Sebastian Ringel

 5 Sterne bei 2 Bewertungen

Lebenslauf von Sebastian Ringel

Ringel, 1976 geboren, wuchs in der Oberlausitz auf. Heute lebt und arbeitet der Autor und Stadtführer in Leipzig. Im Jahr 2002 wurde sein erster Roman „Von der Monotonie des yeah, yeah, yeah“ veröffentlicht. 2004 erschienen mit dem Band „Mein Hund der Fisch“ die ersten Erzählungen und Gedichte. 2009 folgte der zweite Roman „5,8 Menschen“ und 2015, anlässlich des 1000-jährigen Leipziger Stadtjubiläums, mit „Die ganze Welt im Kleinen. Leipziger Geschichten aus 1000 Jahren“ eine Stadtgeschichte.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Glücksorte in Leipzig

 (1)
Neu erschienen am 02.03.2020 als Taschenbuch bei Droste Verlag.

Alle Bücher von Sebastian Ringel

Cover des Buches Von der Monotonie des yeah, yeah, yeah (ISBN:9783933753229)

Von der Monotonie des yeah, yeah, yeah

 (1)
Erschienen am 01.01.2002
Cover des Buches Glücksorte in Leipzig (ISBN:9783770020867)

Glücksorte in Leipzig

 (1)
Erschienen am 02.03.2020
Cover des Buches Die ganze Welt im Kleinen (ISBN:9783361006997)

Die ganze Welt im Kleinen

 (0)
Erschienen am 13.01.2015
Cover des Buches 5,8 Menschen (ISBN:9783938442814)

5,8 Menschen

 (0)
Erschienen am 25.03.2010
Cover des Buches Wie Leipzigs Innenstadt verschwunden ist (ISBN:9783948049003)

Wie Leipzigs Innenstadt verschwunden ist

 (0)
Erschienen am 03.12.2018
Cover des Buches Mein Hund der Fisch (ISBN:9783933753533)

Mein Hund der Fisch

 (0)
Erschienen am 01.03.2004
Cover des Buches Leipzig! One Thousand Years of History (ISBN:9783361007109)

Leipzig! One Thousand Years of History

 (0)
Erschienen am 13.01.2015

Neue Rezensionen zu Sebastian Ringel

Neu

Rezension zu "Glücksorte in Leipzig" von Sebastian Ringel

Ein etwas anderer Reiseführer
zauberblumevor 2 Monaten

Schon das Cover hat für mich Wiedererkennungswert. Dies ist nicht mein ersten "Glücksorte-Buch" das ich lese, die bisherigen haben mich immer total begeistert und mir hilfreiche Tipps gegeben. In "Glücksorte in Leipzig" aus dem Drosteverlag widmet sich der Autor Sebastian Ringel, der wenn er nicht gerade schreibt, Touristen durch seine Glückstadt führt, 80 besonderen Orten in Leipzig,
Ich finde ja die Aufmachung dieser Bücher einfach klasse. Jedem Glückort ist eine Doppelseite gewidmet. Eine Seite ist dem Glückort gewidmet. Hier bekommt man außerdem eine genaue Wegbeschreibung wie man an seinen Glücksort gelangt. Außerdem gibt es am Ende des Buches eine Glückskarte auf der alle Orte eingezeichnet sind, so daß man sich vorab schon ein genaues Bild machen und seine Route festlegen kann.
Aber nun zu den Glückorsten selber, hier gibt es eine bunte Mischung: man findet duftende Gärten, ein historisches Schwimmbad, viel Gastronomie. Da ich ja demnächst einige Tage in Leipzig verbringe habe ich mir einige Dinge herausgepikt, und zwar "Das Schmetterlingshaus und den Botanischen Garten", "Das Schillerhaus", "Das Mendelsohnhaus", um nur einige zu nennen. Gerne würde ich einen Cappuccino in der Kultur Apotheke genießen. Ich denke, Leipzig ist auf alle Fälle eine Reise wert und ich freue mich schon rieisg.
Gerne vergebe ich für diesen tollen Reiseführer 5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks