Sebastian Kleinschmidt

 4,4 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor*in von Kleine Theologie des Als ob, Lob der Autorität und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Sebastian Kleinschmidt, 1948 in Schwerin geboren, lebt in Berlin. Seit 1991 ist er Chefredakteur der Zeitschrift «Sinn und Form». Er hat zahlreiche Bücher geschrieben bzw. herausgegeben. Er ist Mitglied des P.E.N.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Sebastian Kleinschmidt

Cover des Buches Requiem für einen Hund (ISBN: 9783499254161)

Requiem für einen Hund

 (10)
Erschienen am 02.05.2010
Cover des Buches Kleine Theologie des Als ob (ISBN: 9783532628836)

Kleine Theologie des Als ob

 (1)
Erschienen am 04.12.2023
Cover des Buches Lob der Autorität (ISBN: 9783751805735)

Lob der Autorität

 (0)
Erschienen am 26.05.2023
Cover des Buches Nachtwache (ISBN: 9783957579478)

Nachtwache

 (0)
Erschienen am 24.02.2022

Neue Rezensionen zu Sebastian Kleinschmidt

Cover des Buches Kleine Theologie des Als ob (ISBN: 9783532628836)
M

Rezension zu "Kleine Theologie des Als ob" von Sebastian Kleinschmidt

Gar nicht so klein
Martin_Wolfgang_Peppervor einem Jahr

Diese "kleine Theologie" erschien mir gar nicht so klein, obwohl das Buch von überschaubaren Umfang her nicht mit den großen Werken von Tillich oder Barth gemessen werden kann. Es hat aber eine eigene Größe, was Sebastian Kleinschmidt da alles andere als großspurig auffährt. Der Autor versteht es eher als einen Zwischenruf, ein Modell des Zugangs zu Glauben zwischen vollmundiger Behauptung "so ist und muss es sein" oder der gegenteiligen Behauptung "so kann und darf es auf keinen Fall sein", beide leider eher autoritär als partizipativ einladend. Mit dem "als ob" gelingt ihm eine gelebte Frömmigkeit in thesenhafter Position. Wir müssen es nicht beweisen, können es aber praktizieren und erleben, was geschieht, wenn man sich auf die Faszination "Gott" einlässt und vertrauensvoll damit experimentiert. Das ist zwar unbefriedigend für alle, die im Glauben eine Totalunterwerfung unter eine andere Wirklichkeitssicht erwarten, aber höchst einladend und stimulierend für Menschen, die sich auf dieses Ideologiegetöse gar nicht einlassen wollen. Nebenbei arbeitet er locker die großen Konflikte zwischen Glaube und Unglaube mit ihren Hauptprotagonisten ab und gibt einen hilfreichen Überblick und Hintergrundeinblick, wie "glücklich" Menschen mit ihren Thesen eigentlich gewesen sind (ohne zu suggerieren, dass es nur darauf ankommt). Seine eigene gedankliche und spirituelle Entwicklung zu dieser Position zeigt er ehrlich und beeindruckend auf. Ich bin restlos begeistert von dieser frischen, bescheidenen und berührenden Sichtweise zum christlichen Glauben heute.

Cover des Buches Requiem für einen Hund (ISBN: 9783882217353)
Leserrezension_2009s avatar

Rezension zu "Requiem für einen Hund" von Daniel Kehlmann

Rezension zu "Requiem für einen Hund" von Daniel Kehlmann
Leserrezension_2009vor 15 Jahren

Eingereicht von Peter K..
Ja, hier er erklärt Kehlmman ein Stück seiner Arbeitsweise. Beindruckend ist die Gesprächsführung und die angerissenen Themen. Nach der Lektüre dieses schmalen Bändchens habe ich "Ruhm" nochmal anders gelesen. Um Kehlmann als Autor zu verstehen, ist dieses Buch sehr hilfreich. Kehlmann ist bei allen anderen Eigenschaften auch ein Literaturtheoretiker auf hohem Niveau. Bin gespannt wann ihm eine Poetikvorlesung angeboten wird.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

auf 4 Merkzettel

Worüber schreibt Sebastian Kleinschmidt?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks