Sebastian Niedlich

 4.2 Sterne bei 409 Bewertungen
Sebastian Niedlich

Lebenslauf von Sebastian Niedlich

Sebastian Niedlich, geboren 1975 in Berlin-Spandau, hat schon als Kind Comics geschrieben und gezeichnet und mal eine Eins in einem Deutschaufsatz bekommen, in welchem er eine eigene Geschichte schreiben sollte. (Darin fliegt Superman gegen eine Wand. Soweit zur Originalität.) Später hat er dann Drehbücher geschrieben, bevor er auf Romane umgestiegen ist. In seiner Freizeit interessiert er sich für Fotografie, Hieroglyphen und Filme. Und er tendiert dazu, bei Online-Lebensläufen von sich in der dritten Person zu sprechen. "Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens" ist sein Debütroman. Alle Geschichten sind auch bei Audible als Hörbuch erschienen.

Neue Bücher

Der Tod ist schwer zu überleben
Erscheint am 03.11.2018 als E-Book bei dotbooks Verlag.

Alle Bücher von Sebastian Niedlich

Sebastian NiedlichDer Tod und andere Höhepunkte meines Lebens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens
Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens
 (265)
Erschienen am 01.03.2015
Sebastian NiedlichUnd Gott sprach - Es werde Jonas
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Und Gott sprach - Es werde Jonas
Und Gott sprach - Es werde Jonas
 (50)
Erschienen am 01.09.2015
Sebastian NiedlichDicker Teufel umständehalber in liebevolle Hände abzugeben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dicker Teufel umständehalber in liebevolle Hände abzugeben
Sebastian NiedlichDas Ende der Welt ist auch nicht mehr das, was es mal war
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Ende der Welt ist auch nicht mehr das, was es mal war
Sebastian NiedlichAm Ende der Welt gibt es Kaffee und Kuchen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Am Ende der Welt gibt es Kaffee und Kuchen
Am Ende der Welt gibt es Kaffee und Kuchen
 (14)
Erschienen am 01.04.2017
Sebastian NiedlichEin Gott, drei Könige und zwei Milliarden Verrückte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Gott, drei Könige und zwei Milliarden Verrückte
Sebastian NiedlichDer Tod ist schwer zu überleben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Tod ist schwer zu überleben
Der Tod ist schwer zu überleben
 (0)
Erschienen am 03.11.2018
Sebastian NiedlichDer Tod und andere Höhepunkte meines Lebens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens
Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens
 (35)
Erschienen am 14.01.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Sebastian Niedlich

Neu
J

Rezension zu "Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens" von Sebastian Niedlich

Toller Roman, der einen auch nachdenken lässt
Jomarnavor 2 Monaten

Es ist ein toller Roman, der einen aber auch selbst über den Tod nachdenken lässt. Martin erzählt von seiner Lebensgeschichte, in welcher er Tod kennenlernt. Da er den Tod als Einziger sehen kann, besucht dieser ihn immer wieder und die beiden werden Freunde. Diese Freundschaft durchlebt Höhen und Tiefen. Die Beiden geraten immer wieder wegen dem Thema Tod aneinander. Martin möchte den Tod von so vielen Menschen wie möglich verhindern und versucht als angehender Arzt so viele wie möglich zu retten, bevor Tod sie bzw. ihre Schmetterlinge (das Leben) mitnehmen kann. Toll finde ich die zeitlichen Geschehnisse in der Geschichte, welche man auch selbst erlebt hat, wie z.B. der Mauerfall, das Attentat vom 11. September und auch Filme und Musik die gerade aktuell waren. Beim Lesen habe ich alle möglichen Emotionen durchlebt. Ich habe mitgefiebert, gelacht, gehofft, den Kopf geschüttelt, mich gefreut, war entsetzt, wütend, glücklich, überrascht und ich habe auch geweint. Es macht Spaß das Buch zu lesen und ich denke, es war nicht das letzte Buch von Sebastian Niedlich, das ich gelesen habe.

Kommentieren0
0
Teilen
AdelheidSs avatar

Rezension zu "Das Ende der Welt ist auch nicht mehr das, was es mal war" von Sebastian Niedlich

Witzig und zum grübeln.
AdelheidSvor 5 Monaten

Sebastian Niedlich hat in diesem Buch 3 Gedichte und 2 Geschichten verpackt, die das "Ende der Welt" zum Thema haben in unterschiedlichen Auslegungsvariationen. Von den Apokalyptischen Reitern über Liebeskummer, das Los des Einhorn zum Intergalaktischen Diplomatentreffen auf der Erde kann sich der oder die LeserIn nicht nur zum lachen bringen lassen, sondern ist auch zum nachdenken angeregt.

Zum Cover: Es ist ein unverkennbares Sebastian Niedlich Cover die mich optisch immer wieder ansprechen. Einfach toll gemacht.

Meine Meinung zu den Storys: Die beiden Geschichten könnten unterschiedlicher nicht sein. Beide haben ihren ganz eigenen Flair. Die erste Geschichte hat zwar viel Witz, hat aber das Hauptaugenmerk auf dem grüblerischen gelegt während die 2. Story den Witz vor den Sinn stellt. Die Gedichte sind ebenfalls witzig, wenngleich auch keine Meisterwerke. Sie sind angelegt als ob sie sich reimen sollten, tun es dann aber nicht immer und überall. Solche Gedichte leben von der Betonung vom zuhören und leider nicht vom lesen. 

Fazit: Alles in allem wieder ein äußerst witziges Buch von Sebastian Niedlich, der das Thema Religion und Weltuntergang ja sehr zu lieben scheint. 

Kommentieren0
38
Teilen
Ms_Violins avatar

Rezension zu "Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens" von Sebastian Niedlich

Die Erwartungen waren wohl zu hoch
Ms_Violinvor 5 Monaten

Der achtjährige Martin lernt am Totenbett seiner Oma den Tod kennen. Dieser ist zunächst zwar überrascht, dass ein Sterblicher ihn sehen kann, versucht aber bald darauf eine Freundschaft zu dem Jungen aufzubauen und glaubt, dass Martin dazu ausersehen ist, irgendwann einmal - genauer: nach seinem Tod - seinen Job zu übernehmen.

Eine Vorstellung, die Martin so gar nicht teilen möchte.


Das Buch konnte mich leider gar nicht überzeugen. Dem Titel und Klappentext nach hatte ich viel mehr schwarzen Humor erwartet, wurde jedoch ziemlich enttäuscht. 

Martin beim Aufwachsen zu verfolgen bietet zwar dank Tods Einmischung immer mal wieder leicht skurrile Momente, aber so richtig konnte bei mir der Funke nicht überspringen.


Im Gegenteil war ich ab einem bestimmten Zeitpunkt von Martin hauptsächlich genervt. Er gibt nämlich Tod die Schuld daran, dass die Menschen sterben müssen und während Tod ihm immer wieder erklärt, dass er nur die Seelen abholt, sonst aber keinerlei Einfluss auf das Ableben der Menschen hat, hört Martin ihm dabei nie wirklich zu bzw. glaubt ihm nicht, sodass viele ihrer Gespräche/Streitereien sich im Kreis zu drehen scheinen. 


Fazit: Die Geschichte  und die Charaktere entwickeln sich nur langsam und treten lange Zeit ziemlich auf der Stelle. Dazu kommt, dass ich mir ausgehend von Titel und Klappentext mehr erhofft hatte, als ich dann tatsächlich bekommen habe. Für mich alles in allem also leider eine ziemliche Enttäuschung.

Kommentieren0
38
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
SebastianNiedlichs avatar

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

 

angeblich liegt in der Kürze die Würze – und als Autor finde ich es manchmal tatsächlich anspruchsvoller, eine humorvolle KURZgeschichte zu schreiben als einen ganzen Roman. Der Herausforderung stelle ich mich gerne, und darum habe ich in den letzten Jahren einige Erzählbände veröffentlicht.

 

Diese sind nun auch in gesammelter Form unter dem Titel „Am Ende der Welt gibt es Kaffee und Kuchen“ erschienen. Es gibt darin unter anderem ein Wiedersehen mit dem Tod und Martin aus „Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens“, auch Gott aus „Und Gott sprach: Es werde Jonas“ hat einen Starauftritt. Außerdem erzähle ich vom sprichwörtlichen Ende der Welt und lasse euch hautnah bei einer anstehenden Alien-Invasion dabei sein. Und wem das alles noch nicht schräg genug ist, der kann in diesem Buch herausfinden, wie es sich anhört, wenn ich dichterisch auf den Spuren von Wilhelm Busch wandle – und mich dabei unter anderem der Frage widme, ob das letzte Einhorn auf der Arche Noah war …

 

Wenn ihr Lust habt, euch von mir zum Schmunzeln und Lachen bringen zu lassen, dann bewerbt euch jetzt für diese Leserunde – dotbooks stellt 10 eBooks zur Verfügung und ich freue mich auf eure Kommentare und Meinungen!

 

Wenn ihr mitmachen und eines der Freiexemplare gewinnen wollt, antwortet einfach auf folgende Frage: "Was wäre für euch das merkwürdigste Ende der Welt?"

 

Bewerbt euch bis zum 1. März. Wenn es mehr Interessenten als Freiexemplare gibt, entscheidet das Los. Ich drücke euch die Daumen!

 

Viele Grüße,
euer Sebastian Niedlich



*****************************************************************

Teilnahmebedingungen des dotbooks-Verlags:

Nach Erhalt deines kostenlosen Exemplars verpflichtest du dich, aktiv an der Leserunde teilzunehmen, insbesondere an den einzelnen Leseabschnitten und der abschließenden Rezension.

Deine Rezension veröffentlichst du bitte auch auf Amazon, Thalia und ähnlichen Verkaufsplattformen.

SebastianNiedlichs avatar
Letzter Beitrag von  SebastianNiedlichvor 7 Monaten
Vielen Dank! :-)
Zur Leserunde
SebastianNiedlichs avatar

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

im Oktober ist mein Roman "Dicker Teufel umständehalber in liebevolle Hände abzugeben" erschienen – Zeit für eine neue Leserunde! Aus diesem Grund hat mir die Verlag ein paar Belegexemplare zur Verfügung gestellt: Zu gewinnen gibt es 5 eBooks und 5 gedruckte Bücher.

Und um was geht es eigentlich in dem Buch?
Bei Gott in Ungnade gefallen, weil Mephy einst versuchte, einen himmlischen Betriebsrat zu gründen, wurde der Fürst der Finsternis strafversetzt und kümmert sich seitdem um das ordnungsgemäße und formvollendete Quälen der verdammten Seelen. Trotz Schwefelduft und Überstunden ist Mephy hochmotiviert bei der Sache, doch so langsam wird ihm klar, dass es im Leben noch etwas anderes geben muss als immer nur Arbeit. Eine Frau muss her, und zwar schnell!

Mephy bekommt von seinem Chef 66 Tage Sonderurlaub in irdischen Gefilden, um eine schöne Sterbliche zu finden. Dort angekommen, merkt er schnell, dass Partnersuche inzwischen die Hölle auf Erden ist …

Ich freue mich sehr, wenn ihr Lust habt, mein neues eBook bei dieser Leserunde kennenzulernen. Wenn ihr mitmachen und eines der Belegexemplare gewinnen wollt, antwortet einfach auf folgende Frage: "Was war das Merkwürdigste, was dir je bei einem Date passiert ist?"

Bewerbt euch bis zum 26. Oktober. Wenn es mehr Interessenten als Freiexemplare gibt, entscheidet das Los. Ich drücke euch die Daumen und wünsche allen viel Spaß mit dieser Leserunde! Natürlich würde ich mich im Anschluss sehr über eine Rezension freuen.


