Tim Feuervogel: Das Geheimnis um mystic Shadow

von Sebastian Rink 
3,3 Sterne bei8 Bewertungen
Tim Feuervogel: Das Geheimnis um mystic Shadow
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (4):
T

Spannende Mystische Geschichte über drei Freunde, die Magischen Sachen auf den Grund gehen.

Kritisch (2):
Judith88s avatar

Ein gutes Grundgerüst für eine spannende Geschichte! Allerdings bedarf es noch Überarbeitung!

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Tim Feuervogel: Das Geheimnis um mystic Shadow"

Der 13-jährige Tim glaubte immer daran, genauso normal und langweilig, wie jeder andere in seinem Alter zu sein. Wie er feststellen musste, hatte er sich in diesem Punkt ziemlich enttäuscht.
Zusammen mit seinen besten Freunden deckt er nämlich immer mehr schockierende Geheimnisse seiner Eltern auf. Schließlich kommt es so weit, dass eine komplette Welt, auf seine Rettung hofft.
Und so wird es das spannendste, abenteuerlichste und gleichzeitig emotionalste Jahr in seinem bisherigen Leben.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07B296X4M
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:224 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:23.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    T
    Tobias_Gleichvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Spannende Mystische Geschichte über drei Freunde, die Magischen Sachen auf den Grund gehen.
    Spannend und Mystisch

    In dem Buch: "Tim Feuervogel - Das Geheimnis von Mystic Shadow" geht es um Tim Feuervogel und seine Freunde, Markus und Cassandra. Den Tim ist gerade mit seiner Mutter und seinem Vater nach New York gezogen, weil sein Vater dort einen neuen Lebensmittelladen eröffnet hat. Tim gefällt es überhaupt nicht nach New York um zuziehen aber was soll er schon dagegen machen. In der Schule findet er zum Glück schon am ersten seinen neuen Freund Markus, mit dem er über die seltsamen Sachen reden kann, die ihm gerade dauernd passieren. Auch Cassandra findet er in der Schule und schon entsteht eine enge Freundschaft zwischen den dreien. Da Tim so seltsame Sachen passieren und dann plötzlich noch seine Eltern verschwunden sind. Versuchen die Freunde den seltsamen magischen Sachen, die Tim passieren auf den Grund zu gehen und seine Eltern zu suchen.

    Ich finde die Geschichte ist echt spannend gemacht und der Schreibstil des Autors ist flüssig und gut geschrieben. Das Buch hat aber leider einige Fehler, die der Autor noch bearbeiten sollte was er auch gerade macht, wie er geschrieben hat. Danach hat das Buch dann hoffentlich keine komischen Szenen mehr die unglaubwürdig erscheinen werden.

    Ich würde das Buch Menschen empfehlen, die gerne Fantasybücher mit Kindern lesen und mal wieder gerne in eine Geschichte eintauchen wollen, die spannend und mysteriös ist.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    winniehexs avatar
    winniehexvor 6 Monaten
    Tim Feuervogel

    »Ihr seid unsere letzte Hoffnung«
    Mit diesem einfachen Satz verändert sich das Leben von Tim und seinen besten Freunden, das Abenteuer Ihres Lebens beginnt!
    Sie finden sich in einem ständigen Kampf, um Ihr Leben wieder. Um zu überleben bleibt ihnen nichts anderes übrig, als Regeln zu brechen und so hinter die Geheimnisse ihrer Eltern zu kommen. Sie müssen gute Menschenkenntnis beweisen und lernen mit Trauer und Verrat umzugehen.
    Das alles wird auf die Probe gestellt, als sie erfahren, das eine den Menschen verborgene Welt auf ihre Rettung hofft.
    So wird es das spannendste, abenteuerlichste und emotionalste Jahr in ihrem Leben. (Quelle: Amazon)

    Der Fantasy Roman von Sebastian Rink verspricht viele gute Ansätze. Eigentlich ist die Grundidee ganz in Ordnung, was mich gestört hat ist das die Handlung an sich zum Teil schnell erzählt ist und dadurch dann die Spannung etwas abfällt. Im Nachhinein kommt diese dann aber nur noch schwer hoch. Mir persönlich fiel es schwer den Protagonisten naher zu kommen, da Sie schon von einer Handlung Strang in den nächsten geflüchtet sind. Durch den Schreibstil, der einfach gehalten ist kommt man gut und schnell in die Geschichte rein, aber nach meiner Meinung ist das Buch was für Tennies.

