Sebastian Kielmann

 4,6 Sterne bei 14 Bewertungen
Autorenbild von Sebastian Kielmann (©Sebastian Kielmann, 2018)

Lebenslauf von Sebastian Kielmann

Geboren 1980 in Henstedt-Ulzburg, ist er im tiefsten Amazonas in Brasilien aufgewachsen und hat Betriebswirtschaft studiert. Seit vielen Jahren lebt er wieder in Deutschland und schreibt Kurzgeschichten für seine Kinder, aber dies ist sein erster Roman. Er ist Gründer und Mitglied der Geschäftsführung der Market-Intelligence-Firma Picalike in Hamburg.

Alle Bücher von Sebastian Kielmann

Cover des Buches Azure Black (ISBN: 9783748119951)

Azure Black

 (13)
Erschienen am 18.11.2021
Cover des Buches Azure Black II (ISBN: 9783755734918)

Azure Black II

 (1)
Erschienen am 21.12.2021

Neue Rezensionen zu Sebastian Kielmann

Cover des Buches Azure Black II (ISBN: 9783755734918)
Claudia_Reinländers avatar

Rezension zu "Azure Black II" von Sebastian Kielmann

spannender Verlauf ...
Claudia_Reinländervor 6 Monaten

Klappentext / Inhalt:

Ein Krieg scheint unausweichlich. Mithilfe eines Amuletts will eine riesige Dämonenarmee aus ihrer Dimension in die unsere gelangen. Aber Azure, der letzte Dämonen-Bändiger, hat einen Plan. Er will die Klans der Dämonenjäger vereinen, denn nur gemeinsam können sie die Invasion stoppen. Doch das Zusammenführen der Klans birgt eine große Gefahr für ihn. Er muss erkennen: Nicht immer ist der Feind meines Feindes mein Freund.
Auf seinem Weg trifft Azure alte Bekannte, er schließt neue Freundschaften und erfährt einiges über seine Vergangenheit. Wer waren seine Eltern? Warum haben sie ihn verlassen? Wieso sehen einige in ihm eine Gefahr? Was zählt mehr: Wer er ist oder wer er sein könnte?
Komm mit und wandere zwischen den Dimensionen mit Azure, Dämonen und Jäger.

Cover:

Das Cover ist toll gestaltet und zugleich ein wenig mystisch, so dass es das Interesse weckt. Optisch und farblich ist es toll gestaltet. 

Meinung:

Dies ist bereits der zweite Band der Azure Black Reihe. Man kommt schnell wieder in die Geschehnisse und Handlungen hinein. Da es mit der Geschichte um Azure weiter geht, würde ich hier durchaus empfehlen, den ersten Band zuvor gelesen zu heben. 

Inhaltlich möchte ich hier jedoch nicht zu viel verraten und halte mich daher mit weiteren Details und inhaltlichen Informationen zurück. 

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig und lässt sich sehr gut und locker lesen. Man kommt schnell in die Charaktere und Handlungen hinein. Die Geschichte wird spannend und fesselnd erzählt.  Die Kapitel haben eine angenehme Länge und ermöglichen so einen guten Lesefluss. Die Erzählweise ist bildlich und beschreibend aus der Sicht von Azure. In diesen kann man sich gut hineinversetzen und mit ihm die Handlungen mit verfolgen. 

Toll sind auch die großen schwarz-weiß Illustrationen, die das Ganze ein wenig auflockern und einiges veranschaulichen. Die Bilder sind passend ausgewählt und toll gezeichnet.

Die Geschichte selbst wird spannend und fesselnd erzählt. Man wird hier gut unterhalten und erlebt ein wundervolles Abenteuer, welches für fantasiereiche und spannende Momente sorgt. Überraschende Wendungen und eine tolle Charakterentwicklung rundet das Ganze perfekt ab. Ein emotionales und ergreifendes Ende. Spannung, Gefühle und Emotionen bis zum Schluss. 

Fazit:

Ein weiterer fesselnder und spannender Verlauf in zweiten Band der Azure Black Reihe, mit einer tollen Charakterentwicklung.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Azure Black (ISBN: 9783748119951)
LiberteToujourss avatar

Rezension zu "Azure Black" von Sebastian Kielmann

Potential leider nicht ganz ausgeschöpft.
LiberteToujoursvor 4 Jahren

Azure ist ein Waisenkind. Und lebt auf der Straße. Schon bevor er seinen ersten Dämonen gesehen hat war er also schon ein eher ungewöhnliches Kind. Danach wird vieles einfacher - er hat auf einmal ein Dach über dem Kopf, Geld ist auch auf einmal da - und viel mehr noch viel, viel komplizierter. Denn plötzlich geht es nicht mehr darum, sauber in die Schule zu kommen, sondern zu lernen, das eigene Leben zu verteidigen. Denn ihm als Bändiger sind längst nicht alle wohlgesonnen..


Wenn man bedenkt, dass Kielmann diese Geschichte mehr oder minder aus Zufall und Nebenbei für seine eigenen Kinder erschaffen hat ist das Ergebnis schon ganz erstaunlich. Azure Black hat alles, was ich mir für ein Fantasybuch für junge Leser wünsche. Die Sprache ist nicht zu komplex und damit völlig altersangemessen, zur Auflockerung gibt es die eine oder andere, wirklich gut gelungene Zeichnung. Man hat als Leser viel zu lachen, es ist spannend, abwechslungsreich und - das ist mir bei sowas immer besonders wichtig - überraschend differenziert. Denn von der Vorstellung dass alle Dämonen per se böse sind muss man sich recht schnell verabschieden, hier ist längst nicht alles schwarz und weiß. Gerade bei Büchern für junge Leser freut mich das besonders, weil sich dieser Gedanke so wunderbar auf unser eigenes Leben übertragen lässt.

Das Buch ist also spannend, abwechslungsreich und kurzweilig. Wo genau liegt jetzt also mein Problem?
Leider hat die sprachliche Umsetzung extrem gelitten. Ich hab viel Verständnis, Autoren die keinen Verlag mit Lektorat im Rücken haben haben es generell nicht leicht und ich verstehe, dass da auch beim Korrekturlesen nicht immer alles glatt laufen kann. Hat auch niemand ein Problem damit, wenn sich dann und wann mal ein kleiner Tippfehler einschleicht - passiert, wir sind alle nur Menschen. Hier war es mir aber einfach zu viel. Es gibt kaum eine Seite ohne Schreib- oder Grammatikfehler und auch das finde ich gerade für das angestrebte Lesealter problematisch. Lesen hilft unglaublich dabei, die eigene Sprache zu bilden und flüssig schreiben zu lernen - wenn dann allerdings in den gelesenen Texten wie und als schon falsch benutzt werden braucht man sich nicht wundern, wenn das Kind das irgendwann adaptiert.
Und selbst wenn man das rausrechnet, weil ich hier vielleicht ein kleiner Erbsenzähler bin - das Lesen macht auch einfach weniger Spaß, wenn man alles paar Zeilen stutzt, weil wieder irgendein völlig absurder Fehler eingeflossen ist.

Azure Black ist absolut lesenswert - und ich würde mich wirklich freuen, wenn es einen zweiten Band geben würde. Dann aber hoffentlich mit drei, vier Korrekturlesern mehr, die allesamt mit etwas mehr Sorgfalt an die Sache herangehen. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Azure Black (ISBN: 9783748119951)
J

Rezension zu "Azure Black" von Sebastian Kielmann

Dämonen - gut oder böse?
JessyYyvor 4 Jahren

Inhalt:


Azure befürchtet, den Verstand verloren zu haben, als er eines Tages auf einmal bewegende, leuchtende Augen im Schatten erkennt. Dann sprechen sie auch noch mit ihm!

Bisher war sein Leben alles andere als einfach: Er ist 14, lebt auf der Straße, kann sich nicht an seine Eltern erinnern und hat kaum Freunde. Auch dass er in der Schule einer der Besten ist, macht ihn nicht beliebter. Aber nun wird es noch komplizierter: Er kann plötzlich Dämonen sehen, außerdem bedroht ein Dämonen-Jäger die Menschen in der Stadt und sein bester Freund ist verschwunden. Doch aus Herausforderungen lernt man am meisten.

Azure steht vor schwierigen Entscheidungen: Sind die Dämonen seine echten Feinde oder kommt das Böse aus einer ganz anderen Richtung? Wie kann er die Menschen retten? Ein neuer Krieg zwischen Dämonen, Dämonen-Jägern und Dämonen-Bändigern bahnt sich an.

Meinung:

Als Azure plötzlich gelbe Augen in der Finsternis sehen kann, verändert sich seine komplette Weltwahrnehmung. Denn er kann Dämonen sehen! 
Wenn ich Azure wäre, wäre ich höchstwahrscheinlich schreiend aus dem Haus gerannt und nie wieder zurückgekommen, aber dann hätte ich auch nicht solche Abenteuer wie er erlebt und die können sich wirklich sehen lassen! 
Das Buch ist ein wenig leichter geschrieben, sodass es auch Kinder lesen können, aber das macht überhaupt nichts, denn es ist nicht zu übertrieben, sodass man sich gleich wie in seine sehr jungen Jahre zurückversetzt fühlt. :D
Also Erwachsene können das Buch ruhigen Gewissens lesen und es ist auch wirklich nur zu empfehlen! Die Abenteuer, die ihr mit Azure und seinen Freunden erleben werdet, werden euch so schnell nicht mehr loslassen. ;)

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Er ist nicht nur ein Junge, er ist eine Legion
Er ist der einzige noch lebender seiner Art, aber nicht allein. Komm mit und folge Azure und seinen Freunde auf einer Reise voller Dämonen, Fallen und Abenteuern.

Zur Leserunde
Aus einer Geschichte für meine Kinder, ist dieses Buch entstanden. Mit dieser Leserunde, würde ich nun gerne die Meinung anderer zum Buch kennenlernen. Mit dem Erhalt eines Leseexemplars verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension auf Amazon und einer zeitnahen Teilnahme an der Leserunde 15 Exemplare stehen zur Verlosung! Bis zum 27.2 anmelden und mitmachen.

Darum geht es im Buch
Azure befürchtet, den Verstand verloren zu haben, als er eines Tages auf einmal bewegende, leuchtende Augen im Schatten erkennt. Dann sprechen sie auch noch mit ihm!

Bisher war sein Leben alles andere als einfach: Er ist 14, lebt auf der Straße, kann sich nicht an seine Eltern erinnern und hat kaum Freunde. Auch dass er in der Schule einer der Besten ist, macht ihn nicht beliebter. Aber nun wird es noch komplizierter: Er kann plötzlich Dämonen sehen, außerdem bedroht ein Dämonen-Jäger die Menschen in der Stadt und sein bester Freund ist verschwunden. 

Doch aus Herausforderungen lernt man am meisten.
Azure steht vor schwierigen Entscheidungen: Sind die Dämonen seine echten Feinde oder kommt das Böse aus einer ganz anderen Richtung? Wie kann er die Menschen retten? Ein neuer Krieg zwischen Dämonen, Dämonen-Jägern und Dämonen-Bändigern bahnt sich an.


Einige Illustrationen sind auch unter https://www.azure-black.com zu sehen

Wie kannst du mitmachen?
Um an der Leserunde zu „Azure Black - In den Schatten“ teilzunehmen, erzähle mir in den Kommentaren, w ie du  reagiert hättest, wenn du mit 14 erfahren hättest, dass du Dämonen sehen und befehligen kannst und welcher wäre dein erster Befehl?

146 BeiträgeVerlosung beendet
LiberteToujourss avatar
Letzter Beitrag von  LiberteToujoursvor 4 Jahren
https://www.lovelybooks.de/autor/Sebastian-Kielmann/Azure-Black-1957988059-w/rezension/2029362713/ Ich hoffe du nimmst es mir nicht übel, dass ich für die sprachliche Ausarbeitung wirklich was abziehen musste - ich hab jetzt echt lange mit mir gehadert, weil ich die Geschichte echt toll fand, aber mich hat das im Lesefluss dann doch zu sehr gestört, um es unter den Tisch fallen zu lassen. Ich danke dir für das Rezensionsexemplar!

Zusätzliche Informationen

Sebastian Kielmann wurde am 27. März 1980 in Henstedt-Ulzburg (Deutschland) geboren.

Sebastian Kielmann im Netz:

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Sebastian Kielmann?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks