Sebastian Niedlich Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 6 Rezensionen
(11)
(8)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens“ von Sebastian Niedlich

Freunde sind was Wunderbares. Und manchmal findet man sie an den ungewöhnlichsten Orten. Wie z.B. Martin, der am Sterbebett seiner Großmutter auf den leibhaftigen Tod trifft. Der ist begeistert, dass ihn endlich jemand sehen und hören kann. Für den Tod ihn steht fest: Martin und er sind dazu bestimmt, beste Freunde zu werden. Und auch Martin gewöhnt sich im Laufe der Zeit an die Anwesenheit des Todes. Doch als er sich verliebt, muss er sich eine entscheidende Frage stellen: Macht es überhaupt Sinn zu leben, zu lieben und nach dem Glück zu suchen, wenn am Ende doch immer der Tod wartet?

Kurzweiliges Hörvergnügen

— mysticcat
mysticcat

Tolle Geschichte, schöner Humor

— buechermaus88
buechermaus88

Mir hat der Humor gänzlich gefehlt. Ich fand es sehr langweilig erzählt und bin ständig eingeschlafen. Abgebrochen.

— zazzles
zazzles

Hörenswert!

— Kandida
Kandida

Stöbern in Humor

Ich war jung und hatte das Geld

Das Buch versucht witzig zu sein, ist es aber nicht. Absolut langweilig!

buecherjase

Pommes! Porno! Popstar!

So absurd, dass es wieder witzig ist.

TJsMUM

Crazy America

Einfach nur toll! Lustig, faszinierend und schockierend zugleich...

Geschichtensammlerin

Ich schenk dir die Hölle auf Erden

Mal wieder ein köstlicher Roman!

Julchen77

Der Letzte macht den Mund zu

Sarkastisches Gemeckere über First World Problems. Kurzweilige Essay-Sammlung mit Anekdoten des witzigen YouTubers.

Ping

Besser als Bus fahren

Unterhaltsam und amüsant , tut ganz gut mal zwischendurch.

Rees

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurzweiliges Hörvergnügen

    Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens
    mysticcat

    mysticcat

    18. June 2017 um 19:06

    "Der Tod und andere Höhepunkte mienes Lebens" von Sebastian Niedlich ist im Jänner 2016 im LübbeAudio Verlag erschienen. Die Geschichte wird von Matthias Keller gelesen. Ich bin schon lange auf dieses Hörbuch aufmerksam geworden und war daher froh, als es mir endlich in die Hände gefallen ist - die Vorfreude sollte sich bewahrheiten. Für alle, die noch nichts darüber gehört haben, hier eine kurzeINHALTSANGABE:Martin findet am Sterbebett seiner Großmutter einen neuen Freund, der sich darüber wundert, dass Martin ihn sehen kann. Ohne es zu wissen hat sich Martin mit dem Tod angefreundet - der wenig gefallen daran findet, sich mit einem Startreckfan in Martins Alter abzugeben, der kein Interesse daran hat, die wesentlichen philosophischen Fragen zu diskutieren. Also beginnen sie, miteinander Schach zu spielen. Und Martin wird älter, und entdeckt seltsame Fähigkeiten an sich und setzt sich mit den philosophischen Fragen auseinander - den persönlichen Sinn des Lebens.MEINE MEINUNG:Das Thema selbst ist keine leichte Kost, daher umso schöner, wie humorvoll Sebastian Niedlich an dieses Thema heran geht. Der Tod wird einem so richtig sympathisch - oder wer könnte dem "Obladi-Oblada"-pfeifenden Schmetterlingsfänger böse gegenüber stehen? Vor allem, wo er nur da ist, um die Seele in Form eines Schmetterlings einzufangen (diese Idee finde ich übrigens großartig).Martin als Protagonist mag ich auch vom Fleck weg. Er führt das "ganz normale" Underdogdasein während seiner Schulzeit und verliert innerhalb kürzester Zeit sowohl seine Oma wie auch seinen besten Freund. So nahe er dem Tod auch steht, so stark ist sein Bestreben, Leben zu bewahren. Die Dialoge zwischen Sebastian und Tod sind kurzweilig, und auch die Episoden aus seinem Leben sind unterhaltsam. Ich habe mitgelacht, mitgelitten und mitgetrauert - die ganze Story hat mich mitgerissen.FAZIT: Tolle Handlung, super Charaktere und großartig gelesen - ich konnte das Hörbuch kaum zur Seite legen - TOP!