    Deswegen würde ich hier 3, 5 von 5 Sternen geben.

     

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Daniel_Allertseders avatar
    Daniel_Allertsedervor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gutes Debüt mit Raum für Verbesserungen
    Ein gutes Debüt mit Raum für Verbesserungen

    Meine Meinung

     

    »Tim Feuervogel – Das Geheimnis von Mystic Shadow« ist Sebastian Rinks Debütroman – ein Fantasyroman über drei Freunde, die ihr persönliches kleines Abenteuer erleben.

     

    Es ist immer wieder schön zu sehen, wenn junge Menschen ihre kreativen Ideen in Romane und Texte umsetzen; es ist auch immer wieder schön zu lesen, was sich die Autoren alles ausgedacht und was sie kreiert haben. Bei Herrn Rinks Werk ist mir zu Beginn sofort der sehr jugendliche und leichte Schreibstil aufgefallen. Eine Sprachebene, die sich als Mischung aus Parataktischem und Hypotaktischem kultivierte, der Autor erzählt lockerleicht von Tim und startete mit einem sehr schönen Einleitungssatz, mit dem Umzug der Familie Feuervogel. Positiv überrascht war ich auch vom rasanten Verlauf der Geschichte, die direkt nach wenigen Seiten losging. Die Storyline war unterhaltsam, eine einfache Story mit natürlich Verbesserungsmöglichkeiten. Sie hat mich aber stetig unterhalten, und ich könnte mir bei diesem Werk auch gut einen zweiten Teil vorstellen.

        Selbstverständlich habe ich auch den Aspekt beachtet, dass die Geschichte, die ja die erste Veröffentlichte des Autors ist, noch Luft nach oben hat. Man hätte noch viel mehr darum konstruieren können, man hätte die Geschichte noch weiterspinnen und größer, komplexer machen können. Aber Autoren lernen mit der Zeit, von Geschichte zu Geschichte, von Buch zu Buch steigert man sich – ich spreche aus Erfahrung. Was mir aber einige Male aufgefallen war: Diese Geschichte spielt in Amerika, die Familie ist von Los Angeles nach New York gezogen, wie es direkt am Anfang hieß, und warum heißt die Familie dann »Feuervogel« und nicht – beispielsweise - »Firebird«, was in meinen Augen viel mystischer und interessanter klänge. Auch gibt es eine Lehrerin, die der Autor als Mrs. Phönix benannt hat. In Amerika aber gibt es keine Umlaute, somit wäre der Buchstabe »ö« in diesem Amerikanischen Namen sehr unnatürlich, und »Mrs. Phoenix« würde sich, genauso wie beim vorherigen Beispiel, besser anhören. Auch frage ich mich, warum der Deuteragonist »Markus« nicht mit dem Buchstaben – wie im amerikanischen üblich – mit »c« geschrieben wird. Diese Details sind mir während dem Lesen in den Sinn gekommen, diese sind mir aufgefallen, aber das sind Kleinigkeiten, die die Geschichte keinesfalls abwerten.

     

    Fazit

     

    Zusammenfassend darf ich Sebastian Rink loben. Ein schönes Debüt mit Potential für eine erweiterte Ausgabe oder einen zweiten Teil. Sprachlich einfach und jugendlich verfasst, die Storyline interessant und Figuren, die man gernhat.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Frank1s avatar
    Frank1vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Die durchaus brauchbare Handlungsidee dieser Urban Fantasy leidet an einer nicht gelungenen literarischen Umsetzung.
    Fremde Freunde

    Klappentext:

    »Ihr seid unsere letzte Hoffnung«

    Mit diesem einfachen Satz verändert sich das Leben von Tim und seinen besten Freunden, das Abenteuer Ihres Lebens beginnt!

    Sie finden sich in einem ständigen Kampf, um Ihr Leben wieder. Um zu überleben bleibt ihnen nichts anderes übrig, als Regeln zu brechen und so hinter die Geheimnisse ihrer Eltern zu kommen. Sie müssen gute Menschenkenntnis beweisen und lernen mit Trauer und Verrat umzugehen.

    Das alles wird auf die Probe gestellt, als sie erfahren, das eine den Menschen verborgene Welt auf ihre Rettung hofft.

    So wird es das spannendste, abenteuerlichste und emotionalste Jahr in ihrem Leben.


    Rezension:

    Tims Eltern ziehen mit ihm nach New York, wo er niemanden kennt. Mit Markus und Cassandra lernt er jedoch bald neue Freunde kennen. Eigenartigerweise verbieten ihm seine Eltern jedoch sofort und ohne einen Grund zu nennen jeden Kontakt mit Cassandra. Hinzukommt, dass Tim zufällig verdächtige Gespräche seiner Eltern belauscht, die diese abstreiten, als er sie damit konfrontiert. Bevor sie es sich versehen, werden Tim und seine Freunde mit nicht logisch erklärbaren Gefahren konfrontiert. Natürlich versuchen sie, die Hintergründe in Erfahrung zu bringen.

    Die Ausgangssituation zu Sebastian Rinks Urban-Fantasy-Abenteuer klingt interessant, wenn auch von den Grundvoraussetzungen nicht gänzlich neu. Leider kann die Umsetzung nicht wirklich überzeugen, da die Geschichte fast nur aus einer Aneinanderreihung kritischer Szenen besteht. Kaum lernt der Protagonist seine neuen Freunde kennen, sind sie auch schon engste Freunde. Ein wirkliches Kennenlernen findet nicht statt. Ähnlich verhält es sich mit der restlichen Handlung. So bleibt es dem Leser verwehrt, eine emotionale Beziehung zu Tim oder einer der anderen Personen aufzubauen oder deren Beweggründe auch nur wirklich zu verstehen. Viele Wendungen sind nicht nachvollziehbar. Dieses Buch kann somit nicht ganz überzeugen.


    Fazit:

    Die durchaus brauchbare Handlungsidee dieser Urban Fantasy leidet an einer nicht gelungenen literarischen Umsetzung.


    - Blick ins Buch -

    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

    Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    cecilyherondale9s avatar
    cecilyherondale9vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne Idee, die schön umgesetzt wurde, trotzdem bedarf es noch etwas Überarbeitung.
    Mystic shadow

    Ich rezensiere das Buch "Tim Feuervogel , das Geheimnis um Mystic shadow" von Sebastian Rink.

    Cover:
    Das Cover des Buches ist wunderschön und wirklich mystisch.

    Inhalt/Klappentext:
    Der 13-jährige Tim glaubte immer daran, genauso normal und langweilig, wie jeder andere in seinem Alter zu sein. Wie er feststellen musste, hatte er sich in diesem Punkt ziemlich enttäuscht.
    Zusammen mit seinen besten Freunden deckt er nämlich immer mehr schockierende Geheimnisse seiner Eltern auf. Schließlich kommt es so weit, dass eine komplette Welt, auf seine Rettung hofft.
    Und so wird es das spannendste, abenteuerlichste und gleichzeitig emotionalste Jahr in seinem bisherigen Leben.

    Schreibstil/Erzählstil:
    Obwohl immer aus der erzählerperspektive geschrieben wird, wechselt die Perspektive laufend.Mal ist man bei Markus und weiß was er denkt, schon geht es zu Tim weiter und so weiter. allerdings wird dies im Laufe des Buches immer besser. Den Erzählstil finde ich nicht sehr flüssig. Es geht immer von einer Handlung in die nächste ohne wirkliche Nebensächlichkeiten. Kaum hat Tim Markus kennengelernt, sind sie schon beste Freunde, die zusammen durch dick und dünn gehen. Das ging mir irgendwie zu schnell.

    Die Idee hinter dem Buch ist wirklich gut und hat viel Potenzial, dass nicht vollständig ausgeschöpft wird. Am anfang geht es mit der Handlung viel zu schnelll, das bessert sich aber zum Ende hin.
    ich vergebe 3 1/2 Sterne.

    Kommentieren0
    85
    Teilen
    KristinSchoellkopfs avatar
    KristinSchoellkopfvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ab in die Fantasy-Welt...
    4 Sterne


    Das Cover zu Sebastian Rinks Fantasy-Roman ist wahrlich magisch. Umso gespannter war ich, als ich die erste Seite des Romans aufschlug und mich in die Geschichte stürzte…


    „Tim Feuervogel“ ist eine Geschichte, die mich gut unterhalten und gleichzeitig zum Lächeln gebracht hat. Die Geschichte des jungen Tims, der sich in einer Welt wiederfindet, die er nie für möglich gehalten hätte, beginnt wie die ersten Jugendbücher, die ich je in den Händen halten durfte. Dieser Fantasy-Roman könnte einer der ersten sein, der junge Leser für das Genre begeistert – und sie nicht mehr loslässt. Einerseits folgt dieser Roman einigen Clichés, die einige Handlungsansätze per Definition sehr berechenbar machten, und doch glaube ich, dass ein jüngeres Publikum gerade von diesen begeistert werden könnte.


    Während Sebastian Rink liebenswerte und gleichzeitig faszinierende Charaktere schafft, gelingt es ihm, den Schreibstil an die Erzählung anzupassen. Fast schon vorsichtig beschreibt Sebastian das Geschehen und ich glaube, dass gerade deshalb die Verunsicherung im Teenager-Alter angesprochen wird, ohne das in der Literatur so breitgetretene Helden-Epos aufzunehmen. Denn was passiert, wenn sich jemand in ein Abenteuer stürzt, der mehr durch sein Leben stolpert, als es selbst in die Hand zu nehmen?


    „Tim Feuervogel“ ist ein ansprechender Fantasy-Roman, der sowohl Clichés in sich trägt, als auch Ideen, die besonders für ein jüngeres Publikum (ab ca. zwölf Jahren) von Faszination sein wird.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Judith88s avatar
    Judith88vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gutes Grundgerüst für eine spannende Geschichte! Allerdings bedarf es noch Überarbeitung!
    Kommentieren0
    Jessica_Dianas avatar
    Jessica_Dianavor 6 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    Zur Leserunde
    S

    Der Roman ist am 24.02.2018 erschienen. Es ist mein erster Roman, also auch meine erste Leserunde, deshalb bin ich schon gespannt, was nun kommt. Auf jeden Fall freue ich mich auf den Austausch.
    Mitmachen können natürlich alle, auch wenn man kein Freiexemplar gewonnen hat. 


    Ich habe den Roman im Selfpublishing auf Amazon veröffentlicht und er ist nur als Ebook im Epub Format erhältlich. Es handelt sich dabei um ein Jugend-Fantasy Buch. Aber ich setzte hier jetzt einfach mal den Klappentext ein:


    Der 13-jährige Tim glaubte immer daran, genauso normal und langweilig, wie jeder andere in seinem Alter zu sein. Wie er feststellen musste, hatte er sich in diesem Punkt ziemlich enttäuscht.
    Zusammen mit seinen besten Freunden deckt er nämlich immer mehr schockierende Geheimnisse seiner Eltern auf. Schließlich kommt es so weit, dass eine komplette Welt, auf seine Rettung hofft.
    Und so wird es das spannendste, abenteuerlichste und gleichzeitig emotionalste Jahr in seinem bisherigen Leben.



    Sei bei den Ersten, die mir bei diesem Buch folgen dabei!
    1. Schau dir das Cover an und schreibe (ohne lange nachzudenken) Assoziationen auf. Was geht dir spontan durch den Kopf? Das will ich wissen!
    2. Lies dir die Leseprobe auf Amazon (https://www.amazon.de/dp/B07B296X4M) durch und schildere mir deinen ersten Eindruck von meinem Roman

    Die Leserunde beginnt am 9. März, also vor dem Wochenende. Bewerbungen sind möglich bis zum 8. März, danach werden die Gewinner der Freiexemplare kontaktiert!
    T
    Letzter Beitrag von  Tobias_Gleichvor 5 Monaten
    Meine Rezension auf Amazon: www.amazon.de/review/create-review/ref=cm_cr_dp_mb_wr_but?ie=UTF8&channel=awUDPv3&asin=B07B296X4M# Meine Rezension auf Lovelybooks: ://www.lovelybooks.de/autor/Sebastian-Rink/Tim-Feuervogel-Das-Geheimnis-um-mystic-Shadow-1536477987-w/rezension/1550353895/
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks