Sebastian Schwinn Der Pfad des Phex

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Pfad des Phex“ von Sebastian Schwinn

Eine einsame Wanderin wird im Wald erschlagen, ein finsterer Baron folgt verbotenen Wegen, die KGIA spannt ihre Netze, und die Geister der Toten finden scheinbar keine Ruhe. Nur knapp kommt der junge Dieb Aljoscha mit dem Leben davon, als sich plötzlich die Ereignisse überschlagen. In der Adligen Sigune findet er eine unerwartete Verbündete, und gemeinsam versuchen sie, das komplizierte Intrigenspiel zu entwirren. Doch die riesige Kaiserstadt Gareth birgt so manches Rätsel, und mehr als ein Gegner webt seine Ränke im Verborgenen. Ein göttlicher Fingerzeig führt Freund wie Feind schließlich auf den geheimnisvollen Pfad des Phex. Noch ahnt keiner von ihnen, dass nicht alle die Prüfung meistern werden, welche der listige Gott ihnen auferlegt.

Stöbern in Fantasy

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Hübsche Illustrationen. Die Geschichte hilft vermutlich gut gegen Schlaflosigkeit ...

BWV-57

Nevernight - Die Prüfung

Für mich das beste Fantasy-Buchh des Jahres!

booklovii

Gwendys Wunschkasten

nette Geschichte für zwischendurch

Leseratz_8

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Die Idee ist super - an der Umsetzung kann man noch arbeiten.

Emmy29

Das Lied der Krähen

Überzeugt vor allem mit vielschichtigen Charakteren und einem fulminanten Showdown!

hidingbehindthecurtain

Blutsbande

Gut gelungener erster Auftakt. Ich konnte mich schwer entscheiden ob 3 oder 4 Sterne.

Ayumaus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leichte Kost für zwischendurch

    Der Pfad des Phex

    Danamor

    30. August 2017 um 20:00

    Ich möchte hier kurz auf meine Eindrücke eingehen. Vorweg, ich bin kein DSA Spieler/Experte, somit sind mir sicher Dinge entgangenen die die Spieler schlecht oder gut finden würden. Mir hat der Roman wirklich gut gefallen, er war unterhaltsam und leicht zu lesen, gut verständlich und ich hatte nicht das Gefühl etwas zu verpassen, nur weil ich mit dem Hintergrund nicht so vertraut bin. Am Ende des Buchs befindet sich auch ein Glossar der die wichtigsten Begriffe erklärt. Etwas vorhersehbar war die Geschichte allerdings schon, alles in allem haben mir aber die ganzen Verstrickungen und Verwicklungen ganz gut gefallen, nur über das Artefakt hätte ich schlussendlich etwas mehr erfahren wollen, gerade gegen Ende kam es mir so vor als hätte der Autor schnell zu einem Ende kommen wollen, da wäre sicher noch etwas mehr herauszuholen gewesen. Solide 4 von 5 Sternen von mir.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks