Sebastian Meschenmoser

(81)

Lovelybooks Bewertung

  • 55 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(58)
(21)
(2)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Die verflixten sieben Geißlein

Bei diesen Partnern bestellen:

Rotkäppchen hat keine Lust

Bei diesen Partnern bestellen:

Fliegen lernen

Bei diesen Partnern bestellen:

Herr Eichhorn und der Mond

Bei diesen Partnern bestellen:

Herr Eichhorn und der erste Schnee

Bei diesen Partnern bestellen:

Gordon und Tapir

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Fall Lori Plump

Bei diesen Partnern bestellen:

Mopsmanns magische Wunderwolle

Bei diesen Partnern bestellen:

Herr Eichhorn und der erste Schnee

Bei diesen Partnern bestellen:

3 Wünsche für Mopsmann

Bei diesen Partnern bestellen:

Herr Eichhorn und der Mond

Bei diesen Partnern bestellen:

Mr. Squirrel and the Moon

Bei diesen Partnern bestellen:

Mart-N y La Luna

Bei diesen Partnern bestellen:

3 Wishes for Pugman

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wild und bunt und wunderbar!!!

    Die verflixten sieben Geißlein
    lehmas

    lehmas

    05. September 2017 um 21:58 Rezension zu "Die verflixten sieben Geißlein" von Sebastian Meschenmoser

    Der Titel lässt bereits erahnen, dass dieses Buch sich nicht so ganz an die überlieferte Märchenvorlage der Gebrüder Grimm hält. Der Wolf hat Hunger und verkleidet sich als Ziegenmutter, um die sieben Geißlein zu verschlingen. Soweit kennen wir das Märchen noch. Der Wolf stürmt ins Haus und alle Zicklein haben sich versteckt und der Wolf hat ein Problem. Das Zimmer ist so unordentlich, dass es ihm unmöglich ist, die sieben Geißlein zu finden. Also wird das Wohnzimmer aufgeräumt und geputzt, aber inzwischen haben sich die schlauen ...

    Mehr
  • Tolles Vorlesebuch auch für die Erwachsenen!

    3 Wünsche für Mopsmann
    emma_vandertheque

    emma_vandertheque

    19. June 2017 um 14:32 Rezension zu "3 Wünsche für Mopsmann" von Sebastian Meschenmoser

    Mopsmann hat einen schlimmen Tag. Die Hälfte davon hat er bereits verschlafen - und es kommt noch schlimmer! Kein Kaffe, kein Frühstück und die Zeitung vom Regen klatschnass. Da erscheint ihm eine kleine, quietschbunte Fee die schwer gewillt ist, ihm mit 3 Wünschen aus dem Schlamassel zu helfen - ob ihr das gelingt? Geniale Zeichnungen lassen dieses "Kinderbuch" lebendig werden, man kann sich richtig in den armen Mops hineinversetzen und es macht immer wieder Spaß es aus dem Schrank zu nehmen und gemeinsam durchzublättern! ...

    Mehr
  • Eine schöne neue Version, in der alles anders ist

    Rotkäppchen hat keine Lust
    Ramgardia

    Ramgardia

    04. April 2017 um 15:50 Rezension zu "Rotkäppchen hat keine Lust" von Sebastian Meschenmoser

    Schon auf dem Cover sieht man den fröhlichen Wolf und das schlecht gelaunte Rotkäppchen. Es findet es doof, den ganzen Sonntagnachmittag die Großmutter zu besuchen. Und in ihrem Körbchen sind auch eigenartige Sachen. Der Wolf ist bitter, deshalb möchte er ein süßes Mädchen fressen. Leider kann er bei dem sauren Rotkäppchen nicht landen. So kommt es, dass der Wolf Blumen pflückt und Kuchen backt. Und mit dem Wein macht er sich zusammen mit der Großmutter einen schönen Nachmittag. Da Rotkäppchen daran keine Freude hat lässt sie ...

    Mehr
  • Erfrischender, gegen den Strom schwimmender Bilderbuchspaß nicht nur für Mädchen

    Rotkäppchen hat keine Lust
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    12. November 2016 um 11:30 Rezension zu "Rotkäppchen hat keine Lust" von Sebastian Meschenmoser

    „Rotkäppchen hat keine Lust“ ist Sebastian Meschenmosers mittlerweile elftes Bilderbuch. In ihm stellt er die Geschichte aus Grimms Märchen völlig auf den Kopf. Das Mädchen stellt er als griesgrämiges, schlecht gelauntes Kind dar, das überhaupt keine Lust auf den sonntäglichen Besuch bei der Großmutter hat. Als sie dem Wolf begegnet, der natürlich Hunger hat, stellt der fest, dass das so nicht geht. Er backt mit dem immer schlechter gelaunten Mädchen einen  Kuchen, pflückt Blumen und besorgt eine Flasche Wein.Als sie bei der ...

    Mehr
  • Herr Eichhorn und der Mond

    Herr Eichhorn und der Mond
    Orisha

    Orisha

    27. February 2016 um 21:05 Rezension zu "Herr Eichhorn und der Mond" von Sebastian Meschenmoser

    Herr Eichhorn staunt nicht schlecht, als der Mond vor seiner Haustür liegt. Aus Angst man könne ihn des Diebstahls bezichtigen, beschließt Herr Eichhorn: Der Mond muss verschwinden! Gesagt, getan. Der Mond wird kurzerhand vom Baum geschleudert. Doch leider landet er auf dem Igel, in dessen Stacheln sich der Mond verfängt. Herr Eichhorn eilt herbei und beiden ist gleich klar: der Mond muss weg. Sebastian Meschenmoser ist ein wunderbares Buch gelungen. Eine süße Geschichte und tolle Zeichnungen machen das Buch zu einem besonderen ...

    Mehr
  • "Herr Eichhorn und der Besucher vom blauen Planeten"

    Herr Eichhorn und der Besucher vom blauen Planeten
    neenchen

    neenchen

    02. November 2015 um 10:31 Rezension zu "Herr Eichhorn und der Besucher vom blauen Planeten" von Sebastian Meschenmoser

    Ein Kinderbuch muss auf vielen Ebenen überzeugen. Es muss eine fesselnde Story, tolle Illustrationen und eine kluge, moralische Botschaft besitzen. Die “Herr Eichhorn”-Reihe von Sebastian Meschenmoser (*1980) meistert all diese Kriterien mit Bravour. Auch der vierte Teil “Herr Eichhorn und der Besucher vom blauen Planeten” macht da keine Ausnahme. Als der Bär eines Morgens erwacht, hat er Besuch von einem unheimlichen blauen Wesen. Dieses scheint ihn zu verfolgen, wohin er auch geht. In seiner Panik sucht der Bär Hilfe bei ...

    Mehr
    • 2
  • Wie Meschenmoser diese Geschichte erzählt und illustriert ist große Bilderbuchkunst

    Herr Eichhorn und der König des Waldes
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    25. August 2015 um 08:13 Rezension zu "Herr Eichhorn und der König des Waldes" von Sebastian Meschenmoser

    Die Bilderbücher von Sebastian Meschenmoser sind sprachlich und künstlerisch vom Feinsten, was Bilderbücher bieten können., Besonders seine Reihe mit und über Herr Eichhorn haben schon viele Kinder und auch die vorlesenden Erwachsenen begeistert. In seinem neuen Buch erführt Herr Eichhorn eines Tages  vom stolzen Steinbock vom König des Waldes, der in vielerlei Gestalt erscheinen kann. „Einmal in hundert Jahren steigt er aus dem Nebel herauf und streift durch Wald und Flur. Was der König sagt, ist Recht und Gesetz. Er bringt ...

    Mehr
  • Die wirklichen WG-Probleme auf das Bild gebracht

    Gordon und Tapir
    EmmyL

    EmmyL

    18. February 2015 um 17:42 Rezension zu "Gordon und Tapir" von Sebastian Meschenmoser

    Gordon und Tapir sind Freunde und teilen sich eine Wohnung. Leider sind die Beiden vollkommen verschieden. Der Pinguin Gordon liebt Ordnung, während sich der Tapir nur im größten Chaos so richtig wohl fühlt. Eines Tages hat Gordon genug von der Unordnung und beschwert sich lautstark über den verstopften Kühlschrank, das schmutzige Geschirr und die ständig badende Freundin. Doch auch Tapir passte so einiges nicht. Gordons Ordnung war übertrieben und seine Fischabfälle stanken zum Himmel. Die beiden stritten heftig und verbrachten ...

    Mehr
  • Hier sprechen die Bilder

    Herr Eichhorn weiß den Weg zum Glück
    EmmyL

    EmmyL

    18. February 2015 um 17:34 Rezension zu "Herr Eichhorn weiß den Weg zum Glück" von Sebastian Meschenmoser

    Als Herr Eichhorn eines Morgens erwacht ist alles anders. Überall zeigt sich erstes Grün, die Blumen blühen, die Insekten summen und die Sonne erwärmt den Tag. Während Herr Eichhorn und der Igel noch mit verknittertem Fell, verschlafen in die Sonne blinzeln, springt ihr Freund der Bär enthusiastisch aus seiner Höhle. Es ist endlich Frühling. Diese Erkenntnis schlägt wie ein Blitz in Herrn Eichhorn ein, aufgeregt und hyperaktiv rast er durch den Wald. Nur der Igel lässt sich davon nicht anstecken. Er hat noch nicht einmal Appetit. ...

    Mehr
  • Nicht nur Herr Eichhorn wartet auf den ersten Schnee

    Herr Eichhorn und der erste Schnee
    The iron butterfly

    The iron butterfly

    23. January 2014 um 19:26 Rezension zu "Herr Eichhorn und der erste Schnee" von Sebastian Meschenmoser

    Herr Eichhorn will in diesem Jahr den Winter nicht verschlafen, er will unbedingt einmal den Winter erleben. So wartet er auf den ersten Schnee. Gar nicht so leicht, wenn man ordentlich müde ist vom Vorräte anlegen und dem Alltag als Eichhorn an sich. Aber Herr Eichhorn wartet geduldig und ausdauernd. Als der Schlaf ihn zu übermannen droht, bekämpft er die Müdigkeit mit viel Bewegung und dem dementsprechenden Geraschel. Der Igel findet bei diesem Getöse vor seinem Blätterhaufen keine echte Ruhe und beschließt dem Nachbarn ...

    Mehr
  • weitere