Neuer Beitrag

Sebastian_Greber

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Letzter Aufruf für den Flug in die Provence.

An dieser Stelle lade ich Euch herzlich ein zu einer Leserunde meines Buches "Die Brasserie - Ein Provencekrimi".

Dazu gebe ich 10 Leserinnen und Lesern die Möglichkeit das Buch als pdf, epub und Kindleversion zu lesen. (Nach dem du ausgewählt wurdest, klären wir welches Format es denn sein soll)

Darum geht es im Buch:
„Monsieur Arnold, mein Name ist Phillipe Chevallier und ich vertrete seit Jahren die Interessen des Monsieur Lavie. Leider muss ich Ihnen die traurige Nachricht überbringen, dass M. Lavie aus dem Leben geschieden ist.“ Als Christian unverhofft einen Brief von Notar Chevallier erhält, der ihn zum Erben einer Brasserie in Südfrankreich machen soll, befördert dies Geheimnisse der Vergangenheit seiner Familie zu Tage. Plötzlich erhält er einen Vater, von dem er bis zu diesem Tag noch nie gehört hatte. Dank Edda, seiner umtriebigen Mutter, wird er in eine Geschichte verwickelt, deren Ausgang er sicher nicht erwartet hätte. In dem lockerheiteren Reiseroman mit leichten Krimielementen führt das Schicksal Christian Arnold an die Côte d’Azur und bringt ihn seinen eigenen Wurzeln näher.

Wer sich davon angesprochen fühlt, ist herzlich eingeladen.
Die Brasserie ist ein locker-heiterer Urlaubsroman mit seichten Krimielemente. Blutünstiges Morden werdet ihr hier nicht finden, dafür eine schöne Atmosphäre im Süden von Frankreich.

Dies ist die beste Gelegenheit, sich schon mal für die bevorstehenden Ferien einzustimmen.

Autor: Sebastian Greber
Bücher: Die Brasserie,... und 1 weiteres Buch

Smberge

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich bin ein Fan der Provence und fahre immer wieder gerne hin. Gerne würde ich mit diesem Buch eine kleine Reise vom Sofa aus in die Region machen, um die zeit bis zum nächsten Urlaub zu überbrücken.
Ich würde mich freuen hier dabei sein zu dürfen.

orfe1975

vor 2 Jahren

Schade, kein Print. Ansonsten klingt die Story sehr verführerisch, ich liebe derzeit Krimis,die in Frankreich spielen und bin altmodisch gar kein Fan von blutrünstigen Krimis. Aber ebooks sind nicht meins. :-(

Beiträge danach
141 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Sebastian_Greber

vor 2 Jahren

Fazit
Beitrag einblenden

Rheinmaingirl schreibt:
Hier gerne der Link zu meiner Rezi und hat mir gut gefallen mal wieder nach Frankreich zu verreisen. http://www.lovelybooks.de/autor/Sebastian-Greber/Die-Brasserie-1133966347-w/rezension/1168584740/

Danke für deine Eindrücke.

Sebastian_Greber

vor 2 Jahren

Es ist soweit. Die Fortsetzung ist fertig und veröffentlicht. Vielleicht hat ja jemand von euch Lust auf die neuen Abenteuer von Christian und seiner Familie...


Das Leben von Christian Arnold könnte nicht besser laufen: Als Besitzer einer beliebten Brasserie an der Côte d’Azur genießt er mit seiner großen Liebe das süße Leben in der Provence. Wäre da nicht seine Mutter Edda – der Tornado.

Um ihre Memoiren zu verfassen, fällt sie ihrem Sohn ins Haus und überstrapaziert die Nerven aller. Kurzfristig wird Edda in Madame Grisells Auberge einquartiert. Doch kaum ist sie dort eingezogen, gibt es eine Leiche und viele Fragen.

Der mörderische zweite Gang in der Brasserie ist angerichtet.

Bei Amazon als Kindle: http://www.amazon.de/gp/product/B013IDXZHA/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B013IDXZHA&linkCode=as2&tag=sebastiangreb-21&linkId=PNZ72BANFATLBSWH

danielamariaursula

vor 2 Jahren

Eure Lieblingsfigur

Gwendolina schreibt:
es sind zwar nur Nebenfiguren... aber ich mag Mietzi, Frau Müller (die sich über was fürs Auge in Berlin freut) und die Besitzerin der Pension in Frankreich, kann mich an ihren Namen nicht erinnern... die finden mag ich am liebsten :D. Ich kann mit Edda als Charakter leider so gar nichts anfangen. Es tut mir sehr leid, aber sie hat ja schon ein paar Fans :) Die anderen sind alle schön skizziert und in sich konsequent aufgebaut.

Ja, Mietzi, Madame Griselle und Frau Müller fand ich auch super!
Das Buch lebt von seinem Stil. Die Personen haben mir so gut gefallen, daß ich immer weiter gelesen habe und zwar ziemlich schnell und konsequent. Die Beobachtungen über die Provence haben mir aber auch gut gefallen, daher ist die Provence auch eine meiner Lieblingsfiguren!

danielamariaursula

vor 2 Jahren

Eure Lieblingsfigur
Beitrag einblenden

Donauland schreibt:
Ich denke Carole und Edda mochte ich am meisten, sie sjnd einfach liebenswert. Ich fand aber auch Mietzi, Luc und Hapib aber auch klasse!

Oh ja, Luc und Habib fand ich auch toll, aber das Buch lebt auch wirklich von dem guten Schreibstil, der die Personen gut entfaltet. Der Krimiteil ist eher nebensächlich und sorry, das Buch ist juristisch völlig inkorrekt ;) Aber obwohl ich dachte, sorry, das mit dem Testament geht gar nicht, habe ich trotzdem voll Vergügen weitergelesen....

danielamariaursula

vor 2 Jahren

Fazit
Beitrag einblenden

Lieber Sebastian, vielen lieben Dank für dieses Buch. Es war mehr ein Roman als ein Krimi, juristisch völliger Quatsch ;) (Erbrecht bricht vielen Krimis das Genick), aber ich fand das Buch so gut geschrieben und die Beobachtungen so treffend, daß ich es total gerne einfach weiter gelesen habe (ich habe mir ja sogar extra meinen eigenen Kindle gekauft, um es lesen zu können). Während wir so im Urlaub durch die Provence fuhren, mußte ich immer wieder grinsen, weil mir eine Beobachtung aus dem Buch einfiel. Z.B. als mein Göttergatte mal wieder versuchte zur Rush Hour in einen Kreisverkehr einzufahren und unglaublich aber wahr kein Unfall geschah.
Ich fand es auch sehr schön, daß es kaum Tippfehler oder Grammatikfehler aufwies, wie mein 2. Provence ebook.
Das Gefühl beim Lesen dieses Buches stimmte einfach.
Für den Nachfolger könntest Du noch ein paar frz. Chansons einfließen lassen, daß nur Jazz Klassiker gehört werden kann ich mir bei den Frz. mit ihren Quotenchansons nicht vorstellen.
Du kannst wirklich schreiben, weiter so!
Das deutsche Zivilrecht ist an den frz. Code Civil und beide an das römische Recht angelehnt. Solltest Du als Bedenken zur Rechtslage haben, frage vielleicht mal einen deutschen Juristen nach seinem Bauchgefühl....

Ach ja, mein Vater der meine Brasserie mit in die Provence entführt hatte, fand Deinen Provence-Krimi auch besser, obwohl auch er die juristischen Details bezweifelte und der andere wirklich nicht schlecht war, sondern viel mehr Krimi, sehr interessant auch vom Thema her, aber dieses hat vom Lesegefühl her mehr Spaß gemacht. Dein Buch war irgendwie Lebensgefühl pur, man versank, es gab keine Distanz.

Ich würde mich sehr freuen, die Fortsetzung auch lesen zu dürfen.

Eine echte Rezi hättest Du sicher auch gerne ;)

http://www.lovelybooks.de/autor/Sebastian-Greber/Die-Brasserie-1133966347-w/rezension/1170457341/

ach ja, inzwischen auch bei Amazon und Weltbild.de

Sebastian_Greber

vor 2 Jahren

Fazit
@danielamariaursula

Liebe danielamariaursula,

ganz lieben Dank für deine tollen Eindrücke. Da hoffe ich, die Investition in den Kindle hat sich gelohnt. Was du schreibst, bringt das zu Ausdruck, was das Buch machen soll: unterhalten und Charaktere und Eigenarten vermitteln mit einem Augenzwinkern. Danke dafür!

danielamariaursula

vor 2 Jahren

Fazit
Beitrag einblenden

Sebastian_Greber schreibt:
Liebe danielamariaursula, ganz lieben Dank für deine tollen Eindrücke. Da hoffe ich, die Investition in den Kindle hat sich gelohnt. Was du schreibst, bringt das zu Ausdruck, was das Buch machen soll: unterhalten und Charaktere und Eigenarten vermitteln mit einem Augenzwinkern. Danke dafür!

Ich danke Dir ;)

Neuer Beitrag