    Mehr
  • Unterhaltsames Hörbuch

    Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens
    buechermaus88

    buechermaus88

    05. March 2017 um 13:28

    Das Cover:Lustig. Und nachdem man den Inhalt kennt, weiß man auch, dass der Tod die Schmetterlinge aka Seelen einfängt, die aus Toten herausfliegen. Und Kegeln ist ein toller Zeitvertreib mit dem Tod.Der Inhalt:Martin hat ein ungewöhnliches Erlebnis am Sterbebett seiner Oma. Er kann als einziger den „Tod“ sehen, der direkt neben seiner Oma steht und darauf wartet, dass sie ihren letzten Atemzug macht. Er freundet sich mit dem Tod an, der ihn als Nachfolger möchte. Bis ins Erwachsenenalter begreift Martin das aber noch nicht. Erst als er Fähigkeiten entwickelt, wie zum Beispiel die Todesart von Menschen vorauszusehen, begreift er, dass er sein Nachfolger werden soll. Doch ist er dazu bereit?Meine Meinung:Ein absolut unterhaltsamer Roman. Nur die Vorstellung, dass der Tod vermenschlicht wird und Martin mit ihm befreundet ist, fand ich persönlich schon sehr interessant. Schon bald habe ich mich in Martin hineinversetzt und überlegte, wie ich reagieren würde, was ich tun würde, wenn ich sehen könnte, auf welche Art Menschen, die ich kenne, zu Tode kommen würden. Es ist wirklich seltsam. Und gleichzeitig hatte ich das Gefühl, dass diese Vorstellung vom Tod, gar nicht so schlimm ist. Der Tod kommt als Freund. Und oft als Erlösung. Und man kann ihn nicht verhindern, aber Martin versucht es.Der Tod als Charakter war sehr interessant. Ich finde, dass er sich im Roman manchmal wie ein Kind verhält, dem man selbst erstmal etwas beibringen oder erklären muss. Zum Beispiel was Gefühle sind und wann sie nützlich sein können. Und was Freundschaft ist. Andererseits scheint er so viel mehr vom Leben und insbesondere seinem Ende zu wissen.Martin ist ein ganz normaler kleiner Junge, den wir bis ins Erwachsenenalter begleiten. Ich finde genau das zeichnet ihn aus: Er ist wie du und ich und somit könnten auch wir mit dem Tod befreundet sein und die Fähigkeiten haben. Zu seinen Fähigkeiten gehört unter anderem das Teleportieren, was ich echt cool finde.Mein Fazit:Ich hatte richtig Spaß bei diesem Hörbuch und es hat mich teilweise auch zum Nachdenken angeregt, aber nicht auf eine bedrückende Art und Weise. Noch kurz zum Sprecher: Es ist toll ihm zuzuhören und er ist sehr authentisch.

    Mehr
  • Amüsant und dennoch ernsthaft

    Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens
    Idefix040410

    Idefix040410

    27. February 2016 um 16:54

    „Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens“ von Sebastian Niedlich ist mein bislang 2. Hörbuch gewesen und bestimmt nicht mein letztes. Das Cover hatte mich neugierig gemacht, sah der Tod doch hier ziemlich lustig aus mit seinem Zipfelmützenkostüm und dem Kecher in der Hand, mit der er die Schmetterlinge einzufangen versucht. Erzählt wird die Geschichte von Martin, einem siebenjährigen Jungen, der am Sterbebett seiner Oma als einziger Mensch den Tod sehen und mit ihm reden kann. Ab diesem Zeitpunkt wird der Tod sein mehr oder wenig ständiger Begleiter, obwohl dies Martin sich mehrfach dagegen sträubt, denn er merkt schnell, wenn Tod erscheint, gibt es meist in seinem Umfeld auch einen Todesfall. Und somit ist Martin gezwungen, sich auch mit dem Thema Leben und Tod intensiver auseinander zu setzen, als ihm vielleicht lieb ist. Man begleitet Martin im Hörbuch sein halbes Leben lang, bekommt Höhen und Tiefen mit, seine erste Liebe und seine berufliche Laufbahn und ich fühlte mich herrlich in meine Vergangenheit versetzt mit den 80-er Jahren, der Wende und Wiedervereinigung. Da kam mir vieles nur zu bekannt vor. Seine geschichtliche Entwicklung ist eigentlich die eines normalen Kindes zum Mann und macht es nur besonders durch die Begegnungen mit Tod, durch den allerdings auch sein Lebenslauf beeinflusst wird. Auch entwickelt Martin seltsame Fähigkeiten, die darauf hinauslaufen, dass Tod wohl doch mehr mit ihm vorhat als Martin nur als Freund an seiner Seite zu haben. So ein Leben als Tod kann nämlich ganz schön einsam sein. Das Hörbuch wird von Matthias Keller erzählt. Das gelang ihm meines Erachtens auch ganz gut, an manchen Stellen fand ich die Stimme von Tod etwas unangebracht monoton, da der ein oder andere Scherz von ihm hier dadurch etwas unter ging. Leider handelte es sich bei dem Hörbuch um eine gekürzte Fassung und das merkte man auch an einigen Stellen. So unterhaltsam und amüsant die Geschichte hier vorgetragen wurde, hatte sie dennoch auch ernste Hintergründe und diese Mischung fand ich im Hörbuch sehr gut gelungen. Wer weiß denn wirklich, was mit uns und unserer Seele nach dem Tod passiert? Hier gab es im Hörbuch nicht nur bezogen auf den Tod, sondern auch auf die Entstehung des Lebens, eine für mich sehr schöne bildliche Vorstellung und meine Gedanken hingen der Geschichte so manches mal noch nach. Das Ende hat mich dann sehr überrascht, denn im Hörbuch ist der Beginn der Anfang vom Ende und man glaubt so das ganze Hörbuch hindurch, den Schluss zu kennen. Insgesamt fand ich das Hörbuch sehr unterhaltsam, teils amüsant, teils ernsthaft und vergebe hier 4 Sterne.

    Mehr
  • Unterhaltsame, amüsante Geschichte mit ernsten und ernsthaften Untertönen

    Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens
    Spatzi79

    Spatzi79

    24. February 2016 um 14:06

    Martin ist 7 Jahre alt, als seine Oma stirbt. An ihrem Totenbett begegnet er einem Mann, den sonst anscheinend keiner sieht: der Tod! Dieser wirkt auf den Jungen keineswegs furchteinflößend, sie unterhalten sich und der Tod freut sich, endlich mal auf einen Menschen zu treffen, der ihn wahrnimmt und mit dem er reden kann. In den nächsten Jahren taucht er immer wieder in Martins Leben auf und es entsteht eine sonderbare Freundschaft. Martin verändert sich durch diese Bekanntschaft, erst ganz unauffällig, doch nach und nach entwickelt er besondere Fähigkeiten, die er durchaus genießt und gerne nutzt. Doch Martin hadert auch immer wieder mit seinem ungewöhnlichen Freund, kann vieles nicht verstehen, beziehungsweise will er manches einfach nicht akzeptieren und so kommt es durchaus auch zum Streit zwischen den beiden. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört. Matthias Keller liest die Geschichte wunderbar und gibt beiden Hauptrollen eine passende Stimme. Die Audio CD Version ist eine gekürzte Fassung, was man leider auch immer wieder merkt, wenn plötzlich auf Ereignisse Bezug genommen wird, die überhaupt nicht vorgekommen und offensichtlich dem Rotstift zum Opfer gefallen sind. Abgesehen davon hat mir die Geschichte sehr gut gefallen und großen Spaß gemacht. Es geht sowohl um die großen philosophischen Fragen von Leben und Tod, von Vorherbestimmung und Eigeninitiative als auch einfach um die Erinnerungen an die Zeit der 80er Jahre, die mich immer wieder zum Schmunzeln brachten. Nach dem Prolog denkt man, man weiß schon, wie es am Ende ausgeht – der Schluss war für mich dann doch überraschend! Insgesamt eine unterhaltsame, amüsante Geschichte mit ernsten und ernsthaften Untertönen, der zuzuhören mir großen Spaß gemacht hat!

    Mehr
  • Den Tod einmal anders erleben

    Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens
    Kandida

    Kandida

    12. February 2016 um 17:22

    Der 7jährige Martin trifft am Sterbebett seiner Oma den Tod. Dieser ist erstaunt, dass das Kind ihn sehen kann. Es entwickelt sich eine Freundschaft. Der Tod besucht Martin immer wieder, begleitet ihn durch Kindheit, Jugend bis ins Erwachsenenalter , buchstäblich bis zum Tod. Im Laufe der Zeit wird klar, dass Martin Tods Nachfolger werden soll. Immer wieder mischt sich Tod in Martins Leben ein, versucht zu verhindern, dass dieser Freunde findet. Immer vor dem Hintergrund, ihn schützen zu wollen. Martin entwickelt Stück für Stück Fähigkeiten, die Tod eigen sind. Er muss lernen, mit diesen umzugehen oder diese zu akzeptieren. Wird Tod Recht behalten, sollte Martin sein Leben drauf einstellen, dass er mit seinem Ableben der Nachfolger Tods wird? Eine Geschichte, die uns auf teilweise witzige, teilweise traurige Weise unsere Endlichkeit bewusst macht, dabei aber nicht taktlos daherkommt. Mich hat das Buch zum Nachdenken gebracht, aber auch zum Lachen und manchmal musste ich auch schlucken. War das Hörbuch anfangs witzig, so dass ich manchmal dachte, wo führt uns der Weg hin, wurde die Geschichte meiner Meinung nach immer runder. Martin und auch der Tod entwickeln sich deutlich. Und so passt es auch gut, dass der Tod abschließend sagst, nicht nur Martin habe von ihm gelernt, nein, auch der Tod habe von Martin gelernt. Der Humor bleibt der Geschichte dabei erhalten, tritt aber etwas in den Hintergrund, was auch ganz gut ist. Leider sind teilweise die Kürzungen des Hörbuchs zum Buch spürbar, so dass ich denke, ich werde das gedruckte Buch auf jeden Fall ebenfalls lesen. Auch um zu sehen, ob das Buch gelesen eine andere Wirkung auf mich hat, als gehört. Der Sprecher, Matthias Keller hat mir sehr gut gefallen, obwohl in einigen, vielleicht schnelleren Dialogen Martin/Tod, nicht ganz klar ersichtlich war, wer gerade sprach. Dies wurde aber tatsächlich mit jeder CD besser.

    Mehr
  • Sebastian Niedlich

    Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens
    SABO

    SABO

    10. February 2016 um 15:32

    Sebastian Niedlich - Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens Erschienen bei: Lübbe Audio Berlin Der kleine Martin wird im Krankenhaus Zeuge, wie seine Oma stirbt, ausgerechnet in den 5 Minuten, die seine Eltern für ein Arztgespräch nutzen. Aus Omas Mund krabbelt ein Schmetterling und so ein großer schwarzgewandeter Kerl mit Kapuze, fängt mit einem Casher, die "Seele" der Großmutter ein. Martin sieht, was sonst keiner sehen kann und fragt: "Wer bist denn du?" Gevatter Tod ist gleichermaßen überrascht, wie entzückt, dass Martin ihn wahrnimmt. Dieser kleine Mann muss etwas ganz besonderes sein, seit 500 Jahren ist er unsichtbar. Endlich hat der Tod jemanden mit dem er reden kann und über die Jahre hinweg, werden sie Freunde. Martin ist ein Spätzünder, aber irgendwann kommt sie doch, die erste Liebe. Anja, seine Angebetete spielt leider in einer anderen Liga, so nutzt Conny ihre Chance auf "Defloration". Seltsamerweise wird dies, vom plötzlich auftauchenden Tod verhindert, da Martin keinen Zuschauer will, muss er Conny "enttäuschen", zwangsläufig.. Irgendwann stellt Martin fest, dass er eine visionäre Gabe hat, er sieht Fragmente der Zukunft. Die Erkenntnis trifft ihn, wie ein Schlag, er kann das Ableben der Menschen voraussagen. Tod, der sich inzwischen Thanatos nennen lässt, färbt auf ihn ab. Die Freundschaft vertieft sich, die beiden spielen Schach, gehen ins Kino und essen Chips und Eiskonfekt. Thanatos macht mit Martin spektakuläre Ausflüge: Sonnenuntergang am Südseestrand, Falafel in Indien und Bowling in Moskau. Martin hat keine Lust, ein wandelndes Todes-Orakel zu sein und da eröffnet ihm Thanatos etwas Unfassbares. Martin soll sein Nachfolger werden. Vom DLRG bis zum Medizinstudium, Martin will den Menschen das Leben retten und sie nicht ihrer finalen Bestimmung behändigen. Die wandlungsfähige Stimme von Matthias Keller erzählt von einem Universum des Todes und auch des Lebens. Spannend, schaurig und schwarzhumorig. Der Sarkasmus trägt zuweilen etwas dick auf, es ist nichts für Zartbesaitete. Menschen, denen der Tod, in Form von Familie und Freunde, schon zu nahe kam, gebe ich eine Warnung mit auf dem Weg: "Seid tough!" Die Zeit, durch die 6 CDs, war schnell um und voller "Nachgedanken" beende ich dieses Hörbuch. "Kann man dem Tod ein Schnippchen schlagen?"

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392