Viele Grüße,
euer Sebastian Niedlich

Zur Leserunde
hallolisas avatar

Fragefreitag mit Sebastian Niedlich

Letztes Jahr habt ihr ihn mit dem Leserpreis 2016 in der Kategorie "Bester Buchtitel" ausgezeichnet und heute steht er für eure Fragen bereit: Sebastian Niedlich. Auf herrlich komische Weise schreibt er über ernste Themen wie den Tod, Gott und das Ende der Welt - kombiniert mit einer großen Portion Ironie.

Interessiert es dich, wie Sebastian Niedlich auf seine Ideen kommt und wie die Bücher entstanden sind? Dann stelle dem Autor im Rahmen dieses Fragefreitags einfach deine Fragen zu "Das Ende der Welt ist auch nicht mehr das, was es mal war" und seinen anderen Werken!

Mehr über das Buch:
Comedy der Meisterklasse: „Das Ende der Welt ist auch nicht mehr, was es mal war“ von Bestsellerautor Sebastian Niedlich als eBook bei dotbooks. Mit Humor ist alles leichter – selbst dann, wenn man in einem Restaurant landet, in dem auch das Jüngste Gericht serviert wird. Oder wenn man den schrecklichsten Liebeskummer aller Zeiten hat. Oder man ein klitzekleines bisschen daran schuld sein könnte, dass die Erde von galaktischen Angreifern in die Luft gesprengt wird. Klingt verrückt? Ist es auch! Und das Einhorn, das beim Ende der Welt eine durchaus tragende Rolle spielt, haben wir bisher noch nicht einmal erwähnt … Außerdem erstmals, exklusiv, erstaunlich: Niedlich dichtet! Und während sich Goethe und Wilhelm Busch vermutlich mit der Eleganz untoter Synchronschwimmer im Grab umdrehen, versprechen wir Ihnen beste Unterhaltung!

>> Hier findet Ihr weitere Bücher des Autors!

Mehr über den Autor:
Sebastian Niedlich, geboren 1975 in Berlin-Spandau, hat schon als Kind Comics geschrieben und gezeichnet und mal eine Eins in einem Deutschaufsatz bekommen, in welchem er eine eigene Geschichte schreiben sollte. (Darin fliegt Superman gegen eine Wand. Soweit zur Originalität.) Später hat er dann Drehbücher geschrieben, bevor er auf Romane umgestiegen ist. In seiner Freizeit interessiert er sich für Fotografie, Hieroglyphen und Filme. Und er tendiert dazu, bei Online-Lebensläufen von sich in der dritten Person zu sprechen. "Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens" ist sein Debütroman. Eine Sammlung von zwei Kurzgeschichten mit den Protagonisten seines Debütromans erschien im April 2014 und heißt "Der Tod, der Hase, die Unsinkbare und ich". Im September 2015 erschien sein Buch "Und Gott sprach: Es werde Jonas!" als E-Book im dotbooks Verlag und als Printausgabe im Schwarzkopf Verlag. Im Dezember 2014 erschein "Ein Gott, drei Könige und zwei Milliarden Verrückte", zwei Kurzgeschichten, als E-Book bei dotbooks. Alle Geschichten sind auch bei Audible als Hörbuch erschienen.

Gemeinsam mit dotbooks vergeben wir unter allen Fragestellern 10 Bücher von Sebastian Niedlich - welche das sind, könnt ihr selbst aussuchen. Stellt dem Autor einfach am 10.02.2017 direkt unter diesem Beitrag eure Fragen zu den Büchern oder über sein Leben und Schreiben und erwähnt, welches Buch von ihm ihr gerne gewinnen würdet.

Ich wünsche euch viel Spaß und Glück!
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Sebastian Niedlich wurde am 01. Mai 1975 in Berlin (Deutschland) geboren.

Sebastian Niedlich im Netz:

Community-Statistik

in 543 Bibliotheken

auf 153 Wunschlisten

von 13 Lesern aktuell gelesen

von 16 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks