auch so naiv ist, „Entspannungskraut“ mich sich zu führen, muss schon mal mit so einer Anschuldigung rechnen. War es Mord, oder doch ein „Unfall“, was hat Edda damit zu tun, was hat sie beobachtet, wer, wenn es Mord war, hat die Auberge Wirtin ermordet, wer hatte einen Grund, was ist mit dem plötzlich auftauchenden Sohn, worin war die Wirtin verwickelt? Wer ist der mysteriöse Gast in der Brasserie, der immer von Carole bekocht werden möchte und auch sehr gut zahlt? Was hat es mit der Blumenhändlerin auf sich? Fragen über Fragen die im Laufe der Geschichte beantwortet werden. Obwohl „Die Auberge“ eine Fortsetzung der „Brasserie“ ist, kann dieser Teil unabhängig vom ersten gelesen werden. Sowohl Personen als auch Handlung werden kurz im zweiten Band vorgestellt, sodass auch ein „Neuling“ gut in die Geschichte finden kann. Nicht nur die Spannung wird von Anfang an aufgebaut, nein es wird so bildhaft, „geruchsintensiv“ erzählt, dass ich, wie schon im ersten Teil, Farben vor Augen habe, Gerüche meine Nase erreichen. Ich bin nicht nur mitten in der Handlung, sondern sitze auch beim Essen mit am Tisch, schlendere durch die Landschaft und darf genießen. Leider nur in Gedanken. Aber nicht nur die Haupthandlungsstränge machen das Buch so interessant, nein vor allem die liebevoll beschriebenen „Randhandlungen“, die Landschaftsbeschreibungen, die Beschreibungen des Essens und und und machen es so besonders. Im Gegensatz zum ersten Teil nimmt der Kriminalfall hier mehr Raum ein, aber es bleibt eine gut dosierte Mischung. Eine Mischung aus Spannung, Humor, Liebe und liebevoll gezeichneten Charakteren. Ein Buch, das man mit allen Sinnen genießen darf, ein Buch, das Lust auf die Provence macht. Ein Krimi, der auch vor dem Einschlafen genossen werden kann, mit dem man sich „behaglich“ fühlt. Ich freue mich auf weitere Bücher um und mit Christian und Co. Und bis dahin empfehle ich auch dieses Buch wieder von Herzen.  

    Mehr
  • Ein Wiedersehen mit Chris, Carole und der wunderbar schrägen Edda

    Die Auberge

    YvetteSchmidt

    20. September 2015 um 15:58

    Chris und Carole haben sich mittlerweile wunderbar in der Brasserie eingelebt und das Geschäft floriert. Edda kommt zu Besuch aus Deutschland und beschließt ihre Memoiren zu schreiben. Da sie durch ihre doch etwas extravagante Art große Unruhe in das Privatleben ihres Sohnes bringt, wird sie kurzerhand in die Auberge von Adeline ausquartiert. Eigenartige Dinge geschehen dort und nach kurzer Zeit wird Adeline tot aufgefunden - ermordet. Es war ein wunderschöne Wiedersehen mit all den Charakteren aus dem ersten Band. Und auch dieses Mal kommt keine Ruhe in das Leben von Chris und Carole. Schon durch den Prolog konnte man ahnen, dass es spannend weiter geht. Und der Autor hat wieder bis zum Schluss einen Spannungsbogen aufrecht erhalten können, mit Wendungen, die so am Anfang nicht vorhersehbar waren.  Leider erschien mir das eine oder andere doch zu konstruiert und dadurch etwas unrealistisch. Deshalb sind es auch "nur" 4 Sterne geworden. Ich hatte Glück, das Buch in der LR kennen zu lernen und so auch Verständnisfragen an den Autor stellen zu können. Um noch mehr vom Hintergrund und der Idee der Handlung zu erfahren.  Alles in allem war es aber ein absolut lesenswertes Buch, gespickt mit vielen Einblicken in das französische Leben und die französische Küche. Dadurch, dass einige Dinge sich nicht vollständig aufgeklärt haben, bleibt die Vorfreude auf Band 3 der Serie um Chris, Carole und Edda.

    Mehr
  • Mord in der Provence

    Die Auberge

    Athene100776

    12. September 2015 um 21:09

    Christian und Carole haben endlich etwas Ruhe in ihrer Brasserie gefunden und genießen ihr gemeinsames Leben. Bis Christians Mutter Edda sich anmeldet. Sie möchte ihre Memoiren schreiben und bleibt bis auf Weiteres bei Carole und Christian. Begeistert sind die beiden davon nicht, da Edda doch hin und wieder etwas anstrengend ist, also beschaffen sie schnell ein Zimmer in der Auberge bei Madame Grisell.  Doch kaum ist Edda bei Madame Grisell eingezogen ,  geschehen seltsame Dinge. Abends fährt eine Limousine vor und liefert in aller Heimlichkeit ein Päckchen ab. Einige Tage später  ist die Auberge Besitzerin tot. Ist Edda eine Mörderin oder war sie nur zur falschen Zeit am falschen Ort ?  Wieder sind es die liebenswerten Charaktere , die den Leser in die Geschichte hineinziehen und fesseln. Auch die Landschaft, die Bräuche, das Essen und die Rose-Weine werden wunderbar beschrieben, so , dass der Leser umgehend Lust auf die Provence  bekommt. Der Krimi ist in sich schlüssig und als Leser hat man die Möglichkeit des "Mit-ermittelns".  Der Autor versteht es einen Krimi, mit einer Prise Humor und einem Teelöffelchen Liebe zu würzen und einen spannenden Urlaubskrimi zu servieren.

    Mehr
  • Eine Liebe in der Provence ist nicht immer nur romantisch

    Die Auberge

    danielamariaursula

    11. September 2015 um 17:33

    Die Geschichte von Christian, seiner geerbten Brasserie, seiner Liebe zu Carole, die auch seine exentrisch liebenswerte Mutter zu nehmen weiß, geht in die zweite Runde. Edda reist aus Berlin in die Provence um ihre Memoiren zu schreiben, mit einem Open Ticket. Das ist für die junge Liebe von Christian und Carole ein bißchen viel des Guten und kurzerhand quartieren sie sie in der Auberge von Madame Griselle ein, in der auch Christian damals abstieg, um zu überlegen, ob er sein Erbe antreten wolle. Edda und Madame verstehen sich prächtig, doch dummerweise, währt diese Eintracht nicht lange, denn eines Morgens findet Edda Madame tot in ihrem Büro. Sie ist verdächtig, die Auberge als Tatort versiegelt und Edda muß wieder zu Christian. Dieser hofft auf die kriminalistischen Fähigkeiten seines Freundes Luc Kadip, der es leider auch gerade nicht ganz leicht hat... Band 2 ist sicherlich auch ohne Kenntnis von Band 1 zu lesen, aber der Reihenfolge nach, hat man sicher mehr Spaß daran, denn man trifft liebgewonnene Bekannte wieder. Die Stärke der Bücher von Sebastian Greber liegt in seinem sprachlichen Ausdruck und seinem Geschick seinen Figuren glaubhaft Leben einzuhauchen, so daß man quasi Teil der Familie wird und einem immer ein Hauch von Provence und grande nation um die Nase weht. Band 2 räumt dem Kriminalfall mehr Raum ein, als Band 1, aber auch wenn diesmal Blut fließt, ist es ein Krimi, der auch für Menschen mit schwachen Nerven vor dem Einschlafen geeignet ist. Ein Wohlfühlkrimi ohne Betulichkeit sondern Urlaubsgefühl. Mir hat es wieder großen Spaß gemacht, auch wenn ich nicht der große e-Reader bin ;)

    Mehr
  • Zu Gast bei Christian, Carole und Edda

    Die Auberge

    JoJansen

    "Die Auberge" ist die Fortsetzung von "Die Brasserie". Ich mag die Figuren Christian und seine Freundin Carole, Christians Mutter Edda, den Polizisten Luc ... Für mich lebt diese Geschichte vor allem durch die sympathischen Figuren. Edda mit ihren Schrullen ist einerseits ein bisschen nervig, andererseits so herrlich eigensinnig und gibt nichts auf die Meinung anderer Leute.  Da die Handlung auch dieses Mal zu einem großen Teil in der Brasserie spielt, bekommen wir wieder appetitliche Kostproben der französischen Küche serviert. Hier kann man tatsächlich beim Lesen hungrig werden. Allerdings hätte ich mir diese schönen Eindrücke nicht nur für die Geschmacksnerven gewünscht. Die Provence hat eine Fülle an Farben, Düften und Geräuschen zu bieten, die einfach zu selten beachtet werden - für ein Provence-Buch.  Dass Figuren wie Adeline oder auch die Bürgermeisterin nicht das sind, was sie auf den ersten Blick zu sein scheinen, gefällt mir. Genau wie Christian und Carole kommen wir nur langsam hinter die Geheimnisse der handelnden Personen. Auch die Erklärung für das etwas stümperhafte Arbeiten der französischen Polizisten um Luc ist durchaus einleuchtend - da wurde von der "Obrigkeit" am falschen Ende gespart. ABER: Der Kriminalfall scheint mir einfach viel zu sehr an den Haaren herbei gezogen. Der anfängliche Verdacht, dass sich hinter dem Blumenhandel ein Drogenschmuggelring verbirgt, mag aus Eddas Sicht noch einleuchtend sein. Aber dass Luc genauso darauf einsteigt und Christian zum "Köder" erklärt, ließ mich nur den Kopf schütteln. Die Erklärung um Caroles Entführung habe ich absolut nicht verstanden. Woher nahm Habermann seine Gewissheit, dass Christian die Brosche hat? Warum erschien Tage zuvor er mit der leeren Schachtel in der Brasserie? Und warum forderte er nicht einfach die Herausgabe der Brosche, statt ein so offensichtliches Verbrechen wie die Entführung zu begehen und damit seine sorgfältig aufgebaute Tarnung zu gefährden? Nee, nee, das alles klingt für mich absolut unlogisch. Genau wie der "Show Down" mit der wieder einmal dämlichen Polizei, wodurch Christian und Egor als einzige "Befreier" im Gebäude sind.  Die bereits aus dem ersten Teil vertrauten Schachtelsätze und Wortwiederholungen tauchten dieses Mal sparsamer auf. Das ist, neben der Frage, wie es mit den liebgewordenen Figuren weitergeht, ein Grund, sich auf die weitere Entwicklung und Teil 3 zu freuen. Ich bin gespannt, ob Edda die Auberge kauft um ganz in der Nähe ihrer Familie und besonders ihres Enkelkindes zu sein. Und auch die Bürgermeisterin wird sicher noch ein Geheimnis offenbaren.  Fazit: 3*** 

    Mehr
    • 2

    Lesestunde_mit_Marie

    07. September 2015 um 15:09
  • Das süße Leben in der Provence

    Die Auberge

    maria61

    06. September 2015 um 01:30

    Das Leben von Christian Arnold könnte nicht besser laufen: Als Besitzer einer beliebten Brasserie an der Côte d’Azur genießt er mit seiner großen Liebe das süße Leben in der Provence. Wäre da nicht seine Mutter Edda – der Tornado. Um ihre Memoiren zu verfassen, fällt sie ihrem Sohn ins Haus und überstrapaziert die Nerven aller. Kurzfristig wird Edda in Madame Grisells Auberge einquartiert. Doch kaum ist sie dort eingezogen, gibt es eine Leiche und viele Fragen. Der mörderische zweite Gang in der Brasserie ist angerichtet. Die Protagonisten, sind wieder alle toll. Es ist zwar der 2te Teil von "Brasserie", es sind aber in sich abgeschlossene Bücher. Die Protagonisten werden alle noch mal kurz vorgestellt. Sebastian Gerber hat einen flüssigen, leichten und lockeren Schreibstil. Die Beschreibung der Schauplätze sind gut beschrieben, man ist in der Nähe und kann es sehen und spüren. Der Französische Lebensstil kommt nicht zu kurz. Man kann an dem Alltag von Christian, Carol und Edda teilnehmen, man sollte es aber nicht in der Fastenzeit lesen oder vom Alkohol loskommen möchten.. In Frankreich hat man sogar das Gefühl die Wärme der Sonne zu spüren und den Duft des Lavendel zu riechen. Die Personen sind eindrucksvoll und wirklichkeitsnah beschrieben. Mit der Zeit kennt man die Personen als wenn es die Nachbarn sind. Ich hoffe es ist nicht das letzte Buch von Sebastian Gerber, ein toller Autor, der sehr gut Frankreich recherchiert hat. Er hat es geschafft Spannung, Liebe und Humor auf eine angenehme Art zu vereinen.

    Mehr
  • unterhaltsamer Provencekrimi

    Die Auberge

    SteffiR30

    03. September 2015 um 13:50

    Inhalt: Das Leben von Christian Arnold könnte nicht besser laufen: Als Besitzer einer beliebten Brasserie an der Côte d’Azur genießt er mit seiner großen Liebe das süße Leben in der Provence. Wäre da nicht seine Mutter Edda – der Tornado. Um ihre Memoiren zu verfassen, fällt sie ihrem Sohn ins Haus und überstrapaziert die Nerven aller. Kurzfristig wird Edda in Madame Grisells Auberge einquartiert. Doch kaum ist sie dort eingezogen, gibt es eine Leiche und viele Fragen. Der mörderische zweite Gang in der Brasserie ist angerichtet. Meine Meinung: „Die Auberge“ ist die Fortsetzung von „Die Brasserie“ jedoch kann man das Buch auch ohne Kenntnisse des ersten Bandes gut lesen. Der Autor fasst das wichtigste in Kürze zusammen und stellt auch die Protagonisten noch einmal vor. Der Schreibstil ist im Großen und Ganzen flüssig und gut zu lesen, an manchen Stellen haben sich ein paar verschachtelte und etwas verworrene Satzkonstruktionen eingeschlichen, die dem Lesevergnügen aber kaum etwas anhaben können. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet und sehr sympathisch, insbesondere Edda muss man einfach in sein Herz schließen. Die Beschreibungen Frankreichs hätten an manchen Stellen gern noch etwas ausführlicher sein dürfen, aber auch so konnte ich mich sehr gut in das Leben in Südfrankreich einfühlen und wäre am liebsten sofort nach Perpisil gezogen ;-) Der Leser hat das Gefühl mittendrin zu sein und an Christians Leben teilzuhaben. Die Spannung baut sich am Anfang langsam auf und hält sich dann bis zu einem fulminanten Höhepunkt. Die Geschichte ist logisch und gut durchdacht und wird durch einige Nebenstränge aufgepeppt. Am Ende bleiben auch noch ein paar offene Fragen, die förmlich nach einer Fortsetzung schreien. Das Lesen hat mir viel Freude bereit und das Buch ist für mich einfach die perfekte Urlaubslektüre, bei der sowohl die Spannung, aber auch der Humor und das französische Lebensgefühl nicht zu kurz kommen. FAZIT: Die Auberge ist ein lockerer und sehr unterhaltsamer Provencekrimi ohne blutige Morde, dafür mit einer schönen Atmosphäre im Süden Frankreichs. Klare Leseempfehlung! Ich freue mich schon auf den Nachfolgeband.

    Mehr
  • Spannendes Unterfangen in der Provence

    Die Auberge

    Schneeapfel91

    28. August 2015 um 06:18

    Die Story: Der Roman „Die Auberge“ von Sebastian Greber ist die Fortsetzung von „Die Brasserie“. Christan und Carole betreiben erfolgreich die alte Brasserie, die Christan von seinem Vater geerbt hat. Alles scheint friedlich und läuft in geordneten Bahnen. Plötzlich kündigt sich Christans Mutter Edda an. Die überdrehte Rentnerin wird ordentlich Wirbel in den Alltag bringen befürchtet Christan und ist gar nicht begeistert. Seine Vorahnung bestätigt sich und er kann seine Mutter mit Erfolg dazu überreden zu Madame Grisell in ihre Auberge zu ziehen. Sie verstand sich doch schon damals mit der Herbergsbesitzerin so gut und dort wird sie sicher auch mehr Ruhe finden, um ihre Memoiren zu schreiben. Überzeugt verlässt die alte Dame die Brasserie und kommt in der Auberge unter. Die Ruhe weilt aber nicht lange, denn eines Nachts beobachtet Edda eine Limousine und einige finstere Gestalten. Sie vermutet, dass Drogen ausgetauscht werden. Wenig später wird Madame Grisell tot aufgefunden. Was hat das alles miteinander zu tun? Muss Edda um ihr eigenes Leben bangen?   Meine Meinung: Wieder einmal ließ sich der Roman wunderbar flüssig lesen. Ich konnte mich sehr gut in die Handlung einfinden und fühlte mich erneut wie auf einer Reise durch die Provence. Christian und Carole sind immer noch wie frisch verliebt und es macht Spaß an ihrem Alltag teilzuhaben. Ich halte dies für eine gelungene Nebenhandlung, die dem Roman ein wenig die Strenge nimmt und vom Mord an Madame Grisell ablenkt. Dennoch kommt die Spannung nicht zu kurz. Dem Autor Sebastian Greber gelingt es sehr gut eine ausgewogene Mischung aus Romantik und Nervenkitzel in den Roman zu integrieren! Der Roman hat mir wieder einmal sehr gut gefallen und ich würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen

    Mehr
  • Krimi-Urlaub in der Provence

    Die Auberge

    hasirasi2

    27. August 2015 um 17:02

    Christians Leben ist endlich ruhiger geworden. Seine Beziehung mit Carole und die vom Vater geerbte Brasserie laufen super. Es könnte also so schön sein, wenn da nicht seine überdrehte Mutter Edda wäre. Diese hat sich vor Wochen selbst eingeladen, um ihre Memoiren zu schreiben, mischt sich in Christians Leben ein und reist einfach nicht wieder ab. Also quartieren Christian und Carole Edda kurzerhand in die Auberge von Madame Grisell ein. Die beiden Frauen verstehen sich prima. Doch eines Nachts beobachtet Edda, wie Madame Grisell Besuch von einer Limousine bekommt, die ein weißes Päckchen abholt. Drogen? Einige Nächte später hört sie wieder ein Geräusch vom Parkplatz, sieht die Limousine davon rasen und am nächsten Morgen ist Madame Grisell tot! Gestorben an einer Überdosis. Für die Polizei sieht es so aus, als hätte Edda Madame Grisell umgebracht oder wäre zumindest ihre Dealerin gewesen, denn die Polizei findet einen Joint bei ihr („Entspannungskraut“ lt. Edda, verordnet von ihrem Yogi). Zum Glück wird dieser Vorwurf sehr schnell entkräftet, gibt es doch genügend andere Verdächtige. Da ist zum einen Hugo Tendier, Madame Grisell´s bisher unbekannter Sohn, der plötzlich auftaucht und in der Drogenszene verwurzelt ist, oder Madame Fleurie mit ihrem dubiosen Blumengroßhandel ...   „Die Auberge“ ist zwar die Fortsetzung von der „Brasserie“, aber die beiden Romane können unabhängig voneinander gelesen werden. Die Person werden hier noch mal kurz vorgestellt und die Vorgeschichte erwähnt und dann geht’s auch schon los mit der wirklich spannenden Handlung.   Der Roman lebt von den liebenswerten Kleinigkeiten und Nebensächlichkeiten. Die Luft, das Wasser, die Farben, die Gerüche, das Essen, der Wein – ich habe das Gefühl, mittendrin zu sein. Einfach wundervoll.   Ich liebe die Protagonisten, sie sind alle toll. Das Highlite ist Edda. Sie hat sich nie angepasst und ein sehr bewegtes Leben geführt (heute würde man sagen als Starlet). In ihrem Herzen und in ihrem Kleidungsstil ist sie jung geblieben. Sie braucht nur morgens eine Stunde im Bad für die „Spachtelarbeiten“ (O-Ton Edda), damit ihr Gesicht zu ihrer inneren Einstellung passt. Und sie schreckt auch nicht davor zurück, einer jungen Polizistin (die sie eigentlich verhören soll) erst eine Typberatung und später dann einen passenden Lippenstift zukommen zu lassen. Aber man kann ihr einfach nicht böse sein. Edda macht die Dinge eben auf ihre ganz eigene Art und Weise und kommt trotzdem, oder gerade deswegen zum Ziel. Und wenn es wirklich mal hart auf hart kommt, kann man sich 100 %ig auf sie verlassen. Sie bewahrt die Ruhe, behält den Überblick und rettet mit ihrem nicht immer Überlegten Eingreifen so manche Situation.   Ich habe mich von der „Auberge“ sehr gut unterhalten gefühlt und möchte es allen Krimi- und Provence-Fans ans Herz legen. Außerdem hoffe ich, dass wir Christians, Carols und Eddas Leben in weiteren Büchern verfolgen können.   Eine Warnung hätte ich dann aber doch noch: Achtung! Genießen Sie dieses Buch nicht während der Fastenzeit, einer Diät oder wenn Sie sich gerade den Alkohol abgewöhnen wollen ;-).

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks